kachelmannwetter.com

Mercedes erheblich beschädigt - Zeugen gesucht

19.09.2019 / PM

Beverungen. Ein in der Straße Zum Stadtgraben abgestellter Mercedes ist am Montag, 16.09.2019, zwischen 16:00 Uhr und 17:40 Uhr, von einem unbekannten Täter erheblich beschädigt worden. Das Fahrzeug stand zur Tatzeit auf einem Parkplatz eines ehemaligen Getränkemarktes und wies an den Türen, der Fahrerseite, den vorderen Kotflügeln und der Beifahrertür Beschädigungen am Fahrzeuglack auf. Da derzeit nicht bekannt ist, wer für diese Sachbeschädigungen in Frage kommt, bittet die Polizei in Höxter, Tel. 05271-9620, um Zeugenhinweise. 


Zu schnell rein und zu schnell wieder raus

18.09.2019 / PM

Dalhausen. Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der B 241 am Ortseingang von Beverungen-Dalhausen fiel den kontrollierenden Beamten ein Verkehrsteilnehmer doppelt ins Auge. Der Autofahrer fuhr nicht nur mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in den Ort hinein, sondern kurz danach auch zu schnell wieder heraus.

 

Bei der Kontrolle am 13. September wurde mit dem eingesetzten Überwachungsfahrzeug die Geschwindigkeit in beide Fahrtrichtungen innerorts gemessen. Dabei wurde ein Pkw zunächst mit 82 km/h gemessen (Toleranz bereits abgezogen), als er in den Ort hineinfuhr. Etwa fünf Minuten später fuhr derselbe Fahrer wieder aus dem Ort heraus, diesmal mit festgestellten 75 km/h (einschließlich Toleranzabzug). In Summe erwarten den Fahrer voraussichtlich ein Bußgeld von insgesamt 260 Euro, drei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

 

Aufgrund von Beschwerden von Anwohnern hat der Verkehrsdienst der Polizei Höxter in den vergangenen Wochen mehrfach an der Oberen Hauptstraße (B 241) am Ortsausgang in Richtung Borgentreich die Geschwindigkeit überwacht. Von 4.611 insgesamt erfassten Fahrzeugen waren 913 zu schnell. Das sind rund 20 Prozent aller Fahrzeuge. Die höchste gemessene Geschwindigkeit an dieser Stelle betrug 97 km/h

„Champions“ und „Superchampions“ liefern sich heißes Duell bei 10. Drachenbootregatta in Beverungen

16.09.2019 / TKu

Beverungen Getrommel hat die Motivation erhöht: Bei der zehnten Beverunger Drachenbootregatta, dem sogenannten Dragon-Power-Cup, gingen 15 motivierte Teams an den Start auf der Weser zwischen Beverungen und Herstelle am vergangenen Samstag. Es wurde zur Anfeuerung auf den Booten getrommelt was das Zeug hält. Die Paddler gaben daraufhin alles, um ganz vorne in der Wertung eine Rolle zu spielen. Die meisten Teams starteten unter witzigen Namen wie „Crazy Rats“, „Lenze Blue Sharks“, „Odysseus Erben“, „Fabü Schnelle Welle“ oder aber „Irgend son Familiendings“, eine Gruppe, bestehend aus drei befreundeten Familien (Henke, Kronnenberg und Lippold). In mehreren Durchgängen galt es zunächst eine Kurzstrecke von 220 Metern Weseraufwärts zu bewältigen. Nach dem zweiten Rennen erfolgte die Einteilung in die entsprechenden Klassen „Champion“ und „Superchampion“. Die Langstrecke, die sogenannte „Mochen-Runde“ wurde anschließend vom Bootshaus bis nach Beverungen und wieder zurück gefahren. Sie umfasst insgesamt 3,2 Kilometer. 

Für die Sicherheit der Sportlerinnen und Sportler war die Deutsche-Lebens-Rettungs-Gesellschaft aus Natzungen mit einem Boot und zwei frisch ausgebildeten Strömungsrettern im Einsatz. „Zwischenfälle gab es jedoch nicht“, berichtet Marc Frewer von der DLRG Ortsgruppe Natzungen. Während der Rennen wurde um jede Sekunde gekämpft. Der geringe Weserpegel von unter 70 Zentimetern Höhe hatte jedoch keine Auswirkung auf das Drachenbootrennen. Er führte lediglich dazu, dass kein Weserdampfer abgewartet werden musste, da die „Flotte Weser“ ihren Schiffsverkehr auf der Weser bereits seit Anfang September eingestellt hat. Fotografen und Schaulustige konnten wegen des Niedrigwassers sehr nah an die Fahrrinne heran, um möglichst nah am Geschehen dran zu sein, so wie Angelina Radchenko und Niklas Bruns aus Hameln vom Team „Lenze-Blue-Sharks“: Die beiden Hamelner saßen am Weserufer mit einer Tüte Chips und verfolgten die Rennen bei strahlend schönem Sonnenscheinwetter. 

Bereits seit 500 vor Christus sind Drachenboote mit den verzierten Drachenköpfen am Bug und sogar Drachenbootwettkämpfe in den Geschichtsbüchern beschrieben. Die Geschichte der Drachenboote entstammt aus China und ist sehr stark durch verschiedene Mythen geprägt. Eine Theorie dieses Ursprungs besagt, dass Boote mit geschnitzten Drachenköpfen benutzt wurden, um bei Überschwemmungen die Drachen im Wasser zu beruhigen. Andere Theorien beschreiben Stämme, dessen Totem ein Drache war.

Fotos: Thomas Kube


Die Kulturgemeinschaft startet mit einem StummfilmKonzert in die neue Theatersaison

13.09.2019 / PM

Beverungen. Am Donnerstag, den 26. September 2019 heißt es „Vorhang auf“ für die neue Theatersaison. Die Kulturgemeinschaft Beverungen startet mit einem spektakulären „Stan & Olli- StummfilmKonzert“. Beginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle.

Stephan Graf von Bothmer gehört zu den angesagtesten Stummfilmmusikern in Deutschland. Seine Konzerte sind ausgefeilte Shows mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aus Vorfilmen, Musik und Infotainment. Voll Spaß und Lebensfreude untermalt er populäre Stummfilmklassiker ebenso wie spannende Entdeckungen perfekt synchron und live am Flügel. Film und Musik verschmelzen in seinen StummfilmKonzerten zu einer neuen, expressiven Einheit.

In Beverungen interpretiert Stephan Graf von Bothmer die besten Filme von Stan und Olli, dem erfolgreichsten Komiker Duo aller Zeiten.

Stan Laurel & Oliver Hardy, hierzulande bekannt als Dick und Doof, haben den Slapstick mit ihrer einzigartigen Langsamkeit revolutioniert. Ende der zwanziger Jahre sind sie auf dem Höhepunkt ihrer Kunst, Pioniere in der Welt des Humors, stets auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Immer wieder geraten sie in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Häuser und Automobile, die Symbole des „American Dreams“, verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben sie nur vor ihrer eigenen Courage und dem weiblichen Charme.

Stephan Graf von Bothmer komponiert dabei seine Live-Filmmusik präzise und so geschickt, dass die Gags vollkommen frisch und spontan rüberkommen - Tränen lachen inklusive!

Karten sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Foto (von links): Bürgermeister Hubertus Grimm, Ute Pannewitz (Kulturbüro), Ilse Marquard (Kulturgemeinschaft),  Max Gundermann, Christiane Rüsel, Christian Weyert (stellv. Vorsitzender des Detmolder Kammerorchesters)
Foto (von links): Bürgermeister Hubertus Grimm, Ute Pannewitz (Kulturbüro), Ilse Marquard (Kulturgemeinschaft), Max Gundermann, Christiane Rüsel, Christian Weyert (stellv. Vorsitzender des Detmolder Kammerorchesters)

Klassische Musik erzählt eine Geschichte für Kinder:

„Jeder Ton ein Fest!“

12.09.2019 / TKu

Beverungen. „Jeder Ton ein Fest!“, das ist ein anspruchsvolles Klassik-Konzert des Detmolder Kammerorchesters insbesondere für Kinder, das am 29. September um 15:00 Uhr in der Beverunger Stadthalle gespielt wird. Max Gundermann vom Orchester-Management verspricht ein lebendiges Konzert, das auf Kinder zugeschnitten ist, aber auch Erwachsene gleichermaßen anspricht.

In dem Konzert stehen feierliche Musiktitel im Vordergrund, berichtet Gundermann. Das eigens konzipierte Programm „Jeder Ton ein Fest!” ist bereits das zweite Projekt, das vom Detmolder Kammerorchester für die Veranstaltungsreihe der Westfalen Weser Energie-Gruppe gespielt wird. „Wir möchten auch mit den Familienkonzerten unsere Verbundenheit mit der Region zeigen. Dabei wollen wir den Kindern die Vielfalt der musikalischen Welt präsentieren.

Die Auswahl macht deutlich, dass auch klassische Töne Spaß machen und gute Unterhaltung sein können. Die Musik verbindet die Menschen, denn sie spricht durch Töne und Texte. Jeder einzelne wird auf seine Weise berührt und erreicht”, beschreibt Christiane Rüsel, Kommunalreferentin bei Westfalen Weser Netz, die Motivation der Unternehmensgruppe. Das Detmolder Kammerorchester widmet sich neben dem klassischen Konzertbetrieb schon seit vielen Jahren mit Begeisterung der Vermittlung von Musik an junge Zuhörer. Die Inszenierung des Programms „Jeder Ton ein Fest!” von Regisseurin Birgit Kronshage erzählt, wie Menschen ihre Feste mit Musik feiern und verbindet furiose Opernfinale, ergreifende Musicalszenen, grazile Ballettmusiken und begeisternde Sinfonik zu einer neuen interessanten Geschichte. „Die Vorstellung des Programms klang selbst schon wie Musik in unseren Ohren und wir sind uns sicher, dass bei diesem besonderen Konzert jeder Ton ein Fest wird", so Beverungens Bürgermeister Hubertus Grimm.

 

„Kulturveranstaltungen in der Stadthalle von Kabarett über Musical bis zu Rock- und Popkonzerten haben eine lange Tradition und genießen über die Kreisgrenzen hinaus einen guten Ruf. Dieses außergewöhnliche Klassik-Konzert passt sehr gut in diese Reihe. Wir sind überzeugt, dass dieses Konzert ganz besonders wird. Familien, von Großeltern über Eltern bis zu den Kindern, werden einen schönen Nachmittag mit dem Orchester verbringen", ist sich Hubertus Grimm sicher. Der Programmbogen spannt sich von der Champagnerarie aus Mozarts „Don Giovanni" über eine Polonaise von Tschaikowski und einen Mambo aus der „West Side Story" bis zur „Fledermaus" von Johann Strauß. Und am Ende bilden sie eine Einheit, um Kindern und Erwachsenen eine spannende Geschichte zu erzählen. Ilse Marquard von der Kulturgemeinschaft Beverungen sieht die Veranstaltung als eine große Bereicherung für Beverungen. Die Karten für das Familienkonzert „Jeder Ton ein Fest!” gibt es im Kulturbüro Beverungen im Servicecenter, berichtet Ute Pannewitz vom Kulturbüro Beverungen. Die Tickets kosten 7 Euro. Kinder unter 13 Jahre müssen keinen Eintritt bezahlen, sie benötigen aber dennoch ein Ticket. TKu / Foto: Thomas Kube


Die "Batze" schließt am 15.09.2019

09.09.2019 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Ein toller Sommer geht dem Ende entgegen. Die aktuellen Besucherzahlen im Freibad Beverungen passen sich so langsam den herbstlich werdenden Temperaturen an. Da die mittelfristigen Wetterprognosen kühlere Temperaturen erwarten lassen, wird das Freibad Beverungen in dieser Saison letztmalig am Sonntag, den 15. September 2019, öffnen.

 

Dieses Ergebnis belegt erneut, dass die „Batze“ ein attraktives Freizeitangebot für die Stadt Beverungen darstellt und Gäste aus Nah und Fern anzieht. Die erfreuliche Besucherzahl ist nicht nur auf die hohe Beckenwassertemperatur von 27° C zurückzuführen. Sie belegt auch, dass das Bad den Besuchern ans Herz gewachsen ist und nicht nur als sportlicher sondern auch als sozialer Treffpunkt gesehen wird.

 

Die Stadt Beverungen bedankt sich beim Förderverein für das Freibad Beverungen e.V. und dem gesamten Bäderteam für die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit.

ich lass Konfetti für euch regnen!

08.09.2019 / LA

Beverungen. Hat er getan! 9000 Fans waren es, die Mark Forster gestern beim Weser Open Air in Beverungen besucht haben. Und sie alle waren begeistert!

Mark Forster hat von Beginn an seine Fans umarmt und auf eine Reise mitgenommen. Seine Songs konnte jeder textsicher mitsingen. Die Fans haben ihn abgefeiert, wie kaum einen anderen Gast in Beverungen.

Bereits am Tag zuvor hatte Roland Kaiser, mit rund 6000 Besuchern, ebenfalls seine Fans, die ihn auf den Beverunger Weserwiesen besuchten, begeistern können.

Kulturgemeinschaft und Volker Faltin beweisen es immer wieder, es gibt immer noch eine Steigerung!  Zur Sonderseite "Weser Open Air 2019"

Weser Open Air - Zahlen

05.09.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Rund 80 Helfer der Kulturgemeinschaft und nochmal die Hälfte an Technikern arbeiten unermüdlich am Gelingen des Weser Open Air 2019. 

Das WOA, das am Freitag Roland Kaiser präsentiert (Einlass 18:00 Uhr) und am Samstag Mark Forster (Einlass 17:00 Uhr), hat Platz für bis zu 30.000 Zuschauer.

"Jeder der kommt, kommt auch rein", so Volker Faltin, der Erfinder und Organisator der vielen Beverunger Open Air-Veranstaltungen.

Neu sind zwei Sitzplatztribünen, auf denen jeweils 800 Zuschauer Platz finden, sowie zwei erhobene Tribünen für Rollstuhlfahrer, die sich neben dem Techniktower befinden.

Insgesamt wurden 16 LKW gebraucht, um das Material für die Bühne, die noch grösser ist, als im vergangenen Jahr und die Tribünen anzuliefern.

