kachelmannwetter.com


Mann aus Beverungen nach Verkehrsunfall verstorben

26.01.2020 / PM

Ottbergen. Bei einem Verkehrsunfall auf der B64 bei Höxter-Ottbergen kam ein 23-jähriger Mann aus Beverungen am Sonntag, 26.01.2020, gegen 02.40 Uhr, ums Leben. Zwei weitere Insassen des PKW, 28 und 31 Jahre alt, wurden verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Die drei Männer waren mit einem VW Passat von Godelheim in Richtung Ottbergen unterwegs. Unmittelbar vor dem Bahntunnel kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen die Bordsteinkante und dann frontal gegen die Mauer des Bahntunnels. Anschließend schleuderte der Passat zurück auf die Fahrbahn und kam im Tunnel zum Stillstand. Vor Ort ließ sich nicht einwandfrei klären, wer den PKW geführt hatte. Daher wurde durch die Staatsanwaltschaft Blutproben angeordnet, der PKW wurde sichergestellt. Die Insassen hatten offensichtlich den Sicherheitsgurt nicht angelegt. Das Verkehrskommissariat nahm noch am Sonntag die Ermittlungen auf. Für die Versorgung der Verletzten und die Unfallaufnahme war die Bundesstraße für drei Stunden gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 2.800 Euro.


Das Phantom der Oper gastiert erneut in Beverungen

21.01.2020 /PM 

Beverungen. Alles live! Fast 20 Jahre nach der Londoner Premiere gastiert „Das Phantom der Oper“ am Samstag, den 1. Februar 2020 in der Stadthalle Beverungen. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

In einer zeitgemäßen, aufwändigen und ausdrucksstarken Neuinszenierung mit Star-Besetzung und einem phantastischen Bühnenbild hat das Phantom bereits 2016 und 2018 in Beverungen brilliert. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft gastiert der Musical-Erfolg nun erneut in der Weserstadt.

Die Rolle der Christine interpretiert Weltstar und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson mit ihrer facettenreichen und kraftvollen Sopranstimme. Das Phantom wird von Axel Olzinger gespielt. Er konnte bereits in zahlreichen Rollen bei Musicalproduktionen, u.a. an der Oper Graz, am Landestheater Linz und bei den Vereinten Bühnen Wien Erfolge feiern. Stargast dieser Produktion ist Uwe Kröger in der Rolle des geheimnisvollen Persers, der Schlüsselfigur im Originalroman von Gaston Leroux.

Das Publikum kann sich auf einen spannenden wie herzzerreißenden Abend freuen.

Dank interaktiver Videoanimationen taucht der Zuschauer in das mysteriöse Geschehen auf der Bühne regelrecht ein. Die Darsteller scheinen mit den Projektionen zu verschmelzen, ihre Bewegungen lösen immer wieder Reaktionen der projizierten Bilder aus, mit fließenden Übergängen von einem Schauplatz zum nächsten.

Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19 Uhr. Es können aber auch noch Tickets im Vorverkauf im Kulturbüro unter der Telefonnummer 0 52 73 - 39 22 23 sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden.

Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de, auf Facebook sowie im Kulturbüro (im Service Center Beverungen, Weserstr. 16, in Beverungen) zu erreichen.


10. Offene Beverunger Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen 

21.01.2020 /PM

Beverungen. Bereits zum 10. Mal wird die Beverunger Eisbahn in diesem Jahr wieder Schauplatz der Offenen Stadtmeisterschaft Beverungens im Eisstockschießen. Am Freitag, den 24. Januar werden ab 18:00 Uhr die aus vier Startern bestehenden Mannschaften um den Titel ringen und einen unterhaltsamen Teil der Welt des Wintersports nach Beverungen bringen. Dabei ist es das Ziel der Mannschaften in diesem Geschicklichkeitssport, die Stöcke von der Abspielstelle möglichst nahe an die „Daube“ zu spielen. 

Der Spaß und Teamgeist stehen bei diesem Turnier im Vordergrund. Das Starterfeld aus insgesamt 48 Mannschaften besteht aus Clubs, Gruppen von Arbeitskollegen, Vereinen und Nachbarschaftsteams, darunter Damen-, Herren- und Mixed-Mannschaften. Angetreten wird auf acht Bahnen in mehreren Durchgängen. Das Turnier wird im Gruppenmodus ausgespielt, so dass jede Mannschaft in den Genuss von mindestens fünf Vorrundenspielen kommt. Nach den Vorrunden werden im K.O.-System Achtel-, Viertel-, Halbfinale und Finale ausgespielt. Man darf gespannt sein, ob die Gewinner der letzten Stadtmeisterschaft den Titel verteidigen. 

