kachelmannwetter.com

Joey Kellys Auftritt in Beverungen wird erneut verlegt

Neuer Termin ist Sonntag, 22.05.2022, gekaufte Karten für den Vortrag „Abenteuer Leben“ behalten ihre Gültigkeit

12.10.2021/PM

Beverungen. Am 23. Oktober 2021 sollte eigentlich Joey Kelly mit seiner großen Vortragstournee »Abenteuer Leben« in der Stadthalle Beverungen gastieren. Aufgrund der aktuellen Situation hat sich das Management für eine erneute Verlegung der Veranstaltung entschieden. Der Nachholtermin ist am Sonntag, den 22. Mai 2022 um 19:30 Uhr. Laut Mitteilung der Kulturgemeinschaft behalten bereits gekaufte Eintrittskarten für die abgesagten Termine am 27.11.2020 und 23.10.2021 weiterhin ihre Gültigkeit.

Mit »Abenteuer Leben« präsentiert Joey Kelly auf authentische, äußerst unterhaltsame Art und Weise ein inspirierendes Multivisionsformat voll spannender und motivierender Geschichten aus seinem von Herausforderungen geprägten Leben. In dem rund zweistündigen, mit Videos und Fotos angereicherten Vortrag spricht Joey Kelly über seine unmenschlich erscheinenden Erfahrungen als Ausdauer- und Extremsportler und gewährt private Einblicke in die frühen Jahre der Kelly Family, als die Eltern noch lebten und die Familie den Lebensunterhalt mit Straßenmusik bestritt. Packend und amüsant erzählt der Musiker und Ausnahmeathlet von schier ausweglosen Situationen, die er mit Disziplin und Ehrgeiz gemeistert hat, um seine Ziele zu erreichen.

Tickets sind weiterhin erhältlich: im Kulturbüro der Stadtverwaltung im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

 

Verletzter nach Zusammenstoß zwischen Trecker und Pkw

11.10.2021/PM

Beverungen. Nach einem Zusammenstoß zwischen einem Trecker mit Anhänger und einem Auto bei Beverungen ist der Autofahrer schwer verletzt.

 

Auf der K 48 war am Sonntagabend (10. Oktober) gegen 17:20 Uhr ein 24-Jähriger von Beverungen-Drenke aus Richtung Beverungen mit einem Trecker unterwegs, der eine Ballenpresse zog. Ein entgegenkommender Mercedes geriet in Höhe des Gespanns nach links auf die Gegenfahrbahn.

Der Wagen stieß mit der linken Front zunächst gegen die linke Front der Zugmaschine und schleuderte anschließend gegen die linke Seite der Ballenpresse. Durch die Kollision kippte der Anhänger auf die rechte Seite in den Straßengraben.

 

Der 30-jährige Mercedes-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Da der Mann vor der Fahrt Alkohol getrunken hatte, wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizisten stellten den Führerschein sicher. Der 24-jährige Trecker-Fahrer verletzte sich bei dem Unfall nicht.

 

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 150.000 Euro. Die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war gegen 20 Uhr beendet. 

Das perfekte Geheimnis

10.10.2021/PM

Beverungen. Ein Schauspiel mit viel Zündstoff und Komik steht auf dem Spielplan der Kulturgemeinschaft Beverungen: Am Mittwoch, den 27. Oktober 2021 geht es in dem temporeichen Stück „Das perfekte Geheimnis“ mit viel psychologischem Gespür um die Frage, wie transparent uns das Smartphone macht. Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr.

Auf der Bühne stehen ausgezeichnete Schauspieler und Schauspielerinnen, darunter Fernsehgrößen wie Lara Joy Körner, Nikola Norgauer und Saskia Valencia und zeigen ein spannendes Auf und Ab durch alle Gefühlswelten.

 

Zum Inhalt: Sieben Freunde (drei Paare, ein Single) spielen beim gemeinsamen Abendessen ein spontanes und gefährliches Spiel: Jede Nachricht, die im Laufe des Abends auf den sieben Handys ankommt, wird laut vorgelesen, Bilder und Filmchen bekommen alle zu sehen. Sehr schnell zeigt sich: Jonglieren mit entsicherten Handgranaten wäre auch nicht gefährlicher… Denn jede und jeder hat nicht nur ein öffentliches und ein privates Leben, sondern auch ein geheimes.

Die Zuschauer fesselt die Dramatik an der Teilhabe, was alles passieren kann, wenn sich die „kleinen Geheimnisse“ der „guten Freunde“ nach und nach offenbaren.

Als Theaterstück und als in mehreren Ländern vorgenommene Verfilmung war und ist „Das perfekte Geheimnis“ ein Riesenerfolg. In Deutschland erhielt die Verfilmung u.a. mit Elyas M’Barack, Karoline Herfurth, Jella Haase 2019 den Bambi in der Kategorie „Film National“ und 2020 den Sonderpreis „Besucherstärkster Film“ beim Deutschen Filmpreis.

Karten für den unterhaltsamen Theaterabend sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen. Einlass ist nur mit 3G-Nachweis und mit medizinischer Gesichtsmaske (OP- oder FFP2-Maske) möglich. Die Bestuhlung erfolgt im Schachbrettmuster, d.h. pro gebuchtem Sitzplatz bleibt zu allen Seiten ein Sitzplatz frei.

Die Wandergruppe des Beverunger Seniorennetz e.V. wandert wieder

07.10.2021/PM

Beverungen. Die Wandergruppe des Beverunger Seniorennetz e.V. wandert auch im Oktober wieder. Mitglieder und Gäste treffen sich am Donnerstag, 21. Oktober 2021, 14:00 Uhr vor dem Saal Kröger, vormals Wieners, Corveyer Str. 10, 37688 Beverungen-Jakobsberg.

Für die Wanderung und das anschließende gemütliche Beisammensein gilt die 2G-Vorschrift (geimpft oder genesen). Die entsprechenden Nachweise werden kontrolliert!

Die ca. 5 km weite Wanderung führt durchs Schifftal zum Klüsserath-Platz mit Schutzhütte, Holzskulpturen und Insektenhotel,  dann über den Wortberg wieder zurück. In Jakobsberg erwartet uns dann der Ortsheimatspfleger mit Geschichte und Geschichten aus dem Höhendorf.

Nach der Wanderung warten kühle Getränke und Würstchen von Grill auf die Wanderer. Teller und Bestecke sind mitzubringen!

Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen bis zum 18.10.2021 gebeten (Tel. 05273/3999389 (ab 14:00 Uhr), WhatsApp 015908488917, Mail: senioren.wandern@gmail.com ).


Unter Alkoholeinfluss in den Wald gefahren

06.10.2021/PM

Beverungn.  Bei Beverungen-Wehrden hat sich am Dienstag, 5. Oktober, an der Einmündung der K 56 auf die B 83 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt wurde und das verunglückte Fahrzeug aufwändig aus einem Waldstück geborgen werden musste.

 

Der 53-jährige Fahrer eines blauen Mazda war gegen 9.45 Uhr auf der K 56 aus Richtung Amelunxen kommend auf den Kreuzungsbereich zur B 83 zugefahren. Dort bog er allerdings nicht ab, sondern fuhr geradeaus weiter über die Fahrbahn hinweg in ein gegenüberliegendes Waldstück. Hierbei fuhr er durch mehrere Büsche und Sträucher, bis er einige Meter weiter gegen einen Baum prallte. Durch den Aufprall wurde der Wagen an Front und Heck zwischen zwei Bäumen eingeklemmt.

 

Als der erste durch Zeugen alarmierte Streifenwagen der Polizei eintraf, saß der Unfallfahrer noch auf dem Fahrersitz und versuchte, seinen verkeilten Wagen durch Anfahren zu bewegen. Er wirkte äußerlich zunächst unverletzt, vorsorglich wurde dennoch ein Rettungswagen hinzugerufen, der den Fahrer in ein Krankenhaus brachte, wo er medizinisch versorgt und stationär aufgenommen wurde.

 

Sein Verhalten am Unfallort hatte darauf hingedeutet, dass der Fahrer erheblich unter dem Einfluss berauschendes Mittel stand. Ein erster Alkoholtest vor Ort bestätigte den Verdacht und zeigte einen Wert von deutlich über zwei Promille an. Eine Blutprobe wurde veranlasst, der Führerschein sichergestellt.

 

An dem Mazda entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Bergung abseits der Bundessstraße erwies sich als aufwändig, da durch die Feuerwehr zunächst drei Bäume beseitigt werden mussten, um den Wagen wieder aus dem Waldstück ziehen und abschleppen zu können.

Strassensperrungen/Ampelverkehr: wann - bis wann.

Jakobsberg und Dalhausen, Beverungen-Wehrden und -Blankenau, Beverungen-Herstelle und Bad Karlshafen

06.10.2021/MZ

Beverungen. Ab Samstag, 09.10.2021, führt der Kreis Höxter Unterhaltungsarbeiten auf der K 44 zwischen Jakobsberg und Dalhausen durch voll gesperrt.  Der Friedhof Dalhausen kann aus Richtung der B 241 durchgängig angefahren werden.

Die Unterhaltungsarbeiten werden voraussichtlich zum Ende der Herbstferien (23.10.2021) abgeschlossen.

 

Sanierung zwischen Beverungen-Wehrden und -Blankenau

Aktuell gibt es keine Verzögerungen, so ist mit dem Ende der Arbeiten Mitte Oktober zu rechnen

 

Die Hangsicherungsarbeiten zwischen Beverungen-Herstelle und Bad Karlshafen werden voraussichtlich Ende November beendet sein.


Zwei Verletzte bei Unfall

05.10.2021/PM

Beverungen. In Beverungen kam es bei einem Wendemanöver zu einem Unfall, bei dem sich zwei Personen verletzten. Ein Autofahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins. 

Am Montag (4. Oktober) war gegen 17:30 Uhr ein VW Passat mit zwei Insassen auf der Bahnhofstraße in Richtung Beverungen-Wehrden unterwegs. Ein vor der Einmündung zum Grünen Weg am rechten Straßenrand geparkter VW Golf fuhr von der Parkfläche los und wendete direkt, um in Richtung Beverungen-Herstelle fahren zu können.

Der 38-jährige Passat-Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem vor ihm wendenden Golf nicht mehr verhindern. Der 62-jährige Golf-Fahrer und ein 38-jähriger Beifahrer aus dem Passat wurden bei der Kollision leicht verletzt. 

Am Passat entstand ein Schaden im Frontbereich. Der Golf wurde am linken Heckbereich beschädigt und war nicht mehr fahrbereit. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro. 

Der 38-jährige Fahrer des Passat hatte keinen Führerschein. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

Heleen Joor (l.) und Susanne Rader als "Spatz und Engel" auf der Bühne der Beverunger Stadthalle.
Heleen Joor (l.) und Susanne Rader als "Spatz und Engel" auf der Bühne der Beverunger Stadthalle.

Authentisch abgerundeter Abend

Die Kulturgemeinschaft Beverungen startet höchst musikalisch in die Theaterspielzeit. 120 Theaterfreunde lernen bei “Spatz und Engel” die geheime Freundschaft von Marlene Dietrich und Edith Piaf kennen.

05.10.2021/PM

Beverungen. Ein Spatz und ein Engel stehen zunächst einmal in keinerlei Verbindung zueinander. Sinn bekommt der Titel “Spatz und Engel” erst, wenn man weiß, dass es um den “Spatz von Paris” und den “Blauen Engel” geht. Edith Piaf und Marlene Dietrich sind zwei Ikonen der Nachkriegsära, wie sie eigentlich unterschiedlicher nicht sein können. Die eine, im Proletariermilieu von Paris aufgewachsene, gedrungene, nur 1,47 große Chanson-Mome (Spatz) trifft auf den aus einer preußischen Offiziersfamilie stammenden 13 Jahre älteren und 20 Zentimeter größeren blonden Leinwandstar Marlene Dietrich.  

 

Trotzdem verband die beiden Ausnahmefrauen eine tiefe Freundschaft, die aber kaum im allgemeinen Bewusstsein verankert ist. Vielleicht weil sie sich überwiegend auf neutralem Boden in Amerika abgespielt hat und vielleicht auch deshalb, weil diese durchaus auch erotische Verbindung nach Außen nie wirklich zutage getreten ist.

 

Um diese Freundschaft ging es am Freitag zum Auftakt der Abo-Saison der Beverunger Kulturgemeinschaft. 120 Zuschauerinnen und Zuschauer erlebten einen höchst kurzweiligen Saisonauftakt mit viel Musik. Schauspielszenen und Liedbeiträge hielten sich die Waage, vielleicht schlug das Pendel sogar in Richtung der Musik aus. Mit Heleen Joor als Edith Piaf und Susanne Rader als Marlene Dietrich hat die vom Frankfurter Fritz-Rémond-Theater eingerichtete Fassung zwei Idealbesetzungen gefunden. 

 

So war die aus den Niederlanden stammende Sängerin und Schauspielerin Heleen Joor selbst schon mit einem Edith-Piaf-Programm auf Konzerttour, bevor sie ein Engagement beim Landestheater Detmold erhalten hat.  Auch Schauspielerin Susanne Rader hat einen ausgeprägten Hang zur Musik. Die Wienerin hätte es 1994 mit der Band Three Girl Madhouse fast zum ESC für Österreich geschafft. Neben der Schauspielerei ist Susanne Rader Teil des Trios  Vienna Swing Sister, einer Tribute-Formation der Andrew Sisters. Als Spatz und Engel spielen Joor und Raders bereits seit 2017 zusammen.  

 

Es versteht sich von selbst, dass bei dem Abend in der Beverunger Stadthalle live gesungen wurde. Aber auch die Musik kam nicht vom Playback, sondern wurde mit Piano und Akkordeon ebenfalls live präsentiert, was musikalische Authentizität des Abends noch einmal zusätzlich abrundete.

 

Weiter geht es im Abo-Programm der Kulturgemeinschaft am Mittwoch, 27, Oktober, 20 Uhr mit der Bühnenadaption der Kinokomödie “Das perfekte Geheimnis”. In den Hauptrollen sind unter anderem  Saskia Valencia und  Lara Joy Körner zu sehen. Coronabedingt ist das Theaterabo der Kulturgemeinschaft in dieser Spielzeit noch einmal ausgesetzt. Allerdings erhalten die Abonnenten eine Ermäßigung. Karten und  weitere Infos gibt es im Internet unter kulturgemeinschaft-beverungen.de oder am Kartentelefon (0 52 73) 39 22 23.

1.900 Glasfaseranschlüsse in der Kernstadt von Beverungen

05.10.2021/PM

Beverungen. Die Telekom wird in Beverungen ein Glasfasernetz für 1.900 Haushalte in der Kernstadt ausbauen. Damit sind dann Übertragungsgeschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde sowohl im Download als auch im Upload möglich. Die Stadt Beverungen und die Telekom haben die Vorbereitungen für dieses Großprojekt abgeschlossen und gehen nun in die detaillierten Ausbauplanungen.

Das auszubauende Gebiet erstreckt sich westlich und östlich der Lange Straße (B 83) von der Evangelischen Kirche bis zum Grünen Weg und erfasst weite Teile des innerstädtischen Siedlungsgebietes. Mit den hierfür notwendigen Bauarbeiten soll straßenweise im Frühjahr 2022 begonnen werden. Als Bauzeit sind rund 6 Monate vorgesehen. Rechtzeitig vor Baubeginn wird es einen Vorvermarktungszeitraum geben, in dem alle Hauseigentümer für sich entscheiden müssen, ob sie einen schnellen Glasfaseranschluss haben möchten. In diesem Zeitraum ist der Hausanschluss, der rund 800 Euro kostet, kostenlos.

 

Die Telekom baut das Glasfasernetz in Beverungen eigenwirtschaftlich. Das bedeutet, dass es keine stattlichen Zuschüsse gibt und auch keine vorgegebene Anschlussquote erreicht werden muss. Auch nachträgliche Hausanschlüsse sind möglich. Nähere Einzelheiten können im Telekom Partner Shop Telebaumann, Lange Str. 28 erfragt werden.

 

Karl-Heimz Rempe, Regionalmanager der Telekom, betont, dass die Telekom damit auch dem Auftrag nachkomme, in kleineren Städten für schnelles Internet zu sorgen. Bürgermeister Hubertus Grimm freut sich sehr über das Angebot der Telekom, da es einen bedeutsamen Schritt voran in die Zukunft ist und zur Stärkung der Innenstadt beitrage. Mehr als die Hälfte der Haushalte der Kernstadt werden bis Ende 2022 mit Glasfaser bedient. Auch für die kleineren Ortschaften der Stadt Beverungen bleibe das Ziel bestehen, Glasfaser bis zu jedem Haushalt zu verlegen. Hier verwies der Bürgermeister auf eine erneute kreisweite Vorgehensweise, für die auch Fördermittel eingesetzt werden müssen. In der Kernstadt sind bereits im Gewerbegebiet Osterfeld und im Neubaugebiet am Beverstadion mit Glasfaserleitungen verlegt worden.

Die Ursache liegt in der Zukunft 

Der Kabarettist Jürgen Becker präsentiert sein Programm am Sonntag, den 10.10.2021 in der Stadthalle Beverungen

04..10.2021/PM

Beverungen. Seit 1991 tritt Jürgen Becker als Solokabarettist mit etlichen verschiedenen Programmen auf - nicht mitgezählt die zahlreichen Fernseh- und Radioshows. Am Sonntag, den 10. Oktober 2021 gastiert er im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Kulturgemeinschaft mit seinem aktuellen Programm „Die Ursache liegt in der Zukunft“ in der Stadthalle Beverungen. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

Der Kapitalismus basiert auf unendlichem Wachstum. Doch wie soll das auf einem endlichen Planeten funktionieren? Das Finale unseres fossilen Feuerwerks kollabiert ausgerechnet mit einem China-Kracher. Selbst neoliberale Ökonomen zucken mittlerweile schuldig mit den Schultern und sprechen von Marktversagen. Haben wir’s verkackt? Ökologie und Ökonomie verwirbeln gewaltig unser Gewohnheitsrecht und unsere Nebenkostenabrechnung. Ein bahnbrechend zorniges Sturmtief kündigt sich an. Recken wir also die Hände zum Heizpilz und fahren nach der Party voll im SUV vor die Wand? Oder machen wir die Wende in ein genüssliches Leben voll Komischer Intelligenz?

Jürgen Becker verspricht: „Unter Wahrung der Distanzauflagen entwickle ich den optimalen Optimismus ohne Opiate und hole uns alle unter eine warme Decke.

Da recherchieren wir dann genau, was die Welt zusammenhält, wenn sie auseinanderfällt – und wie es sich für alle so richtig rechnet, Sie jetzt zu retten. Humor lüftet durch, hält das Zeitfenster auf Kipp und macht den Chancen Avancen.“

Man geht nach Hause und denkt: Da geht noch was!

Der Einlass in die Stadthalle ist ab 19 Uhr möglich. Mitglieder der Kulturgemeinschaft erhalten ermäßigte Eintrittspreise. Karten für den Kabarettabend sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

 

Spatz und Engel

Musiktheater über die Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich in der Stadthalle Beverungen

29.09.2021/PM

Beverungen. Ein Schauspiel mit viel Musik steht zu Beginn der neuen Abo-Saison auf dem Spielplan der Kulturgemeinschaft Beverungen. Am Donnerstag, den 30. September 2021 dreht sich in dem Stück „Spatz und Engel“ alles um die Freundschaft zwischen Edith Piaf und Marlene Dietrich. Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr.

Edith Piaf und Marlene Dietrich, zwei Göttinnen im Olymp des Chansons, die gegensätzlicher kaum sein könnten, begegneten sich 1948 in New York und schlossen abseits von Presse und Öffentlichkeit Freundschaft. Der „Spatz von Paris“ und der „blaue Engel“ – zwei kapriziöse Diven, verbunden durch überragende künstlerische Erfolge und private Skandale.

Die Eine stammt aus einer preußischen Offiziersfamilie, die Andere ist das Kind eines Zirkusakrobaten und einer Straßensängerin. Die Eine wächst im Internat in Weimar auf, die Andere in einem Bordell in der Normandie. Die Eine wechselt ihre Männer wie ihre Garderobe, die Andere träumt stets von der großen Liebe. Die Eine stirbt mit 91 Jahren und ist der größte Star, den Deutschland je hervorgebracht hat. Die Andere wird gerade einmal 47. Als sie stirbt, fällt Frankreich in Staatstrauer, 40.000 Menschen folgen ihrem Sarg.