Im sogenannten "Golden Circle", direkt vor der Bühne, finden 1.000 Gäste Platz.   Zur SONDERSEITE WESER OPEN AIR 2019

Die Stadt Beverungen informiert

Anmeldung der Schulanfänger der Stadt Beverungen

04.09.2019 / PM

Beverungen. Für alle Kinder, die in der Zeit vom 01.10.2013 bis 30.09.2014 geboren sind, beginnt die Pflicht zum Besuch der Grundschule am 01.08.2020. Zum gleichen Zeitpunkt werden auch die Kinder schulpflichtig, die zwar früher geboren sind, jedoch aus irgendwelchen Gründen noch nicht eingeschult wurden.

 

Nach dem Schulgesetz NRW (SchulG NRW) sind die Schulbezirke für öffentliche Grundschulen seit dem Schuljahr 2008/2009 abgeschafft worden, so dass es Ihnen als Eltern/Erziehungsberechtigte grundsätzlich freisteht, Ihr Kind an einer anderen als der wohnortnächsten Grundschule anzumelden. Hierbei haben Sie jedoch zu bedenken, dass bezüglich der Übernahme der Beförderungskosten nach der Schülerfahrkostenverordnung (SchfkVO) das sog. Schulträgerprinzip anzuwenden ist. Das heißt, dass der Schulträger nur Beförderungskosten zur wohnortnächsten (nächstgelegene Schule) Grundschule trägt, die mit dem geringsten Zeit- und Kostenaufwand zu erreichen ist.

 

Die Anmeldungen am Grundschulverbund der Stadt Beverungen:

 

Gemeinschaftsgrundschule Beverungen, Hauptstandort

Kolpingstraße 2-4, 37688 Beverungen

 

Gemeinschaftsgrundschule Beverungen, Teilstandort Dalhausen

Hellweg 13, 37688 Beverungen

 

können in der Zeit vom 16.09.2019 – 12.10.2019 vorgenommen werden.

 

Die Erziehungsberechtigten der in Frage kommenden Kinder, deren Wohnsitz am 01.07.2019 in der Stadt Beverungen war, sind bereits von der Schulleitung informiert worden und haben eine Einladung zur Anmeldung erhalten.

Sofern Sie keine Einladung erhalten haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schulleitung des Grundschulverbundes auf, um Ihr Kind dort anzumelden.

 

Die Kinder, die nach dem 30. September 2020 das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten vorzeitig eingeschult werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche Reife (Schulfähigkeit) besitzen. Diese vorzeitige Schulaufnahme ist bei der zuständigen Schulleiterin oder beim zuständigen Schulleiter der Grundschule zu beantragen, der unter Berücksichtigung des schulärztlichen Gutachtens über den Antrag entscheidet (§ 35 Abs. 2 Schulgesetz NRW).

 

Stellen Sie bitte bei der Anmeldung das Kind persönlich vor und bringen Sie Ihr Familienstammbuch oder eine Geburtsurkunde mit.

 

Sollte Ihr Kind eine besondere Förderung benötigen, sprechen Sie bitte frühzeitig mit der Grundschulleitung. Sie erhalten dort Informationen über den Besuch einer Förderschule oder den gemeinsamen Unterricht.

 

Für alle Schulanfänger besteht die Pflicht zur amtsärztlichen Untersuchung. Der Termin (Datum, Ort und Zeit) dieser Untersuchung wird allen Erziehungsberechtigten unmittelbar mitgeteilt.


Zäune rahmen bereits das Weser Open Air Gelände ein

01.09.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Freitag Abend haben unter der Leitung von Volker Faltin 17 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer die Bauzäune um des Festivalgelände aufgestellt.

 

Auch Sebastian Ellinghaus, der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft hat tatkräftig mit angepackt und dem Team Mineralwasser mitgebracht. Das wurde bei dem schwülen Wetter gerne angenommen.

 

Am Montag geht es dann mit dem Bühnenbau los. Allein drei Gabelstapler werden benötigt, um das umfangreiche Material zunächst von den 4 Trucks zu entladen und dann an die vier Baustellen, 2mal Tribüne, Tower und die Bühne selbst zu fahren.

 

Man darf also gespannt sein, was sich in den nächsten Tagen auf dem Openair-Gelände so tut.

 

LA ist dabei und wird auf der Sonderseite "Weser Open Air 2019" davon berichten.

Mehr als 100 Fahrzeuge sind in Dalhausen zu schnell 

28.08.2019 / PM

Dalhausen. Am Dienstag, 27. August, wurde in der Zeit von 11.00 Uhr bis 15.15 Uhr in Beverungen-Dalhausen auf der Oberen Hauptstraße am Ortsausgang von Mitarbeitern des Verkehrsdienstes der Polizei Höxter die Geschwindigkeit überwacht.

 

Zunächst erfolgte bis 12.15 Uhr Messungen in Richtung Beverungen. Hier war die gemessen Geschwindigkeit (von etwa 130 gemessenen Fahrzeugen) bei 15 Fahrzeugen max. 20 km/h zu schnell.

 

Nach Hinweis einer Anwohnerin fahren die Fahrzeuge aber schneller aus Dalhausen heraus, wobei es auch immer wieder zu heiklen Verkehrssituationen kommt, wenn Pkw langsam fahrende Lkw noch in der Ortschaft überholen.

 

Aufgrund dessen wurde ab 12.15 Uhr bis 15.30 Uhr die Gegenrichtung überwacht. Hier wurden 545 Fahrzeuge gemessen, wobei von 101 Fahrzeugen eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit festgestellt wurde.

 

Die höchste Geschwindigkeit wurde bei einem Lkw (zGG 7,49 t) mit 86 km/h festgestellt. Nach Abzug der Toleranz bleibt eine Überschreitung von 33 km/h bestehen. Laut Bußgeldkatalog ist die regelmäßige Ahndung für diesen Verstoß 200 Euro Bußgeld und ein Fahrverbot von einem Monat.

 

Der Bußgeldkatalog sieht zudem eine unterschiedliche Bewertung der Verstöße zwischen Pkw und Lastwagen vor. Die höchste gemessene Geschwindigkeit für einen Pkw betrug 83 km/h. Nach Abzug der Toleranz von 3 km/h beträgt das Bußgeld laut Katalog 100 Euro.

50 Jahre Woodstock bald auch in Beverungen!

Woodstock - Das Rockmusical 50th Anniversary Tour Mi, 30.10.2019 20:00 Uhr

27.08.2019 / PM

Beverungen. Ob man in den 60er-Jahren selbst im Protestmarsch auf die Straße gegangen ist oder die Musik nur von Platten kennt: Dieses Musical ist für alle Generationen geeignet. Für „Woodstock - Das Rockmusical“ muss man kein Hippie gewesen sein. Die Mutter aller Open Airs wird hier auf die Beverunger Stadthallenbühne gezaubert. Die Zuschauer erleben drei Stunden geballte Musicalpower, die das Lebensgefühl von damals in unsere heutige Zeit transportiert. Drei Tage voll Peace, Love & Happiness waren das, was das zerrüttete Amerika von 1969 brauchte. Jeden Tag brachten mehr und mehr Schreckensnachrichten aus dem Weißen Haus die Welt in Aufruhr, so dass allmählich Zweifel am „American Dream“ aufkamen. Der Vietnam-Krieg hatte gerade seinen Höhepunkt erreicht, und die grausamen Bilder kamen über den Fernseher in jedes Wohnzimmer.

Das Weser Open Air kann kommen

26.08.2019 / PM

Beverungen. Gut gerüstet für das Weser Open Air mit Roland Kaiser am Freitag, den 6.9.2019 und Mark Forster am Samstag, den 7.9.2019 auf den Weserwiesen zeigte sich das Team der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Freitag vor der Stadthalle.

Unter der Teamleitung von Petra Köplin und Kerstin Scheele sowie Volker Faltin erhielten alle das brandneue Open Air-T-shirt mit allen bisher auf den Weserwiesen aufgetretenen Künstlern. Angefangen von PUR(2mal), SILBERMOND, CHRIS DE BURGH, GRÖNEMEYER über INA MÜLLER, CRO,  AMY MACDONALD bis zu SCOOTER und SUPERTRAMPs ROGER HODGSON.

Kerstin Scheele: „Die zehn Open Airs waren ja nur die Übung  für das bevorstehende Superereignis.“

Volker Faltin ergänzt: „Ja, es ist richtig schön, wenn man mit einem so erfahrenen Team, das mit Zuverlässigkeit und Herzblut  den Besuchern ein großes Erlebnis ermöglicht, arbeiten kann.“

Neben dem Abgleich der Einsatzzeiten und den Anforderungen an den verschiedenen Einsatzorten stand auch eine Katastrophenschulung auf dem Programm.

Jeder weiß jetzt genau, was zu tun ist, sollte das Gelände, z.B. bei einem schweren Gewitter, geräumt werden müssen. Für diesen Fall stehen die Stadthalle, die Grundschulturnhalle und die Pausenhalle der Grundschule als Rückzugsorte für alle zur Verfügung. 

Natürlich hoffen alle, dass an den Konzertabenden wieder so eine Wetterstimmung wie z.B. bei Chris de Burg oder Amy Macdonald herrscht.

Jetzt heißt es aber erst einmal die gigantische Bühne, die Tribünen und die Gastronomie aufzubauen, was auch eine große Arbeit vieler Techniker und Helfer erfordert, um dann am Konzertabend  ein rundes nachhaltiges Erlebnis zu ermöglichen.

Das haben alle Beteiligten sich in die Hand versprochen. Der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft, Sebastian Ellinghaus,  brachte seinen Respekt dafür so zum Ausdruck: „Ich bin jedes Mal begeistert wie die Zusammenarbeit mit Kreis, Stadt, Polizei, Feuerwehr, Sanitätern, Künstlern, Agenturen, Technischen Leitern und unseren Ehrenamtlichen und nicht zu vergessen den Bürgern in Beverungen bestens funktioniert.“

Archivfoto:LA
Archivfoto:LA

Radfahrer stoßen gegen Fußgängerin auf der Weserbrücke

23.08.2019 / PM

Beverungen. Auf der Weserbrücke zwischen Beverungen und Lauenförde ereignete sich bereits am Freitag, 16. August, ein Unfall, der später zur Anzeige gebracht wurde und zu dem die Polizei Höxter nun die Flüchtigen sucht. Eine 70-Jährige aus Beverungen schob gegen 14 Uhr ihr Fahrrad über den Gehweg der neuen Weserbrücke von Lauenförde in Richtung Beverungen. Kurz bevor der Gehweg der Brücke in den Holzweg übergeht, kamen ihr zwei Jugendliche auf ihren Fahrrädern entgegen. Beide fuhren nebeneinander, der rechte Fahrer stieß dabei gegen das Fahrrad der 70-Jährigen. Die Frau kam dadurch zu Fall, prallte gegen den Bauzaun und zog sich Verletzungen zu. Die beiden Radfahrer setzten ihre Fahrt jedoch fort, ohne sich um die Geschädigte zu kümmern. Weitere Personenbeschreibungen liegen nicht vor. An einem Fahrrad wurde anscheinend das Schutzblech verbogen. Hinweise bitte an die Polizei in Höxter, Telefon 05271/962-0. Dieser Weg über die Brücke ist zurzeit nur für Fußgänger freigegeben. Fahrradfahrer müssen absteigen. Dieser Verkehr läuft über den linken Gehweg Richtung Lauenförde. Die Fahrbahn ist vom Gehweg durch einen Bauzaun getrennt. 

Fahrbahn bei Beverungen-Blankenau wird markiert - Neue Fahrbahndecke erst nach Fertigstellung der Weserbrücke

13.08.2019 / PM

Beverungen/Blankenau. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift stellt in dieser Woche die Fahrbahnmarkierung im Bereich der abgefrästen Deckschicht bei Beverungen-Blankenau wieder her. Der Fahrbahnrand und die Mittellinie können jedoch nur bei einer trockenen Wetterlage markiert werden. Nach Abschluss der Markierungsarbeiten kann die derzeitige Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B83 aufgehoben werden. Die Arbeiten werden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt.

 

Eine neue Fahrbahndecke auf der B83 bei Beverungen-Blankenau wird voraussichtlich nach Freigabe der Weserbrücke in Beverungen erstellt, um die verkehrlichen Einschränkungen im Raum Beverungen möglichst gering zu halten.

546 Fahrzeuge zu schnell! Geschwindigkeitsüberwachung in Amelunxen

10.08.2019 / Polizei

Amelunxen. Aufgrund von Straßenbaumaßnahmen im Bereich der B83 in Godelheim, wird derzeit der gesamte Fahrzeugverkehr in und aus Richtung Beverungen durch Amelunxen umgeleitet.

 

Anwohnern hatten berichtet, dass es auf dem Streckenabschnitt immer wieder zu gefährlichen Fahrmanövern kommen würde, insbesondere wenn sich Lkw begegnen, oder weil von den Fahrzeugführern die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit überschritten würde.

 

Aus diesem Grund überwachten Mitarbeitern des Verkehrsdienstes Höxter am Mittwoch, 07.08.2019, zwischen 10:15Uhr und 14:45 Uhr, und Donnerstag, 08.08.2019, zwischen 11:30 Uhr und 16:45 Uhr, mit dem ESO-Messgerät die gefahrenen Geschwindigkeiten auf dem Netheweg in Amelunxen in beiden Fahrtrichtungen.

 

Der Netheweg ist in diesem Bereich relativ schmal und die erlaubte Höchstgeschwindigkeit aufgrund von Bushaltestellen, welche auch für den Schulweg genutzt werden, auf 30 km/h begrenzt.

 

Bei der ersten Messserie am Mittwoch wurden 2001 Fahrzeuge gemessen und bei 271 Fahrzeugen eine Geschwindigkeits-überschreitung festgestellt. Die höchsten gemessenen Geschwindigkeiten betrugen 58km/h, 57 km/h und 54 km/h.

 

Bei der zweiten Messserie am Donnerstag wurden 2423 Fahrzeuge gemessen und bei 275 Fahrzeugen eine Geschwindigkeitsüberschreitung festgestellt. Die höchsten gemessenen Geschwindigkeiten betrugen diesmal 61 km/h, 57 km/h und 56 km/h.

 

Für diese Geschwindigkeitsüberschreitungen sieht der Bußgeldkatalog eine Geldbuße von 80 - 100 EUR und jeweils einen Punkt in Flensburg vor. 