Besucher sind (bei freiem Eintritt) herzlich willkommen.  Auf der Eisfläche der Beverunger Eisbahn und in der angrenzenden „Kufen-Alm“ wird neben den Eisstock-Bahnen eine zünftige Hüttenbewirtung geboten. Kalte und heiße Getränke sowie das weitere gastronomische Angebot sorgen bestens für das leibliche Wohl der Gäste. Für Stimmung mit Après-Ski-Hits sorgt DJ Toto in der „Kufen-Alm“.  

Die 10. Offene Beverunger Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen wird von der Beverunger Eisbahn in Kooperation mit dem ERC Weserbergland e.V., der „Kufen-Alm“  und Beverungen Marketing e.V. durchgeführt. Alle Beteiligten freuen sich auf eine gelungene Veranstaltung mit zahlreichen Teilnehmern bei bester Stimmung. 

Weitere Informationen unter: www.beverunger-eisbahn.de oder www.beverungen-marketing.de. 


Einbruch in Autolackiererei

19.01.2020 / PM

Beverungen. Im Zeitraum von Freitag, 17.01.2020, 22:00 Uhr bis Samstag, 18.01.2020, 08:00 Uhr kam es in der Industriestraße in Beverungen zu einem Einbruch in eine Autolackiererei. Unbekannte Täter stiegen durch ein Fenster in die Werkstatt ein und durchsuchten das Büro und einige Schränke. Diebesgut wurde dabei jedoch nicht erbeutet. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Höxter unter 05271-9620.

Trunkenheit im Verkehr

19.01.2020 / PM

Beverungen. Am Sonntag, 19.01.2020 gegen 01:50 Uhr wurde die Polizei durch Zeugen auf eine mögliche Trunkenheitsfahrt in Beverungen, B 83 Richtung Herstelle aufmerksam gemacht. Am Einsatzort angetroffen konnte ein weißer VW Polo angehalten und kontrolliert werden. Dabei bestätigten sich die Hinweise auf eine Fahrt unter Alkoholeinfluss, so dass dem 41jährigen Fahrzeugführer auf der Polizeiwache in Höxter eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein sichergestellt.



Möglicherweise Giftköder an den Weserwiesen ausgelegt

18.01.2020 / PM

Beverungen. Wie erst jetzt bekannt wurde, sind in dem Zeitraum vom 09.01.2020 bis 13.01.2020 angeblich Giftköder in Pizza- und Wurststückchen im Bereich der Weserwiesen gefunden worden. Diese sollen mit Rasierklingen und Rattengift präpariert worden sein.

 

Bei einer sofort durchgeführten Kontrolle durch das Ordnungsamt konnten keine Giftköder mehr sichergestellt werden. Laut dem Finder erstreckt sich das Gebiet auf den Bereich zwischen Weserbrücke und Dampferanlegerstelle entlang des unteren Radwegs an der Weser.

 

Eltern werden gebeten, ein besonderes Augenmerk auf ihre spielenden Kinder zu legen. Außerdem wird vorsorglich noch einmal daraufhin gewiesen, dass in diesem Bereich die Hunde an der Leine zu führen sind.

 

Sollten weitere Entdeckungen gemacht werden, die den Verdacht auf Giftköder zulassen, wenden Sie sich bitte direkt an das Ordnungsamt der Stadt Beverungen oder an die Polizei.


Nathan der Weise

Von Gotthold Ephraim Lessing

17.01.2020 / PM

Beverungen. Die Kulturgemeinschaft präsentiert am Mittwoch, den 29. Januar 2020 in der Stadthalle Beverungen den Theaterklassiker „Nathan der Weise“ von Gotthold Ephraim Lessing. Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr. Bereits um 18:15 Uhr wird für Interessierte ein kostenfreier Einführungsvortrag zum Stück angeboten.

Die berühmte Ringparabel steht für Toleranz und die Kraft der Aufklärung. „Nathan der Weise“ ist der Titel und die Hauptfigur des fünfaktigen Ideendramas, das 1783 uraufgeführt wurde.