Seit ihrer ersten Begegnung in New York verbindet beide Diven eine intensive Freundschaft, die von der Öffentlichkeit weitgehend unbeachtet bleibt. Vom ersten Kennenlernen bis zu Piafs frühem Tod und Marlenes Rückzug in ihre Pariser Wohnung verbindet das Musiktheaterstück „Spatz und Engel“ die Geschichte dieser beiden Weltstars mit deren unvergesslichen Chansons, darunter: „La vie en rose“, „Frag nicht, warum ich gehe“, „Milord“, „Sag mir, wo die Blumen sind“ oder „Non, je ne regrette rien“. Die wunderbaren Songs von Marlene Dietrich und Edith Piaf, darunter populäre Hits ebenso wie weniger bekannte Kostbarkeiten, bilden den roten Faden und machen diesen eindrücklichen Theaterabend zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Karten sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen. Einlass ist nur mit 3G-Nachweis und mit medizinischer Gesichtsmaske (OP- oder FFP2-Maske) möglich. Die Bestuhlung erfolgt im Schachbrettmuster, d.h. pro gebuchtem Sitzplatz bleibt zu allen Seiten ein Sitzplatz frei.

Plakataktion der Bücherei Beverungen

"Literatur trifft ..." Beverunger Geschäftswelt

28.09.2021/PM

Beverungen. In den kommenden Tagen lohnt es sich noch einmal besonders, die Schaufenster einiger Beverunger Geschäfte aufmerksam zu betrachten. „Literatur trifft ...“ – Unter diesem Motto läuft ab sofort  eine Plakataktion der Bücherei Beverungen in Zusammenarbeit mit einigen ausgewählten ortsansässigen Geschäften. Für sie wurde  jeweils ein zu ihrem Angebot passendes  - und obendrein aktuelles - Buch aus dem Bestand der Bücherei ausgewählt.

 

Darauf machen jetzt die eigens für jedes der teilnehmenden Geschäfte gedruckten und dort aushängenden Plakate aufmerksam. Entstanden ist die Aktion "Literatur trifft ..." im Rahmen einer studentischen Projektarbeit. In dem Modul „Öffentlichkeitsarbeit“ des Studiengangs „Bibliotheks- und Informationswissenschaft“ an der HTWK Leipzig war es die Aufgabe der Studierenden, ein Projekt im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit selbstständig zu organisieren. Dabei konnten die Einrichtung, für welche die Aktion geplant werden sollte, das Thema und die Art  völlig frei gewählt werden. Dora Westphal, Studentin im 4. Fachsemester, wählte die Bücherei Beverungen, in der sie in der Vergangenheit bereits ehrenamtlich tätig war. „Ich möchte mit diesem Projekt zeigen, wie vielfältig Geschichten sein können. Ich bin überzeugt, dass es für jeden Geschmack Geschichten gibt, die unterhalten, begeistern oder den eigenen Horizont erweitern können. Diese Aktion zeigt nur einen winzigen Bruchteil der bunten Vielfalt.

Die Bandbreite an Themen, Interessen und Hobbies, die wir in jedem Aspekt des Lebens finden, spiegelt sich auch in der Literatur wider. Die Verbindung von Fachgeschäften mit ausgewählten Büchern verdeutlicht das meiner Meinung nach sehr gut.“ Unter den beworbenen Büchern befinden sich Krimis, Liebesgeschichten, Bilderbücher, Wissenswertes, Geschichten aus dem echten Leben, Geschichten über Familien, Verluste, Neuanfänge und vieles mehr – mal humorvoll, mal emotional, mal informativ. Ziel ist es,  auf die Vielfältigkeit von Literatur im Allgemeinen und des Angebots der Bücherei Beverungen im Besonderen aufmerksam zu machen. Alle ausgewählten Titel  liegen selbstverständlich ab sofort in der Bücherei Beverungen zur Ausleihe bereit. Unterstützt wird die Aktion "Literatur trifft ..." durch die Buchhandlung "Lesbar", in der die ausgewählten Bücher natürlich käuflich erworben werden können. Die Bücherei Beverungen dankt auch im Namen der Initiatorin von "Literatur trifft ...", Dora Westphal, allen teilnehmenden Geschäften.

 

100Demo Globaler Klimastreik

24.09.2021/MZ

Beverungen. Rund 100 Demonstranten waren heute Nachmittag dem Aufruf von FridaysForFuture und der BI Atomfreies-3Ländereck gefolgt, an einer Kundgebung auf der Beverunger Weserpromenade teilzunehmen. 


Neuer Spielzeitplan 2021/2022  der Kulturgemeinschaft Beverungen

22.09.2021/MZ

Beverungen.  „Die Saison 2020/21 wird als ´Die Unvollendete´ in die Geschichte der Kulturgemeinschaft Beverungen eingehen, denn nur ein Bruchteil der geplanten Veranstaltungen konnte wegen der Corona-Pandemie überhaupt stattfinden“, sagte Karl-Günter Marquardt vom Vorstand der Kulturgemeinschaft.

„Alle Karten für ursprüngliche Termine einer Vorstellung bleiben auch für den jeweiligen Nachholtermin gültig. Falls behördliche Abstandsregelungen es erforderlich machen, werden Ersatzplätze vergeben. Auch Abonnenten müssen für jede Vorstellung Karten einzeln und nach verfügbaren Plätzen erwerben, da alle Karten nur im öffentlichen Verkauf angeboten werden. Abonnenten behalten aber ihr Abo und die damit verbundenen Plätze für die folgende Saison 2022/23. Kündigungen sind daher nicht notwendig. 

Alle notwendigen Informationen  sowie den neuen Spiellzeitplan finden sie auf der Internetseite: www.kulturgemeinschaft-beverungen.de“. 

Ast- und Strauchschnittannahme in Beverungen

22.09.2021/PM

Beverungen. Im Jahr 2005 hat die Stadt Beverungen in Zusammenarbeit mit der Firma Diedrich eine Abgabemöglichkeit für Ast- und Strauchschnitt im Stadtgebiet Beverungen geschaffen.

 

Hierbei handelt es sich um ein Angebot, mit dem man den Bürgern die Möglichkeit anbieten will, bestimmtes organisches Material, das aufgrund der jeweils zu entsorgenden Menge und seiner sperrigen Struktur nicht über die Biotonne entsorgt werden kann, sinnvoll zu verwerten. Auf die Erhebung einer separaten Gebühr wird verzichtet. Stattdessen werden die entstehenden Kosten in die Gebühr für die Restmülltonne einkalkuliert.

 

Dieses Material wird in der Kompostierungsanlage als Strukturmaterial verwendet bzw. zu Holzhackschnitzel verarbeitet, wenn es nicht mit anderen organischen Abfällen wie zum Beispiel Rasen, Heckenspitzenschnitt, Stauden und sonstigen organischen Abfällen vermischt ist.

 

Das Angebot war zu keiner Zeit als Alternative zur Biotonne zu sehen, sondern sollte immer nur ein ergänzendes Angebot darstellen.

 

Um die anfallenden Kosten für diese Sammlung in vertretbarer Höhe zu halten, wurde die Firma Diedrich angewiesen, bei der kostenlosen Annahme dieses Materials die geforderte Zusammensetzung zu kontrollieren und andere organische Abfälle, wie z.B. Rasen, Laub usw., die über die Biotonne entsorgt werden können, zurückzuweisen.

 

Aus aktuellem Anlass wird dieser Sachverhalt nochmals verdeutlicht. Das Betriebspersonal handelt hier im Interesse der Gebührenzahler und hat die strikte Anweisung, auf eine ordnungsgemäße Trennung der organischen Abfälle zu achten.

 

Sofern für die Entsorgung von sonstigen organischen Abfällen Kapazitäten gewünscht werden, können weitere oder größere Gefäße bzw. Saisonbiotonnen bei der Stadt Beverungen gebührenpflichtig bestellt werden.

 

Ansprechpartnerin ist Frau Andrea Behler, Tel.: 05273 392-164, E-Mail: andrea.behler@beverungen.de 

 

Darüber hinaus besteht natürlich auch die Möglichkeit, organische Abfälle wie Rasen, Laub und Heckenspitzenschnitt entgeltpflichtig direkt beim Entsorgungsunternehmen abgeben zu können.

Auto kollidiert mit Radfahrerin

20.09.2021/PM

Beverungen. Am Samstag, 18. September, ist in Beverungen eine 79-jährige Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Auto verletzt worden. Die 81-jährige beteiligte Autofahrerin hatte sich zunächst vom Unfallort entfernt, ohne eine Unfallaufnahme zu ermöglichen.

 

Gegen 11:30 Uhr fuhr die Autofahrerin auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der Langen Straße in Höhe der Theodor-Roeingh-Straße rückwärts aus einer Parkbucht heraus. Der Ford stieß mit einer Radfahrerin zusammen, die gegen die Heckscheibe prallte und zu Boden stürzte. Eine Zeugin des Zusammenstoßes kam der Gestürzten zur Hilfe und bemerkte, dass das Auto weiterhin rückwärts rollte. Durch Rufen machte die Zeugin auf sich und die Verletzte aufmerksam, woraufhin die Autofahrerin ihr Fahrzeug anhielt. Nach einem Gespräch mit der Verletzten und der Ersthelferin setzte die Autofahrerin ihren Weg fort. Die Zeugin brachte die verletzte Frau in die Obhut von Angehörigen, die mit ihr zur ärztlichen Versorgung ein Krankenhaus aufsuchten und die Polizei informierten.

 

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen wegen Unfallflucht konnte die Autofahrerin angetroffen und die Unfallspuren an ihrem Fahrzeug gesichert werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft stellten die Polizeibeamten den Führerschein der 81-Jährigen sicher. 

Rat stimmt Planentwurf für Freibadumkleidegebäude zu

16.09.2021/PM

Beverungen. In seiner letzten Sitzung hat der Rat der Stadt Beverungen dem vom Büro Rohling vorgelegten Planentwurf für das neue Umkleidegebäude des Freibades einstimmig zugestimmt. Anstelle des bisherigen Umkleidegebäudes wird ein L-förmiger Bau errichtet, der später auch für das neu zu errichtende Hallenbad genutzt werden soll.

Neben den üblichen Sammel- und Einzelumkleidekabinen im östlichen Bereich sowie Sanitärbereichen wird es einen „Sommerbereich“ mit Außenumkleidekabinen geben, der einen schnellen und unkomplizierten Zugang zum Freibad ermöglichen wird. Im westlichen Bereich wird zudem eine Außenterrasse entstehen. Der Schwimmmeisterraum wird in etwa an gleicher Stelle zu finden sein, wo er auch zurzeit angesiedelt ist. Zum Becken wird ein barrierefreier Zugang geschaffen. Das neue Hallenbad soll schließlich östlich an das Umkleidegebäude angebaut werden. Dazu muss das Kinderschwimmbecken, das ohnehin erneuert werden muss, weichen und an wird an anderer Stelle neu errichtet. Die folgenden Monate werden für die weiteren Planungs- und Antragsphasen genutzt. Der Abriss der Gebäude ist im bisherigen Bauzeitenplan ab Januar 2022 vorgesehen, danach entsteht in einer rund einjährigen Bauzeit das neue Umkleidegebäude. Die Freibadesaison 2022 muss ohne Umkleidegebäude überbrückt werden. Hierfür werden rechtzeitig provisorische Lösungen erarbeitet. Zur Präsentation (pdf)

 

Die diesjährige Saison des Freibades Beverungen endet am 17.09.2021 (letztmaliger Einlass).

Erschließung im Neubaugebiet fast fertig

16.09.2021/PM

Beverungen. Die Erschließung im Neubaugebiet zwischen Beverstadion und Dalhäuser Straße in Beverungen ist zu großen Teilen fertiggestellt. Seit Anfang März rollen die Bagger im Neubaugebiet. Inzwischen ist die innere Erschließung abgeschlossen, so dass die ersten Grundstückseigentümer mit dem Bau ihrer Wohnhäuser beginnen können. Bürgermeister Hubertus Grimm teilte mit, dass von den 42 zur Verfügung stehenden Grundstücken 30 verkauft seien. Für 8 Grundstücke liegen konkrete Bewerbungen vor, so dass derzeit noch vier Grundstücke frei sind. Zudem wird der Rat in seiner nächsten Sitzung die beiden größeren Grundstücke für Mehrgenerationenhäuser vergeben.

 

 

Die Erschließungskosten mit Bau von Kanälen, Wasser- und Stromleitungen, Straßenbeleuchtung sowie Baustraßen beläuft sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Hinzu kommt die Verlegung der Wärmeleitungen an das Blockheizkraftwerk. Bis zum Jahresende werden zudem das Regenrückhaltebecken und die Leitungen dorthin sowie die restlichen Erschließungswege errichtet. Der Endausbau der Straßen erfolgt in enger Abstimmung mit den Grundstückseigentümern zu einem späteren Zeitpunkt. Die Einfahrt in das Baugebiet ist nur Baustellenfahrzeugen gestattet.

 

Die an der Erschließung beteiligten Versorgungsunternehmen sowie das bauausführende Unternehmen Erdbau Hake zeigten sich zufrieden mit dem Fortgang der Bauarbeiten und hoffen nun, auch die restlichen Gewerke bis Ende des Jahres abschließen zu können.

Sandra Rossel (GS Lfd.), Karl-Günter Marquardt (Vorstand KG), Birgit Riepe Dewenter (GSV Bev.), Klaus Oppermann (Sekundarschule Bev.), Alfons Böker (Förderverein GS Bev-), Nathalie Nesseler (Vorstand KG), Benedikt Marpert (Gym Bev.), Markus Hollenstein
Sandra Rossel (GS Lfd.), Karl-Günter Marquardt (Vorstand KG), Birgit Riepe Dewenter (GSV Bev.), Klaus Oppermann (Sekundarschule Bev.), Alfons Böker (Förderverein GS Bev-), Nathalie Nesseler (Vorstand KG), Benedikt Marpert (Gym Bev.), Markus Hollenstein

Kulturgemeinschaftsabonnenten und Vorstand unterstützen Projektarbeiten der örtlichen Schulen 

14.09.2021/PM

Beverungen. Mit dem neuen Schuljahr ist der Präsenzunterricht an den Schulen wieder zum Regelfall geworden, ein erster Schritt zurück zur Normalität. Damit verbunden ist auch wieder die Möglichkeit, Projektunterricht durchzuführen.

 

Dies nimmt die Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung e.V. zum Anlass, anstehende Projekte an den Beverunger und Lauenförder Schulen mit einer Spende zu unterstützen.

 

„Eine Herzensangelegenheit der Kulturgemeinschaft ist es, junge Menschen an die Kultur heranzuführen, was auch an dem breiten Theaterangebot erkennbar ist, das alle Altersgruppen ansprechen soll - vom Kindergartenalter bis zur gymnasialen Oberstufe“, begründet Vorstandsmitglied Karl-Günter Marquardt die Spenden.

 

Das Geld stammt von den Abonnentinnen und Abonnenten aus der Spielzeit 2019/20. Aufgrund der pandemiebedingten häufigen Verschiebungen der Abo-Veranstaltungen, konnten die Tickets zurückgegeben werden. Statt einer Preiserstattung bestand auch die Möglichkeit, das Geld für kulturelle Arbeiten an den Schulen zu spenden. Dankenswerterweise kam auf diesem Weg so viel Geld zusammen, dass sich die Schulen über eine Unterstützung von jeweils EUR 500,00 durch die Abonnentinnen und Abonnenten freuen können. Dieser Gesamtbetrag von EUR 2.000,00 wurde im Rahmen der Spendenübergabe durch den Schatzmeister der Kulturgemeinschaft und Steuerberater Markus Hollenstein und seiner Kanzlei Treu-Union in Beverungen, Warburg, Paderborn und Bad Driburg um weitere 50 % aufgestockt. Auch ihm und seiner Familie liegt der Bildungsbereich der Kinder sehr am Herzen. Die Kulturgemeinschaft ist ihren Abonnentinnen und Abonnenten für diese Geste äußerst dankbar und hofft in ihrem Sinne gehandelt zu haben.

 

Die Schulleiterinnen und Schulleiter zeigten sich über die großzügige Unterstützung sehr erfreut. Frau Rossel, Schulleiterin der Grundschule Lauenförde, wird das Geld einsetzen für ein Präventionspuppenstück „World Wide Picture – Abenteuer im Internet“ für die 3. und 4. Klassen. Es beschäftigt sich mit Gefahren und Stolpersteinen für Kinder im Internet.

 

An der Grundschule Beverungen wird für den 2. Jahrgang das Projekt Mut-tut-Gut stattfinden. Dieses Projekt soll die Kinder zu einem respektvollen Umgang miteinander sensibilisieren und die Schüler und Schülerinnen durch die Initiierung von Selbststärkungsprozessen zu starken Persönlichkeiten führen.

 

Die Sekundarschule Beverungen wird das Geld im Rahmen des traditionellen „Buchenwaldprojekts“ für Museumsbesuche und Präsentationen nutzen und am Gymnasium Beverungen wird mit der Spende der Aufbau eines digitalen Tonstudios unterstützt.

 

Auch die Kulturgemeinschaft Beverungen hofft auf die Rückkehr zur Normalität in der kommenden Spielzeit und dass damit auch wieder viele Schülerinnen und Schüler Theater hautnah erleben können.

 

Tag des Ehrenamtes 2021 in Beverungen

09.09.2021/PM

Beverungen. Die Stadt Beverungen bittet um Vorschläge für die Auszeichnung von Ehrenamtlichen

 

Die im Jahre 2002 gegründete Tradition, verdiente Mitbürgerinnen und Mitbürger für ihr freiwilliges, ehrenamtliches Engagement einmal im Jahr in einer besonderen Feierstunde zu würdigen, wird fortgesetzt.

 

Bei den bisherigen Ehrungsfeiern konnte sehr eindrucksvoll das Wirken vieler verdienter Persönlichkeiten vorgestellt und damit die breite Palette bürgerschaftlichen Engagements präsentiert werden.

 

Diese Ehrungen haben nicht nur bewirkt, dass die Betroffenen erfahren haben, dass man ihre Arbeit zur Kenntnis nimmt und schätzt, sondern auch erreicht, dass das Thema „Ehrenamtliches Engagement“ in Beverungen einen hohen Stellenwert genießt. Damit geht der Wunsch des Rates der Stadt einher, dass das hierdurch geschaffene Bewusstsein um Wert und Wirkung von ehrenamtlichem Einsatz die Zahl der Mitmenschen erhöht, die ein Ehrenamt wahrnehmen.

 

Dies alles sind gute und hinreichende Gründe, auch in diesem Jahr wieder drei verdienten Bürgerinnen und Bürgern Dank und Anerkennung im Namen der gesamten Bürgerschaft auszusprechen.

 

Wer eine Person benennen möchte, deren außerberuflicher freiwilliger Einsatz in den Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wie Arbeit und Wirtschaft, Bildung und Erziehung, Feuerwehr und Rettungswesen, Gesundheitswesen und Krankenpflege, Sport, Heimat- und Brauchtumspflege, Jugend- und Altenarbeit, Kirchen und Religionsgemeinschaften, Kultur und Wissenschaft, Politik und Rechtswesen, Umwelt und Ökologie, in besonderer Weise Lob und Anerkennung verdient, wird gebeten, der Stadtverwaltung einen entsprechenden Vorschlag zukommen zu lassen. Insbesondere wird auch um Vorschläge gebeten, die das ehrenamtliche Engagement junger Menschen berücksichtigen.

 

Aufgefordert hierzu sind insbesondere Vereine, Organisationen, Institutionen, Selbsthilfegruppen und Initiativen. Die entsprechenden Vorschläge sollen die Personen mit Anschrift bezeichnen und eine Begründung mit Beschreibung der ehrenamtlichen Tätigkeit und Darlegung des nachhaltigen Wirkens bzw. der vorbildlichen Leistungen enthalten. Für die Hereingabe von schriftlichen Vorschlägen bis zum 31.10.2021 können folgende Wege gewählt werden:

 

 

Stadt Beverungen, Weserstraße 12, 37688 Beverungen, per Telefax 05273 392-120, per E-Mail: norbert.villmer@beverungen.de

 

Mit der Auswertung der Vorschläge wird sich dann ein vom Rat der Stadt gebildetes Auswahlgremium befassen.

 

Es ist zu wünschen, dass auch in diesem Jahr wieder eine große Anzahl von Vorschlägen eingeht, die ein vielfältiges und weit gestreutes Bild über das bürgerschaftliche Engagement in unserer Stadt ermöglichen.

Straßensperrung zum Feierabendmarkt

08.09.2021/PM

Beverungen. Am Freitag, den 10. September findet von 14-20 Uhr der 2. Beverunger Feierabendmarkt statt. Beverungen Marketing e.V. weist darauf hin, dass die Weserstraße von der Einmündung Lange Straße bis zur Einmündung Burgstraße von 12 Uhr bis ca. 22 Uhr für den Verkehr gesperrt ist und in diesem Abschnitt ab 8 Uhr ein Halteverbot besteht. Außerdem kann während der Veranstaltung der Durchgang zwischen dem Rathaus und dem Cordt-Holstein-Haus nicht genutzt werden.

Senioren.Wandern

07.09.2021/PM

Beverungen. Am Donnertag, den 23.9.21 treffen sich Wanderer und Wanderinnen um 14:00 Uhr am Parkplatz des Wasserschlosses Wülmersen in 34388 Trendelburg, um zu einer Wanderung durch das malerische Holzapetal und einer Besichtigung der Fischzucht Wülmersen aufzubrechen. 