Erstaunlich schnell und leise

07.08.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. "Erstaunlich schnell und leise" waren sich die "Zaungäste" auf der Brücke heute Nachmittag einig. Gemeint war das "einrammen" der Spundwände für die neuen Brückenpfeiler. "Da hätte ich viel mehr Rumms und Bumms" erwartet, so ein Beobachter. 

Möglich ist diese schnelle Arbeitsweise dadurch, dass vorher mittels eines Bohrgerätes, der Untergrund aufgebohrt und dann wieder locker verfüllt wurde. Dadurch muss die Schlagramme nicht so  stark auf die Spundwände einwirken.

Weitere Fotos auf der SONDERSEITE

Bohrer und Spundwände / Einziger Pfeiler bald Geschichte

30.07.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen/Lauenförde. Auf der Beverunger Seite werden bereits die Spundwände angeliefert. Gleichzeitig sind Bohrer im Einsatz, die mit ihrer Grösse beeindrucken.

 

Zur selben Zeit wird der einzige, auf Lauenförder Seite stehende Pfeiler (für die Auffahrt/Rampe zur Brücke) bald Geschichte sein. Anschliessend wird auch die Rampe selbst abgerissen. 

 

Weitere Fotos finden sie  hier: KLICK

Beverungerin bei Unfall schwer verletzt

25.07.2019 / PM

Warburg. 

Update, 20:00 Uhr. Der Fahrerin geht es gut!

Eine 19-jährige aus Beverungen befuhr mit ihrem Pkw Ford Fiesta die B252 in Richtung Volkmarsen. In Höhe der Autobahn A44 versuchte die Fahrzeugführerin nach links auf die Autobahnauffahrt abzubiegen. Dabei kollidierte sie mit einem entgegenkommenden Pkw Mercedes, welcher von einem 23-jährigen aus Naumburg geführt wurde. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die junge Fahrerin des Ford schwer. Sie wurde mittels eines Rettungswagens in das Krankenhaus Warburg verbracht. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Feuerwehr Warburg entfernte ausgelaufene Betriebsstoffe und reinigte die Unfallstelle. Bis 10.00 Uhr kam es im Bereich des Verkehrsknotens A44/B252 zu Verkehrsbehinderungen, da Bereiche der Straße zur Unfallaufnahme gesperrt werden mussten.

WEITERER BECHER ÜBERGEBEN

22.07.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Heute konnte Kaffeebecher Nr. 5 nebst Inhalt übergeben werden.

 

Martina aus Beverungen ist eine weitere Gewinnerin des LA-Neun-Jahre-Gewinnspiels.

 

Herzlichen Glückwunsch und immer guten Kaffee im Becher

Der Vorverkauf für die Abo-Veranstaltungen in Beverungen beginnt

19.07.2019 / PM 

Beverungen. Mit Beginn der Sommerferien hat der Vorverkauf für die Abo-Veranstaltungen 2019/20 der Kulturgemeinschaft Beverungen begonnen. Damit können ab sofort sowohl das komplette Abo mit allen sechs Veranstaltungen wie auch Karten für jede einzelne Veranstaltung erworben werden. Es sind wieder hochkarätige und vielfältige Veranstaltungen, die die Kulturgemeinschaft zu einem bunten Strauß zusammengebunden hat:

 

Den Auftakt der Abo-Reihe bildet ein Stummfilmkonzert. In Zeiten von Netflix und Co. ist kaum noch vorstellbar, dass die laufenden Bilder zu Anfang aus Stummfilmen bestanden und mit Livemusik unterlegt wurden. Genau in diese Zeit führt Stephan Graf von Bothmer zurück, wenn er Filmausschnitte des Komiker-Duos Stan und Ollie am Flügel begleitet, kommentiert und untermalt.

 

Nach Passagier 23 in der letzten Saison steht auch in diesem Jahr ein weiterer Krimi auf dem Programm, und zwar der Psychothriller „Falsche Schlange“. Zwei ganz unterschiedliche Schwestern, die sich viele Jahre lang nicht gesehen haben, treffen nach dem Tod ihres Vaters aufeinander. Sie haben sich entfremdet, müssen aber plötzlich zusammenhalten, als sie erpresst werden. Ein Spiel um Ängste und ihre Hintergründe beginnt, - an schaurig-schönen Orten, mit abgründigen Charakteren und präzisen Dialogen.

 

Wer kennt sie nicht: „Hildegard von Bingen“. Sie war ein Genie ihrer Zeit, nicht nur als Äbtissin und Theologin, sondern auch als Naturwissenschaftlerin, Ärztin und Komponistin. Und sie war „die Visionärin“, wie auch der Untertitel dieses Schauspiels mit Musik und Gesang lautet, - ein Stück über Liebe, Glauben, Wahrheit und Menschlichkeit. Die Titelfigur wird von Anja Klawun verkörpert, die schon als „Die Päpstin“ zu überzeugen wusste.

 

Anschließend heißt es „Ein Mann mit Charakter“. In diesem Lustspiel des Ohnsorg-Theaters mit ihrer Leitfigur Heidi Mahler geht es um den Bäckermeister Heinrich Hinzpeter, der anlässlich eines Besuchs seines Bruders mit Verwirrungen um Vaterschaften und Heiratsversprechen konfrontiert wird. Da fällt es ihm als Mann mit Charakter schwer, die richtige Lösung zu finden. Doch dabei hat er Hilfe, denn da gibt es ja noch Oma Dora (Heidi Mahler), die stets eine Lösung weiß, auch wenn sie noch so schlitzohrig ist.

 

„Vater“ ist ein Schauspiel um ein Thema, das im Theater nicht sehen will, wer selbst oder im Bekanntenkreis davon  betroffen ist: Es geht um Demenz. Doch mit einem grandiosen Regieeinfall gelingt es Florian Zeller, seine Tragikomödie auszubalancieren: Er wechselt die Perspektiven. Und so ist das Zimmer plötzlich tatsächlich so umgeräumt, wie es der demente André behauptet und seine Kinder es nicht glauben. Damit geht eine überzeugende Bindung des Zuschauers an den Kranken einher, die dem Stück seine Einzigartigkeit verleiht.

 

„#Freundschaft“ ist eine Inszenierung, die sich den landläufigen Genres versagt. Die Schauspielerin Gilla Cremer und der Pianist Gerd Bellmann schaffen dabei ein Panoptikum von Szenen und Geschichten rund um vier Freunde und das Thema Freundschaft in ihren Ausprägungen zwischen Verlust, Enttäuschung, Vertrauen, Trost und Freude. Dieser Abend lebt von der Bühnenpräsenz Gilla Cremers, der sich die Zuschauer nicht entziehen können, - ein Abend, der lange nachklingen wird.

 

Einzelkarten für die Veranstaltungen können an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden. Wer ein komplettes Abo mit seinen vielen Vorteilen erwerben möchte, ist im Kulturbüro der Stadt Beverungen im Service Center gut beraten (Weserstr. 16, 05273/392223, kultur@beverungen.de).

Neue Majestäten

15.07.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Die neuen Majestäten in Beverungen sind OLtn. Ralf Göllner und Sonja Haase. Dies wurde im dritten Stechen entschieden. 

Am Nachmittag wurde das neue Königspaar bei einem grossen Umzug durch Beverungen von den Bürgern begrüsst und gefeiert. 

Lebensgefahr: Frau liegt im künstlichen Koma

15.07.2019 / PM

Beverungen.  Nach aktuellem Stand der Ermittlungen ist das Feuer im Wohnzimmer der Erdgeschosswohnung entstanden. Offensichtlich ist zunächst das Sofa in Brand geraten, das Feuer hat dann auf die weitere Einrichtung übergegriffen. Die genaue Brandursache muss noch weiter ermittelt werden. Ein technischer Defekt kann derzeit aber ausgeschlossen werden. Die Mieterin der Wohnung, die erst zwei Stunden nach dem Brand im Nahbereich des Hauses aufgegriffen wurde, befindet sich aufgrund ihrer schweren Brandverletzungen weiterhin in einer Klinik. Sie wurde in ein künstliches Koma versetzt, derzeit besteht Lebensgefahr. Der entstandene Sachschaden in dem Mehrfamilienhaus und der ausgebrannten Wohnung ist nach aktueller Einschätzung weit höher als ursprünglich angenommen und liegt vermutlich im sechsstelligen Euro-Bereich. Ein weiterer Mieter und ein Feuerwehrmann waren vorsorglich mit Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden, beide konnten inzwischen wieder entlassen werden.

Drei verletzte bei Brand in der Weserstrasse

13.07.2019 / PM

Beverungen. Am Samstag, gegen 02:33 Uhr, ging bei der Kreisfeuerwehrleitstelle die Meldung über eine unklare Rauchentwicklung in der Weserstraße in Beverungen ein. Die eintreffenden Polizei- und Feuerwehrkräfte stellten einen Brand in der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses Weserstraße 25 fest. Alle zu dieser Zeit im Haus befindlichen Personen wurden evakuiert und konnten das Haus verlassen. Durch die Feuerwehr konnte das Feuer auf die Erdgeschosswohnung begrenzt und gelöscht werden. Die Wohnung brannte komplett aus und ist nicht mehr bewohnbar. Die 56- jährige Mieterin konnte zunächst allerdings nicht angetroffen werden. Sie wurde erst zwei Stunden später in verwirrten Zustand und mit erheblichen Brandverletzungen im Nahbereich aufgegriffen und unverzüglich notärztlich behandelt. Sie wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus verbracht. Ein 80-jähriger Mieter und ein Feuerwehrmann wurden ebenfalls mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus verbracht Durch die starke Rauchentwicklung im gesamten Haus konnten auch die anderen Mieter nicht mehr in ihre Wohnungen. Sie wurden durch das Ordnungsamt der Stadt Beverungen in anderen Räumlichkeiten untergebracht. Die Brandursache ist bislang nicht bekannt. Ersten Schätzungen zu Folge liegt der Sachschaden bei ca. 40.000 Euro. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt, die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern noch an.

Jetzt wird ernst gemacht

11.07.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen/Lauenförde. Die Arbeiten an der Weserbrücke liegen im Plan. Am kommenden Mittwoch sollen die Bögen der alten Brücke abgenommen werden. Die Vorbereitungen dafür haben bereits heute begonnen. So wurden die Verbindungen zwischen Bögen und Brücke grösstenteils getrennt (siehe Fotos). 

Was ist da eigentlich schief gelaufen?

Das fragt uns ein Leser und sendet dieses Foto von heute Morgen.

Ein langer Stau Richtung Beverungen auf der Blankenauer Strasse (alte B83) wegen der Arbeiten an der "neuen" B83. 

Polizeibericht

Frau stirbt bei Dachstuhlbrand

08.07.2019 / Steffi Werner Herstelle. Am Samstag, 06.07.2019 gegen 05.55 h wurde der Polizei durch die Feuerwehrzentrale eine unklare Rauchentwicklung aus einem Einfamilienhaus in Beverungen - Herstelle gemeldet. Erste vor Ort eintreffende Einsatzkräfte stellten den Brand des Wohnhauses fest. Der 76jährige Bewohner konnte durch eine Nachbarin geweckt werden und das Wohnhaus unverletzt verlassen. Seine 65jährige Ehefrau konnte von den Feuerwehrkräften nach Beendigung der Löscharbeiten nur noch tot geborgen werden. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten und wurde mittels eines Rettungswagens dem Krankenhaus zugeführt. Die Bundesstraße 83 war für die Dauer der Löscharbeiten komplett gesperrt, da die Wasserversorgung für die Löschung des Brandes aus der nahe gelegenen Weser erfolgte. Die Brandstelle wurde beschlagnahmt, die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf.

Wohnhausbrand in Herstelle /  eine Person konnte nicht gerettet werden

06.07.2019 / M. Zühlsdorf / 07:15 Uhr / 09:30 Uhr

Herstelle. In den frühen Morgenstunden wurden die Feuerwehren der Umgebung nach Herstelle zu einem Wohnhausbrand gerufen.. Die Ortsdurchfahrt (B83) war wegen der Löscharbeiten gesperrt! 

Eine Person /weiblich/65) konnte nicht gerettet werden.

Die Feuerwehren aus Herstelle, Würgassen, Haarbrück, Jakobsberg, Amelunxen, Drenke, Wehrden und Bad Karlshafen waren im Einsatz.


Sanierungsarbeiten in Beverungen-Blankenau wegen Fahrbahnschäden werden fortgesetzt

06.07.2019 / PM

Beverungen. Der Verkehr auf der B83 bei Beverungen-Blankenau kann voraussichtlich in der übernächsten Woche wieder freigeben werden. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift hat in der vergangenen Woche nach Lösungsmöglichkeiten gesucht, die Fahrbahnsituation auf der B83 bei Beverungen-Blankenau zu verbessern. Am Montag (8.7.) soll in einem Versuch das im Rahmen einer Oberflächenbehandlung aufgebrachte Material abgetragen werden. Sollte sich diese Verfahrensweise als erfolgreich erweisen, wird anschließend der gesamte Fahrbahnabschnitt bearbeitet. Die Arbeiten werden voraussichtlich die gesamte Woche in Anspruch nehmen. Eine Umleitungsstrecke ist bereits eingerichtet, jedoch ist zeitweise mit zusätzlichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Unmut wächst

01.07.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen / B83. Der Unmut der Autofahrer über die derzeitige Verkehrsituation wächst. Der Verkehr wird weiterhin über Blankenau umgeleitet und die Geschwindigkeitsbeschränkung auf 30 km/h gesenkt. Einige Leser fragen, warum hier nicht vor der Sperrung der Brücke saniert wurde, andere, ob dies die erste Strasse sein, die in Deutschland saniert würde, denn das Material, das verwendet wurde, scheint offensichtlich nicht geeignet zu sein.

Motorradfahrer schwer verletzt

30.06.2019 / PM

Haarbrück. Ein 39-jähriger Motorradfahrer befuhr mit seiner Suzuki die Landesstraße L838 von Jakobsberg in Richtung Haarbrück. In einer langgezogenen Rechtskurve verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Gewalt über seine Maschine, kam nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Das Motorrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000 Euro.

Am Wochenende Umleitung durch Blankenau

28.06.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen / Blankenau. Wegen Problemen mit dem Kleber, er bindet bei grosser Hitze nicht ab, wird die Ortsumgehung Blankenau (B83) am Wochenende möglicherweise (wegen der angekündigten Hitze) gesperrt und der Verkehr durch Blankenau geleitet. Nach Angaben der Stadt Beverungen auf ihrer Internetseite, seinen bereits Schäden aufgetreten.