Mit seinem letzten Werk reagierte Lessing auf die religiöse Orthodoxie und Intoleranz seiner Zeit. Ort der Handlung ist Jerusalem um 1190, zur Zeit des dritten Kreuzzugs, eine Stadt, in der Christentum, Islam und Judentum direkt aufeinandertreffen. Nathan, ein reicher Jude, wird vom Sultan befragt, welche Religion die wahre sei, das Christentum, das Judentum oder der Islam. Nathan antwortet mit der Parabel von den drei Ringen, die einander so sehr gleichen, dass sie in ihrem Wert nicht mehr zu unterscheiden sind. So kann man auch keiner der drei Religionen den Vorzug geben. Nathans Antwort, der zufolge keiner der monotheistischen Religionen ein Vorrang gegeben werden kann, hat an Aktualität bis heute nichts verloren.

Dramatisiert und gespielt wird Lessings Theaterklassiker vom Theater Poetenpack aus Potsdam. „Nathan der Weise“ ist Thema des Zentralabiturs in NRW.

Karten sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Schüler/Studenten und Abonnenten der Kulturgemeinschaft erhalten ermäßigte Eintrittspreise. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Nach STORNO ist vor STORNO

Der Kartenverkauf für die beiden neuen Termine in 2021 beginnt am Montag, den 27. Januar um 9 Uhr

16.01.2020 / PM

Beverungen. Der Jahresrückblick „STORNO 2019 – Die Abrechnung“ mit Harald Funke, Thomas Philipzen und Jochen Rüther am kommenden Wochenende (25.+26.01.2020) ist restlos ausverkauft. STORNO-Fans, ob mit oder ohne Ticket, haben für das nächste Jahr erneut die Chance ein Ticket zu ergattern. Die Kulturgemeinschaft Beverungen freut sich, dass es erneut gelungen ist, das geniale Trio für zwei aufeinander folgende Termine in die Stadthalle einzuladen. Diese sind am: Samstag, 16. Januar 2021 um 20 Uhr und Sonntag, 17. Januar 2021 um 11 Uhr.

Wer dabei sein möchte sollte sich beeilen, da die Nachfrage erfahrungsgemäß sehr hoch ist. Aus diesem Grund gibt es erneut eine Kaufbegrenzung von sechs Karten pro Person und Veranstaltung. Kartenbestellungen werden ausschließlich telefonisch, online oder persönlich entgegen genommen. Reservierungswünsche/Bestellungen per E-Mail sind nicht möglich. Wie die Kulturgemeinschaft mitteilt, habe man sich hierbei an anderen Veranstaltern orientiert, die das gleiche Problem haben. In dem Bewusstsein, dass es wahre Gerechtigkeit nicht gibt, wenn die Nachfrage größer ist als das Angebot, habe man versucht, ein möglichst faires Verfahren zu finden.

Der Vorverkauf für „STORNO 2020 – Die Abrechnung“ startet am Montag, den 27. Januar 2020 um 9 Uhr.

Sowohl für die Veranstaltung am Samstag, als auch für die Matinee am Sonntag sind die Hälfte aller Tickets im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) erhältlich. Die zweite Hälfte ist über alle anderen bekannten Vorverkaufsstellen sowie online erhältlich: www.adticket.de oder www.reservix.de . Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Michael Schulte beim Weser Open Air in Beverungen

15.01.2020 / PM

Beverungen. Am Samstag, den 12. September 2020, ist nun auch Michael Schulte auf dem Open Air-Gelände an der Weser in Beverungen zu erleben. Neben Wincent Weiss, Lena, Lotte und Miu wird damit ein weiteres Highlight das diesjährige Weser Open Air der Kulturgemeinschaft bereichern.

„Beruhigend, lebensfroh und voller Energie“ (FFH), so kennt man Michael Schulte bei allem was er tut.

Nachdem sich der Singer-Songwriter mit „You Let Me Walk Alone“ beim Eurovision Songcontest 2018 in die Herzen aller Zuschauer gesungen hat, hätte auch 2019 nicht besser für ihn verlaufen können: Nach ausverkauften Konzerten auf seiner „Dreamer“ Tour war er mit seiner Radiohymne „Back To The Start“ und weiteren Songs auf zahlreichen Festivals und Open-Airs quer durch ganz Deutschland unterwegs.

Dass er mit seiner Single „Back To The Start“ die #1 der Spotify-Hitliste „Top Hits Deutschland“ knackte und damit Superstar Ed Sheeran ablöste, hat mit exzellentem Songwriting genauso zu tun, wie mit seiner Beständigkeit.