Am Ende treffen sich alle im Café ‚Mehlschwalbe', um den Nachmittag bei hausgemachten Speisen ausklingen zu lassen.

Um rege Beteiligung wird gebeten, aber nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 20.09.21 Tel. 05273/3999389 oder WhatsApp +49 15908488917 oder Mail: senioren.wandern@gmail.com 

Es gelten die derzeit gültigen Corona-Regeln 2G bzw. 3G mit Nachweis einer überstandenen Krankheit, der vollständigen Impfung bzw. eines Negativtest (nicht älter als 48 Stunden).

Anmeldung der Schulanfänger der Stadt Beverungen

05.09.2021/PM

Beverungen. Für alle Kinder, die in der Zeit vom 01.10.2015 bis 30.09.2016 geboren sind, beginnt die Pflicht zum Besuch der Grundschule am 01.08.2022. Zum gleichen Zeitpunkt werden auch die Kinder schulpflichtig, die zwar früher geboren sind, jedoch aus irgendwelchen Gründen noch nicht eingeschult wurden. Weitere Informationen finden sie auf der Seite der Stadt Beverungen: KLICK

VOLLSPERRUNG-B83: Sanierung wechselt in den nächsten Bauabschnitt

02.09.2021/PM

Beverungen. Die Fahrbahninstandsetzung auf der Bundesstraße B83 zwischen den Ortschaften Beverungen-Wehrden und -Blankenau wechselt ab kommenden Montag 6.9. in den nächsten Bauabschnitt. Dieser beginnt ab der Einmündung K56 „Weredunstraße“ und endet an der Kasseler Straße.

Dabei wird der Abschnitt voll gesperrt. Der Kreuzungsbereich „Kasseler Straße“ bleibt hingegen befahrbar. Die Umleitung verläuft auf der „alten“ B83 durch beide Ortschaften Wehrden und Blankenau. Für den Schwerlastverkehr ist eine großräumige Umleitung für die gesamte Bauzeit eingerichtet.

 

Bis Mitte Oktober wird die Instandsetzungsmaßnahme voraussichtlich abgeschlossen sein. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift investiert bei dieser Maßnahme mehr als 1,1 Millionen Euro aus Bundesmitteln.

2. Beverunger Feierabendmarkt

02.09.2021/PM

Beverungen. Der 2. Beverunger Feierabendmarkt findet am Freitag, 10. September von 14 bis 20 Uhr auf dem  Rathausplatz, oberer Abschnitt der Weserstraße und im teilnehmenden Einzelhandel statt.

- Themen: regionale Produkte, Nachhaltigkeit, Müllvermeidung, Umwelt-/Ressourcenschutz, u. ä.

- Veranstalter: Beverungen Marketing e.V. & Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und

Diemeltal e.V.

- LEADER-Projekt „Kulturland isst – Nachhaltig ernähren: Region entwickeln & Klima schützen!“

- Motto: regional & lokal einkaufen bis in die Abendstunden

- Straßensperrung: oberer Teil der Weserstraße (Einmündung Lange Str. bis Einmündung

Burgstr.) von 12-22 Uhr, Halteverbot ab 8 Uhr

- Verkaufsstart des „Bonus-Fünfer 2021“ (Neuauflage der Gutscheinaktion)

- DANKE an alle, die an der Organisation und der Durchführung des Feierabendmarktes

mitwirken

Programmpunkte:

- erweitertes Angebot des Wochenmarktes (Schwerpunkt: regionale Lebensmittel)

- mitbringen: eigene Behälter und Taschen für den Einkauf

- 25 Verkaufs- und Informationsstände, darunter einige ausgewählte Kunsthandwerker, die ihre

Produkte hier in der Region herstellen (Strahlerei Frank Tegethoff, Upcycling Fairy, nachhaltiger

Schmuck, Holzkunst

- Musik: DJ Alex B. und Live-Musik von 17-19 Uhr vor Carola´s Café (Lissy Glänzer & Gitarrist)

- Rezeptkarten zum Mitnehmen liegen aus (lokales Hauptgericht und eine Nachspeise – die

Zutaten können zum Großteil direkt auf dem Markt eingekauft werden)

- Fundsachenversteigerung der Stadt Beverungen: 16:30 Uhr, Rathausplatz (Vorbesichtigung der

Verkaufsstücke (vorwiegend Fahrräder) vorab einzeln möglich (Nähe Cordt-Holstein-Haus)

- Kinderaktionen: Umwelt-Quiz & Insektenhotel basteln mit dem Team vom Kindertreff der kath.

Gemeinde St. Johannes Baptist (ab 15 Uhr), kleine Hüpfburg (für Kinder von 2 bis 8 Jahre), „4

gewinnt“-Spiel, Aktionsstand „Wie trenne ich richtig Müll“ (testen Sie Ihr Wissen)

- kulinarische Leckereien: Mini-Calzone (Pizzawagen La Strada), Schnitzer-Backwaren (Bäckerei

Rode), Pasta & Saucen (Feines Sößchen), Hot Dogs (Heimatgenuss), Burger & Pommes (Camp

Cuisine), Wildspezialitäten (Gut Amelunxen), aus gutem Grund - unverpackt (Sabrina Busse),

Mochen-Craft & Heimatapfelsaft (Getränke)

- Aktion „backCUP“ (regionales Pfandbechersystem) bei Bäckerei Rode

- Informationsstand der Verbraucherzentrale (Kreis Höxter) und der Bürgerinitiative Atomfreies

3-Ländereck e.V.

- Bücherflohmarkt der KJG

- Sitzgruppen und Stehtische zum Verweilen

Sammelstellen im Einzelhandel:

- alte Handys  schöngeküsst

- Flaschenkorken  Bioladen Ringelblume

- Briefmarken  City Kauf

- gut erhaltene Brillen  Loepp Optic

- leere Batterien  Rewe

- Stifte (defekte & leere Kugelschreiber, Filzstifte, Füller, Marker, Druckbleistifte) 

Buchhandlung LESBAR

Sammelstellen an Ständen auf dem Feierabendmarkt:

- leere Honiggläser des dt. Imkerbundes  Martin Flore

- gut erhaltene Taschen und Modeschmuck  Zonta-Club (Kathrin Frischemeyer)

- Kronkorken  Getränkewagen von Mochen-Craft

- gut erhaltene Bücher  Bücherflohmarkt der KJG oder im Bücherschrank

Verlängerte Öffnungszeit im Einzelhandel (bis 20 Uhr):

Carola´s Café, Bioladen Ringelblume, Loepp Optic, City Kauf, Schöngeküsst, Lieblingssachen,

Betten-Paradies & Pension Schübeler, Buchhandlung LESBAR, Wäsche Point, Rewe, La Vie,

Schuh Behler, Goldschmiede Goertz, Parfümerie Manegold, Sanitätshaus Seidel

Zusätzliche Aktionen im Einzelhandel:

- Gewinnspiel am 10.9.: teilnehmende Geschäfte geben beim Einkauf pro Kunde eine

Teilnahmekarte aus, mit der sie am Gewinnspiel teilnehmen können (Gewinn: 10 Einkaufsgutscheine á 25 Euro von Beverungen Marketing e.V., Ziehung zu einem späteren Zeitpunkt)

- Schübeler: Themenschaufenster und Kopfkissen selbst füllen (gibt es dann zum 1/2 Preis)

- City Kauf: Präsentation nachhaltiger Artikel (Puzzle u. a.)

- Wäsche Point: 25% Rabatt auf alles und bei einem Einkauf ab 25€ gibt es eine langlebige

Einkaufstasche gratis dazu

- Buchhandlung LESBAR: Themenschaufenster und Leseexemplare zu verschenken (nur solange

Vorrat reicht)

- Raiffeisen-Markt: Start der Apfelannahme für die Fa. Creydt/Dassel (zu den Öffnungszeiten)

- Sanitätshaus Seidel: 20% Rabatt auf Bademoden

- schöngeküsst: Interieur, Lifestyle und Wohnkultur in nachhaltigen Materialien (Produktpräsentation)

Hinweise:

- während des Marktes werden Fotos und Filmaufnahmen gemacht

- die Bestimmungen der Coronaschutzverordnung sind einzuhalten (Mund-Nasen-Bedeckung in

Warteschlagen, in denen der Mindestabstand von1,50m nicht eingehalten werden kann, u. a.)

- weitere Informationen auf der Vereinshomepage und auf der städtischen Facebookseite

 

150 Teilnehmer bei kurzfristig angesetzter Demo

01.09.2021/MZ

Beverungen. Einem kurzfristigen Aufruf zu einer Demonstration in Beverungen der BI atomreies-3Ländereck e.V. , folgten heute Nachmittag nach Angaben der Polizei ca. 150 Personen.

Nach einer Informationsrede des Vorsitzenden der BI , Dirk Wilhelm, folgte ein Protestmarsch vorbei an dem neu eröffneten Büro der BGZ.

Einer der Demonstranten betrat das Büro und forderte die BGZ-Mitarbeiter auf, "ihren Werbemüll zu behalten" und die Gegner des Zwischenlagers nicht damit zu belästigen. Die Demonstration fand ohne Zwischenfälle statt und endete gegen 17:15 Uhr.

Unfall zwischen Herstelle und Bad Karlshafen

24.08.2021/MZ

Herstelle. Auf der B 83 im Baustellenbereich zwischen Bad Karlshafen und Herstelle ist eine 23-Jährige von der Fahrbahn abgekommen und in die seitliche Straßenabgrenzung gefahren.

 

Die Fahrerin aus dem Kreis Holzminden war am Montag, 23. August, um 23.05 Uhr mit ihrem Renault Clio von Bad Karlshafen in Richtung Herstelle unterwegs, als sie sich in dem einspurigen Fahrbahnabschnitt womöglich durch Scheinwerfer von Fahrzeugen geblendet fühlte, die an der Baustellenampel auf der entgegengesetzten Fahrbahnseite warteten.

 

Daraufhin streifte sie mit der rechten Fahrzeugseite zunächst die rechte Schutzplanke, verlor dann die Kontrolle über ihren Wagen und prallte in die hölzerne Straßenbegrenzung auf der linken Straßenseite. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde die Fahrerin zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht, in dem sie stationär verblieb. An dem Renault Clio entstand Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Jürgen Trittin in Würgassen.

Trittin: „Wenn man die Kriterien der Bundesregierung anlegt, dann ist dieses Lager tot.

17.08.2021/MZ

Würgassen. Der ehemalige Bundesumweltminister und jetzige grüne Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin, machte anlässlich seiner Wahlkampftour per Fahrrad heute Halt in Würgassen.

Er unterstützte u. a. die Forderung des Beverunger Bürgermeisters Hubertus Grimm, dass das  Vorhaben nicht nur transparenter gestaltet werden solle, sondern auch, dass die Planungen "auf Null" gesetzt, und alle Beteiligten mit einbezogen werden. 

Trittin stellte allerdings die Notwendigkeit eines Bereitstellungslagers heraus, da es keine Direktlieferungen aus den einzelnen Zwischenlagern ohne Vorsortierung, zu Schacht Konrad geben könne. Ein solches Bereitstellungslager dürfe aber nicht so weit von Konrad entfernt sein, wie das mit Würgassen der Fall wäre.

Unter den Besuchern waren auch Mitglieder der Bürgeinitiativen "Lebenswertes Bördeland & Diemeltal" und "Atomfreies-3Ländereck".  

Harte Probe für das junge Team 

UPDATE: das Spiel wurde von Freitag auf Sonntag, den 22.08.2021 um 15 Uhr verlegt!

15.08.2021/PM

Beverungen/Lauenförde. Nachdem der FC Blau-Weiß Weser in der ersten Pokalrunde bei der TIG Brakel mit 6:0 und in der 2. Runde beim SV Lütmarsen mit 3:2 gewonnen hat, trifft der FC am kommenden Freitag, den 20.08.2021 um 19 Uhr im Achtelfinale des Kreispokals auf den Bezirksligisten FC Peckelsheim (PEL). Dieses Spiel wird eine harte Probe für das junge Team des FC.

Alle Sportfreunde sind nach der langen Enthaltsamkeit wegen CORONA herzlich eingeladen.

Das schon lange für Sonntag, den 22.8.21 vereinbarte Testspiel gegen den FC Peckelsheim fällt wegen des ausgelosten Treffens im Kreispokal aus.

Anhänger mit Bagger gestohlen

06.08.2021/PM

Beverungen.  In Beverungen-Blankenau haben Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag einen Anhänger mit einem aufgeladenen Minibagger gestohlen.

Der Anhänger mit HX-Kennzeichen stand in Blankenau auf der Straße Auf dem Schild vor dem Gelände einer Baufirma und wurde im Zeitraum von Mittwoch, 04. August, 17.00 Uhr, bis Donnerstag, 05. August, 07.00 Uhr, entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 05271/962-0 zu melden.

W-Schaufenster

05.08.2021/MZ

Beverungen.  Einige Beverunger Einzelhändler*innen, insbesondere gegenüber und neben dem zukünftigen Informationsbüro der BGZ, haben jetzt deutlich sichtbar ein W in ihre Schaufenster gehängt.

Drei Tage Kabarett am Stück. Open-Air-Kabarettfestival an der Weser begeistert mehr als 1.000 Zuschauer.

Torsten Sträter haut Impfgegnern auf die Mütze

03.08.2021/Burkhard Battran

Beverungen. Mehr als 1.000 Besucher waren beim ersten Open-Air-Kabarettfestival der Beverunger Kulturgemeinschaft dabei. Von Freitag bis Sonntag gab es auf der kleinen Freiluftbühne Am Hakel hinter der Stadthalle drei Tage lang jeden Abend beste Kabarettunterhaltung unter freiem Himmel. “Wir sind super zufrieden, das gesamte Konzept ist gut aufgegangen, alle Beteiligten haben sehr gut zusammengearbeitet und so konnten wir der Region ein echtes Kultur-Highlight in diesem Sommer präsentieren”, zieht der Kulturgemeinschaftsvorsitzende Andreas Knoblauch-Flach eine positive Resonanz des Festivals.

 

Auch hinter dem Zaun am Weserradweg machten es sich zahlreiche Zaungäste gemütlich, die die Kabarettabende zwar ohne Bild aber mit gutem Ton als kostenloses Radio-Live-Event verfolgten. Ihnen entging allerdings, dass sich am Abschlussabend das Kabarettistinnenduo Gerburg Jahnke und Katie Freudenschuss im Glitzer-Paillettendress besonders schick gemacht hatte. “Machen Sie sich keine Gedanken, Sie sind nicht underdressed, sondern wir sind overdressed, aber wenn man ein ganzes Jahr in der Bollerbuchse verbracht hat, dann freut man sich einfach über so eine Gelegenheit, sich mal wieder ein bisschen schicker anziehen zu dürfen”, sagte die Oberhausener Kabarettdiva Gerburg Jahnke.

Den Eröffnungsabend vor ausverkauften Stuhlreihen gestaltete der Dortmunder Bühnen-Literaturkünstler Torsten Sträter, der sich von der Naturlandschaft des Weserberglands fasziniert zeigte. “Kriegen Sie das eigentlich überhaupt noch mit, wie schön Sie es hier haben oder müssen Sie gelegentlich einen Elendsurlaub in Bottrop-Kirchhellen einlegen, damit Sie wieder sehen können, wie schön Sie hier leben”, sagte Sträter. Wenig Verständnis bracht Sträter für Impfgegner auf. “Ich bin ja gegen viele Zwänge, aber wenn man intellektuell schon nichts auf die Reihe kriegt und dann meint, mit seinem Immunsystem protzen zu müssen, wie diese minderbemittelten Typen mit ihren seitlich aufknöpfbaren Jogginhosen, das geht mir dann echt auf die Mütze.”

Viele Besucher hatten sich für alle drei Abende Karten besorgt. “Also mein Favorit ist Storno, aber das wusste ich auch vorher schon, allerdings hätte ich nicht gedacht, dass das Open-Air noch viel besser kommen würde, als in der Halle”, sagte ein Besucher aus Bad Driburg. Storno, das sind die drei Münsteraner Kabarettisten Jochen Rüther, Harald Funke und der aus Bad Driburg stammende Kabarett-Musikclown Thomas Philipzen. Seit zehn Jahren macht das Trio aus drei Solo-Entertainern einen gemeinsamen kabarettistischen Jahresrückblick. Die dazugehörige Jahreswechseltournee ist ausverkauft, sobald die Termine bekannt sind. Für das Kabarettfestival hatte das Trio extra eine “Sonderinventur” erarbeitet, die den aktuellen Coronasommer noch einmal durchgekaut hat. “Der Chaos-Corona-Cub von manchen auch als Ministerpräsidentenkonferenz bezeichnet, ist doch nichts anderes als ein politisches Dschungelcamp.”

Brand von Bahnschwellen - Zeugenaufruf

02.08.2021/PM

Beverungen/Wehrden. Der Polizei ist am Samstag, 31. Juli, ein Brand in Beverungen-Wehrden am alten Bahndamm gemeldet worden.

 

Gegen 18:20 Uhr brannten in Höhe der Weredunstraße auf dem ehemaligen Bahndamm unweit des Bahnhofes Wehrden rund 20 hölzerne Bahnschwellen von circa fünf Metern Länge. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Amelunxen/Wehrden gelöscht. Da eine Brandlegung nicht ausgeschlossen werden kann, bittet die Polizei Höxter um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 05271/962-0. 

Rundballenpresse brennt

31.07.2021/MZ

Beverungen.  Zwischen Beverungen und Jakobsberg (L 838), geriet heute Nachmittag eine Rundballenpresse in Brand. Neben der Beverunger Feuerwehr, wurde auch die Freiwillige Feuerwehr aus Lauenförde angefordert. 

Fahrbahnsanierung zwischen Beverungen-Wehrden und -Blankenau

27.07.2021/PM

Beverungen. Extreme Hitzewellen, die über mehrere Tage anhalten, können in Einzelfällen für Fahrbahndecken schwerwiegende Folgen haben. So geschehen an der B83 zwischen Wehrden und Blankenau. Dort wurde im Mai 2019 eine neue Asphaltdecke aufgebracht und der Streckenabschnitt saniert. Einen Monat später löste sich das aufgebrachte Material aufgrund der andauernden Hitze. Damals entschied die Straßen.NRW-Regoionalniederlassung Sauerland-Hochstift, die Sanierung des Streckenabschnitts auf 2021 zu schieben. Der Grund war die Fertigstellung der Weserbrücke Beverungen, die bereits für Verkehrseinschränkungen sorgte.

 

Ausgangslage

Seit zwei Jahren fehlt dem Streckenabschnitt der Bundesstraße 83 zwischen den Ortschaften Wehrden und Blankenau die oberste Deckschicht. Ab August 2021 wird die Strecke auf einer Gesamtlänge von 3,3 Kilometern erneuert. Zusätzlich werden die Brückenbauwerke innerhalb der Strecke saniert und abgedichtet.

 

Bauumfang

Gesamtlänge Sanierungsstrecke: ca. 3,30 km

zweischichtige Erneuerung der Fahrbahn

Sanierung und Neuabdichtung der innerhalb der Sanierungsstrecke bestehenden Brückenbauwerke

Bauablauf und Verkehrsführung

Der Bauablauf zur Fahrbahnsanierung der B83 ist in vier aufeinanderfolgenden Bauabschnitte gegliedert. Der Streckenabschnitt wird hierzu wechselweise voll gesperrt bzw. unter halbseitiger Sperrung mit Baustellenampel saniert. Bei Vollsperrung der Strecke wird eine entsprechende Umleitung eingerichtet. Für den Schwerlastverkehr wird für die gesamte Bauzeit eine großräumige Umleitung dauerhaft eingerichtet.

 

1. Bauabschnitt

 

Bauzeit: voraussichtlich zwei Wochen

 

Begonnen wird im ersten Bauabschnitt kurz vor der Einmündung K56 Wehrdener Straße (Deponie). Enden wird die Baustelle an der Einmündung K56 „Weredunstraße“. Auf einer Länge von 310 Metern wird unter halbseitiger Sperrung in zwei Bauphasen gearbeitet. Die Verkehrsregelung erfolgt durch eine Baustellenampel.

 

Die erste Bauphase beinhaltet die rechte Fahrbahnhälfte in Fahrtrichtung Höxter einschl. des Kreuzungsbereiches „Weredunstraße“.

 

In der zweiten Bauphase wird dann nachfolgend die linke Fahrbahnhälfte saniert. Dabei bleibt der Kreuzungsbereich „Weredunstraße“ für die gesamte Bauzeit des ersten Bauabschnitts (voraussichtlich zwei Wochen) voll gesperrt. Der Kreuzungsbereich B 83/K 56 „Wehrdener Straße“ bleibt für die gesamte Bauzeit weiterhin befahrbar

 

2. Bauabschnitt

 

Bauzeit: voraussichtlich 3,5 Wochen

 

Der zweite Bauabschnitt beginnt ab der Einmündung K56 „Weredunstraße“ und endet an der Kasseler Straße zwischen Wehrden und Blankenau. Der Bauabschnitt wird auf einer Länge von 1,35 Kilometern voll gesperrt. Dabei bleibt der Kreuzungsbereich „Kasseler Straße“ befahrbar, sodass die Verkehrsteilnehmer auf der „alten“ B83 durch beide Ortschaften umgeleitet werden.