Besonders hart trifft diese Massnahme die Anwohner der Goethestrasse in Blankenau. Die wissen bereits schon jetzt kaum, wohin mir ihren Autos, da die Strasse seit Wochen saniert wird und nicht befahrbar ist.

Derzeit wird daher jeder Raum, z.B. vor dem Friedhof und am Rand der alten B83 genutzt, um zu parken. Am Wochenende wird es auch diese Möglichkeit nicht mehr geben, da heute auf beiden Seiten der Strasse Parkverbotsschilder auf gestellt wurden. Am Montag, 1. Juli, soll dann in den Morgenstunden geprüft werden, ob der Teilabschnitt, bei niedrigeren Temperaturen wieder freigegeben werden kann.

Abriss geht beständig und schnell weiter

27.06.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Der Abriss der alten Weserbrücke geht beständig und, nach Meinung vieler "Brückenquerer", sehr schnell weiter. Mittlerweile wird auf der Beverunger Seite die Fahrbahn aufgemeisselt. Weitere Fotos auf der Sonderseite "Brückenabriss". 

Neue Brücke jetzt begehbar

26.06.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen/Lauenförde. Heute wurde die alte Weserbrücke endgültig geschlossen, auch für Fussgänger. Ab sofort kann man die Weser über die neue Brücke überqueren.

Auf der Lauenförder Seite wurde die Fahrbahn entfernt, seit heute Nachmittag werden die Fahrbahnteile auf der Beverunger Seite entfernt.

Weitere Fotos auf der Sonderseite "Brückenabriss". 

Betrunkener pöbelt Sanitäter an

23.06.2019 / PM

Beverungen. Um Mitternacht pöbelte ein 54-jähriger Beverunger die vor Ort stationierten Sanitäter an. Der hinzugezogenen Polizei verweigerte er die Angabe seiner Personalien. Sein abweisendes Verhalten führte schließlich zu einer Fahrt ins Gewahrsam der Polizei Höxter, wo er am Morgen nach seiner Ausnüchterung entlassen wurde. Zudem wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt.

Fahrraddiebstähle in Würgassen

22.06.2019 / PM

Würgassen. Eine böse Überraschung erlebten Anwohner der Gerh.-Hauptmann-Straße am frühen Dienstagmorgen, 18.06.2019, als sie feststellen mussten, dass ihnen ihre Fahrräder über Nacht entwendet wurden. Aus der Garage eines Wohnhauses wurde ein schwarzes E-Bike der Marke Univega, Typ Renegade 3.5 samt Faltschloss und ein schwarzes Trekkingrad entwendet. Aus dem Garten des gegenüberliegenden Einfamilienhauses wurden ein schwarz/blaues Mountainbike der Marke Cube und ein Trekkingrad der Marke Bulls in Weiß und Lila entwendet. Die Polizei fragt: Wer hat in der Nacht von Montag auf Dienstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Gerh.-Hauptmann-Straße festgestellt? Wer kann Angaben zum Verbleib der Fahrräder machen? Hinweise bitte an die Polizei in Höxter, Tel. 05271 - 9620.

Brandursache unbekannt

19.06.2019 / PM

Beverungen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zum Brand in einem Entsorgungsbetrieb sind zunächst abgeschlossen. Es konnte keine konkrete Ursache für die Brandentstehung festgestellt werden. Die Ermittlungen haben ergeben, dass das Feuer in einem Bereich der Lagerhalle ausgebrochen sein muss, in dem gewerbliche und industrielle Mischabfälle gelagert wurden. Ursächlich könnten unter anderem nicht ordnungsgemäß entsorgte Batterien, Lacke oder aber auch z.B. nicht gänzlich erloschene Grillkohle sein, die sich in dem Mischabfall befunden haben könnten.

Der Vorverkauf für das Junge Theater in Beverungen beginnt

19.06.2019 / PM 

Beverungen. Noch vor den Sommerferien, am Montag, den 1. Juli 2019 um 9 Uhr startet der Vorverkauf für das Kinder- und Jugendtheater der Kulturgemeinschaft Beverungen.

 

Das Junge Theater in der Spielzeit 2019/2020 bietet ein sorgfältig ausgesuchtes Programm für alle Altersgruppen mit Stücken zum Lachen, Träumen, Nachdenken und Weiterdenken, mit Musik, fantasievollen Bühnenbildern und tollen Darstellern.

 

Den Auftakt macht „Die Filmmusik-Show“, Workshops für weiterführende Schulen mit Stephan Graf von Bothmer, die sich an das Stummfilmkonzert „Stan & Olli“ vom Vorabend anschließen. Schüler können erste eigene Erfahrungen mit Live-Filmmusik machen, um ein besseres Gefühl für filmmusikalische Prinzipien zu entwickeln. Diese Workshops werden am Freitag 27. September 2019 um 9 und 11.30 Uhr in der Stadthalle Beverungen durchgeführt.

Am Sonntag, 29. September 2019 findet um 15 Uhr ein Familienkonzert statt. Die Westfalen Weser Energie-Gruppe konnte für das Konzert „Jeder Ton ein Fest“ das Detmolder Kammerorchester gewinnen. Kinder unter 12 Jahren bekommen bei diesem besonderen Musikerlebnis für die gesamte Familie freien Eintritt.

Ein Figurentheater für die Jüngsten ab 3 Jahren: „Guten Tag, kleines Schweinchen“ gehört zu den berühmten Panama-Geschichten von Janosch und zeigt wie Freundschaft entsteht, verloren geht und wiedergefunden wird. Anja Fülle vom Theater Kokon verwandelt ihren Rock zu einer Guckkastenbühne und präsentiert diese Geschichte am Donnerstag, 10.Oktober 2019 um 15 Uhr im Korbmacher-Museum Dalhausen.

Das Jugendstück „Clockwork Orange“ basiert auf dem Aufsehen erregenden Roman von Anthony Burgess und dem Film aus den 1970er Jahren. Es thematisiert Jugendgewalt und staatliche Repression. Das Stück wird am Dienstag, 26.November 2019 um 10 Uhr in der Stadthalle Beverungen aufgeführt.

Weihnachten werden Wünsche wahr: Am Dienstag, 3.Dezember 2019 um 9 und 11 Uhr feiert das „Sams“ Weihnachten in der Stadthalle Beverungen. Das bereits vielen Besuchern gut bekannte „Theater auf Tour“ verspricht ein turbulentes Weihnachtserlebnis mit viel Musik!

Das „Theater Poetenpack“ aus Potsdam präsentiert am Mittwoch, 29.Januar 2020 um 19 Uhr in der Stadthalle Beverungen „Nathan der Weise“. Die berühmte Ringparabel von Gotthold Ephraim Lessing  steht für Toleranz und die Kraft der Aufklärung. Nathan der Weise ist Thema des Zentralabiturs in NRW.

Für Kinder im Grundschulalter ab 6 Jahren wird am Mittwoch, 22.April 2020 um 9 und 11 Uhr in der Stadthalle Beverungen das Figurentheater „Alles Pinguin, oder was?“ gespielt. In dieser Fabel über große Vorurteile erleben die Kinder, was einem artfremden Pinguin widerfahren kann, wenn er auf eine Kolonie Kaiserpinguine stößt.

 

Karten für das Junge Theater sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Gruppen ab 15 Personen und Schüler erhalten auf Anfrage Ermäßigungen. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


grossbrand in einer Beverunger Lagerhalle

16.06.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Kurz nach 13.00 Uhr gingen am Samstag die Sirenen.

Im Beverunger Gewerbegebiet "Zum Osterfeld" brannte Papier und Elektroschrott in einer 40 x 80 Meter grossen Halle eines dort ansässigen Entsorgungsunternehmens.

Über 100 Feuerwehrkräfte aus Höxter, Beverungen und Lauenförde, sowie weitere, waren vor Ort.

Der Brand wurde teilweise von oben gelöscht. Dabei wurde von den Feuerwehrleuten hoher körperlicher Einsatz gefordert, denn sie arbeiteten nicht nur in grosser Hitze, sondern auch mit Atemschutz.


Die Stadt Beverungen informiert

Vergabe des "Heimat-Preises" in der Stadt Beverungen

15.06.2019 / PM

Beverungen. Mit dem neuen Förderprogramm "Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen – Wir fördern, was Menschen verbindet“ unterstützt die NRW-Landesregierung unter anderem die Auslobung von "Heimat-Preisen“ in Kommunen und Kreisen.

 

Die Stadt Beverungen lobt den Heimat-Preis für herausragende zukunftsorientierte Projekte und für beispielhafte Beiträge zum Erhalt und zur Sichtbarmachung unseres kulturellen Erbes aus. Er soll offizielle Anerkennung und Wertschätzung von ehrenamtlichem und bürgerlichem Engagement von Beverunger Vereinen, Bürgern und Institutionen und zugleich auch Ansporn für andere sein. Er soll Menschen ermutigen und motivieren, sich für die Gestaltung und Erhaltung unserer unmittelbaren Heimat einzubringen und das Bewusstsein wecken, dass es sich lohnt, sich für und in Heimat zu engagieren.

 

Bewerben können sich alle natürlichen und juristischen Personen nicht-gewerblicher Art, die im Gemeindegebiet ansässig sind. Deren Beiträge sollten auch zur Bewahrung und Stärkung der Gemeinschaft und des Zusammenhalts in Beverungen beitragen. Auch Projekte, die zur Bewahrung der Natur oder zur Attraktivitätssteigerung der Ortschaften im Gemeindegebiet dienen, werden bewertet. Insbesondere wird auch um Vorschläge gebeten, die das Engagement junger Menschen berücksichtigen.

 

Aufgefordert hierzu werden insbesondere Vereine, Organisationen, Institutionen und Initiativen. Bewerbungen sollen die Personen und Gemeinschaften mit Anschrift bezeichnen und eine Begründung und Beschreibung der entsprechenden Projekte enthalten. Eingereicht werden können Projekte, die umsetzungsreif oder gerade in der Umsetzung sind sowie bereits abgeschlossene Projekte, die jedoch nicht länger als 1 Jahr zurückliegen. Reine Projektideen und -skizzen sind von der Bewerbung ausgeschlossen. Für den Heimatpreis werden Preisgelder bis zu einer Gesamthöhe von 5.000 Euro vergeben, die als einzelner Preis oder in bis zu drei Preisabstufungen verliehen werden.

 

Schriftliche Bewerbungen können bis zum 30.09.2019 schriftlich an Stadt Beverungen, Weserstraße 10-12, 37688 Beverungen oder per E-Mail an buergermeister(@)beverungen.de gerichtet werden. Die Richtlinie für die Vergabe des Heimatpreises in der Stadt Beverungen ist auf der Webseite www.beverungen.de hinterlegt.

 

Mit der Auswertung der Bewerbungen wird sich dann ein vom Rat der Stadt gebildetes Auswahlgremium befassen. Die Verleihung des Preises erfolgt am 20.11.2019 im Rahmen der „Dankeschön-Feier für Ehrenamtliche“ des Kreises Höxter in der Stadthalle Beverungen. Bei dieser Veranstaltung wird auch der Heimatpreis des Kreises Höxter verliehen.

300-400 Liter Kraftstoff (E10) gelangen bei Tankarbeiten in die Kanalisation

14.06.2019 / PM

Bühne. Am Donnerstag, um 11:51 Uhr wurde die Feuerwehr Borgentreich nach Bühne zur dortigen Tankstelle gerufen. Dort traten bei Betankungsarbeiten ca. 300-400 Liter Ottokraftstoff E10 (Benzin) aus und gelangten in das Kanalnetz. Der Benzinaustritt wurde vom Fahrer der Tanklastwagens bemerkt und dieser verhinderte das noch mehr Treibstoff austrat. Bei Eintreffen der Feuerwehr liefen immer noch geringe Mengen Kraftstoff aus. Die Feuerwehr nahm diese Tropfmengen umgehend auf. Weiterhin wurde die Einsatzstelle von der Feuerwehr großräumig gesperrt. Der Kraftstoff war in den Regenwasserkanal abgelaufen. Sofort wurden die Kanaleinläufe geöffnet, um festzustellen, wie weit der Kraftstoff in das Kanalsystem eingedrungen ist. Durch setzten eines Kanaldichtkissens wurde verhindert das Treibstoff weiter in das System läuft. Im dem Bereich in dem Benzin eingedrungen war, wurden Messungen durchgeführt ob die Gase Explosionsfähig sind. Durch das Transportunternehmen wurde der defekte Tank des LKW entleert. Der Kanal wurde anschließend durch ein Spezialunternehmen gespült und gereinigt. Das Spülwasser wurde vom Unternehmen abgesaugt und abtransportiert. Die Feuerwehr und der Rettungsdienst waren mit einer Erhöhten Anzahl von Einsatzkräften vor Ort, da eine Explosion der Entzündlichen Gase nicht auszuschließen war. Vor Ort waren die Feuerwehren der Ortschaften: Borgentreich, Bühne, Manrode und Muddenhagen. Auch die Stadt Beverungen war mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Der Rettungsdienst unterstützte die Feuerwehr mit 2 Rettungswagen einem Notarztfahrzeug. Auch der Organisatorische Leiter Rettungsdienst des Kreises Höxter war vor Ort. Die Polizei unterstützte ebenfalls und sperrte viele Straßenbereiche. Insgesamt waren an der Einsatzstelle 58 Einsatzkräfte eingesetzt.

 

Reifen von zwei Autos zerstochen

11.06.2019 / PM

Beverungen.  An zwei Fahrzeugen in Beverungen-Dalhausen sind in der Nacht von Donnerstag, 6. Juni, auf Freitag, 7. Juni, Reifen zerstochen worden. Beide Autos waren nebeneinander in einem Carport an der Straße Hubertusweg untergestellt. In dem Zeitraum zwischen 18 Uhr am 6. Juni und 8.45 Uhr am 7. Juni haben unbekannte Täter an beiden Autos jeweils einen Reifen mit einem spitzen Gegenstand beschädigt. Die Polizei in Höxter bittet um Hinweise unter Telefon 05271/962-0. 


ZU!

11.06.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen/Lauenförde. Heute Morgen gegen 08:00 Uhr, wurde die Zufahrt zur Brücke gesperrt. Für Kraftfahrer heisst es ab sofort, die Brücke bei Würgassen zu nutzen, wenn sie auf die jeweils andere Weserseite möchten.