Nach u.a. Grönemeyer (2012), Cro (2013), Amy Macdonald (2017), Roland Kaiser und Mark Forster (2019) kündigt sich auf den Weserwiesen erneut ein großer Open Air-Konzerttag an. Wer dabei sein möchte, sollte sich bereits im Vorverkauf Tickets sichern. Diese sind im Kulturbüro der Stadtverwaltung, im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


600 Gäste ließen sich beim 43. Beverunger Kulturball vom „Pariser Flair“ verzaubern

12.01.2020 / TKu

Beverungen . Gut organisiert, elegantes Ambiente und perfekte Stimmung: Mit diesen Worten beschreiben Marlies und Johannes Braß sowie Gisela und Norbert Reinold aus Holenberg den 43. Kulturball der Kulturgemeinschaft Beverungen in der Beverunger Stadthalle am vergangenen Wochenende. 

Wie in jedem Jahr war der diesjährige Kulturball mit 600 Besucherinnen und Besuchern wieder einmal ausverkauft. Unter diesen Gästen waren auch die beiden Ehepaare aus Holenberg. In der Region gäbe es keinen anderen Ball, der mit dem Beverunger Kulturball mithalten könne, so die beiden älteren Ehepaare. Aus diesem Grund haben sie ihren Angaben zufolge schon bereits das fünfte Mal am Kulturball in Beverungen teilgenommen. Begeistert sind sie auch vom ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder der Kulturgemeinschaft Beverungen, die wieder einmal ein „tolles Ambiente“ erschaffen haben, welches in diesem Jahr unter dem Motto „Pariser Flair“ gestanden hat. „Beim Tanzen kommt man sich schon vor, als wäre man in Paris“, berichtet ein junges Tanzpaar gegenüber Lauenförde Aktuell. 

Bevor der Ball offiziell eröffnet wurde, spielte die Jazz-Gruppe „Swinging Wildcats“ auf und sorgte an mehreren Stellen in der Beverunger Stadthalle für „Gute-Laune-Musik“.

Wirklich alles bisher Dagewesene übertroffen hat in diesem Jahr jedoch die Dekoration, die von den ehrenamtlichen Helferinnen Imke Groppe-Wille, Jenny Gauding-Koch und Isabell Riese entwickelt worden ist und bis einen Tag vor Ballbeginn streng geheim gehalten wurde. Für ihre ehrenamtliche Arbeit erhielten die „Deko-Damen“ Blumensträuße als kleine Anerkennung für ihre Arbeit, die von vier jungen Damen mit französischer Baskenmütze überreicht worden sind. Auf der Bühne befand sich ein übergroßer beleuchteter Eiffelturm, den der Hauptorganisator Ulrich Straske von der Beverunger Kulturgemeinschaft höchstpersönlich aus Frankfurt besorgt hatte. 

Den Pariser Flair in die Stadthalle Beverungen zu bringen, das war schon immer der große Wunsch von „Kulturball-Chef“ Ulrich Straske. An der Balustrade im hinteren Bereich der Beverunger Stadthalle hing ein riesiges Plakat der „Avenue des Champs-Élysées“ in festlicher Abendbeleuchtung. Von der Bühne aus gesehen wirkte es so, als würden sich die Tanzpaare direkt auf der  Champs-Élysées befunden haben.

Eröffnet wurde der 43. Kulturball durch Schatzmeister Markus Hollenstein von der Kulturgemeinschaft Beverungen. Als Gäste begrüßte er unter anderem den Bundestagsabgeordneten Christian Haase mit seiner Ehefrau Sonja, die amtierende Schützenkönigin von Beverungen ist, Kreisdirektor Klaus Schumacher, Landratskandidat Michael Stickeln, den Beverunger Bürgermeister Hubertus Grimm  sowie Bürgermeister Werner Tyrasa und Gemeindedirektor Tino Wenkel. Er begrüßte außerdem weitere Bürgermeister des Kreises Höxter nebst Gattinnen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Seinen besonderen Gruß richtete Markus Hollenstein an die die Freiwillige Feuerwehr Beverungen, die den Brandsicherheitsdienst in der Stadthalle gestellt und somit für Sicherheit gesorgt hat. 

Erstmalig auf dem Kulturball zu Gast war das Tanzorchester EM ZWO aus Bayern mit ihrer charmanten Sängerin Petra. Im richtigen ADTV-Tanztempo haben sie mit Evergreens, Schlagern und Partymusik für ein abwechslungsreiches Musikprogramm und zufriedene Gäste gesorgt.

Lange Beine im Takt der Musik, so wirbelten die jungen Damen vom Showballett des Tanzprojekts "Keen On Rhythm" in Originalkostümen über die Tanzfläche zum Cancan-Tanz, der bei dieser Pariser Nacht natürlich nicht fehlen durfte. Die Damen vermittelten den Besuchern einen Hauch von Moulin Rouge des Paris des 19. Jahrhunderts.