 

3. Bauabschnitt

 

Bauzeit: voraussichtlich 3,5 Wochen

 

Der dritte Bauabschnitt beginnt ab der Einmündung „Kasseler Straße“ zwischen Wehrden und Blankenau. Dabei bleibt der Einmündungsbereich voll gesperrt. Die Bauarbeiten finden auf einem Abschnitt von 1,5 Kilometern unter Vollsperrung statt. Das Bauende befindet sich an der Einmündung Kasseler Straße bei Blankenau, sodass auch hier die Verkehrsteilnehmer wieder über beide Ortschaften umgeleitet werden können.

 

4. Bauabschnitt

 

Bauzeit: voraussichtlich 2 Wochen

 

Unter halbseitiger Sperrung ab Einmündung Kasseler Straße in Richtung Beverungen wird auf einer Länge von 130 Metern die Fahrbahnsanierung in zwei Bauphasen begonnen. Die Verkehrsregelung erfolgt durch eine Baustellenampel. In der ersten Bauphase wird die rechte Fahrbahnhälfte in Fahrtrichtung Höxter einschl. des Kreuzungsbereiches „Kasseler Straße“ instandgesetzt. In der zweiten Bauphase wird die linke Fahrbahnhälfte saniert. Dabei bleibt der Kreuzungsbereich „Weredunstraße“ für die gesamte Bauzeit des ersten Bauabschnitts (voraussichtlich zwei Wochen) voll gesperrt. Die beiden Bauphasen an diesem Streckenabschnitt sollen innerhalb von zwei Wochen abgeschlossen sein.

 

Damit der Busverkehr nach den Sommerferien ungehindert rollen kann, wird mit dem vierten Bauabschnitt gestartet. Danach folgend werden der erste, zweite und dritte Abschnitt angeschlossen. Im Anschluss wird die Fahrbahnmarkierung neu aufgebracht. Die Arbeiten zur Sanierung der B 83 werden voraussichtlich im Oktober abgeschlossen. 

Willis Treff

27.07.2021/PM

Beverungen. Willis Treff findet jeden 2. und 4. Dienstag eines Monats um 15:00 Uhr im ‚Stadthallentreff‘ der Beverunger Stadthalle statt mit Spiel, Vorträgen, Stuhlgymnastik und netten Menschen.

Der erste Treff findet am Dienstag, den 10.08.2021 um 15:00 Uhr statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, teilzunehmen oder nur um zu schnuppern.

Eine gesonderte Anmeldung ist nicht erforderlich.

Es gilt selbstverständlich die 3G-Regel: geimpft-getestet-genesen!

Sirene

26.07.2021/MZ

Beverungen. Brand einer Hecke im Rosenweg. Das Feuer drohte auf Garage überzugreifen. Brand ist mittlerweile gelöscht. Auch die Lauenförder Feuerwehr war ausgerückt, konnte den Einsatz aber abbrechen und wieder einrücken.

Erste Wanderung nach der Corona-Pause

25.07.2021/PM

Beverungen. Wanderführer Willi Nutt lädt nach der langen coronabedingten Pause ein zur Wanderung des Beverunger Seniorennetzes in und um Rheder. Vorgesehen ist auch eine Schlossführung. 

Treffpunkt ist am 19.8.2021 um 14:00 Uhr vor dem Café Weidenpalais im Schlosspark Rheder.

 

Jung und Alt, die sich wiedersehen oder Schloss und Park Rheder kennenlernen wollen, sind herzlich dazu eingeladen.

Sie sind geimpft oder haben einen negativen Test? Dann zögern Sie nicht, sich 

 

bis zum Freitag, den 6.8.2021  bei Willi Nutt anzumelden: Telefon 05645/345 oder per Mail mailto:w.nutt@web.de 

Lebendige Vorgärten: Gewinn für Mensch und Natur

Einkaufsgutscheine und Sachpreise beim Fotowettbewerb zu gewinnen

22.07.2021/bs

Beverungen. Beim Vorgarten-Foto-Wettbewerb um den „Goldenen Handspaten 2021“ winken tolle Preise und das Mitmachen ist noch bis zum Freitag, dem 30. Juli 2021 möglich. Mit der Einsendung von maximal drei Fotos des eigenen Vorgartens hat man gute Chancen auf eine Platzierung. 

 

Großzügige Beverunger Geschäftsleute haben für die Besitzer der ausgewählten Vorgärten aus Beverungen mit Ortsteilen und Lauenförde wertige Preise zur Verfügung gestellt. Unter anderem gibt es einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro von Beverungen Marketing e.V., einen Gartencenter-Gutschein, eine Gartenbank, ein Pflanzenpaket, ein Gartenbuch und ein Gebäck-Gutschein für „Kuchengenuss im Grünen“. Der Gesamtwert der Preise beträgt fast 400 Euro. 

Mitmachen ist ganz einfach durch Einsendung von maximal 3 Querformat-Fotos an die Geschäftsstelle von Beverungen Marketing e.V. möglich (E-Mail: j.knipping@beverungen-marketing.de). Die Bilder dürfen nicht bearbeitet werden, müssen eine druckfähige Auflösung haben (mind. 300dpi) und sollten mit dem Namen des Besitzers umbenannt werden, damit sie zweifelsfrei zugeordnet werden können. Bitte geben Sie auch eine Telefonnummer an. 

Die schönsten 6 Vorgärten werden in der Presse veröffentlicht. Auch kleine Vorgärten haben dabei eine gute Chance. Den Siegervorgarten, der Mitte August gekürt wird, ziert künftig die Trophäe, der „Goldene Handspaten“ als Gartenstecker.

Der/die Teilnehmer/in erklärt sich mit der Einsendung von Fotos damit einverstanden, dass die persönlichen Daten zum Zwecke des Wettbewerbs gespeichert und im Falle einer Platzierung mit Namen, Wohnort und Fotos in den Medien veröffentlicht werden. Fragen zur Teilnahme beantwortet gerne die Geschäftsstelle von Beverungen Marketing e.V. unter Tel.: 05273/392-112.

 

Noch Plätze frei!

21.07.2021/PM

Beverungen. Das Beverunger Seniorennetz und die Polizei  schaffen für Mitbürger, die sich ein Pedelec jüngst zugelegt haben oder solche, die schon länger ein solches nutzen, die Gelegenheit, sich mit den Eigenarten dieses Gefährts vertraut zu machen, um sich sicher zu fühlen.

Für das Pedelec-Training am 4.8.2021 von 10 Uhr bis 12:30 Uhr vor der Mehrzweckhalle des Schulzentrums in der Birkenstraße sind noch Plätze frei.

Um Anmeldung unter einer der folgenden Telefonnummern wird gebeten: Tel. 05273/392-226 oder 0174/3260344 

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss: Fahrer leicht verletzt

18.07.2021/PM

Beverungen. In den frühen Abendstunden am Samstag wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 838 zwischen Haarbrück und Beverungen gerufen. Die eingesetzten Polizeibeamten ermittelten, dass ein 22-Jähriger mit seinem Pkw Seat aus Haarbrück kommend in einer scharfen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein Kurvenschild geprallt war. Der Fahrzeugführer war zunächst nicht an der Unfallstelle, kehrte jedoch wenig später zurück. Er war leicht verletzt worden. Außerdem wurde festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss stand, so dass eine Blutprobe angeordnet wurde.

Eine Stunde Ruhe

Nachholtermin steht fest: Komödie am Samstag, 17.7.2021 in der Stadthalle Beverungen

14.07.2021/PM

Beverungen. Für die kurzfristig abgesagte Vorstellung EINE STUNDE RUHE am 8.7.2021 konnte ein Nachholtermin gefunden werden. Laut Mitteilung der Kulturgemeinschaft kann das Theaterensemble die Tournee fortsetzen und gastiert jetzt am Samstag, den 17. Juli 2021 in der Stadthalle Beverungen. Vorstellungsbeginn ist um 20 Uhr. Bereits erworbene Tickets behalten ihre Gültigkeit für den Nachholtermin.

 

In dem Komödien-Juwel dreht Autor Florian Zeller kräftig an der Chaos-Schraube: Jazz-Liebhaber Michel, gespielt von Timothy Peach, der seit seiner Jugendzeit für das Album „Me, Myself And I“ seines Idols Niel Youart schwärmt, hat diese rare LP zufällig auf einem Flohmarkt gefunden. Überglücklich eilt er nach Hause, um sie sofort zu hören. Doch die ganze Welt scheint sich gegen ihn verschworen zu haben. Niemand gönnt ihm auch nur eine einzige Minute – geschweigen denn eine Stunde – Ruhe: weder seine Frau, noch deren beste Freundin (gleichzeitig seine Geliebte); und auch sein Sohn, sein Nachbar und ein sich als Pole ausgebender portugiesischer Klempner hindern ihn am Hörgenuss.

Katastrophe folgt auf Katastrophe – eine schlimmer als die andere. Eheliche, uneheliche, freundschaftliche, väterliche und nachbarlichen Beziehungen gehen zu Bruch – und dank des Klempnerpfuschs wird auch noch die Wohnung geflutet. Nach Lügen, Ablenkungsmanövern und Manipulationen könnte Michel am Ende eigentlich seine heißgeliebte Platte hören – wenn, ja wenn…

Zutritt in die Stadthalle haben höchstens 250 Besucher*innen mit Negativtest oder Nachweis über Immunisierung (GGG-Prinzip) und mit medizinischer Gesichtsmaske (OP- oder FFP2-Maske). Die Sitzordnung erfolgt im Schachbrettmuster versetzt mit je einem freien Sitz rechts und links, wobei Angehörige aus zwei Haushalten direkt neben einander sitzen dürfen. Um weiterhin größtmögliche Sicherheit zu gewähren, wird nur jede zweite Reihe bestuhlt. Die Kulturgemeinschaft hat ein genehmigtes Hygienekonzept erarbeitet, das allen Anwesenden ein höchstmögliches Maß an Sicherheit und Schutz bietet.

Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. Um Warteschlangen im Eingangsbereich zu vermeiden, wird um frühzeitiges Erscheinen zur Aufführung gebeten. Die in der Stadthalle geltenden Hygieneregeln während der Corona-Pandemie sind auf der Homepage der Kulturgemeinschaft (www.kulturgemeinschaft-beverungen.de) veröffentlicht.

Personalisierte Tickets für die Komödie sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) weiterhin erhältlich.

Argloses Opfer kauft minderwertige Töpfe und Messer für 1.200 Euro

09.07.2021/PM

Beverungen. Ein 79-jähriger Mann ist in Beverungen bei einem Haustürgeschäft betrogen worden. Ein unbekannter Verkäufer hatte ihm am Donnerstag, 8. Juli, gegen 13 Uhr vermeintlich hochwertige Töpfe und Messer angeboten. Nach einem rund einstündigen Verkaufsgespräch erwarb der Mann insgesamt fünf zwölfteilige Topfsets und drei neunteilige Messersets für insgesamt 1.200 Euro.

Nachdem der Verkäufer sich verabschiedet hat, stellte der 79-Jährige fest, dass die Sets eine schlechte Qualität aufweisen und er womöglich Opfer eines Betrugs geworden ist. Er erstattete Anzeige bei der Polizei. Hinweise zur Identität des Verkäufers nimmt die Polizei Höxter unter Telefon 05271/962-0 entgegen.

Die Bezirksdienstbeamten Ansgar Köhler und Hermann Gaide.
Die Bezirksdienstbeamten Ansgar Köhler und Hermann Gaide.

Bezirksdienst Beverungen ist in das Rathaus gezogen

08.07.2021/PM

Beverungen. Der Bezirksdienst Beverungen der Kreispolizeibehörde ist umgezogen. Die beiden Polizeihauptkommissare Ansgar Köhler und Hermann Gaide sind nun im Rathaus der Stadt Beverungen zu finden. Hier haben sie einen großzügigen Bürobereich im ersten Stock bezogen, in dem es neben den beiden Arbeitsplätzen der Bezirksdienstbeamten ein separates Sprechzimmer für Bürgergespräche gibt. Das Obergeschoss ist barrierefrei über einen Aufzug zu erreichen.

 

Die neue zentral in der Innenstadt gelegene Adresse des Bezirksdienstes lautet daher wie die Rathaus-Anschrift Weserstraße 10. An der telefonischen Erreichbarkeit des Bezirksdienstes in Beverungen ändert sich nichts. Die beiden Bezirksdienstbeamten sind weiterhin während ihrer üblichen Dienstzeiten unter der Telefonnummer 05273/5531 zu erreichen, außerhalb der Zeiten werden alle Anrufe automatisch zur Zentrale der Polizei in Höxter weitergeleitet.

 

Auch wenn die regelmäßigen Sprechstunden des Bezirksdienstes während der Corona-Pandemie aktuell ausgesetzt sind, ist ein persönliches Gespräch mit den Bezirksdienstbeamten dennoch weiterhin möglich: Empfohlen wird eine vorherige telefonische Terminvereinbarung, diese Vorgehensweise hat sich im Laufe der vergangenen Monate bereits bewährt.

Sperrung zwischen Herstelle und Bad Karlshafen

08.07.2021/PM

Herstelle/Bad Karlshafen. Die Straßen.NRW Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift beginnt am Montag (12.07.) mit den Arbeiten für die Hangsicherung an der B83 zwischen Beverungen-Herstelle und Bad Karlshafen auf einer Länge von ca. 340 m. Zudem werden in dem Bereich Schutzzäune gegen Steinschlag und Hangsicherungsnetze errichtet. Während der Arbeiten bleibt die B83 in beiden Fahrtrichtungen halbseitig befahrbar. Der Verkehr wird mittels einer Signalanlage geregelt. Für die Fußgänger und Radfahrer sind vor Ort Umleitungen ausgeschildert. Die Arbeiten werden voraussichtlich Ende November beendet.

BGZ im Gespräch mit neuem Standortkreis

07.07.2021/PM

Beverungen. Eine erste Gesprächsrunde zwischen Bundestagsabgeordneten, Bürgermeistern, Kommunalpolitikern sowie Vertretern der Bürgerinitiativen und der BGZ hat auf Einladung des Beverungener Bürgermeisters Hubertus Grimm am Montag stattgefunden. BGZ-Geschäftsführer Dr. Ewold Seeba zog ein positives Fazit.

 

„Ich begrüße sehr, dass wir eine Runde gefunden haben, in der wir miteinander sprechen können. Wir sind uns einig, dass dieser Gesprächskreis regelmäßig stattfinden soll“, sagte Seeba im Anschluss an das Treffen in Beverungen. Er bezeichnete den Austausch als konstruktiv, auch wenn teils sehr unterschiedliche Positionen deutlich geworden seien. Gerade daher sei ein faktenbezogener Dialog so wichtig, da dieser zu einer Versachlichung der Debatte maßgeblich beitrage, so Seeba. Seitens der  BGZ nahmen zudem der Bereichsleiter für das Logistikzentrum, Dr. Heinz-Walter Drotleff, sowie der Generalbevollmächtigte Christian Möbius teil. 

 

Die BGZ hatte die Beverungener Firma NUSEC gebeten, während der Veranstaltung die ersten Zwischenergebnisse einer Verkehrsstudie zu präsentieren, die von NUSEC in den vergangenen Monaten erarbeitet wurde. Dabei sind Verkehrsströme untersucht, Fahrzeuge gezählt und mögliche Engstellen im Straßennetz analysiert worden. „Auch wenn die Studie noch nicht vollständig fertiggestellt ist, lässt sich bereits sagen, dass die LKW-Transporte mit schwach- und mittelradioaktiven Abfällen nur zu einer unwesentlichen Erhöhung des Verkehrs hier vor Ort führen werden und sämtliche in Frage kommenden Straßen in der Region für unsere Transporte geeignet sind“, sagte Seeba. Es sei aber weiterhin vorgesehen, dass ein Großteil der Transporte über die Schiene erfolgt.

Download
Studie Verkehrsanbindung
20210705-Studie-Verkehrsanbindung-LoK-St
Adobe Acrobat Dokument 1.7 MB

LESERMEINUNG

Anmerkung zur aktuellen Pressemitteilung der BGZ und der anhängigen Verkehrsstudie:

 

Die Studie ist als mangelhaft anzusehen. So werden z.B. Gefahrenpunkte und Engstellen mit Verweis auf bestehende Streckenplanungen ausgeblendet und nicht berücksichtigt. Dies betrifft unter anderem die Bahnunterführungen in Lauenförde und Ottbergen - als würden die Ortsumgehungen Lauenförde/Beverungen und Ottbergen/Godelheim bis 2026 fertiggestellt werden. Damit hält ein neuerliches „Luftschloss“ Einzug in die Bewertung der BGZ.

 

Zudem werden nur Strecken in einem Radius von 25km um Würgassen betrachtet, was z.B. gefahrenträchtige Verkehrswege über den Ith oder die Kehren und das Gefälle der Autobahn-Anschlussstelle Hann. Münden ausklammert. Zeitgleich suggerieren „500.000 Sendungen radioaktiver Stoffe pro Jahr“ ein Szenario, welches mit den drohenden Transporten vom/zum ZBL herzlich wenig zu tun hat. Als würden Kontrastmittel aus Apotheken mit einem 20 Fuß-Container auf einem Sattelauflieger durchs Land gefahren…

 

Fest steht: Es gilt weniger dazulegen was am Standort möglich ist, vielmehr stellt sich die Frage: wäre es besser möglich?! Sich zunächst mit zweifelhaften Kriterien „alternativlos“ auf einen Standort festzulegen, um im Nachgang belegen zu wollen, dass dieser „geeignet“ ist, anstatt wichtige Kriterien wie die Transportscherheit, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit im Auswahlverfahren zum Vergleich heranzuziehen, stellt einen gravierenden Mangel dar und wird dem von der BGZ so oft geäußerten Anspruch an Sicherheit nicht annähernd gerecht!

 

Die aktuelle Bewertung hat die Firma NUSEC im Auftrag der BGZ zusammengefasst - was macht die in Beverungen ansässige Firma sonst so? Ach ja, AKW-Rückbau und Abfalldokumentation, seit mehreren Jahrzehnten. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt damit weit fern von der Bewertung von Verkehrsinfrastruktur. Das dieses Unternehmen zudem über mehrere Jahrzehnte im Umfeld der Kernenergie gutes Geld verdient hat, schafft ebenfalls wenig vertrauen.

 

Dirk Wilhelm, Beverungen

Betrunkener pöbelt Verkehrsteilnehmer an

04.07.2021/PM

Beverungen/Lauenförde. Als ein 21-Jähriger aus Holzminden am Samstag, 03.07.2021, gegen 21.45 Uhr, mit seinem Porsche die Lange Straße in Beverungen befuhr, sprang unvermittelt ein 53-Jähriger aus Lauenförde auf die Fahrbahn. Der Autofahrer musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu verhindern. Danach trat dieser gegen den Porsche und versuchte vergeblich, die Fahrertür zu öffnen.

 

Der Fußgänger ging anschließend über die Weserbrücke in Richtung Lauenförde, wobei er weitere Verkehrsteilnehmer, Fußgänger und Fahrradfahrer, ansprach und anpöbelte. An seiner Wohnanschrift konnte der 53-Jährige angetroffen werden. Er stand erheblich unter Alkoholeinfluss, weshalb auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe bei ihm entnommen wurde. Die Polizei sucht nun weitere Geschädigte oder Zeugen, die Angaben zum Verhalten des renitenten Fußgängers machen können. 

Geplantes Atommüllzwischenlager in Würgassen auf unsicherem Untergrund

01.07.2021/PM

Beverungen. Der Arbeitskreis der Bürgerinitiative Lebenswertes Bördeland und Diemeltal hat sich mit dem Bürgermeister der Stadt Beverungen und den verantwortlichen Mitarbeitern der Stadtverwaltung zu einem Informationsaustausch zum geplanten Zwischenlager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll in der Stadtverwaltung Beverungen getroffen.

Als Einstieg in dieses Gespräch wurde von beiden Seiten zunächst noch einmal die Vorgehensweise der BGZ (Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung) hinsichtlich Transparenz, Öffentlichkeitsbeteiligung sowie planerischer Vorgehensweise kritisiert. 

 

Bürgermeister Grimm wies auf die fehlenden planerischen Voraussetzungen zur Umsetzung dieses Vorhabens hin. Die Vorgaben des Regionalplans sehen nun einmal für das Gebiet des ehemaligen Kernkraftwerks keinen Standort zur Errichtung eines Atommüllzwischenlagers vor. Die Bürgerinitiative erläuterte die aus ihrer Sicht mangelhafte Verkehrsinfrastruktur und kündigte an, sich in naher Zukunft mit der Hochwasserproblematik des Standortes zu beschäftigen. Gerade der für alle wahrnehmbare Klimawandel und die damit verbundenen Extremwetterlagen lassen den Standort in der Weseraue als Risikostandort erscheinen.