Fussgänger und Radfahrer (bitte schieben), können noch für die kommenden drei Wochen die alte Brücke auf dem nördlichen Bürgersteig nutzen, danach erfolgt dann die Vollsperrung und die Fussgänger werden über die neue Brücke geleitet.


Nach Gasaustritt - Festivalbesucher aus Wohnwagen gerettet

10.06.2019 / PM

Beverungen.  Am Pfingstsonntag, 09.06.2019, retteten aufmerksame Zeugen ein Ehepaar aus Teltow, 60 und 61 Jahre alt, aus deren Wohnmobil, in dem Gas aus einer Propangasflasche ausgetreten war. Die Geschädigten und die Zeugen besuchten gemeinsam das Orange Blossom Spezial Festival 2019 in Beverungen. Nachdem man das befreundete Paar den ganzen Tag noch nicht gesehen hatte, wurde am Nachmittag in deren Wohnmobil Nachschau gehalten. Das Paar wurde bewusstlos dort aufgefunden, es war starker Gasgeruch festzustellen. Durch anwesende Sanitäter wurden die Personen aus dem Gefahrenbereich geschafft und anschließend brachten Rettungswagen sie in Krankenhäuser. Nach ersten Feststellungen besteht keine Lebensgefahr. Das selbst umgebaute Wohnmobil, ein Mercedes Sprinter, wurde durch die Feuerwehr gelüftet. An einer offengedrehten Gasflasche waren Geräte angeschlossen. Zur Untersuchung der Ursache des Gasaustritts wurde das Wohnmobil durch die Polizei sichergestellt.  


Noch drei Wochen über die alte Brücke / Burgstrasse wird saniert

07.06.2019 / PM

Beverungen. Der Weserbrückenneubau geht nun in die entscheidende Phase. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift sperrt ab Dienstag (11.06.) die B241-Weserbrücke in Beverungen für den Fahrzeugverkehr. Eine Umleitung ist vor Ort ausgeschildert und führt in beiden Fahrtrichtungen über die Weserbrücke in Beverungen-Würgassen. Fußgänger können auch weiterhin die Weser in Beverungen überqueren. Auch dürfen Fahrräder und leichte Motorräder (Mofas, Roller) über die Brücke geführt werden, müssen aber aus Verkehrssicherheitsgründen geschoben werden.  

In den kommenden ca. drei Wochen steht hierfür noch der nördliche Fußweg der alten Weserbrücke zur Verfügung, der auf der Beverunger Seite wie gewohnt erreicht wird. Da danach der Abbruch der alten Weserbrücke ansteht, wird der fußläufige Verkehr über den neu erstellten Überbau geführt.  

Auf der Beverunger Seite erfolgt die Zuwegung über eine Fußgängerrampe südlich der Burg über den zentralen Omnibusparkplatz. Auf der Lauenförder Seite erfolgt die Zuwegung über eine Fußgängerbrücke, die auf der südlichen Seite errichtet wird. Alle Anschlussrampen werden barrierefrei ausgebildet, so dass auch Rollstuhlfahrer die andere Weserseite erreichen können. 

Zudem werden die Stadt Beverungen und der Landesbetrieb Straßenbau NRW die Vollsperrung der Weserbrücke nutzen, um die Burgstraße zu sanieren. Die Bauarbeiten hierfür werden nach dem Beverunger Schützenfest beginnen. Hierzu erfolgen zu gegebener Zeit weitere Hinweise. 

Steg auf Beverunger Weserseite

06.06.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Nicht über eine Rampe, wie von LA irrtümlich berichtet, werden die Fussgänger und Radfahrer auf die neue Brücke geleitet, sondern über einen Steg, der zur Zeit gebaut wird. Der Übergang wird dann ab Dienstag auf der, aus Beverunger Sicht, linken Seite eingerichtet sein.

Bei Rollsplitt langsam fahren: Unangepasste Geschwindigkeit kann zu Unfällen führen

Bei Rollsplitt langsam fahren

05.06.2019 / PM

Kreis Höxter / Beverungen. Auf einigen Kreisstraßen werden die Kreisbauhöfe in den nächsten Wochen Rollsplitt aufbringen, um Fahrbahnschäden auszubessern. Für Auto- und Motorradfahrer heißt es dann: langsam fahren. Unangepasste Geschwindigkeit kann das Unfallrisiko erhöhen. Darauf weisen der Kreis Höxter und die Kreispolizeibehörde hin.

 

Bild_RollsplittDie Ausbesserungen mit Rollsplit starten voraussichtlich Anfang Juni. „Ziel ist es, schadhafte Fahrbahnbereiche zu versiegeln“, erläutert die Leiterin der Abteilung Straßen, Heike Lockstedt-Macke. Damit werde verhindert, dass im Winter Feuchtigkeit in die Fahrbahndecke eindringt, gefriert und größere Asphaltaufbrüche entstehen.

 

Zuerst werden die betroffenen Fahrbahnstellen mit einer Bitumenemulsion versehen, auf die dann Splitt aufgebracht und eingewalzt wird. „Dadurch bleibt die Straßenoberfläche langfristig griffig“, so Lockstedt-Macke. Durch den Verkehr werde alles verdichtet. Nach rund zwei Wochen könne die Fahrbahn wieder abgefegt und das überschüssige Material entfernt werden. Während dieser Zeit werde der Zustand der Fahrbahn immer wieder von Mitarbeitern der Kreisbauhöfe kontrolliert.

 

„Verkehrsteilnehmer sollten die Gefahren bei Rollsplitt dringend ernstnehmen“, rät Polizeisprecher Jörg Niggemann. „Fahrzeuge haben auf Rollsplitt eine verminderte Bodenhaftung. Beim Bremsen oder in Kurven können sie ins Rutschen geraten und sind dann schwer unter Kontrolle zu halten“, erklärt er. Dadurch komme es immer wieder zu Unfällen.

 

Um das zu verhindern, werden Straßenabschnitte, auf denen Rollsplitt aufgebracht wurde, mit Warnschildern deutlich gekennzeichnet. Zudem wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit gesenkt. „Leider halten sich einige Verkehrsteilnehmer nicht daran, weil sie die Gefahren von Rollsplitt unterschätzen“, sagt Niggemann. Damit gefährdeten sie nicht nur sich selbst, sondern auch andere.

Ampelschaltung auf der Bundesstraße B 83 

03.06.2019 / PM / M. Zühlsdorf

Beverungen. Heute kann es auf der Bundesstraße 83 im Bereich der Lehnenbrücke zwischen Beverungen und Herstelle zu Verkehrsstörungen kommen. Die Fahrbahn ist halbseitig gesperrt. Grund für die Sperrung sind Baumfällarbeiten im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht.  

Um den Verkehrsfluss in beide Richtungen zu ermöglichen, wird der Verkehr im Bereich der Arbeitsstelle durch eine Ampel geregelt. Weiterhin kann es kurzzeitig auch zur Vollsperrung der Fahrbahn kommen. Mit der Aufhebung der einseitigen Sperrung ist noch heute zu rechnen. Im Ausnahmefall wird es auch am nächsten Tag noch zu Verkehrsbehinderungen kommen.  

Noch 10 Tage

01.06.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen/Lauenförde. Noch 10 Tage, dann heisst es, "wer sein Fahrrad liebt, der schiebt"!

Ab dem 11. Juni ist die Brücke für Kfz. gesperrt und nur noch für Fussgänger und Radfahrer (die schieben müssen) passierbar. Dazu wird die Möglichkeit geschaffen, über die neue Brücke, die Weser zu überqueren. Autos werden über die Würgasser Brücke nach Lauenförde, bzw. nach Beverungen fahren müssen.

Wie immer gibt es zwei Seiten der Medaillie, einerseits ist dieser Umweg über Würgassen auf Dauer auch ein Kostenfaktor (Benzin, Zeit), andererseits sagen viele Bürger, dass sie sich auch schon auf die Ruhe freuen, zumindest im westlichen Teil von Lauenförde, denn da wird der Durchgangsverkehr, u.a. die vielen LKW, für ein Jahr entfallen.

Die Belastung, gerade der Anwohner der Würgasser Strasse, an der auch die Schule liegt, wird noch steigen. 


18 Jährige bei Unfall leicht verletzt

28.05.2019 / PM

Beverungen. Eine 18-jährige Frau aus Beverungen ist am heutigen Dienstag, 28.05.2019, gegen 07:35 Uhr, bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt worden. Die junge Frau befuhr zur Unfallzeit mit ihrem Renault die L837 aus Richtung Drenke kommend in Richtung L890, um anschließend nach links auf die L890, in Richtung Roggenthal, aufzufahren. Zeitgleich befuhr ein 43 jähriger Mann aus Brakel mit seinem BMW die L890, aus Richtung Roggenthal kommend, in Richtung Tietelsen. Im Einmündungsbereich, dem sog. "Drenker Kreuz" kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Die Fahrerin aus Beverungen erlitt leichte Verletzungen. Der Fahrer aus Brakel blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstanden Totalschäden und sie mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr unterstützte die Bergungs- und Verkehrsmaßnahmen vor Ort. Der Kreuzungsbereich wurde zeitweise für den Fahrzeugverkehr gesperrt.


Die Stadt Beverungen informiert

Halbseitige Sperrung der Bundesstraße B 83 

28.05.2019 / PM

Beverungen. Halbseitige Sperrung der Bundesstraße B 83 zwischen Beverungen und Herstelle am 03.Juni 2019

Am Montag, dem 03.Juni 2019 kann es auf der Bundesstraße 83 im Bereich der Lehnenbrücke zwischen Beverungen und Herstelle zu Verkehrsstörungen kommen. Die Fahrbahn wird halbseitig gesperrt. Grund für die Sperrung sind Baumfällarbeiten im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht.  

Um den Verkehrsfluss in beide Richtungen zu ermöglichen, wird der Verkehr im Bereich der Arbeitsstelle durch eine Ampel geregelt. Weiterhin kann es kurzzeitig auch zur Vollsperrung der Fahrbahn kommen. Mit der Aufhebung der einseitigen Sperrung ist noch am selben Tag zu rechnen. Im Ausnahmefall wird es auch am nächsten Tag noch zu Verkehrsbehinderungen kommen.  

Es wird um Verständnis gebeten.


FUSSBALLSCHULE DES VFL BOCHUM IN BEVERUNGEN

26.05.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Rund 60 Mädchen und Jungen nahmen am dreitägigen Fussballcamp des VfL Bochum in Beverungen teil. Sogar aus Stadtoldendorf war ein junger Mann angereist.

Nach den erfolgreichen und spassigen Tagen, kam es nun heute zu den Finalspielen mit anschliessender Übergabe der Urkunden und Pokale.

Tina Hirsch aus Meinbrexen hatte die drei Tage organisiert. Das Trainerteam in Beverungen bestand aus  Jürgen Holletzek, der die Veranstaltung heute auch moderierte, sowie Manni Kaltz, Fatmir Vata. Bis auf zwei kleine Blessuren gab es keine Verletzungen bei den Fussballschülern. Die nächtens Camps finden u.a. in Dalhausen und Amelunxen, sowie auf einem Kreuzfahrtschiff statt. Fotostrecke


Finaltag im Fussballcamp

26.05.2019 / PM

Beverungen. Heute ist der Finaltag des VfL Bochum Fussball Camps. Alle Vereinsmitglieder,Fussball begeisterte Kinder und Eltern sind zum zuschauen, anfeuern und Spaß haben herzlich eingeladen. Ab 10.00 Uhr beginnt die letzte Trainingseinheit mit anschließendem Miniturnier. Ab 12.00 Uhr folgt dann grosse Siegerehrung im Außenbereich des Beverstadions. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.


DAS PHANTOM DER OPER

24.05.2019 / PM

Beverungen. Auf über 450 Bühnen Europas und zweimal bereits in Beverungen ist seit 2010 „Das Phantom der Oper“ des Autorenteams Deborah Sasson und Jochen Sautter von Zuschauern und Kritikern gleichermaßen begeistert aufgenommen worden. Am Samstag, den 1. Februar 2020 gastiert das erfolgreiche Tournee Musical auf Einladung der Kulturgemeinschaft erneut in der Stadthalle Beverungen. Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr.

Die deutschsprachige musikalische Neuinszenierung, die zum 100. Geburtstags des 1910 von Gaston Leroux geschriebenen Romans „Le Fantôme de l'Opéra“ entstand, ist eine der erfolgreichsten Tournee Musicalproduktionen Europas. Das Musical hebt sich von allen bisherigen musikalischen Interpretationen des Literaturstoffes ab, indem es sich näher an die Romanvorlage hält und in Teilen der Musik bekannte Opernzitate einbindet.

Die Rolle der Christine interpretiert die Bostoner Sängerin und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson mit ihrer facettenreichen und kraftvollen Sopranstimme. Das Phantom wird von Musical-Star Uwe Kröger gespielt. Er konnte bereits in zahlreichen Rollen bei Musicalproduktionen, u.a. an der Oper Graz, am Landestheater Linz und bei den Vereinten Bühnen Wien Erfolge feiern. 

Des Weiteren wirkt ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum mit. Ein 18 köpfiges Orchester spielt die Musik live.

Dank interaktiver Videoanimationen taucht der Zuschauer in das mysteriöse Geschehen auf der Bühne regelrecht ein. Die Darsteller scheinen mit den Projektionen verschmolzen zu sein, ihre Bewegungen lösen immer wieder Reaktionen der projizierten Bilder hervor und die Übergänge von einem Schauplatz zum nächsten sind noch fließender gestaltet.

Das Publikum wird von Christines Garderobe in den oberen Etagen der Pariser Oper virtuell mit in die Tiefe gerissen, wo das Phantom im Unterbau der Oper seine Gemächer eingerichtet hat. Bei der Verfolgungsjagd durch das Kellergewölbe der Oper tropft es von den Wänden, Fackeln beleuchten die geheimnisvollen Gänge, gefährliche Schatten tanzen um die Darsteller. Die Bilder bewegen sich um sie herum und lassen eine dreidimensionale Tiefe entstehen. Traum und Wirklichkeit verdichten sich zu einem undurchsichtigen und geheimnisvollen Ganzen.