Der Stargast des Abends war die Sängerin, Songwriterin und Produzentin Maya Fadeeva, die mit vielen bekannten Hits wie „Because I´m happy“ von Pharrell Williams, „I´ve got no roots“ von Alice Merton oder „I follow you“ von Lykke Li die Herzen des Publikums schnell eroberte. Ihre Stimme ist Einzigartigkeit und wird zurecht oft mit der von Amy Winehouse verglichen, dessen Songs sie ebenfalls mit im Repertoire hatte. Maya Fadeeva gab sich sehr publikumsnah, in dem sie gemeinsam mit ihrem Saxophonisten die Bühne verließ und sich mitten in die tanzende Menge begab. 

 

Weil es so schön war, blieben die Gäste noch bis tief in die Nacht im kleinen Paris in der Beverunger Stadthalle, um im eleganten Rahmen ausgelassen zu feiern.

 

Fotos: Thomas Kube


Michael Mittermeier zu Gast in der Stadthalle Beverungen

08.01.2020 / PM

Beverungen. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Beverungen macht Michael Mittermeier am Donnerstag, den 23. Januar 2020 im Rahmen seiner ausgedehnten Deutschland-Tour Station in der Stadthalle. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

Restkarten sind im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19 Uhr. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

Die Kulturgemeinschaft weist auf die zurzeit eingeschränkten Parkmöglichkeiten an der Stadthalle hin. Die Zufahrt zur Stadthalle ist aktuell wegen Straßenbauarbeiten nur über die Straße "Im Kleinen Feld" möglich. Die Parkplätze "Am Hakel" stehen wegen der Brückenbauarbeiten nur eingeschränkt zur Verfügung. Die Besucher werden gebeten, mögliche zusätzliche Wegzeiten zur Stadthalle einzukalkulieren. Das Parken auf angrenzendem Privatgelände und insbesondere auf Rettungszufahrten ist untersagt.


Das Ohnsorg-Theater kommt nach Beverungen

Ein Mann mit Charakter – Lustspiel mit Ohnsorg-Star Heidi Mahler

07.01.2020 / PM 

Beverungen. Es darf gelacht werden zu Beginn des Jahres: Am Dienstag, den 21. Januar 2020 steht das Lustspiel „Ein Mann mit Charakter“ von Wilfried Wroost auf dem Abo-Spielplan der Kulturgemeinschaft. Ohnsorg-Star Heidi Mahler und 7 weitere Darsteller aus dem beliebten Ensemble des Ohnsorg-Theaters machen Station in Beverungen. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr in der Stadthalle.

Ein Mann mit Charakter – das ist Bäckermeister Heinrich Hinzpeter. Deshalb hat er, als sein ehrloser Bruder nach Amerika ausgebüxt ist, dessen schwangere Braut geheiratet. Die Ehe wurde allerdings vor sieben Jahren geschieden. Nun kündigt der Bruder aus Brooklyn seinen Besuch an. Er möchte seine Ehemalige wiedersehen. Heinrich Hinzpeter stürzt sein Kommen in große Verlegenheit. Denn dann wird Tochter Gisela erfahren, wer ihr richtiger Vater ist. Eine Schmach für einen Mann von Charakter.

Und es droht weitere Schande! Denn Gisela kündigt an, den Finanzbeamten Teufel zu heiraten – und das, wo Hinzpeter sie bereits seinem Bäckergesellen Kröpelin versprochen hat. Und ein einmal gegebenes Versprechen zu brechen? Unvorstellbar für einen Mann mit Charakter!

Gut, dass es noch Oma Dora (gespielt von Heidi Mahler) gibt. Die entwirrt am Ende der turbulenten Komödie das ganze Kuddelmuddel - tatkräftig, diplomatisch und natürlich herrlich schlitzohrig!

Restkarten für das Lustspiel sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen. 


Pedelec in Beverungen gestohlen

02.01.2020 / PM

Beverungen. Ein hochwertiges Pedelec ist am Neujahrstag in Beverungen gestohlen worden. Das Fahrrad war an einem Stellplatz auf einem Privatgrundstück an der Langen Straße angeschlossen. Der Diebstahl muss sich in dem Zeitraum zwischen 12 und 15 Uhr am 1. Januar ereignet haben.

Es handelt sich um ein Fahrrad mit Mittelmotor der Marke Kreidler, Modell Vitality Eco 6, Tiefeinstieg, Farbe rot/schwarz, Akku auf dem Gepäckträger. Die Seriennummer ist bekannt. Die Polizei Höxter bittet um Hinweise unter Telefon 05271/962-0.