 

Den Schwerpunkt dieses Informationsaustausches bildete die von Dr. Claus Schubert vorgetragene mangelhafte geologische Voraussetzung am Standort Würgassen. Er wies auf die auswaschungsgefährdeten Gesteinsschichten des Standortes hin. Vorliegende Karten des geologischen Dienstes sowie vorhandene Bohrproben zeigen unmissverständlich auf, dass es zu Hohlräumen im Untergrund und somit zu schwerwiegenden Erdbewegungen jederzeit kommen kann. Dem Ausschluss dieser Befürchtung sei die BGZ bisher nicht nachgekommen. Da es sich bei diesem Bauvorhaben jedoch um ein Gebäude der Gefahrenklasse 3 handelt, ist ein absoluter Ausschluss solch möglicher Gefahren vom Vorhabenträger zu gewährleisten.

 

Zum Abschluss des von beiden Seiten als sehr informativ bewerteten Gesprächs erklärten die Gesprächspartner, dass man im inhaltlichen Austausch bleiben wolle. Die Bürgerinitiative Bördeland und Diemeltal wird sich weiterhin mit medienwirksamen Aktionen wie die erst kürzlich stattgefundene Schaffung der Grünen Wiese vor dem ehemaligen Kernkraftwerk Würgassen, sowie mit einer inhaltlichen Auseinandersetzung zum geplanten Atommüllzwischenlager, kritisch zu Wort melden.

 

von links nach rechts: Bürgermeister Hubertus Grimm, Louis Schreck, Felix Hartmann, Ausbildungsleiter Norbert Villmer
von links nach rechts: Bürgermeister Hubertus Grimm, Louis Schreck, Felix Hartmann, Ausbildungsleiter Norbert Villmer

Neue Verwaltungsfachangestellte bei der Stadt Beverungen

30.06.2021/PM

Beverungen. Bei der Stadtverwaltung Beverungen konnten nun nach 3 Jahren zwei Nachwuchskräfte ihre Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abschließen.

 

Mit der Gesamtnote „sehr gut“ hat Felix Hartmann aus Haarbrück zur Freude von Bürgermeister Hubertus Grimm und Ausbildungsleiter Norbert Villmer ein herausragendes Ergebnis abgeliefert. Auch Louis Schreck aus Lauenförde konnte im selben Ausbildungsgang seine Prüfung vor der Prüfungskommission des Studieninstituts Soest mit einem guten Ergebnis ablegen.

 

Beide neuen Verwaltungsfachangestellten werden nahtlos in den Dienst der Stadt Beverungen übernommen und erhielten bereits von Bürgermeister Grimm ihre Arbeitsverträge ausgehändigt. Während Louis Schreck sich bereits seit einiger Zeit auf seinen Dienst in der Wohngeldstelle vorbereitet, wird Felix Hartmann das Team der Haupt- und Finanzabteilung im Bereich Personalverwaltung verstärken. Bürgermeister und Ausbildungsleiter gratulierten zu den erfolgreichen Ausbildungsabschlüssen und dankten den Vorgesetzten und Mitarbeiter/innen bei der Stadtverwaltung für die aktive Mitarbeit bei der praktischen Ausbildung.

 

Derzeit werden bei der Stadt Beverungen mit Leon Bartholdus aus Herstelle und Darleen Held aus Beverungen noch zwei weitere junge Leute zu Verwaltungsfachangestellten ausgebildet, die im Juni 2022 und 2023 ihre Prüfungen absolvieren. Ausbildungs- und Stellenangebote werden im konkreten Fall immer in der heimischen Presse ausgeschrieben und sind auch auf der Internetseite der Stadt sowie auf dem städtischen Facebook-Account immer aktuell veröffentlicht.

Wettbewerb um den „Goldenen Handspaten 2021“ startet

28.06.2021/PM

Beverungen. Vielerorts kann man sie jetzt wieder beobachten, die wunderschön blühenden Vorgärten. Die bunte Vielfalt an Sommerblumen, Stauden und Kleinsträuchern ist nicht nur eine Augenweide für die Eigentümer selbst, sondern auch für die Nachbarschaft und die Besucher der Stadt. Vor allem die heimischen Insekten und Vögel freuen sich an der naturnahen Gestaltung. 

 

Um diesen gärtnerischen Einsatz zu würdigen, lobt Beverungen Marketing e.V. bereits zum dritten Mal in Kooperation mit der Beverunger Rundschau und der Stadtverwaltung einen Wettbewerb um den schönsten Vorgarten aus. Zu gewinnen gibt es neben dem „Goldenen Handspaten“ attraktive Sachpreise und Gutscheine, die von den Mitgliedsbetrieben Buchhandlung LESBAR, Goeken backen, Raiffeisen-Markt Beverungen, Kathrin Frischemeyer Floristik und Pflanzen- & Gartencenter Wohlgemuth zur Verfügung gestellt wurden.

 

Bürgermeister Hubertus Grimm unterstützt von Herzen den Wettbewerb und freut sich schon auf viele tolle Vorgärten-Beispiele, die dazu beitragen, das Lebensumfeld der Menschen zu verbessern, die Ortschaften für Gäste attraktiv zu machen und die Artenvielfalt an Flora und Fauna zu fördern. 

Mitmachen ist ganz einfach. Bis Ende Juli, also in einer Zeit in der viele Pflanzen blühen, sollten Querformat-Fotos vom Vorgarten in Gesamtansicht und Details mit einer Kamera oder einer leistungsfähigen Handykamera (mind. 10 Megapixel) gemacht werden. Diese erfüllen in der Regel die Mindestanforderungen für ein druckbares Bild von mindestens 300 dpi. 

Bitte bearbeiten Sie das Bild nicht und senden Sie es als Anhang (Briefklammer) per E-Mail nicht verkleinert an Beverungen Marketing (j.knipping@beverungen-marketing.de). Pro Teilnehmer dürfen max. drei Fotos eingereicht werden, die mit dem Namen des Teilnehmers umbenannt werden sollten, damit sie zweifelsfrei zugeordnet werden können. Die Teilnehmenden geben die Rechte an ihren Bildern für den Abdruck und die Veröffentlichung in den Medien frei, sollte der Garten unter den Gewinnergärten sein. Zur Kontaktierung wird gebeten, neben der Adresse auch eine Mobilfunk- bzw. Telefonnummer anzugeben. Sieger*innen der bisherigen Vorgartenwettbewerbe sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger, deren Vorgarten in Beverungen, in einem der 11 Stadtteile oder in Lauenförde liegt. Es besteht die Möglichkeit, auch für Freunde, Bekannte oder Nachbarn Fotos einzureichen, sofern der Gartenbesitzer damit einverstanden ist. Den Gewinn erhält natürlich gegebenenfalls der Gartenbesitzer. 

Teilnahmeschluss ist Freitag, der 30. Juli 2021. Eine Jury wählt die 6 schönsten Vorgärten aus, die anschließend prämiert und Mitte August in der Beverunger Rundschau/OWZ veröffentlicht werden. 

Fragen zum Wettbewerb können gerne an die Geschäftsstelle von Beverungen Marketing (Tel.: 05273-392112) gerichtet werden. 

 

Schauspielerin und Autorin Gilla Cremer eröffnet in der Beverunger Stadthalle die Spielzeit-Wiederaufnahme der Kulturgemeinschaft.
Schauspielerin und Autorin Gilla Cremer eröffnet in der Beverunger Stadthalle die Spielzeit-Wiederaufnahme der Kulturgemeinschaft.

Mitreißender Wiederbeginn 

18.06.2021/PM

Beverungen.  150 Zuschauer erleben in der Stadthalle Beverungen ein anspruchsvolles Ein-Frau-Theater. Nach 46 Termin-Verschiebungen stehen jetzt  durchgängig bis zur Weihnachtspause noch 15 weitere Veranstaltungen auf dem Programm.

 

Beverungen. Die Kultur ist in den Kreis Höxter zurückgekehrt. Wenn die Inzidenzen niedrig bleiben, wird bis zur Weihnachtspause im Dezember durchgespielt. Das Programm steht. 15 Theater-, Kabarett- und Musikveranstaltungen stehen auf dem aktuellen Sommerspielplan der Kulturgemeinschaft Beverungen.  

 

“Normalerweise wäre jetzt Sommerpause, aber erstmals in der 45-jährigen Geschichte hat die Kulturgemeinschaft in diesem Jahr eine unfreiwillige und sehr lange Winterpause einlegen müssen und wir sind sehr froh, nun endlich wieder in den Spielbetrieb zurückkehren zu können”, sagte der Vorsitzende Andreas Knoblauch-Flach am Donnerstagabend vor rund 150 Besuchern anlässlich des Spielzeit-Wiederbeginns. “Dieser Abend fühlt sich an wie ein Saisonbeginn und das Ende einer langen Durststrecke, da muss man doch einfach dabei sein”, sagte eine Besucherin. 

 

Am 29. Oktober gab es die letzte Kulturgemeinschafts-Veranstaltung in der Beverunger Stadthalle. Seither mussten 46 Termine verschoben werden. Insgesamt sogar viermal ist das Auftaktstück vom Donnerstag verschoben worden. Vom 4. Mai auf den 1. Dezember und dann auf den 1. Juni, bis es schließlich am 17. Juni tatsächlich zur Aufführung kam. “Wir hatten das Pech, dass die Inzidenz am 1. Juni um einen Tag zu hoch lag und wir nochmals verschieben mussten”, erklärte Knoblauch-Flach. 

 

Die 150 Zuschauer, die bei der ganzen Verschieberei den Überblick nicht verloren haben und am Donnerstag in der Beverunger Stadthalle dabei waren, erlebten eine echte Sternstunde im Ein-Personen-Theater.  Es gibt ein ungeschriebenes Gesetz, dass Solostücke nicht länger als 60 Minuten lang sein sollten, weil ein Monologtheater auf die Dauer doch recht ermüdend ist.  

 

Die aus Königswinter stammende und in Hamburg lebende Schauspielerin und Autorin Gilla Cremer (64) hat sich davon noch nie etwas angenommen. Auch ihr mehrfach prämiertes Stück “Freundschaft” mit dem Cremer jetzt in Beverungen gastierte, sprengte diesen Rahmen. Volle zwei Stunden hielt sie das Publikum in Atem. Aufgelockert nur durch Pianist und Sänger Gerd Bellmann. Drei unterschiedlich hohe Klappleitern genügten der Schauspielerin als Requisiten, um damit  Personen zu erschaffen oder Inseln, Schiffe, Pferde, Fahrräder und Mofas entstehen zu lassen. Dabei überzeugte Gilla Cremer nicht nur mit ihrer großen Bühnenpräsenz und Authentizität, sondern bewies mit “Freundschaft”  auch hohe Autorenkunst. Immer wieder gab es Szenenapplaus. Der Schlussapplaus dauerte sogar mehrere Minuten und die 150 Theaterfreunde hörten sich an wie 300.  

 

So viele hätte nach dem aktuellen Hygieneschutzkonzept gar nicht in die Halle gedurft. “Wir lassen derzeit nur ein Viertel der Kapazität zu, das sind 250 Plätze. Das hat auch damit zu tun, dass sich insbesondere auch die älteren Besucher im Theater absolut sicher fühlen sollen”, betont der Vorsitzende.  

 

Weiter geht es im Programm der Beverunger Kulturgemeinschaft bereits am Mittwoch, 23. Juni. Dann steht um 20 Uhr die Berliner Maskentheatergruppe “Familie Flöz” mit der aktuellen Produktion “Teatro Delusio” auf dem Programm. Karten und weitere Infos gibt es auf der Homepage (kulturgemeinschaft-beverungen.de) und im Kulturbüro Beverungen unter  Tel. (0 52 73)  392 223.

 

Rückzug aus Bezirksliga

17.06.2021/MZ

Beverungen/Lauenförde. Der FC Blau-Weiß Weser zieht sich freiwillig ab der kommenden Saison 2021/22 aus der Bezirksliga zurück und spielt in der Kreisliga A.  Das teilt der Vorstand heute auf der Internetseite des Vereins mit. Zur Seite FC Blau-Weiß Weser

Kein Corona Test mehr in der Batze

11.06.2021/PM

Beverungen. Endlich ist es wieder soweit. Nach den aktuellen Inzidenzen befindet sich der Kreis Höxter in der Inzidenzstufe 1 und damit ist der Besuch von Freibädern wieder ohne vorherigen Corona Test möglich. Hiervon macht die Stadt Beverungen Gebrauch und öffnet das Bad zu folgenden Zeiten.

 

Frühschwimmen            

montags bis freitags (außer mittwochs)                      07.00 Uhr bis 09.00 Uhr

 

Öffentliches Schwimmen

montags bis freitags                                                  11.00 Uhr bis 20.00 Uhr

 

Öffentliches Schwimmen

samstags, sonntags und feiertags                             11.00 Uhr bis 19.00 Uhr

 

Bis auf weiteres erhalten maximal 300 Badegäste gleichzeitig Zugang zum Freibad. Eine konkrete Registrierung der Badegäste ist bei Einhaltung der Einlassbeschränkung nicht erforderlich. Die Vorgaben des bestehenden im Bad aushängenden

Hygienekonzeptes sind wie bisher zu beachten. 

Rathaus ab 14.06.2021 wieder für Publikum geöffnet

10.06.2021/PM

Beverungen. Nachdem der kreisweite Inzidenzwert sich im niedrigen Bereich etabliert hat, wird die Stadtverwaltung Beverungen und das Service-Center ab Montag, dem 14.06.2021 wieder zu den allgemeinen Besuchszeiten geöffnet sein. Eine Terminvergabe für Serviceleistungen oder Gespräche mit Mitarbeiter*innen wird dann nicht mehr zwingend erforderlich sein. Bürgermeister Grimm appelliert jedoch an die Bürgerinnen und Bürger, auch weiterhin von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen.

Diese Praxis hat sich in den letzten Monaten bewährt und sorgt bei Verwaltung und Besuchern für reibungslose Abläufe und reduzierte Wartezeiten.

 

Die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Gebäude hat weiterhin Bestand und auch die bekannten Abstände sind einzuhalten.

Für die Registrierung als Grundlage einer Kontaktnachverfolgung stehen sowohl die Luca-App als auch die Corona-Warn-App zur Verfügung. Die Erfassung ist auch in Papierform beim Betreten des Rathauses möglich.

 

Die Regelungen gelten auch für das Abwasserwerk der Stadt Beverungen in der Blankenauer Straße 15.

Kulturbüro-OWL (Carsten Hormes) und die Kulturgemeinschaft Beverungen präsentieren "Draußen am Fluss"
Kulturbüro-OWL (Carsten Hormes) und die Kulturgemeinschaft Beverungen präsentieren "Draußen am Fluss"

Draußen am Fluss

3 Tage Kabarett in Beverungen

08.06.2021/PM

Beverungen. Das kann ja so nicht weitergehen! Zwischen Inzidenz und Impfreihenfolge muss die Live-Unterhaltung wieder Platz einnehmen, denn Kultur ist ein Lebensmittel und Lachen sowieso eine hervorragende Medizin.

Torsten Sträter startet am 30. Juli um 20.Uhr, am Samstag, 31. Juli sind dann Storno mit einer Sonderveranstaltung zu Gast und den Abschluss macht dann Gerburg Jahnke gemeinsam mit Katie Freudenschuss.

Zunächst sind pro Abend 400 Besucherplätze mit Hygieneabstand im Schachbrettmuster im Verkauf.

Beim Ticketverkauf werden Daten zur Rückverfolgung erfasst und vor Ort muss ein negativer Covid-19 Test oder ein Nachweis über Immunisierung vorgelegt werden. Zudem muss eine medizinische Gesichtsmaske getragen werden.

Aktuelle Anpassungen finden sie auf der Internetseite der Kulturgemeinschaft

Der Kartenverkauf startet am Mittwoch, den 9.6.2021 um 9 Uhr exklusiv bei der Kulturgemeinschaft Beverungen. Karten sind ausschließlich telefonisch unter Tel.: 05273 / 392 223 oder 05273 / 392 220 oder per E-Mail an kultur@beverungen.de (nach Reihenfolge des Eingangs und Verfügbarkeit) erhältlich. Laut behördlicher Vorgabe müssen für jedes Ticket sitzplatzgenau die Kontaktdaten (Name, Adresse und Telefonnummer) erfasst werden. Diese Daten sind bei Bestellungen per E-Mail sowie per Telefon zwingend mit anzugeben.

Gelungenes Trainingswochenende

07.06.2021/MZ

Beverungen. Am vergangenen Wochenende war auf Einladung des FC Blau-Weiß Weser, die Fussballakademie von Borussia Dortmund (BVB 09) in Beverungen zu Gast.

80 Mädchen und Jungen wurden in sechs Teams eingeteilt, von den Dortmunder Profis trainiert und auf die, am gestrigen Sonntag ausgetragenen Abschlussspiele, eingestellt.

Dass es den Kindern sehr viel Spass gemacht hat konnte man in jedem einzelnen Gesicht, trotz Maske, erkennen.

Tina Hirsch, die Organisatorin des Events zeigte sich dann auch sehr zufrieden mit dem reibungslosen Ablauf der Akademie. und deutete an, dass dieses "Trainingslager" nicht das Letzte gewesen ist. 

Maskentheater in der Stadthalle Beverungen

Familie Flöz mit „Teatro Delusio“ am 23. Juni 2021 zu Gast

 05.06.2021/PM

Beverungen. Nach acht Monaten Corona bedingter Unterbrechung nimmt das Theaterprogramm der Kulturgemeinschaft Beverungen in der Stadthalle wieder Fahrt auf!

„Wir freuen uns, dass wir nach dem Ende der langen kulturlosen Zeit am Mittwoch, den 23. Juni 2021 mit Familie Flöz und ihrem Stück „Teatro Delusio“ unserem Publikum ein besonderes Gastspiel - und wie der Zufall es will – ein Maskentheaterstück präsentieren können“, verspricht der Vorsitzende der Kulturgemeinschaft, Dr. Andreas Knoblauch-Flach augenzwinkernd.

Veranstaltungsbeginn ist 20 Uhr, der Einlass ist ab 19 Uhr geöffnet.

Als Familie Flöz 2012 zum ersten Mal mit dem Stück „Hotel Paradiso“ in Beverungen zu Gast war, dauerte es etwa fünf Minuten, bis die Zuschauer sich von der ungewohnten Form dieses Theaters in den Bann ziehen ließen. Nach der Vorstellung gab es ungewöhnlich oft die Rückmeldung: „Die müssen unbedingt wiederkommen!“

Jetzt ist es endlich soweit und das Stück „Teatro Delusio“ beinhaltet all das, was „Hotel Paradiso“ so außergewöhnlich machte!

Zum Inhalt: „Teatro Delusio“ spielt mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt: Zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion entsteht ein magischer Raum voller anrührender Menschlichkeit. Während auf der Bühne alle theatralen Genres dargeboten werden, fristen die Bühnenarbeiter Bob, Bernd und Ivan auf der Hinterbühne ihr Dasein. Drei unermüdliche Helfer, die von den strahlenden Sternen der Bühne nur durch eine spärliche Kulisse getrennt sind und doch Lichtjahre entfernt um ihr Glück kämpfen: Der sensible und kränkliche Bernd sucht Erfüllung in der Literatur, findet sie jedoch plötzlich in Person der verspäteten Ballerina. Bobs Sehnsucht nach Anerkennung treibt ihn zu Triumph und Zerstörung. Ivan, Chef der Hinterbühne, will die Kontrolle im Theater nicht verlieren, verliert dabei aber alles andere… Ihr Leben im Schatten der Scheinwerfer verbindet sich immer wieder auf wundersame Weise mit der glitzernden Welt des Scheins. Und plötzlich stehen sie selber auf den berühmten Brettern, die ihre Welt bedeuten.

 

Es werden höchstens 250 Besucher*innen mit Negativtest (oder Nachweis über Immunisierung) und mit medizinischer Gesichtsmaske (OP- oder FFP2-Maske) in die Stadthalle eingelassen. Das Drive-In Testzentrum an der Stadthalle wird am Veranstaltungstag bis 19:30 Uhr geöffnet sein.

Die Sitzordnung erfolgt nach Schachbrettmuster versetzt mit je einem freien Sitz rechts und links, wobei max. Angehörige aus zwei Haushalten direkt neben einander sitzen dürfen. Um weiterhin größtmögliche Sicherheit zu gewähren, wird nur jede zweite Reihe bestuhlt. Die Kulturgemeinschaft hat ein genehmigtes Hygienekonzept erarbeitet, das allen Anwesenden ein höchstmögliches Maß an Sicherheit und Schutz bietet.