Zum Inhalt: Die Geschichte spielt in der Pariser Oper. Die Solistin Carlotta ist erkrankt, das Chormädchen Christine springt ein und singt so klar und fehlerfrei, dass hier etwas nicht stimmen kann. Richtig, das Phantom unterrichtet Christine heimlich in Gesang, erwartet als Gegenleistung ihre Liebe. Doch Christines Herz gehört Graf Raoul de Chagny. Der neue Opernstar muss sich entscheiden: Ihre Leidenschaft für die Musik spricht für das Phantom, ihr Herz für Raoul. Der Rest ist bekannt: ein zerborstener Kronleuchter, eine Verfolgungsjagd...

Das Publikum kann sich auf einen spannenden wie herzzerreißenden Abend freuen.

Tickets sind ab sofort im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Nach Unfallflucht: Geschädigter gesucht!

24.05.2019 / PM

Beverungen. Nach einem Zusammenstoß mit Unfallflucht auf einem Parkplatz in Beverungen hat die Polizei in Höxter die Ermittlungen aufgenommen. Der Verursacher ist inzwischen bekannt, gesucht wird nun der Geschädigte! Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch, 22. Mai, um 11.15 Uhr an der Langen Straße in Beverungen. Zeugen hatten beobachtet, wie ein schwarzer Porsche 911 aus den Parkbuchten vor einem Drogeriemarkt ausparken wollte und beim Zurücksetzen mit dem Heck gegen einen dahinter parkenden Wagen stieß. Dabei soll es sich um einen grünen BMW Mini Cooper gehandelt haben. Der Porsche fuhr davon, ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Halter und Fahrer konnten später ermittelt und befragt werden. Bevor allerdings die Polizei den Unfallort erreichte, hatte auch der Geschädigte mit seinem Wagen den Parkplatz verlassen, vermutlich ohne die Beschädigung an der Front seines Fahrzeuges zu bemerken. Daher bittet die Polizei in Höxter den Geschädigten oder weitere Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 05271/962-0 zu melden.


Michael Mittermeier mit aktuellem Programm in Beverungen

„LUCKY PUNCH – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück“

22.05.2019 / PM

Beverungen. Am Donnerstag, den 23. Januar 2020 kommt Michael Mittermeier auf Einladung der Kulturgemeinschaft und im Rahmen seiner ausgedehnten Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz auch nach Beverungen in die Stadthalle. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

Die humoristische Karriere des Michael Mittermeier, geboren am 3. April 1966 im oberbayerischen Dorfen, startete Ende der 80er Jahre. Inzwischen steht er seit 30 Jahren auf der Bühne und tobt sich weiterhin mit ungebrochenem Elan auf zahlreichen Spielwiesen aus.

Im Gepäck hat er sein inzwischen achtes Live-Programm „LUCKY PUNCH – Die Todes-Wuchtl schlägt zurück“. Die Erläuterung liefert er bereits vorab und gibt den Ring frei für den Comedy Kampf des Jahrhunderts:

LUCKY PUNCH, der [ˈlʌki: pʌnʧ] = englisch für glücklicher, alles entscheidender Treffer des hoffnungslos unterlegenen Kämpfers.

Todes-Wuchtl, die [todəs: ˈvʊxtl] = österreichisch für lustigste Pointe auf der nach oben offenen Bist-Du-Deppat-Skala.

In der rechten Ecke steht als Herausforderer: der Komiker. In der linken Ecke lauert der Favorit: die Absurdität des Alltags und ihre großen Brüder. Michael Mittermeier, das bayrische Karate Kid der Stand Up Comedy fightet wie man ihn kennt und liebt: schweben wie Bruce Lee und stechen wie Biene Maja. Ein Mann, ein Mikro, keine Regeln.

Mittermeiers einziger Verbündeter: Die berüchtigte Todes-Wuchtl, eine lang vergessene, mündlich überlieferte Geheimwaffe, geschmiedet in dunklen Gewölben einer antiken austrianischen Spaß-Dynastie, gestählt auf allen Comedy-Bühnen dieser Erde. Und die Welt ist kein Tindergeburtstag! Wer schlägt wen? Es heißt Jeder gegen Jeden: Batman vs. Baywatch… Chuck Norris vs. Wonder Woman… Zwei Himmelhunde vs. Bud Spencer… geistige Veganer vs. verbale Metzger… live gestreamt in den asozialen Medien… Lasset die Spiele beginnen!

Das Blöde und Böse in der Welt brauchen keine Streicheleinheit, sondern eine Pointe genau zwischen die Augen. Den LUCKY PUNCH. Klassische Stand Up Comedy. Mit Anzug und Style. Ehrlich, hart und ohne Mundschutz. Ein furioses K.O. in 120 Minuten.

Eines ist jedoch schon jetzt vorhersagbar: Egal wie viele Comedians versucht haben, das Beverunger Publikum zum "Lach-K.O." zu bringen, geschafft hat es bislang noch niemand.

Wer dabei sein möchte, sollte sich rechtzeitig seinen Platz sichern und ein Ticket ordern. Diese gibt es ab sofort im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen. 


Dauerregen lässt Pegel steigen / Keine Schifffahrt

21.05.2019 / PM

Beverungen. Der Pegel der Weser ist durch den Dauerregen in den letzten 24 Stunden um ca. 2,5 Meter gestiegen. Auch in den nächsten Tagen soll es regnerisch bleiben. Morgen, 22. Mai, findet wegen des gestiegenen Pegels, keine Schifffahrt auf der Weser statt.


Baum brennt in Blankenau

18.05.2019 / M. Zühlsdorf

Blankenau. Heute Nachmittag wurde die Beverunger Feuerwehr nach Blankenau gerufen. Dort hatte sich in der Goethestrasse, die zur Zeit saniert wird,  ein Baum entzündet. 


Foto FC Blau Weiss Weser
Foto FC Blau Weiss Weser

Der Countdown läuft!

16.05.2019 / PM

Beverungen. Fussballbegeisterte Kinder und Jugendliche freuen sich auf ein Wiedersehen mit dem VfL Bochum.

Vom 24. Mai bis zum 26 Mai 2019 kommt nun endlich das Trainerteam vom VfL Bochum ins Beverstadion Beverungen. Unter anderem dabei: Manfred Kaltz, 3x Deutscher Meister, Europameister, Vizeweltmeister, 586 Bundesligaspiele und 2x DFB Pokalsieger.

Andre Wylegalla, renomierter Torwarttrainer. und Jürgen Hollozek, Leiter der VfL Bochum Schule und DFB Stützpunkttrainer. 

Jetzt heisst es, noch schnell einen Platz reservieren und ein ganzes Wochenende lernen, Spaß haben und Teamgeist erleben. Anmeldung auf der Homepage des VfL Bochum

Als Rahmenprogramm gibt es ein KuchenBuffet. Der Vereinsgrill wird eingeheizt und eine Tombola mit wertvollen Preisen wartet auf die Kinder und Gäste.


Neubau des Weserradweges in der Ortschaft Herstelle

14.05.2019 / PM

Herstelle. Die Straßen- und Immobilienbetriebe Beverungen weisen darauf hin, dass voraussichtlich ab dem 20. Mai 2019 mit den Bauarbeiten zum Neubau des Weserradweges in der Ortschaft Herstelle begonnen wird. Der neue Radweg beginnt ab der Fährstraße und endet am Ortsausgang Herstelle in Richtung Bad Karlshafen. 

Die Arbeiten werden von der Firma Erdbau Hake GmbH aus Beverungen-Blankenau ausgeführt. 

Während der gesamten Bauzeit kann es speziell in den Zu- bzw. Einfahrten zum Baustellenbereich Behinderungen, Lärmbelästigungen und Verunreinigungen geben. Die Straßen- und Immobilienbetriebe bitten die Betroffenen um Verständnis.


LKW prallt gegen Baum - Fahrer schwer verletzt

13.05.2016 / PM

Beverungen. Auf der Kreisstraße 48, zwischen Beverungen und Drenke, ist am Montagmorgen, 13.05.2019, gegen 06:45 Uhr, ein LKW aus bislang nicht bekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen am rechten Seitenrand stehenden Baum gefahren. Der 74-jährige Fahrer des LKW wurde hierbei schwer Verletzt und mittels Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Mann seinen LKW von Beverungen kommend in Richtung Drenke. Ungefähr einen Kilometer vor der Ortschaft geriet er mit seinem Fahrzeug aus bislang nicht bekannten Gründen in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte dort einen Baum und kippte mit seinem LKW auf ein Feld. Dort kam der LKW dann auf der rechten Seite liegend zum Stillstand. Die K48 wurde auf Grund der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen bis 11:35 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Am LKW entstand hoher Sachschaden.


Neues Programm vorgestellt: Kulturgemeinschaft Beverungen wartet mit einer fulminanten Saison 2019/2020 auf

09.05.2019 / TKu

Beverungen. Die Kulturgemeinschaft Beverungen hat ihr neues Kulturprogramm für 2019/2020 vorgestellt, und das hat es wirklich in sich. Roland Kaiser, Mark Forster, Jürgen von der Lippe, Atze Schröder, Torsten Sträter, Michael Mittermeier oder Götz Alsmann sind nur einige bekannte Persönlichkeiten, die nach Beverungen in die Stadthalle kommen werden. Im 43. Jahr der Gründung der Kulturgemeinschaft erreicht die Anzahl der Veranstaltungen mit 38 in der Vorplanung für die Saison 2019/2020 einen neuen Höhepunkt.

Andreas Knoblauch-Flach, Ute Pannewitz (Kulturbüro), Ilse Marquardt, Sebastian Elllinghaus (Vorsitzender der Kulturgemeinschaft), Birgit Menne (Kulturbüro)und Volker Faltin (der Konzertexperte).
Andreas Knoblauch-Flach, Ute Pannewitz (Kulturbüro), Ilse Marquardt, Sebastian Elllinghaus (Vorsitzender der Kulturgemeinschaft), Birgit Menne (Kulturbüro)und Volker Faltin (der Konzertexperte).

Aber nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität der Theaterstücke, Konzerte oder Musicals stimmen. Viele bekannte Künstlerinnen und Künstler möchten gerne nach Beverungen kommen, weil hier nicht nur das Publikum, sondern vor allem auch die Organisation stimme, sagt der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft, Sebastian Ellinghaus.

Gestimmt hat auch die ablaufende Saison. „So viele Besucher hatten wir schon lange nicht mehr. Es war eine erfolgreiche Saison 2018/2019“, berichtet Sebastian Ellinghaus: "In der Regel sind es 20.000 Besucher pro Saison, diesmal sind es mehr als 24.000 gewesen", erklärt  Ellinghaus. „Sieben Mal waren wir ausverkauft, insbesondere die Kinderstücke waren sehr gefragt“, ergänzt Ute Pannewitz.

Die nun kommende Spielzeit 2019/2020 der Kulturgemeinschaft, die mit dem Open Air mit Roland Kaiser am 06. September 2019 und mit Mark Forster einen Tag später startet, könnte die bisherige Besucheranzahl noch einmal toppen. Der neue Spielzeitbegleiter, der ab sofort Programmheft genannt wird, ist umfangreicher ausgefallen als je zuvor. Einige Veranstaltungen wie die von Jürgen von der Lippe mit „Voll Fett“ am 08. Oktober, Atze Schröder mit „Echte Gefühle“ am 20. Oktober oder „Storno“ am 25. Januar 2020 sind bereits jetzt schon ausverkauft, ergänzt Volker Faltin.

Das Grönemeyer-Open-Air wird wohl auch Mark Forster in diesem Jahr nicht übertreffen können, weiß der Konzertexperte Volker Faltin von der Kulturgemeinschaft zu berichten, aber er komme voraussichtlich wohl sehr nah dran, so Faltin. 

 

Das „Junge Theater“ wartet in der neuen Saison mit sieben Veranstaltungen auf. Der Vorverkauf dafür startet am ersten Juli berichtet Ilse Marquardt. Es sind wieder viele schöne Stücke darunter, wie das Familienkonzert, „Nathan der Weise“, „Das Sams feiert Weihnachten“, „Alles Pinguin, oder was?“ oder „Clockwork Orange“, ein multimediales Stück ab 15 Jahren. Wann der Vorverkauf für das Abonnement-Programm startet, ist noch nicht klar. Dazu gehören diesmal sechs Veranstaltungen, die am 26. September mit einem Stummfilm-Konzert mit Stan und Olli beginnen.

Das Stamm-Team der Kulturgemeinschaft Beverungen, bestehend aus Sebastian Elllinghaus als Vorsitzender,  Dr. Andreas Knoblauch-Flach, Ilse Marquardt, Markus Hollenstein, Volker Faltin sowie Birgit Menne und Ute Pannewitz dankten bei der jüngsten Pressekonferenz vor allem den ehrenamtlichen Unterstützern sowie den Sponsoren, den Mitarbeitern der Stadthalle und allen anderen Helfern im Hintergrund, ohne die eine Realisierung dieses kulturell viel versprechenden Programms gar nicht möglich sei. Sie weisen darauf hin, dass das neue Programmheft in Kürze in allen Vorverkaufsstellen, in den heimischen Bank-Filialen und Arztpraxen sowie im Kulturbüro Beverungen in der Weserstraße 16 erhältlich ist. Auf der überarbeiteten Internetseite www.kulturgemeinschaft.com kann das aktuelle und das neue Programm ebenfalls eingesehen werden.


Rauf und runter...

08.05.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen/Lauenförde. Da die alte Brücke ab dem 11. Juni 2019 gesperrt und mit dem Abriss begonnen wird, werden Fussgänger und Radfahrer, die aber schieben müssen, die Weser über die neue Brücke überqueren können. Dazu wird in Beverungen eine Rampe gebaut, auf die man über die Schützenstrasse gelangen kann, in Lauenförde gelangt man mittels einer "Brücke" auf die Brücke.


Elektroschrott entwendet

07.05.2019 / PM

Wehrden. Rund 500 kg Elektroschrott sind zwischen Samstag, 04.05.2019 und Montag, 06.05.2019, vom Betriebsgelände des Kreiswertstoffhofes in Wehrden entwendet worden. Unbekannte Täter brachen in eine Lagerhalle ein und entwendeten das Diebesgut. Der entstandene Gesamtschaden beträgt rund 3000 Euro. Auf Grund der Menge und des Gewichtes des Diebesgutes ist davon auszugehen, dass mehrere Personen an der Tat beteiligt waren und diese zum Abtransport des Schrottes ein Fahrzeug benutzten. Die Polizei in Höxter, Tel. 05271 - 9620, um Hinweise und Angaben von Zeugen.