Um Warteschlangen im Eingangsbereich zu vermeiden, wird um frühzeitiges Erscheinen zur Aufführung gebeten. Die in der Stadthalle geltenden Hygieneregeln während der Corona-Pandemie sind auf der Homepage der Kulturgemeinschaft veröffentlicht www.kulturgemeinschaft-beverungen.de. Hier erhält man auch den aktuellsten Überblick zu allen Veranstaltungsterminen.

Personalisierte Karten für das Maskentheater sind ab sofort und ausschließlich im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) erhältlich.

Fussballakademie des BVB09 in Beverungen

04.06.2021/MZ

Beverungen. Die Fussballschule des BVB ist vom 03.06. - 06.06. 2021 zu Gast beim FC-Blau Weiß-Weser in Beverungen.  In diesen Ferienkursen haben sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Mädchen und Jungen  im Alter von 6 bis 13 Jahren die Möglichkeit in spaßorientierten Trainingseinheiten Ihre fussballerischen Techniken weiterzuentwickeln. Auf alle 80! Mädchen und Jungen wartet ein schwarzgelbes Fussballpaket mit zwei Trainingseinheiten pro Tag, spannende und lehrreiche Halbzeitaktionen und ein grosses Abschlussturnier (LA wird berichten).

Zwei Verletzte nach Unfall

02.06.2021/PM

Beverungen. Zwei Verletzte und ein Sachschaden von rund 15.000 Euro: das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwoch, 2. Juni, auf der B 83 zwischen Höxter-Godelheim und Wehrden ereignet hat. Gegen 10.20 Uhr wollte ein 83-Jähriger mit seinem Chrysler PT Cruiser auf der K 56 von Wehrden kommend nach links auf die B 83 in Richtung Beverungen abbiegen.

 

Dabei übersah er einen aus Richtung Beverungen kommenden blauen Fiat, der von einer 51-jährigen Frau gesteuert wurde, es kam zum Zusammenstoß. Die Fiat-Fahrerin und der Chrysler-Fahrer wurden aufgrund ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

 

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird an beiden Fahrzeugen auf insgesamt rund 15.000 Euro geschätzt. Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Luca-Anhänger bei der Stadtverwaltung

02.06.2021/PM

Beverungen. Die Stadt Beverungen stellt ab sofort kostenlos rund 1.500 Schlüsselanhänger zur Verfügung, mit deren Hilfe man sich über die Luca-App Zutritt verschaffen kann. Der Schlüsselanhänger ist in erster Linie für diejenigen gedacht, die über kein Smartphone verfügen oder dieses nicht benutzen möchten. Der Schlüsselanhänger muss einmalig eigerichtet werden und kann dann überall dort eingesetzt werden, wo mit Hilfe der Luca-App die Rückverfolgung organisiert ist. Die Verknüpfung mit den persönlichen Daten kann bei der Abholung in der Stadtverwaltung erfolgen oder man registriert sich über die Luca-App https://app.lucaapp.de/register-Badge mit Hilfe der Seriennummer des Schlüsselanhängers selbst.

 

Dafür werden auf der Internetseite der Luca-App die Seriennummer des Anhängers und die persönlichen Kontaktdaten angeben. Zur Registrierung des Schlüsselanhängers wird einmalig ein Internetzugriff benötigt. Bei der Registrierung muss eine Telefonnummer hinterlegt werden, unter der die registrierte Person erreicht werden kann. Dies kann sowohl eine Festnetz- wie auch eine Mobilfunknummer sein.

Wichtig: An die hinterlegte Telefonnummer wird ein Code gesendet, der zum Abschluss der

Registrierung eingegeben werden muss. Deshalb ist es ratsam, die Registrierung dort vorzunehmen, wo auch das entsprechende Telefon steht.

Der Schlüsselanhänger ist praktisch das analoge Gegenstück für die Luca-App. Mit seiner Hilfe kann man zukünftig bequem zum Beispiel in Geschäfte, Gaststätten, Friseurläden oder in Veranstaltungen gelangen ohne zuvor mühsam seine persönlichen Daten in ein Formular eintragen zu müssen. Voraussetzung ist allerdings, dass der Veranstalter ein entsprechendes Lesegerät vorhält.

Der Schlüsselanhänger wird in der Zentrale des Beverunger Rathauses herausgegeben. Da das Rathaus noch für den Publikumsverkehr geschlossen ist, sollten Interessenten die Schelle benutzen.

Erste Fähre im Wasser

01.06.2021/MZ

Herstelle. Heute Vormittag wurde die erste der zwei neuen Weserfähren zu Wasser gelassen. Seit heute verkehrt die neue Gierseilfähre zwischen Herstelle und Würgassen.

Einbruch in Möbelgeschäft - Zeugenaufruf

31.05.2021/PM

Beverungen.  Der Polizei wurde am Freitagmorgen ein Einbruch in ein Möbelgeschäft an der Blankenauer Straße nahe der Straße Zum Osterfeld gemeldet. Es wurde festgestellt, dass sich im Zeitraum von Donnerstag, 27. Mai, 18.00 Uhr, bis Freitag, 28. Mai, 08.00 Uhr, gewaltsam Zutritt zum Gebäude verschafft wurde. Die Räumlichkeiten wurden durchsucht, erbeutet wurden Wertgegenstände.

 

Die Polizei hat eine Spurensicherung durchgeführt und die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Höxter, Tel.: 05271/962-0, zu melden.

Auto gerät in den Gegenverkehr

27.05.2021/PM

Beverungen. Zwei schwer verletzte Personen und zwei Autos mit Totalschaden, das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag, 27. Mai, auf der B 83 zwischen Godelheim und Beverungen ereignete. 

Gegen 10 Uhr war eine 69-Jährige mit ihrem silbernen Ford Focus auf der B 83 unterwegs aus Richtung Höxter-Godelheim kommend in Fahrtrichtung Beverungen.

 

Etwa in Höhe der Einmündung zur K 56 geriet sie aus noch ungeklärten Gründen nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß hier frontal mit einem entgegenkommenden blauen Nissan zusammen, der von einer 68-jährigen Frau gesteuert wurde.

 

Der Nissan schleuderte durch die Wucht des Aufpralls in den Graben. Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der Gesamtschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt.

 

Die Straße wurde während der Unfallaufnahme und Bergung zeitweise für den Verkehr gesperrt und konnte gegen 12 Uhr wieder freigegeben werden.

Beate Menge und Sabine Westphal vom Team der Bücherei Beverungen freuen sich über die Neugestaltung.
Beate Menge und Sabine Westphal vom Team der Bücherei Beverungen freuen sich über die Neugestaltung.

Die Bücherei Beverungen trotz(t) Corona

19.05.2021/PM

Beverungen. "Alles neu macht der Mai." Diesen Eindruck vermittelt zur Zeit die Bücherei Beverungen. Denn hinter den Kulissen hat das Mitarbeiter-Team mit Beginn des zweiten Lockdowns im Dezember fleißig gearbeitet: Zahlreiche Regale wurden ausgeräumt, neue aufgestellt, jede Menge Bücher gestapelt, einige aus- und viele neue einsortiert u.v.m.

"So erwartet unsere Nutzer nun eine noch leserfreundlichere Aufstellung der Medien. Das hatten wir eigentlich schon länger auf unserer Agenda und ohne Corona sicherlich nicht so schnell umsetzen können," konstatiert die Büchereileitung. Vor allem die obere Etage wurde aufgewertet. Neben dem Regal für Eltern befinden sich jetzt auch die Spiele, Märchenbücher und eine kleine, feine Auswahl an Erstlesebüchern, die sich besonders für das erste gemeinsame Lesen eignen. Daran an schließen sich die Tröge mit Bilderbüchern, die zur besseren Orientierung nun alphabethisch sortiert sind. Und die Kleinsten haben ab sofort ein leichter erreichbares eigenes Reich in Form eines feuerroten Bilderbuchkastens prall gefüllt mit Pappbilderbüchern. Gespannt ist das Team auch darauf, ob die neue Aufstellung der Sachbücher sowohl im Kinder- als auch im Erwachsenenbereich die gewünschte Wirkung zeigt.

"Uns ist aufgefallen, dass unser Bestand an Sachbüchern im Vergleich zu unserem gesamten Angebot wenig genutzt wird." So wurden einige Interessenkreise aus dem Programm genommen sowie nutzerfreundliche Zuordnungen vorgenommen. Fast komplett sind die Sachbücher für Erwachsene in die untere Etage gewandert, wo sie - wie auch verschiedene Zeitschriften und heimatkundliche Bücher - in einer neu geschaffenen gemütlichen kleinen Lese-Ecke vor der Ausleihe in Ruhe gesichtet werden können. "Bis diese Veränderung genutzt werden kann, müssen wir uns leider noch etwas gedulden. Nach wie vor sind die vor dem letzten Lockdown verfügten Einschränkungen zu beachten. Das heißt u.a., dass die Aufenthaltsdauer begrenzt ist." Aber, so die einhellige Meinung des Teams der Bücherei Beverungen, könne man über die Disziplin der Leser nicht klagen und sei froh, ohne Test- oder Impfnachweis weiterhin öffnen zu dürfen.

DIE POLIZEI BERICHTET

Schüler durch Steinwurf verletzt

09.05.2021/PM

Beverungen. In Beverungen ist am Samstag, 08.05.2021, gegen 18:30 Uhr, ein 15-jähriger Schüler durch einen Steinwurf verletzt worden. Zur Vorfallzeit befuhr der Jugendliche mit seinem Fahrrad den Weserradweg in Beverungen. Als er sich im Bereich der Straße Am Hakel befand, wurde er von einer bislang unbekannten Person mit einem Stein beworfen. Der Stein traf den Radfahrer und er erlitt Verletzungen am Oberkörper. Anschließend stürzte der Jugendliche mit seinem Rad zu Boden. Durch einen hinzugerufenen Rettungswagen wurde der junge Mann vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei in Höxter, Tel. 05271-9620, bittet Zeugen und Hinweisgeber sich zu melden.

Spenden übergeben

04.05.2021/MZ

Lauenförde/Beverungen.  Aus der LA-Kaffeebecheraktion zugunsten zweier Kindergärten/Kitas konnte ein Erlös von 80,- Euro erzielt werden. LA hatte noch 20,- Euro draufgepackt, sodass heute an Frau Maren Tofote, Leiterin der  "Pusteblume" in Beverungen und an Herrn Eduardo Molinero, Leiter der AWO Kindertagesstätte Lauenförde, jeweils 50,- Euro und ein LA-Becher übergeben werden konnte.

Vielen Dank nochmal allen, die durch den Kauf des Bechers mitgeholfen haben, diese Spenden möglich zu machen und ebenfalls herzlichen Dank an Firma Druck & Sportservice Grote, die einen "guten Preis" für die Becher gemacht hat. 

Weser Open Air 2021 erst im nächsten Jahr

27.04.2021/PM

Beverungen. Mehr als ein Jahr lang konnten geplante Veranstaltungen nun schon in Beverungen nicht stattfinden. Sie mussten zum Teil mehrfach verschoben werden. Dazu gehört auch das große Weser Open Air, das nun wegen Corona auf das nächste Jahr verlegt werden muss. "Nun konnten für alle Künstler im August 2022 neue Termine gefunden werden und die bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit," freut sich das Open Air-Team der Kulturgemeinschaft.

Wincent Weiss, Lena, Michael Schulte, Lotte und Miu sind dann am Freitag, den 26. August 2022 auf den Weserwiesen in Beverungen. Konzertbeginn ist um 16 Uhr.

"Wir freuen uns auf diesen einzigartigen Abend mit so tollen Künstlern", sagt Petra Köplin, die das Personalteam mit mehr als 50 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern organisiert. Und die erneute Verlegung hat auch etwas Positives: Die Künstler konnten die Zeit nutzen, um neue Musik zu schreiben. So bringt zum Beispiel Wincent Weiss die neuen Songs seines Albums „Vielleicht Irgendwann“, das am 14. Mai 2021 erscheint, mit nach Beverungen.

Am Samstag, den 27. August 2022 ist dann Sarah Connor zu erleben. Dass Sarah Connor ihre Hallen-, sowie Open Air-Konzerte von 2021 auf 2022 verschieben konnte, ist besonders erfreulich. Somit bildet Beverungen nach wie vor den grandiosen Tourabschluss der Künstlerin.

Die Erfolgsbilanz von Sarah Connor ist nicht zu toppen. Ihrer ausverkauften Arenatour 2019 folgten aufgrund der großen Nachfrage weitere Zusatztermine, die nun 2022 nachgeholt werden. Mit ihrem Song „Bye bye“, in dem sie die Zeit nach der Corona-Krise thematisiert, berührt sie uns aktuell wohl alle. Wir freuen uns, den Song im nächsten Sommer lauthals mitzusingen!

„Unmittelbar vor Konzertbeginn bekomme ich nur schwer Luft und denke, ich muss sterben vor Lampenfieber. Doch wenn der Vorhang fällt, die Musik einsetzt, ich die Hände und Gesichter sehe und die Rufe der Fans höre, dann weiß ich: Das wird ein geiler Abend.“, sagt die Künstlerin.

"Nachdem nun unsere Hoffnungen auf ein Ende der Pandemie und schöne Konzerte so oft enttäuscht wurden, können wir dank des Impffortschritts dann endlich wieder abfeiern", freut sich Volker Faltin und weist darauf hin, dass weiterhin Tickets im Vorverkauf erhältlich sind: und zwar im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

Westfalen Weser erneuert Stromleitungen in Beverungen

20.04.2021/PM

Beverungen. Der heimische Netzbetreiber Westfalen Weser beginnt am Montag, 19.4.2021, mit Tiefbauarbeiten in Beverungen zur Sicherung der Stromversorgung. Im Bereich der Dalhauser Straße (Zufahrt Sankt-Florians-Weg bis Zufahrt Baugebiet Am Dreckwege) werden Mittel- und Niederspannungskabel verlegt und erneuert.

 

Die Erneuerung dient der Sicherung der zukünftigen Stromversorgung u. a. auch des neuen Baugebiets und ist auch wegen der zunehmenden Stromnutzung in diesem Bereich notwendig. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Mai. Während der Maßnahmen kann es zu kurzzeitigen Versorgungsunterbrechungen kommen, die in aller Regel 24 Std. vorher per Brief oder Handzettel angekündigt, bzw. mit den betroffenen Anwohnern direkt abgestimmt werden.

Es kann während der Bauarbeiten zu Einschränkungen für den Durchgangs- und Parkverkehr kommen. Radfahrende und Fußgänger*innen können den Bereich passieren, werden aber um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten.

Nach Portemonnaie-Diebstahl Bargeld vom Konto abgehoben

19.04.2021/PM

Beverungen. Nachdem einer 80-Jährigen das Portemonnaie gestohlen wurde, stellte sie fest, dass der Dieb mit der entwendeten EC-Karte Bargeld in vierstelliger Höhe von ihrem Konto abgehoben hatte.

 

Unbemerkt hatte eine unbekannte Person einer Frau in einem Lebensmittelmarkt in Beverungen an der Blankenauer Straße Ecke Grüner Weg am Mittwoch, 14. April, zwischen 14.00 Uhr und 14.15 Uhr, das Portemonnaie aus einem Einkaufskorb gestohlen. Der Diebstahl fiel erst an der Kasse auf. Als sie bei ihrer Bank die Bankkarte sperren wollte, war es jedoch schon zu spät. Der unbekannte Dieb hatte bereits gegen 14.30 Uhr zwei Bargeldabhebungen an einem Geldautomaten einer Bank in Beverungen durchführen können.

Digitales Schwarzes Brett informiert über freie Ausbildungsstellen 

16.04.2021/PM

Beverungen. Beverungen Marketing e.V. hat sich entschieden, die für Juni geplante Ausbildungsmesse in der Beverunger Stadthalle aus bekannten Gründen nicht durchzuführen. Um sowohl den Betrieben, als auch den Schülerinnen und Schülern eine Alternative anzubieten, wurde ein Digitales Schwarzes Brett auf der Homepage von Beverungen Marketing e.V. ins Leben gerufen. 

Diese Informationsplattform zeigt alle freien Ausbildungsstellen für 2021 und 2022 aus Beverungen und der länderübergreifenden Umgebung, die Beverungen Marketing e.V. gemeldet wurden. Alle Informationen finden Sie auf der Homepage https://www.beverungen-marketing.de/service/digitales-schwarzes-brett/ 

Gerne können sich weitere Ausbildungsbetriebe aus der Region bei Projektleiterin Lisa Günnewich (lisa.guennewich@beverungen.de) mit weiteren Ausbildungsangeboten melden, die Beverungen Marketing dem Digitalen Schwarzen Brett hinzufügen wird.

 

Darüber hinaus weist Beverungen Marketing e.V. an dieser Stelle auch auf die Ausbildungsmesse Step1 hin, die jährlich in Brakel stattfindet. Auch die Step1 bietet nun eine digitale Möglichkeit, sich mit Hilfe zahlreicher Videos und Firmenporträts über Ausbildungsberufe und Studiengänge in der Region zu informieren und Tipps zur Berufswahl und zum Einstieg ins Berufsleben zu bekommen. www.step1ausbildungsmesse.de.

Beide digitalen Alternativen helfen, dass Ausbildungsbetriebe der Region und an Ausbildungsplätzen Interessierte miteinander in Kontakt kommen. Beverungen Marketing e.V. hofft nichtsdestotrotz, dass im kommenden Jahr die  Ausbildungsmesse in der Stadthalle Beverungen wieder in Präsenz veranstaltet werden kann. 

L 763 wieder freigegeben

14.04.2021/MZ

Würgassen. Die am 29. März gesperrte L 763 ist seit gestern wieder freigegeben. 

In den vergangenen zwei Wochen, wurde die Fahrbahndecke der Brücke zwischen Würgassen und Herstelle erneuert.

Die Kosten dieser Baumassnahme wurden vom Bund übernommen und betrugen 208.000 Euro.

Jürgen von der Lippe liest erst 2022 in Beverungen

13.04.2021/PM 

Beverungen. Er fühlt sich wohl bei der Kulturgemeinschaft in Beverungen. Und das war auch bei jedem seiner bisher 14 Auftritte in der Stadthalle sichtbar.

 

Leider muss nun der für den 7. Mai 2021 geplante Auftritt in Beverungen Corona bedingt verschoben werden. Die Kulturgemeinschaft freut sich, dass ein Ersatztermin im nächsten Jahr gefunden werden konnte: Es wird Dienstag, der 6. Dezember 2022 sein. Die bisher gekauften Karten behalten ihre Gültigkeit.

 

Im Lesereisegepäck von Jürgen von der Lippe sind der im Januar 2019 erschienene erste Roman „Nudel im Wind“, eine Medienkrimi-Satire sowie ein kleines Best of der bisherigen 15 Bücher. Es könnte also ein langer, lachtränenreicher Abend werden!

 

Jürgen von der Lippe, der sich in über 40 Jahren auf der Bühne, in Funk und Fernsehen mit Sendungen wie „So isses“, „Donnerlippchen“ oder „Geld oder Liebe“ im kollektiven deutschen TV-Gedächtnis verewigt hat, ist ein Titan der humorvollen und kurzweiligen Abendunterhaltung.

 

Er ist bekennender Liebhaber der deutschen Sprache und ihrer präzisen Anwendung (!). Wenn er auf der Bühne steht, bleibt garantiert kein Auge trocken. Pointensicher werden die Facetten des täglichen Lebens aufs Korn genommen und dem Zuschauer bleibt inmitten des Gag-Feuerwerks kaum Zeit zum Luftholen.

 

Genau die Liebe zur Sprache treibt ihn immer wieder in das Feld der Literatur, zu seinen Wurzeln zurück. Und auch da gelingen ihm sensationelle Erfolge wie „Das Beste Vorlesebuch der Welt“, „Beim Dehnen singe ich Balladen" oder „Der König der Tiere“, letztere waren beide mehrere Wochen in der Spiegel-Bestsellerliste zu finden.

 

So ist es ihm neben seinen eigenen Lesereisen auch ein Herzensbedürfnis, seine Zuschauer insgesamt an die komische Literatur heranzuführen: Zuerst sehr erfolgreich im WDR mit seiner Sendung „Was liest Du?“ und jetzt ganz aktuell als Booktuber mit „Lippes Leselust“ im eigenen YouTube-Channel.

 

"Wenn Lachen gesund ist, dann ist Jürgen von der Lippe genau der richtige ´Medizinmann`. Nach dem Corona-Leiden geradezu das perfekte Reha-Programm", sagt Volker Faltin und freut sich mit dem gesamten Kulturteam auf ein Wiedersehen mit Jürgen von der Lippe.