Caritas Dalhausen lädt ein

Halbtagesfahrt zu Abtei Marienmünster

03.05.2019 / PM

Dalhausen. Am Donnerstag, den 23. Mai 2019 bieten wir eine Halbtagesfahrt zur Abtei Marienmünster an. Auf unserem Programm stehen eine Führung durch die Abtei, ein gemeinsames Kaffee trinken im Café und ein Zwischenstop im Lädchen in Vörden 

Die Kosten für die Busfahrt, die Führung und das Kaffee trinken belaufen sich auf 16 Euro pro Person. Abfahrt ist um 13:30 Uhr an der Kirche in Dalhausen und voraussichtlich gegen 18:00 Uhr wird die Heimfahrt angetreten. 

Alle sind recht herzlich eingeladen.

Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um vorzeitige Anmeldung bis zum 17.05.2019 bei Alexandra Dierkes-Naaff (Tel. 05645/1852) oder bei der Fleischerei Thomas Ernst (05645/528). Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung. 



Rampe wird gebaut

02.05.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Auf der Beverunger Seite wird zu Zeit eine Rampe für die Baufahrzeuge gebaut.


Radfahrerin stürzt über Ball auf dem Radweg

02.05.2019 / PM

Beverungen. Über einen Fußball auf dem Fahrradweg ist eine Radfahrerin am 1. Mai zwischen Beverungen und Blankenau gestürzt. Die 65-Jährige aus Freden (Leine) war mit ihrem Pedelec in einer Gruppe den Radweg R 99 von Blankenau in Fahrtrichtung Beverungen gefahren. Dort kam ihr gegen 11.55 Uhr eine Gruppe Jugendlicher mit Bollerwagen und einem Fußball entgegen. Der Ball rollte über den Radweg. Während zwei Radfahrer dem Ball noch ausweichen konnten, kam die 65-Jährige mit ihrem Rad zu Fall. Sie zog sich dabei Verletzungen zu und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär verblieb.


FRAU JAHNKE LÄDT WIEDER EIN

02.05.12.2018 / PM

Beverungen. Es wird Frau Jahnke bei ihren letzten Auftritten in 2015 und 2017 wohl an der Weser gefallen haben. Jedenfalls kommt sie wieder nach Beverungen, und zwar am Samstag, den 11. Mai 2019. Wieder heißt ihr Programm „Frau Jahnke hat eingeladen“. Natürlich lädt sie Zuschauerinnen und Zuschauer ein - von letzteren waren zuletzt gar nicht mal so wenige da. Sie bringt natürlich auch wieder Gästinnen mit, als da sind: die Damen Suchtpotenzial, Rosemie Warth, Frieda Braun und Anka Zink.

 

Wie kommt man – nein: natürlich frau – wohl dazu, sich als Musik-Kabarett-Duo „Suchtpotenzial“ zu nennen? Haben die Berliner Sängerin Julia Gámez Martin und die schwäbische Pianistin Ariane Müller Eifersucht, Spielsucht, Gelbsucht, Biersucht, Streitsucht, Fresssucht, Sehnsucht oder Kombinationen davon? Wie auch immer starten sie einen subtilen Selbstheilungstrip mit Songs über all die Suchtfaktoren, die das Leben nicht immer nur erschweren, sondern hin und wieder ja auch ein Stück lebenswerter machen.

 

Mit einer Mischung aus Begriffsstutzigkeit und schlauer Selbstironie führt Rosemie Warth als liebevolle Kunstfigur tanzend, singend und musizierend zu unseren menschlichen Missgeschicken.

 

Anka Zink stellt als Kennerin der menschlichen und zwischenmenschlichen Krisen und Katastrophen alle Sinne auf Empfang und reflektiert die Welt entschlossen. Ihre gewonnenen Erkenntnisse schießt sie im Sekundentakt humorvoll heraus. Daraus entwickelt sich Lach-Yoga der feinsten Art für das Gehirn, bei dem sich so manche Synapsen über den Weg laufen, die sich ansonsten nie begegnet wären.

 

Bereits 2015 war Frieda Braun in Beverungen mit dabei und manch einer erinnert sich noch an die Lachtränen im Gesicht. Ihre Geschichten wimmeln von knarzigen Charakteren, die den Miss Marple-Filmen mit Margret Rutherford entsprungen sein könnten. Flink wie ein Wiesel, aufgeregt wie eine Henne, scheu wie ein Feldhase gibt sie diesen Charakteren Raum. Das Publikum darf gespannt sein, welche Anekdoten sie dieses Mal im Gepäck hat.

 

Und dann ist da natürlich noch Frau Jahnke herself: viel mehr als eine Moderatorin begeistert sie zusammen mit ihren Gästinnen das Publikum. Und sie sagt: „Wir sind witzig, böse, moralisch oder absurd, wir können singen oder eher nicht, und meistens sind wir schön! Und live - auf der Bühne – ist das alles noch viel besser. Wir haben Zeit, und wir lassen uns gehen. Jeder Abend ist anders, alle sind wunderbar. Und inzwischen kommen auch eine Menge Männer zu unseren Damenshows. Freiwillig! Besser geht‘s nicht.“

 

Karten für Frau Jahnke und ihre Gästinnen sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Impressionen von der Eröffnungsfahrt der "Flotte Weser". leider hat das Wetter in diesem Jahr nicht mitgespielt.


Motorradfahrer verletzt sich schwer

28.04.2019 / PM

Beverungen. Am Samstag Vormittag befuhr ein 55-jähriger aus dem Landkreis Hasloh mit seinem Motorrad Yamaha die L 890 von Roggental in Richtung Drenker Kreuz. In einer Rechtskurve kam der Motorradfahrer nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte an der steil abfallenden Böschung mit Geäst. Dabei verletzte sich der 55-jährige schwer. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Kassel geflogen. Das Krad musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die L 890 wurde für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt.


„TINA – The Rock Legend“ kommt als große Multimedia-Show nach in Beverungen

Explosiv! Authentisch! Live on stage!

23.04.2019 

Beverungen. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Beverungen gastiert „TINA – The Rock Legend“ am Sonntag, den 29. März 2020 in der Stadthalle. Veranstaltungsbeginn ist bereits um 19 Uhr.

Hits wie „Simply The Best“, „Private Dancer“ oder „We Don`t Need Another Hero“ sind Popgeschichte und machten Tina Turner zur Rock-Legende. Man muss nicht erwähnen, welch großen Beitrag die Ausnahmekünstlerin aus den USA zur Musikgeschichte geleistet hat: Millionenfach verkaufte Tonträger und zahllose Nummer-Eins-Hits sprechen für sich. Doch es waren vor allem ihre umwerfenden Bühnenshows, mit denen sich Tina Turner in die Herzen ihrer Fans spielte und sich dort für immer einen festen Platz sicherte.

188.000 Zuschauer waren 1988 in Rio live bei Tina Turner im Maracana-Stadion! Ein Eintrag in das Guinness-Buch der Rekorde war damit gesichert.

Mit „Tina - The Rock Legend“ wird das einzigartige Lebenswerk des Superstars Tina Turner mit einer großen Multimedia-Show gefeiert. In der beeindruckenden musikalischen Retrospektive jagt ein legendärer Hit den nächsten - von „Nutbush City Limits“ über „What's Love Got To Do With It“ bis „GoldenEye“. Jeder Super Hit wird mit einer umwerfenden Wucht sowie leidenschaftlicher Bühnenpräsenz dargeboten und wirkt unglaublich nah am Original.

Ein echtes Muss für alle Tina-Fans, denen es nicht reicht, die Songs über die heimische Soundanlage zu hören - denn dafür sind sie einfach zu gut.

Als Frühjahrs-Special bietet die Kulturgemeinschaft allen Interessierten für kurze Zeit einen Frühbucherrabatt von 15% auf alle Preiskategorien an. Kinder von 7-12 Jahren erhalten ermäßigte Eintrittspreise. Karten sind ab sofort im Kulturbüro der Stadtverwaltung im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Motorradfahrer schwer verletzt

21.04.2019 / PM

Haarbrück. Mit schweren Verletzungen wurde am Freitagnachmittag der 57-jährige Fahrer eines Motorrades in ein Krankenhaus eingeliefert. Er war gegen 17.30 Uhr auf einem Feldweg in Haarbrück von der Fahrbahn abgekommen und auf einem angrenzenden Acker gestürzt. Den entstanden Sachschaden schätzt die Polizei auf 1500 Euro.


Information der Stadtverwaltung Beverungen zur Briefwahl

Europawahl am 26. Mai 2019 - Wahlscheinantrag online

17.04.2019 / PM 

Beverungen. Die Europawahl findet am Sonntag, 26. Mai 2019 statt. Während der Großteil der Wahlberechtigten am Wahltag zwischen 8.00 und 18.00 Uhr das zuständige Wahllokal aufsuchen wird, um eine Stimme abzugeben, besteht wie bei jeder Wahl die Möglichkeit, per Briefwahl an der Europawahl teilzunehmen. Weitere Informationen auf der Seite der Stadt Beverungen.


Europawahl am 26. Mai 2019 

Einsicht in das Wählerverzeichnis und Erteilung von Wahlscheinen

15.04.2019 / PM

Beverungen. Das Wählerverzeichnis zur Europawahl für die Stimmbezirke der Stadt Beverungen wird in der Zeit vom 06. Mai 2019 bis 10. Mai 2019 während der allgemeinen Öffnungszeiten, im Rathaus Beverungen, Weserstraße 12, 37688 Beverungen, Zimmer Nr. 113 für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jede/r Wahlberechtigte kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu seiner/ihrer Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen.


Saisoneröffnungsfahrt

11.04.2019 /  M. Zühlsdorf

Bad Karlshafen/Beverungen. Die Saisoneröffnungsfahrt der Flotte Weser findet in diesem Jahr am 28. April statt. Los geht es in Bad Karlshafen über Beverungen und Höxter bis nach Hameln. Mit dabei viele Figuren der Deutschen Märchenstrasse, wie der Rattenfänger von Hameln oder Baron Münchhausen. Live-Bands und DJ´s werden für gute Laune sorgen.

Weitere Information unter Telefon: 05151-93 99 99.


Fussballschule des VfL Bochum in Beverungen

09.04.2019 / PM

Beverungen. Vom 24.05 bis 26.05.2019 gastiert im Beverunger Beverstadion die Fussballschule des VfL Bochum. Alle Fussball interessierten Mädchen und Jungen im Alter zwischen 5 und 15 Jahren können sich auf der Homepage www.vfl-fussballschule.de direkt anmelden. Durch professionelle Trainingseinheiten und gesonderten Torwarttraining können die Kinder ihr eigenes Spiel verbessern.

Bei Fragen steht Ihnen gerne Organisatorin Tina Hirsch Tel. 01739977137 zur Verfügung.


Die Stadt Beverungen informiert

Rattenbekämpfungsaktion in der Stadt Beverungen

09.04.2019 / PM

Beverungen. In der Zeit vom 06.05.2019 bis 14.05.2019 findet im gesamten Stadtgebiet Beverungen wieder die jährliche Rattenbekämpfungsaktion durch einen von der Stadt Beverungen beauftragten Schädlingsbekämpfer statt. Dabei werden Rattenköder hauptsächlich in Kanalschächten, an Fluss- und Bachläufen sowie an Schlammteichen o.ä. entweder in Rohren oder Futterkästen ausgelegt. Jede Futterstelle ist mit einem Warnzettel versehen. Es wird darum gebeten, insbesondere Kinder anzuhalten, evtl. beim Spielen entdeckte Rattenköder nicht zu berühren.

 

Zusätzlich sollte festgestellter Rattenbefall der Stadt Beverungen, Abt. Schule, Ordnung u. Soziales, gemeldet werden. Meldungen, die bis zum 06.05.2019 bei Frau Becker-Beier per Tel. 05273/392201, Fax. 05273/392205 oder per Mail  marion.becker-beier(@)beverungen.de eingehen, können bei der flächendeckenden Auslegung berücksichtigt werden. Später eingehende Meldungen werden gesondert bearbeitet.


Kanaluntersuchungen in der Kernstadt Beverungen

08.04.2019 / PM Stadt Beverungen

Beverungen. Das Abwasserwerk der Stadt Beverungen weist darauf hin, dass ab dem 15.04.2019 in der Kernstadt Beverungen die sich im Bereich der „Langen Straße“, „Bahnhofstraße“ und „Blankenauer Straße“ befindlichen öffentlichen Schmutz- und Regenwasserkanäle gereinigt und mit einer TV-Kamera untersucht werden. Die Arbeiten werden durch die Fa. Menke, Paderborn, ausgeführt. 

Durch die Arbeiten kann es zu Park- und Verkehrseinschränkungen kommen; insbesondere in den Bereichen, in denen sich die Kanalschächte befinden. Um diese jedoch so gering wie möglich zu halten, finden die Arbeiten teilweise auch nachts statt.  

In seltenen Fällen ist es möglich, dass es infolge der Kanalreinigung zu Rückstoßeffekten in den Hausanschlussleitungen kommt. Diese können zur Folge haben, dass geringfügig Wasser aus der Toilette oder einem Waschbecken gedrückt wird und es zu Verschmutzungen in den betroffenen Räumen kommt. Es wird deshalb empfohlen, die Toilettendeckel geschlossen zu halten. Grundsätzlich ist aber davon auszugehen, dass die beschriebenen Rückstoßerscheinungen eine seltene Ausnahme bilden. 

Das Abwasserwerk bittet darauf zu achten, dass möglichst keine Fahrzeuge auf Schachtdeckeln geparkt werden. Für mögliche Beeinträchtigungen bitten wir um Verständnis. 


Kleinkraftradfahrer schwer verletzt

07.04.2019 / PM

Beverungen. Ein 17-jähriger Kradfahrer aus Fuldatal befuhr am Samstag, 06.04.2019, gegen 16.50 Uhr, mit seiner Honda die Bundesstraße 83 von Blankenau in Richtung Beverungen. Kurz vor dem Ortseingang Beverungen verlor er zu Beginn einer S-Kurve aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Krad und stürzte. Danach rutschte er über die Fahrbahn nach rechts auf den Seitenstreifen und blieb dort schwer verletzt liegen. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert werden. Die Strecke war für ca. eine Stunde gesperrt. Das Krad, an dem ein Schaden in Höhe von ca. 1.000 Euro entstand, musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.


Die Stadt Beverungen benötigt noch Wahlhelfer!