 

Wer dabei sein möchte, kann sich weiterhin ein Ticket im Vorverkauf sichern. Diese sind im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

Chinesischer Nationalcircus 2022 wieder in Beverungen

„Menschen hautnah“ - Dokumentation im WDR-Fernsehen zeigt am 15.04.2021 wie Artisten und Produzent in Nordrhein-Westfalen um ihr Überleben kämpfen

12.04.2021/PM 

Beverungen. Es war alles vorbereitet für die neue Produktion „China Girl“ des Chinesischen Nationalcircus im Frühjahr 2020, die Tour mit 100 Auftritten (u.a. am 24.01.2021 in Beverungen) stand, die Künstler*innen aus China waren bereits in Deutschland. Dann kam Corona und machte alle Pläne zunichte – auch die einer Rückreise der Künstler*innen.

Für das, was Produzent Raoul Schoregge zusammen mit den Beteiligten dann schuf, gab es keine Choreografie: Im westfälischen Havixbeck, wo sein Betriebssitz ist, mietete er ein Haus für die 15 chinesischen Protagonist*innen an, die Trainingshalle vor Ort stand weiterhin zur Verfügung.

Ein Team des WDR begleitete die Truppe ein halbes Jahr lang bei ihrem Leben auf Standby. In der Sendung „Menschen hautnah“ am Donnerstag, den 15.4.2021 um 22:45 Uhr im WDR-Fernsehen wird deutlich, wie Artisten ohne Applaus leben und wie der Chinesische Nationalcircus seit einem Jahr ums Überleben kämpft.

Am Sonntag, den 30. Januar 2022 wird es dann hoffentlich auf der Bühne der Stadthalle Beverungen ein Wiedersehen mit dem Chinesischen Nationalcircus geben. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Beverungen gastiert das Ensemble dann mit seiner aktuellen Produktion „China Girl – Liebe ist stärker als Blut“, in der Weserstadt. Beginn des Acrobaticals mit Musik von David Bowie ist um 16 Uhr.

Analog zum Titel präsentiert sich bei dem innovativen Showkonzept die hohe Kunst der chinesischen Akrobatik auf dem Soundteppich der live performten Highlights aus dem musikalischen Gesamtwerk der legendären Pop Ikone David Bowie. Die Handlung ist eine Übertragung von William Shakespeares Tragödie Romeo und Julia in das New York City der Jahrtausendwende. Die Liebesgeschichte zwischen Dou Dou und Roberto spielt sich dabei vor dem Hintergrund einer stetigen Auseinandersetzung rivalisierender ethnischer Gruppierungen ab: der westlich geprägten Bewohner aus „little Italy“ und der chinesischen Einwanderer. Ewige Liebe und verhängnisvolle Feindschaft zwischen heruntergekommenen Hinterhöfen, Garküchen, Ramschläden und Edelrestaurants von Manhattans Chinatown.

Tickets für die Show sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kinder bzw. Schüler und Studenten erhalten ermäßigte Eintrittspreise. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

Prof. Dr. Dr. Martin Hörning, Edith Götz, Karl-Otto Scholz, Josef Jacobi, Heinrich Wenisch, Hubertus Hartmann, Rainer Mues
Prof. Dr. Dr. Martin Hörning, Edith Götz, Karl-Otto Scholz, Josef Jacobi, Heinrich Wenisch, Hubertus Hartmann, Rainer Mues

"Hastig, schwach und dünnhäutig" 

BI Lebenswertes Börderland und Diemeltal weist Kritik der BGZ zurück

09.04.2021/PM

Würgassen. In einer ersten Stellungnahme äußert sich der "Arbeitskreis ZBL Würgassen" der BI Lebenswertes Bördeland und Diemeltal zur Erwiderung der BGZ zum Thema Geologie.

"Nach Rücksprache mit unserem Berater Dr. Claus Schubert stellen wir fest, dass die hastige Erwiderung der BGZ nicht geeignet ist, die vorgetragen Argumente der geologischen Risiken, die gegen den Standort Würgassen sprechen, zu entkräften. Das leichtfertige "Abtun" der fundierten Stellungnahme, die zu recht sehr schwerwiegende geologische Ausschlusskriterien benennt, weisen wir ausdrücklich zurück."

 

"Vielmehr zeigt die dünnhäutige Reaktion der BGZ, veröffentlicht bereits einen einzigen Tag nach unserer Pressemitteilung, wie sehr die vorgebrachte Kritik ins Schwarze getroffenen hat. Die große Eile offenbart, wie sehr man bemüht ist, schnellstmöglich mit heißer Nadel ein weiteres Fehlstück in der löcherigen Argumentationskette oberflächlich zu überspielen und zu stopfen, was sich allerdings nahtlos in die zweifelhafte Qualität und fachliche Tiefe des bisherigen Vorgehens einreiht", so der AK ZBL-Würgassen.

Eine ausführliche Erwiderung, in der im Einzelnen auf die Entgegnung der BGZ eingegangen wird, werde in in Kürze erfolgen, so die Mitglieder der Initiative.

 

Erfreuliches kann die BI über den weiter wachsenden Widerstand vermelden:

"Mit Pastor Karl-Otto Scholz aus Volpriehausen als weiterem engagierten Mitstreiter im Bunde wird der Widerstand nicht nur Richtung Südniedersachsen entlang einer möglichen Haupt-Transportroute ausgeweitet, sondern auch durch allerbesten Kontakt nach "ganz oben" gestärkt," scherzt die BI.

Der ehemalige Pressesprecher im Sprengel Hildesheim-Göttingen der EKD habe sich bereits in den vergangenen Monaten maßgeblich um eine gemeinsame Würgassen-Resolution bemüht, die im Dezember in der Kirchenkreissynode Leine-Solling mit großer Mehrheit beschlossen wurde und möchte sich zukünftig stärker im aktiven Widerstand gegen das geplante Bereitstellungslager einbringen.

"Karlo war zuvor auch einige Jahre als Pastor in Fürstenberg tätig und ergänzt unser Team perfekt. Wir freuen uns auf die angenehme Zusammenarbeit in dieser hochmotivieren und engagierten Runde," so die Mitglieder des neuen Arbeitskreises.

Förderung für Freibadumkleidegebäude

09.04.2021/PM

Beverungen. Große Freude in Beverungen! Die Abgeordneten Christian Haase (MdB) und Matthias Goeken (MdL) überbrachten gemeinsam die Botschaft, dass das Land NRW die notwendige Sanierung des Umkleidegebäudes des Freibades mit dem Höchstbetrag von 1,5 Millionen Euro fördern wird. Damit war der Antrag der Stadt Beverungen erfolgreich, der eine Sanierung des Umkleidegebäudes aus dem Jahre 1965 vorsah.

Gleichzeitig ging der Plan des Rates auf, sich das Umkleidegebäude vom Land aus dem Sportstättenförderprogramm mitfinanzieren zu lassen und aus Bundesmitteln den Neubau eines Hallenbades. Hier hatte bekanntlich Christian Haase bereits vor einigen Wochen die positive Botschaft übermittelt. Der Neubau des Hallenbades war nötig geworden, da eine Sanierung des über 40 Jahre alten Hallenbades in Dalhausen unwirtschaftlich geworden war. Bürgermeister Hubertus Grimm dankte den beiden Abgeordneten für die großartige Unterstützung der Förderanträge in Berlin und Düsseldorf. Denn so kann nun Hand in Hand das gesamte Vorhaben realisiert werden. Der Zeitplan sieht vor, dass nach der Badesaison im Spätsommer 2021 das alte Umkleidegebäude und ein Wohnhaus auf dem Freibadgelände abgerissen werden. Bis zum Sommer 2022 soll dann das neue Umkleidegebäude entstehen, das sowohl für das Freibad als auch für das Hallenbad genutzt wird. Der Neubau des Hallenbades ist dann ab Herbst 2022 geplant und dafür ca. 15 Monate Bauzeit vorgesehen.

Weserpromenade in Beverungen nimmt Formen an

06.04.2021/MZ

Beverungen. Die Arbeiten an der Weserpromenade neigen sich deutlich dem Ende zu. Nachdem bereits in der vergangenen Woche 16 Amberbäume gepflanzt wurden, kann man sich inzwischen ein sehr gutes Bild von der neuen Promenade machen.

Beverungens Bürgermeister Hubertus Grimm hatte anlässlich der Brückenöffnung am 15 Juli 2020 in Aussicht gestellt, dass es im Sommer 2021 ein Fest für die Bürger auf der neuen Promenade geben wird.  Bleibt zu hoffen, dass bis dahin die Corona-Pandemie wesentlich im Griff ist.

Wendemanöver notwendig

29.03.2021/MZ

Würgassen/Lauenförde. Für die Durchführung der Arbeiten an der Brücke Würgassen Herstelle, ist die L763 zwischen der B83 und der „Lauenförder Straße“ in Beverungen-Würgassen seit heute voll gesperrt.

Im Moment kommt es noch zu einigen Wendemanövern dort, weil sich die Sperrung wohl noch nicht vollständig herumgesprochen hat. 

Till freut sich mit seiner Mutter Ida Kaiser über die vielen "Maus"-Bücher.
Till freut sich mit seiner Mutter Ida Kaiser über die vielen "Maus"-Bücher.

Bücherei öffnet am 16. März

13.03.2021/PM

Beverungen. Gute Nachricht für alle großen und kleinen Leseratten in Beverungen und Umgebung: Rechtzeitig zum 50.Geburtstag von der "Sendung mit der Maus" dürfen sie ab Dienstag wieder persönlich in der örtlichen Bücherei zu den gewohnten Öffnungszeiten auf Jagd nach Lesefutter gehen.

 

Die Zeit der Schließung wurde genutzt, um zahlreiche neue Bücher ausleihfertig zu machen. Darüber hinaus wurde viel geräumt, so dass die Leser nun eine noch nutzerfreundlichere Aufstellung der Medien erwartet.Die Bücherei Beverungen ist jedoch bis auf Weiteres nur für den Ausleihbetrieb geöffnet. Es gelten die Hygiene- und Abstandsregeln wie vor dem Lockdown im Dezember. Das bedeutet u.a. Zugangsbeschränkung, Kontaktdatenerfassung und die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Trotz Wiederöffnung kann vom kostenlosen Lieferservice weiterhin Gebrauch gemacht werden. Das gilt auch für die Vorbestellung von Medien über den Online-Katalog mit anschließender Abholung, wie dies in den vergangenen Wochen erfolgte.

Beverunger Ausbildungsmesse wird durch digitales Angebot ersetzt

11.03.2021/PM

Beverungen. Aufgrund der Dynamik der Coronazahlen gestaltet sich die Organisation von Veranstaltungen weiterhin extrem schwierig und macht Planungen unkalkulierbar. Aus diesem Grund hat sich der Vorstand von Beverungen Marketing e.V. gemeinsam mit der Stadtverwaltung Beverungen dazu entschieden, die Ausbildungsmesse im Juni in diesem Jahr nicht durchzuführen. „Die Messe mit vielen Besuchenden und dem direkten persönlichen Austausch zwischen Ausbildungsbetrieben und den Schülerinnen und Schülern ist unter Pandemiebedingungen in der Stadthalle nicht realisierbar“, sagt Sören Prokop, 1. Vorsitzender des Vereins.

 

Um sowohl den Schülerinnen und Schülern, als auch den Unternehmen, die Auszubildende suchen, eine Alternative anzubieten, ruft der Verein ein Digitales Schwarzes Brett ins Leben. Dort sollen alle freien Ausbildungsstellen, die dem Verein aus dem Stadtgebiet von Beverungen und der länderübergreifenden Umgebung gemeldet werden, zusammengetragen und über die zur Verfügung stehenden Kanäle (u. a. Homepage, Facebook, Instagram, Weitergabe an Schulen) veröffentlicht werden. 

 

Bei Rückfragen und zur Anforderung des Anmeldebogens wenden Sie sich bitte per E-Mail an Lisa Günnewich (E-Mail: lisa.guennewich@beverungen.de). 

Einkäufe im Einzelhandel ab morgen ohne Termin

09.03.2021/PM

Kreis Höxter. Es gibt weitere Lockerungen für den Einzelhandel im Kreis Höxter: Der Krisenstab veröffentlicht heute eine Allgemeinverfügung, um unter anderem Einkäufe auch ohne vorherige Terminabsprache zu ermöglichen. Die Regelungen gelten ab dem morgigen Mittwoch, 10. März, im gesamten Kreisgebiet.

 

„Die Lockerungen sind besonders für unsere Einzelhändlerinnen und -händler enorm wichtig. Auch für die Kundinnen und Kunden sind sie eine Erleichterung. Deswegen werden wir die Möglichkeiten für zusätzliche Lockerungen, die uns die Coronaschutzverordnung gibt, so schnell wie möglich umsetzen“, sagt Landrat Michael Stickeln. „Allerdings muss unser oberstes Ziel weiterhin die Eindämmung der Pandemie bleiben. Ich appelliere deshalb an alle Bürgerinnen und Bürger, verantwortungsvoll und umsichtig auf die Einhaltung aller Schutzmaßnahmen zu achten. Nur so können wir die Inzidenz im Kreis Höxter weiterhin niedrig halten.“

 

Am gestrigen Montagabend, 8. März, hatte das Land Nordrhein-Westfalen seine Coronaschutzverordnung geändert. Für Kreise, deren Inzidenz nachhaltig und signifikant unter 50 liegt, sind nun zusätzliche Lockerungen möglich. „Dies geschieht in Abstimmung mit dem NRW-Gesundheitsministerium“, sagt Matthias Kämpfer, Leiter des Krisenstabes des Kreises Höxter. Zuletzt lag die Inzidenz im Kreisgebiet am vergangenen Donnerstag, 4. März, über dem Grenzwert von 50. Inzwischen liegt der Wert bei rund 39.


Hackerangriff auf die Stadt Beverungen

Bekanntmachung der Stadt Beverungen

08.03.2021/PM

Beverungen. Die Stadt Beverungen ist durch einen Hackerangriff betroffen. Es ist davon auszugehen, dass dabei Daten von Dritten über ein E-Mail-Postfach abgegriffen wurden. Diese Daten werden dazu verwendet, um sog. Phishing-E-Mails an Kontaktpersonen der Stadt Beverungen zu versenden. Diese Phishing-E-Mails sind so gestaltet, dass der Adressat den Eindruck haben kann, es handele sich um eine echte E-Mail eines Mitarbeiters der Beverunger

Stadtverwaltung. Deshalb sollten zukünftig alle E-Mails, die Bürgerinnen und Bürger von der Stadtverwaltung Beverungen erhalten, auf ihre Echtheit hin überprüft und erst dann geöffnet werden. Die Phishing-E-Mails sind insbesondere an ihrem Adressfeld zu erkennen. Sie enthalten Anhänge, die durch das Öffnen eine schadhafte Software auf dem jeweiligen PC installieren.

Die Stadt Beverungen hat nach dem Bekanntwerden des Angriffes den betroffenen PC des Mitarbeiters sofort vom Netz genommen, das Netzwerk ausführlich auf Schadsoftware geprüft und technische Sicherheitsmaßnahmen am Mailserver vorgenommen. Zusätzlich wurde bereits am darauf folgenden Tag eine Pressemitteilung auf der Homepage der Stadt Beverungen veröffentlicht, welche auf die Gefahren der Phishing-E-Mails hinweist. Der externe Datenschutzbeauftragte der Stadt Beverungen ist in alle Maßnahmen integriert.

Der FC Blau-Weiss Weser würdigt die Arbeit von Ehrenamtlichen

07.03.2021/PM

Beverungen/Lauenförde.  Der FC BW Weser würdigt ehrenamtliche Tätigkeiten zum Wohl der Allgemeinheit und gewährt zukünftig allen Inhabern der Ehrenamtskarte zu allen sportlichen Veranstaltungen des Vereins freien Eintritt.l

Hiermit erfahren z.B. die Angehörugen der Freiwilligen Feuerwehren, die uneugennützig zu jeder Zeit zur Abwendng von Gefahren bereitstehen, eine Wertschätzung aus dem Bereich, der ebenfalls nur mit ehrenamtlichen Kräften existieren kann.

Peugeot gerät ins Schleudern und überschlägt sich

03.03.2021/PM/Doro

Beverungen. Bei einem Unfall auf der L 837 bei Beverungen überschlug sich am Dienstag, 2. Februar, ein Auto. Gegen 9 Uhr fuhr ein 33-Jähriger aus Höxter mit einem Peugeot 206 von Beverungen-Drenke auf der Höxterstraße Richtung Beverungen-Tietelsen. Der Peugeot geriet in einer Rechtskurve ins Schleudern, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend linksseitig im Straßengraben zum Stillstand. Der Fahrer konnte das Auto eigenständig verlassen und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, welches er nach ambulanter Behandlung verlassen konnte. Die Feuerwehr aus Drenke streute an der Unfallstelle ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Der Landesbetrieb Straßen NRW trug anschließend das im Straßengraben betroffene Erdreich ab. Nach Einschätzung der Polizei entstand an dem Peugeot ein wirtschaftlicher Totalschaden.

Auto prallt frontal gegen Baum

01.03.2021/PM

Beverungen. Ein 44-jähriger Mann prallte am Sonntagabend (28. Februar) bei Beverungen mit seinem Auto gegen einen Baum und verletzte sich dabei schwer.

Der Mann aus Kassel war gegen 21 Uhr mit einem Ford Focus auf der L 838 von Beverungen kommend Richtung Haarbrück unterwegs und kam aus bislang unbekannter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Er touchierte zunächst mit der linken Fahrzeugseite einen Baum und kam an einem weiteren Baum durch eine Frontalkollision zum Stehen. Der schwer verletzte Fahrer wurde an der Unfallstelle von einem Notarzt versorgt und mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Ein Abschleppunternehmer transportierte das Fahrzeug, an dem nach Einschätzung der Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden entstanden ist, ab.

Verkehrsbehinderungen B 241 Ortsdurchfahrt Dalhausen

25.02.2021/PM

Dalhausen. Das Abwasserwerk der Stadt Beverungen informiert darüber, dass es in der Ortsdurchfahrt Dalhausen ab dem 1. März zu Verkehrsbehinderungen kommen kann. Zur Verbesserung der Wasserversorgungssituation wird in der Ortschaft in einem ersten Schritt im Bereich der B 241 von der Einmündung in den „Hellweg“ bis zur Einmündung in die „Urentalstraße“ auf einer Länge von ca. 200 m eine neue Wasserleitung verlegt.

Zur Unterquerung der B 241 erfolgte bereits im vergangenen Jahr im Vorfeld dieser Maßnahme auf Höhe der Kirche in Dalhausen eine Bohrung. Gleichzeitig wird in diesem Bereich auch der Abwasserkanal erneuert. Aufgrund wasserrechtlicher Anforderungen ist es zudem erforderlich, dass die Straßenentwässerung der B 241 vom öffentlichen Regenwasserkanal entkoppelt und über eine eigene Straßenentwässerungsleitung dem öffentlichen Mischwasserkanal zugeführt wird.

 

Die umfangreichen Bauarbeiten machen einen Eingriff in die Straßenoberfläche der B 241 erforderlich, so dass der Verkehr auf einer Länge von ca. 100 m über eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt werden muss.

Einer großräumigen Umleitung, zumindest des Schwerlastverkehrs, wurde aufgrund außerhalb des Stadtgebietes Beverungen liegender paralleler Baustellen nicht zugestimmt.

 

Der Feuerwehrstandort im Bereich des Ansgarweges in Dalhausen wird für die Bauzeit vorübergehend verlegt. Im Baustellenbereich und teilweise in angrenzenden Straßen werden Halteverbote notwendig. Vorgesehener Baubeginn ist Montag, 01.03.2021. Die Bauzeit wird voraussichtlich etwa 3 Monate betragen. Das Abwasserwerk bittet um Verständnis für die verkehrstechnischen Einschränkungen während der Zeit der Baumaßnahme.

 

Unternehmerstammtisch räumt Schnee in Dalhausen

12.02.2021/MZ

Dalhausen. In Dalhausen war es nach den heftigen Schneefällen der vergangenen Tage zu Engpässen auf der Hauptstrasse gekommen.  Der Unternehmerstammtisch "per Artus" hatte daraufhin  gestern zum Schneeräumen aufgerufen. 

Mit Traktoren, Radladern und LKW wurden die Engstellen im Dorf geräumt

Eine Aktion, an der sich zahlreiche ehrenamtliche Helfer (ca.50-60) beteiligten, für die dann, nach getaner Arbeit , Glänzers Imbiss spontan die Verpflegung sponsorte.(alle Fotos: privat)


Die Bücherei Beverungen bietet kostenlosen Lieferservice

10.02.2021/PM

Beverungen. Die gültige Corona-Schutzverordnung ermöglicht Bibliotheken, wie bereits im ersten Lockdown einen Service nach dem Prinzip des Click & Collect einzurichten. Folgendes Verfahren, für das grundlegend selbstverständlich die Beachtung von Schutzmaßnahmen vor Infektionen und die Kontaktfreiheit der Übergabe ist, gilt es zu beachten: Die Leser übermitteln ihre Bestellungen unter Angabe der gewünschten Titel und der Benutzernummer über die Mailadresse an die Bücherei (veranstaltungen@buecherei-beverungen.de). 