06.04.2019 / PM 

Beverungen. Um die bevorstehende Europawahl am 26. Mai 2019, in den zahlreichen Wahllokalen der Kernstadt Beverungen und der Ortschaften, durchführen zu können, braucht die Stadt Beverungen die Mithilfe ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Für jedes Wahllokal muss ein Wahlvorstand gebildet werden, der sich aus einer/einem Wahlvorsteher/in, stellvertr. ,Wahlvorsteher/in, Schriftführer/in und Beisitzer/innen zusammensetzt. 

Sie wissen nicht, was Sie bei Übernahme der Aufgabe erwartet? Hier die wichtigsten Informationen:

Der Wahlvorstand kümmert sich um die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl im Wahllokal, er prüft die Wahlberechtigung, händigt die Stimmzettel aus, zählt abends alle abgegebenen Stimmen und stellt letztlich das Wahlergebnis fest. 

Der Wahlvorstand trifft sich am Wahltag um 7.30 Uhr, richtet das Wahllokal ein und vereinbart einen Schichtdienst. Um 18.00 Uhr beginnt das Auszählen der Stimmen durch den gesamten Wahlvorstand und endet erfahrungsgemäß gegen 20.00 Uhr. Die einzelnen Sitzungszeiten können dabei mit den anderen Wahlhelfern abgestimmt werden. 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Wenn Sie mindestens 18 Jahre alt und wahlberechtigt für die oben genannten Wahlen sind, erfüllen Sie alle Voraussetzungen, die an eine Wahlhelferin und an einen Wahlhelfer gestellt werden. Bei der Arbeit im Wahlvorstand handelt es sich um ein Ehrenamt. Jedes Mitglied eines Wahlvorstandes erhält ein Erfrischungsgeld in Höhe von 35,00 Euro. 

Alle Wahlhelfer werden nach Möglichkeit wohnungsnah eingesetzt. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich im Wahlbüro bei Frau Rauscher, Weserstraße 12, 37688 Beverungen, Telefon 05273 / 392-118 oder schicken Sie eine E-Mail unter Angabe Ihrer persönlichen Daten (Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum und Telefonnummer) an baerbel.rauscher(@)beverungen.de. 


Oma, was ist Schnee?

05.04.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Mehr als 100 Schüler demonstrierten heute Vormittag auf dem Beverunger Kellerplatz für mehr Klimaschutz. 

Zwei Einbrüche in Kleingartenanlage

03.04.2019 / PM

Würgassen.  Zwei Einbrüche in einer Kleingartenanlage bei Beverungen-Würgassen wurden bei der Polizei in Höxter angezeigt. In dem Zeitraum zwischen dem 1. April, 21 Uhr, und 2. April, 6.50 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Gartenlaube und in einen Holzschuppen an der Straße "Zum Knick" ein. Hier erbeuteten sie Gegengenstände mit einem Wert im dreistelligen Euro-Bereich. Die Polizei in Höxter bittet um Hinweise unter Telefon 05271/962-0. 


Schock-Illusionist Dan Sperry zaubert in der Stadthalle

02.04.2019 / PM

Beverungen. Einen Zauberer von diesem Format präsentiert die Kulturgemeinschaft am Samstag, den 13. April 2019 zum ersten Mal in der Stadthalle Beverungen. Der Ausnahmemagier greift gerne zu drastischen Mitteln, denn mit billigen Kartentricks hat Dan Sperry nichts zu tun. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

 

Dan Sperry verschluckt zum Beispiel Rasierklingen, um sie kurz darauf an einer Schnur baumelnd wieder aus dem Mund hervorzuholen. Oder er zieht sich mittels eines Stücks Zahnseide einen zuvor zerkauten Bonbonkringel wieder unversehrt durch die Haut aus seinem Hals.

 

Sein Magiestil ist ebenso einzigartig, wie sein bizarres Erscheinungsbild. Wenn Dan Sperry in Aktion tritt, wird es schräg, schaurig, düster und gleichzeitig fesselnd, atemberaubend und wahnwitzig komisch.

 

Wer dabei sein möchte, kann sich noch ein Ticket im Vorverkauf sichern. Diese sind im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungsabend um 19 Uhr. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Anita & Alexandra Hofmann feiern in Beverungen

„30 Jahre Leidenschaft“ 

01.04.2019 / PM

Beverungen. Multitalent, Professionalität, Charme und ein Hauch Sexappeal - mit dieser unschlagbaren Mischung verzaubern Anita & Alexandra Hofmann regelmäßig ihr Publikum

 

Bereits als Kinder haben sie mit Klavier und Theater angefangen, seit 30 Jahren stehen sie als singende Geschwister auf der Bühne. Ein eigens für ihren Vater zum 40-jährigen Geburtstag gestaltetes Musikprogramm hat quasi den Grundstein für die spätere Karriere der Sängerinnen gelegt.

 

Am Freitag, den 5. April 2019 sind die zwei auf Einladung der Kulturgemeinschaft in Beverungen zu Gast. Auf ihrer Jubiläumstournee „30 Jahre Leidenschaft“ wollen sie mit ihren Fans gewaltig feiern. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle.

 

Die vielseitigsten Schwestern im deutschen Schlager werden ihre größten Hits präsentieren. Dabei schlüpfen sie wie immer in die unterschiedlichsten Rollen und werden für die eine oder andere tolle Überraschung sorgen. Jede Menge ausgelassene Partystimmung ist also garantiert.

 

Wer bei der Jubiläumsparty mitfeiern möchte, kann sich noch Tickets im Vorverkauf sichern. Diese sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19 Uhr. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.melden.


Roland Berens zu Gast im Korbmacher-Museum in Dalhausen

Poetischer Rhythm & Blues

30.03.2019 / PM

Beverungen. Die Kulturgemeinschaft Beverungen und der Heimatverein Dalhausen laden gemeinsam zu einem Konzert mit Roland Berens am Freitag, den 12. April 2019 in das Korbmacher-Museum nach Dalhausen ein. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

Rhythm & Blues und Folk-Rock bilden die musikalische Heimat von Roland Berens, die er mit deutschen Texten vereint. Er hat sich durch seine exzellente Beherrschung der Gitarre, besonders der 12-saitigen, und der Mundharmonika mit unverkennbar eigenem Stil in mehr als 2.000 Konzerten einen festen Platz in der bundesdeutschen Musikszene erobert: Sehr rhythmische, aber auch feine, ruhigere Titel kommen ausdrucksvoll im Gesang und mit  eindrucksvollen Texten daher.

Mittlerweile gibt es zwei CDs von Roland Berens: „Menschen“ und die neuere „Wilde Zeiten“. Titel wie „Menschen“ und „Das müssen wohl Gefühle sein“ sind häufig im Hörfunk  berücksichtigt worden. Neben diesen Songs sind inzwischen bei seinen Zuhörern auch Titel wie „Blues nach Mitternacht“, „Ihre ganz besondere Art“ und „Ein neues Morgenrot“ bekannt.

Brillant sind aber auch seine deutsche Dylan-Interpretation „Es ist alles vorbei, Baby Blue“, seine Version von Sonny Boy Williamsons „Help me“ oder sein beeindruckender Instrumental-Titel „Frühling der Seele“.

Einen besonderen Stellenwert nimmt „Wirf fort Dein Schwert“ ein. Berens schrieb es anlässlich der 350. Wiederkehr des „Westfälischen Friedens“ und präsentierte es 1998 in Münster unter Beisein des Bundespräsidenten.

2008 und 2011 wurde Roland Berens vom Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam engagiert, Konzerte für die deutschen KFOR-Soldaten im Kosovo zu geben. 2013 präsentierte er im Auftrag des Goethe-Instituts deutsche Musikkultur in Mexico und Costa Rica.

Karten für das Konzert sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Beverunger Geschäfte dürfen öffnen

29.03.2019 / PM

Beverungen. Die Verkaufsstellen in der Kernstadt Beverungen dürfen abweichend von der allgemeinen Ladenöffnungszeit im Jahr 2019 zu folgendem Anlass, jeweils in der Zeit von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr, geöffnet sein:

Blütenfest am 05. Mai, Martinstag am 10. November, Sternenmarkt am 15. Dezember.  Die gibt die Stadt Beverungen heute auf ihrer Internetseite bekannt.


Schauspiel nach dem Romanbestseller von Bov Bjerg in Beverungen

AUERHAUS

28.03.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Zum Abschluss der Abo-Saison zeigt die Kulturgemeinschaft Beverungen am Montag, den 8. April 2019 den Romanbestseller „AUERHAUS“ des Autors Bov Bjerg in der Stadthalle. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr. Zuvor wird um 19:15 Uhr im Saal Bever ein kostenfreier Einführungsvortrag von der VHS Beverungen angeboten.

Das Stück spielt Ende der 1980er in der Provinz. Sechs Freunde und ein Versprechen: Ihr Leben soll nicht in Ordnern mit der Aufschrift »Geburt – Schule – Arbeit – Tod« abgeheftet werden. Deshalb ziehen sie gemeinsam ins Auerhaus, das so heißt, weil die Nachbarn von dort ständig den Hit „Our House“ von Madness hören, aber kein Wort Englisch verstehen. Also: Auerhaus wie Auerhahn (oder doch wie Aua-Haus?).

Eine Schüler-WG auf dem Land – unerhört.

Aber die Auerhaus-Bewohner wollen nicht nur ihr eigenes Leben leben, sondern vor allem das ihres Freundes Frieder retten, der schon einmal versucht hat, sich umzubringen – und immer noch nicht sicher ist, warum er überhaupt leben sollte.

Die Verantwortung teilt sich Frieders bester Freund Höppner mit seiner ab-und-zu-Freundin Vera, die weder in Bezug auf Liebe noch auf Eigentum an Exklusivität glaubt. Mit von der Partie sind außerdem Cäcilia, die sich weigert, das Leben ihrer reichen Eltern zu erben, die bildschöne Brandstifterin Pauline und der womöglich schwule Dealer Harry.

„Und so leben sie, genau wie Jugendliche vermutlich zu allen Zeiten leben wollen. Es gibt Nudeln mit Ketchup, Zweiliterflaschen Wein, die Musterungsakte im Tiefkühlfach, Joints, Partys und Ladendiebstähle für die Aufbesserung der Gemeinschaftskasse sowie des Freiheitsgefühls. Es ist herrlich einfach und erschreckend kompliziert, unglaublich befreiend und auch grenzverletzend“, schreibt eine Kritik.

Und gegen die Angst um Frieder wird angelebt – mit voller Kraft. Gemeinsam. Aber das kann natürlich nicht ewig so weiter gehen...

Der Autor Bov Bjerg (bürgerlich: Rolf Böttcher) wurde 1965 bei Stuttgart geboren. Er war Initiator und Autor mehrerer Berliner Lesebühnen, gründete mit Studienfreunden die Literaturzeitschrift „Salbader“, war als Redakteur für die Satirezeitschriften „Eulenspiegel“ und „Titanic“ tätig, ist Mitglied des Musikkabaretts „Zwei Drittel“ und des „Kabarettistischen Jahresrückblicks“.

Mit „Auerhaus“ landete er einen vielbeachteten und gerühmten Bestseller.

Karten für das Schauspiel sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Fundevogel von den Gebrüdern Grimm kommt als Musiktheater auf die Bühne der Stadthalle Beverungen 

27.03.2019 /  PM

Beverungen. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft zeigt das das Ensemble Phoenix aus Köln am Mittwoch, den 3. April 2019 das Märchen „Fundevogel“ in der Stadthalle Beverungen. Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr.

“Fundevogel” gehört zu den weniger bekannten Märchen aus den Sammlungen der Brüder Grimm. Der renommierte Kinderbuchautor Andreas Hauffe und der Komponist Marius Janßen haben aus wenigen Seiten Text ein Musical mit hinreißenden Musiknummern gemacht – von der Ballade bis zur Koloratur-Arie. Nicht nur für Kinder ein Vergnügen!

Während er auf der Jagd ist, findet der Förster ein Kind, das auf einem Baum hockt. Er nennt das Kind Fundevogel und nimmt es mit zu sich nach Hause – als Spielgefährten für seine Tochter Lenchen. Aber nicht alle in der Familie sind von dem neuen Familienmitglied begeistert. Die Köchin plant sogar, Fundevogel zu kochen und zu verspeisen...

Wer dabei sein möchte, kann sich noch schnell ein Ticket im Vorverkauf sichern. Diese sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr.16 (Tel. 05273 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kindergruppen erhalten eine Ermäßigung. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen. 


Die Stadt Beverungen informiert

Einführung und Abfuhr der Wertstofftonne ab 26. März 2019

26.03.2019 /  PM

Beverungen. Die Wertstofftonnen in der Stadt Beverungen und den Ortsteilen Amelunxen, Blankenau, Dalhausen, Drenke, Haarbrück, Herstelle, Jakobsberg, Rothe, Tietelsen, Wehrden und Würgassen sind bis auf einige Ausnahmen zwischenzeitlich verteilt worden.  

Die Wertstofftonnen werden ab der 4. Sammlung - Beginn am 26.03.2019 - abgefahren. Die Grundstücke, die bislang noch keine Wertstofftonnen erhalten haben, können vorübergehend noch die gelben Säcke nutzen. 


Wie geht es weiter mit der Brücke?

22.03.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen/Lauenförde.  "Wie geht es weiter mit der Brücke?" scheint sich der Schäfer gerade zu fragen. Die nächsten "bemerkbaren Schritte" werden die Öffnung der neuen Brücke für Fussgänger im Juni 2019 sein und natürlich die Sperrung für den Verkehr, der dann über die Würgasser Brücke umgeleitet wird.  Diese Sperrung wird etwa ein Jahr dauern. In dieser Zeit wird die alte Brücke abgerissen, die Pfeiler entfernt und die neue Pfeiler  errichtet.  Im Sommer 2020 wird dann die neue Brücke hydraulisch auf ihre Position geschoben, dabei müssen 4.000 Tonnen bewegt werden, dann ist auch für Fussgänger der direkte Weg nach Beverungen, bzw. Lauenförde für eine Woche gesperrt. In dieser Zeit sollen Busse bereitgestellt werden.


Frühjahrsputz

21.03.2019 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Die Beverunger Weserpromenade wurde heute Vormittag einem Frühjahrsputz unterzogen. Der Schlamm, der durch die Weser angespült und hinterlassen wurde, konnte zurück in die Weser geschwemmt werden. Für die Dampferfans der Hinweis, der Steg zum Anleger ist auch schon da.