Diejenigen, die über keinen Internetzugang verfügen,  können telefonisch (Tel. 389626) ihre Ausleihwünsche immer dienstags zwischen 15.00 und 17.00 Uhr durchgeben. 

Der Medienkatalog der Bücherei (www.buecherei-beverungen.de), der rund 6600 Medien für alle Altersgruppen umfasst, ist rund um die Uhr einsehbar. Es besteht aber auch die Möglichkeit, sich über sein Leserkonto Titel vormerken zu lassen. Dieser Service kann selbstverständlich auch von den Dritt- und Viertklässlern der Grundschule Beverungen, für die seit Oktober des vergangenen Jahres wieder die Aktion „Beverunger Lesetaler“ läuft, genutzt werden.  Die kostenlose Auslieferung erfolgt in der Regel spätestens am übernächsten Tag. Im Ausnahmefall kann für die Abholung auch ein Termin vereinbart werden. 

 

Sachbeschädigung und sechs Coronaanzeigen

05.02.2021/PM

Beverungen. Ein aufmerksamer Mann meldete der Polizei am Donnerstag (04. Februar) mehrere Jugendliche, die einen Zaun eines Privatgrundstücks in Beverungen beschädigt hatten.

Der Beverunger hatte die Personen gegen 17:30 Uhr gesehen, wie sie bei einem Sichtschutzzaun in der Oberen Nußbreite Bretter herausschlugen und weitergingen. Der Mann alarmierte die Polizei. Zudem fuhr er mit dem Fahrrad hinter den Personen her und ermöglichte so, dass die Polizei die Personalien für Schadenersatzansprüche des Geschädigten feststellen konnte. In dem Zusammenhang schrieben die Polizeibeamten Anzeigen gegen die sechs Personen im Alter von 15 bis 18 Jahren, da sie gegen die Coronaschutzverordnung verstoßen hatten.

Grundstücksmauer beschädigt - Zeugen gesucht

 01.02.2021/PM

Wehrden. Der Polizei Höxter wurde eine Unfallflucht in Beverungen-Wehrden gemeldet, bei der eine Grundstücksmauer beschädigt wurde. Ein Fahrzeug touchierte beim Befahren der Straße Am Bahndamm zwischen der Weredunstraße und der Einmündung zur Paradiesstraße eine Grundstücksmauer. Der Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle ohne eine Schadenregulierung einzuleiten. An dem Fahrzeug, das den Schaden verursacht hat, muss aufgrund vorhandener Spuren ebenfalls ein Unfallschaden entstanden sein. Der im Zeitraum von Mittwoch (27. Januar), 19:00 Uhr, bis Donnerstag (28. Januar), 07:00 Uhr, entstandene Schaden an der Mauer wird auf mehr als 500 Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05271/962-0 mit dem Verkehrskommissariat der Polizei Höxter in Verbindung zu setzten. 

Archivbild
Archivbild

Vorstand der BI ist zurückgetreten

25.01.2021/MZ

Beverungen.  Auf einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag Abend, ist der verbliebene Vorstand (Prof. Dr. Dr. Martin Hörning, Edith Götz, Hubertus Hartmann und Heinrich Wenisch) der Bürgerinitiative  "Atomfreies-3Ländereck e.V." zurückgetreten.  

Der ehemalige Vorsitzende Dirk Wilhelm war im Oktober zurückgetreten und kandidiert nun, im Gegensatz zu dem noch amtierenden Vorstand, wieder. Er hatte die vergangenen Monate dazu genutzt, ein neues Team um sich aufzubauen. 

Nach der Versammlungseröffnung durch Prof. Dr. Dr. Hörning, der gleich zu Anfang betonte, dass er in seiner zwanzigjährigen Tätigkeit in Vereinen soetwas noch nicht erlebt habe,  arbeitete er, nachdem die TOP der vergangenen Sitzung  durch die Mitglieder genehmigt worden waren, die einzelnen Tagesordnungspunkte in einer dreieinhalbstündigen Sitzung ab.

Für den neuen Vorstand haben sich beworben, als  1. Vorsitzender Susanne Wilke und Dirk Wilhelm, für den stellvertretende Vorsitzenden Martin Ahlborn und Martin Hoppe, als Kassenwartin die ebenfalls im Oktober zurückgetretene Katrin Meyer.

Die Wahl erfolgt als Briefwahl und wird unter Einschaltung eines Notars durchgeführt, der die Wahlzettel direkt, ohne Umwege, erhalten wird. 

BEVERUNGEN

Polizei sucht nach Unfallflucht in Beverungen-Würgassen wichtige Zeugen

22.01.2021/PM

Würgassen.  In Beverungen-Würgassen kam es zu einer Unfallflucht, bei der ein Sachschaden von mehr als 1000 Euro entstanden ist. Der Polizei wurde am Freitag (15. Januar) eine Unfallstelle auf einer Verkehrsinsel auf der Würrigser Straße gemeldet. Diese lag nahe der Kreuzung Lauenförder Straße/ Zum Knick. Gegen 15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer durch Überfahren einer Verkehrsinsel zwei Verkehrszeichen.

 

Die Polizei sucht nach dem Auto, bei dem es sich vermutlich um einen schwarzen Citroen handelt. An dem Fahrzeug müsste einen Frontschaden entstanden sein. Entsprechende Fahrzeugteile stellten Polizeibeamte am Unfallort sicher.

 

Die Fahrerin eines weißen Autos mit einem Anhänger soll sich ebenfalls an der Unfallstelle befunden haben. Die Polizei bittet diese Zeugin und andere Zeugen, die Hinweise geben können, sich zu melden, Telefon 05271/962-0. Gegen den Unfallverursacher ermittelt das Verkehrskommissariat der Polizei Höxter wegen Unfallflucht, da er den Unfallort verlassen hatte, ohne eine Schadenregulierung zu veranlassen.

AC/DC Power erst wieder 2022 in Beverungen

19.01.2021/PM

Beverungen. Seit nunmehr 15 Jahren hat die Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung e.V. regelmäßig zu Anfang des Jahres in der Stadthalle mit Europas bester AC/DC Tribute-Band BAROCK Rockmusik voller Kraft, Leidenschaft und Energie präsentiert.

„Auch dieses Jahr wollten wir wieder so richtig zeigen, wo der Rock`n`Roll-Hammer hängt, aber leider hat Corona zurzeit die Herrschaft über alle Veranstaltungen übernommen, so dass das für Ende Februar 2021 geplante Konzert nicht stattfinden wird,“ bedauert Volker Faltin, Organisator der Veranstaltung.

Um die „Leidenszeit" ein wenig zu erhellen und die Freude auf Rockmusik anzufachen, hat die Tribute-Band BAROCK bereits jetzt zugesagt am Samstag, den 5. Februar 2022, um 20 Uhr mit aller Energie in Beverungen aufzuspielen.

Acht Kanonen, überdimensionale „Hells Bells“, 50 Marshall-Boxen plus LED-Leinwand und die entsprechende Sound- und Lichttechnik werden wieder dabei sein.

Erheblichen Anteil am täuschend echten Gesamteindruck hat ihr Sänger, der Brian Johnson stimmlich sehr ähnelt. Bei bestimmten Auftritten ist zusätzlich ein US-Vocalist dabei, der nicht nur wie Bon Scott aussieht und klingt, sondern als sein möglicher Nachfolger sogar beim Original vorgesungen hat. Wer also „Highway to Hell“ oder „T.N.T.“, „Thunderstruck“, „Hells Bells“, „For Those About to Rock“, „Back in Black“ und weitere Kracher aus der Aussie-Schmiede authentisch live erleben möchte, für den ist BAROCK alternativlos!

„Innen altere ich nicht", so lautet das Statement von Angus Young, Kultgitarrist von AC/DC, in einigen seiner Interviews anlässlich des im November 2020 neu erschienenen Albums „Power Up“ - und das Beverunger Publikum wohl auch nicht. Man darf gespannt sein, ob auch die neuen Songs 2022 schon in Beverungen dabei sein werden.

Tickets für die gut zweistündige Full-Power-Performance sind ab sofort erhältlich. Neu ist ein kleines Sitzplatzkontingent auf der „Galerie rechts“. So können diejenigen, die einen Sitzplatz bevorzugen, das Ereignis von oben erleben. Sitzplatzkarten sind nur über das Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

Bericht der Polizei zum Brand in Beverungen

15.01.2021/PM

Beverungen. Zu einem Brand in einer Pizzeria ist es am Freitag, 15. Januar, in Beverungen gekommen. Der Brand ist gegen 10.50 Uhr aus noch ungeklärten Gründen im Küchenbereich entstanden. Der 57-jährige Betreiber hatte sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe aufgehalten und wurde vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, weitere Personen kamen nicht zu Schaden.

 

Die alarmierte Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Durch den Feuerwehreinsatz kam es auf der Langen Straße in Beverungen zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Straße wurde voll gesperrt, der Verkehr innerörtlich umgeleitet. Die Sperrung konnte gegen 12.30 Uhr aufgehoben werden, der Feuerwehreinsatz war dann allerdings noch nicht beendet und wurde an der Rückseite des Gebäudes fortgesetzt.

 

Der Brand hatte für eine starke Rauchentwicklung innerhalb des Hauses gesorgt, wodurch sowohl die Räumlichkeiten der Pizzeria als auch die beiden darüber gelegenen Wohnungen in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache wurden durch die Kriminalpolizei aufgenommen, der Brandort ist vorläufig beschlagnahmt. Der entstandene Sach- 

Feuerwehr-Grosseinsatz: Lange Strasse in Beverungen komplett gesperrt

15.01.2021/MZ

Beverungen. Wegen eines Feuerwehr-Grosseinsatzes ist derzeit die Lange Strasse in Beverungen für den Verkehr voll gesperrt. In einer Pizzeria in der Langen Straße soll ein Feuer in einer Lüftungsanlage ausgebrochen sein. Warum, das ist noch unklar. Die Feuerwehren aus dem Stadtgebiet Beverungen, aus Lauenförde, Brakel und Höxter sind mit großen Einsatzwagen vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen. Dazu sind sie bereits im Inneren der Pizzeria mit schweren Atemschutzgeräten vorgegangen. Auch der Rettungsdienst und ein Notarzt haben Position bezogen. Ob es Verletzte gibt, ist bislang nicht bekannt. Das Gebäude sei total verraucht heisst es. Der Rauch zieht auch auf die Strasse. Die Polizei hat die Brandstelle abgeriegelt, eine Umleitung für den Verkehr ist eingerichtet.

Unfall aufgrund von Straßenglätte

14.01.2021/PM

Beverungen.  In Beverungen wurde Straßenglätte einem Autofahrer zum Verhängnis. Gegen 07:00 Uhr befuhr der Mann die B 83 und geriet in Höhe Blankenau ins Schleudern. Der Opel Meriva drehte sich und prallte in die Leitplanke. Keiner der Insassen trug Verletzungen davon. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. 

Update 10:00 Uhr

Die Beverunger Feuerwehr ist nochmal vor Ort.


Fachwerkhaus in Beverungen ausgebrannt 

27.12.2020/PM

Beverungen. Am 2. Weihnachtsfeiertag kam es gegen 21.10 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Beverungen. Zunächst war der Dachstuhl eines Fachwerkhauses in der Mühlenstraße betroffen. Im weiteren Verlauf griff das Feuer auf das erste Obergeschoss, ein unmittelbar angebautes Nachbarhaus und einen Verschlag, unter dem ein PKW abgestellt war, über. Die Bewohner befanden sich bei Brandausbruch im Gebäude, konnten dies aber unverletzt verlassen. 

Allerdings erlitt eine 42-jährige Bewohnerin während der Löscharbeiten einen Schwächeanfall. Sie wurde vor Ort durch eine RTW-Besatzung behandelt. Das Gebäude wurde durch das Feuer und durch Löschwasser erheblich beschädigt, ist unbewohnbar und muss vermutlich abgerissen werden. Ebenso wurde der PKW komplett beschädigt.

 Ob das Nachbarhaus weiter bewohnbar ist, konnte noch nicht geklärt werden. Das Feuer war gegen 22.30 Uhr unter Kontrolle, jedoch sind weitere Löscharbeiten zur Bekämpfung von Glutnestern vermutlich bis zum Morgen erforderlich. Es waren die Feuerwehren der Städte Beverungen und Höxter, sowie der Gemeinden Lauenförde und Meinbrexen aus dem niedersächsischen Kreis Holzminden eingesetzt. 

Der entstandene Schaden wird auf ca. 200.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist bisher noch unbekannt.

Dachstuhlbrand in Beverungen!

26.12.2020/MZ

Beverungen. In einem Haus in der Beverunger Mühlenstrasse  brach vergangene Nacht ein Feuer im Dachstuhl aus. Auch zwei Nachbarhäuser waren betroffen. Menschen wurden nach aktuellem Stand nicht gefährdet.

Die Feuerwehren aus Beverungen und den umliegenden Orten, sowie Lauenförde waren vor Ort im Einsatz. Sie konnten durch eine Riegelstellung* weiteren Schaden verhindern.

Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.

 

*Riegelstellung ist eine Taktik zur Brandbekämpfung um das Übergreifen eines Brandes auf einen anderen, noch nicht brennenden Bereich zu unterbinden. Um dieses Ziel zu erreichen, ist die Wärmeübertragung durch Wärmestrahlung/Konvektion und ggf. Funkenflug zu unterbrechen bzw. unterbinden.

Nikolausaktion am 06.12. in Blankenau

10.12.2020/PM

Blankenau. Da der kleine, feine Adventsmarkt in Blankenau in diesem Jahr nicht stattfinden konnte, hatte der Nikolaus am 1. Adventswochenende leider auch keine Gelegenheit, die Kinder auf dem schönen Schlitten unter dem Tannenbaum vor der Kirche zu begrüßen und zu beschenken.

Um den Kindern aber trotzdem eine Freude zu machen, zog er daher am Nikolaustag von Haus zu Haus und überraschte alle Kinder mit einem Nikolausbeutel.

Der Nikolaus war mit seinen fleißigen Helfern mit einem schön geschmückten Bollerwagen unterwegs und die Glocke vom Nikolaus verkündete bereits von Weitem sein Kommen.

Strahlende und erstaunte Kinderaugen bei den kleinen und großen Kindern waren überall zusehen. 

Einige Kinder haben dem Nikolaus tolle Bilder gemalt oder etwas Schönes gebastelt.

Natürlich hat der Nikolaus auch die vorbereiteten Wunschzettel mitgenommen, damit der Weihnachtsmann dann pünktlich zu Weihnachten auch die richtigen Geschenke bringt. 

 

Die Nikolaustüten wurden dank der Spenden von der

 

Möbeltischlerei -Lars Koch, Blankenau - Das Alte Handwerk -Marco Schwalm, Blankenau - 

Five M Classic Parts -Markus Müller, Blankenau -  AGRAVIS Technik Lenne-Lippe GmbH Brakel 

und dem Adventsmarkt-Team aus Blankenau realisiert. So wurden ca. 50 Kinder glücklich gemacht, DANKE dafür. 

Das Adventsmarkt Team aus Blankenau wünscht allen Familien und Bürgern eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2021. 

Wir hoffen, dass es in 2021 wieder aufwärts geht und wir mit Euch einen wunderschönen 14. kleinen feinen Adventsmarkt in Blankenau feiern können.

Bis dahin, bleibt bitte Alle gesund!

Flaschenwurf von einer Radwegbrücke in Beverungen

06.12.2020/PM

Beverungen. Am Samstagabend kam es zu einer Gefährdung des Straßenverkehrs in Beverungen. Um 21:03 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass Jugendliche von der Brücke des dortigen Allenradweges im Bereich Stettiner Straße Flaschen auf einen Pkw geworfen haben sollen. Der 54- jährige Pkw- Fahrer war mit seinem Pkw vom "Drenker Kreisel" in Richtung Innenstadt unterwegs.

Als er die Unterführung durchfahren hatte, war von oben eine Flasche auf die Windschutzscheibe des Pkw geworfen worden und hatte diese beschädigt. Der Fahrer als auch sein beifahrender Zeuge sind dann ausgestiegen und haben oben auf der Brücke noch zwei mutmaßlich jugendliche Personen nach rechts in Richtung "Alter Bahnhof" davon laufen sehen. Eine weitere Beschreibung ist aktuell nicht möglich. Die Polizei bittet um Hinweise zu den möglichen tatverdächtigen Personen an das Verkehrskommissariat Höxter unter der Telefonnummer: 05271-962-0.

Weserbrücke heute Abend in Orange

25.11.2020 / MZ

Beverungen. Anlässlich des internationalen Gedenktages „Nein zu Gewalt an Frauen“, leuchtet die Weserbrücke heute orange.

Tina Hirsch 2019 mit einem Blumenstrauss als Dank für ihre Organisation
Tina Hirsch 2019 mit einem Blumenstrauss als Dank für ihre Organisation

BVB EVONIK FUSSBALLAKADEMIE kommt nach Beverungen

24.11.2020 / PM

Beverungen. Schon 2019 war es Tina Hirsch aus Meinbrexen (Foto rechts) gelungen, die VFL-Bochum Fussballschule nach Beverungen zu holen. Jetzt hat sie noch einen draufgesetzt.

Die Fussballschule des BVB ist vom 03.06. - 06.06. 2021 zu Gast beim FC-Blau Weiß-Weser in Beverungen. 

 

In diesen Ferienkursen haben sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Spieler die Möglichkeit in spaßorientierten Trainingseinheiten Ihre fußballerischen Techniken weiterzuentwickeln. Auf alle Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis dreizehn Jahren wartet ein schwarzgelbes Fußballpaket mit zwei Trainingseinheiten pro Tag, spannende und lehrreiche Halbzeitaktionen und einem großem Abschlussturnier.

 

In den Spielpausen wird es auch nicht langweilig, denn da wird über das Thema  gesunde Ernährung informiert, ein Thema das heute wichtiger denn je ist. 

Anmelden kann man sich hier, auf der Seite des BVB09 KLICK !

Beverungen macht Wünsche wahr!

10.11.2020 / PM

Beverunger Weihnachtsspiel bietet Gewinne im Wert von € 25.000

Hauptpreis: Ford Puma Hybrid Crossover SUV Titanium

Beverungen. Das Beverunger Weihnachtsspiel wartet in diesem Jahr mit einem ganz besonders attraktiven Hauptpreis auf: ein Ford Puma Hybrid Crossover SUV Titanium (125 PS, 5-türig, 6-Gang-Getriebe, Leichtmetallräder, Navigationssystem mit Freisprecheinrichtung uvm. im Wert von € 24.000)

Das diesjährige Weihnachtsspiel startet am Mittwoch, 11.11. Bis zur Verlosung am 2. Januar (ab 13 Uhr auf dem Rathausplatz – sofern die dann gültige Verordnungslage dies zulassen wird) sind in den teilnehmenden Betrieben wieder die beliebten Weihnachtsmarken erhältlich.

Rembert Stiewe, Geschäftsführer von Beverungen Marketing e.V.: „In diesen schwierigen Zeiten möchten wir ein besonderes Zeichen setzen und die Attraktivität des Einkaufsstandortes Beverungen hervorheben und stärken. Das Beverunger Weihnachtsspiel ist in der Region ohnehin einzigartig und eine Erfolgsgeschichte. Diesmal ist der Hauptpreis aber nicht weniger als sensationell. Die dadurch nochmals gesteigerte Attraktivität des Weihnachtsspiels wird dazu führen, dass der Einkaufsstandort Beverungen deutlich profitiert.“

Die Verlosung eines solch wertigen Hauptpreises wurde möglich, da durch den Ausfall der Veranstaltungen Martinstag und Sternenmarkt Mitgliedsbeiträge frei geworden sind, die in das Weihnachtsspiel investiert wurden. Zusammen mit dem Ford Autohaus Menger wird Beverungen Marketing e.V. den Ford Puma Hybrid bis zum Verlosungstermin auf dem Rathausplatz präsentieren. Der Hauptpreis wird außerdem in einem Video auf facebook und Instagram präsentiert.

„Einzelhandel und Gastronomie benötigen unsere Unterstützung. Ergänzend zu den erfolgreich laufenden Aktionen `Beverungen bringt´s´ und `Gib mir 5!´ soll das Weihnachtsspiel einen weiteren positiven Impuls setzen“, so Sören Prokop, 1. Vorsitzender des Vereins.

Als 2. Preis kann man im kommenden Frühjahr einen Ford Mustang GT mit 8 Zylindern und 450 PS für ein Wochenende (Freitag bis Sonntag) leihweise fahren, incl. Tankfüllung.

Julia Knipping von Beverungen Marketing ergänzt: „Bei der Ziehung Anfang Januar gibt es weitere attraktive Gutscheine und Sachpreise zu gewinnen. Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die das Weihnachtsspiel 2020 möglich gemacht haben.“ Dies sind: FORD Autohaus Menger, asado Steakhouse & Balkan-Grill, Betten-Paradies & Pension Schübeler Fit & Vital GmbH, Kübler media, Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung e.V., La Vie, Loepp Optic, St. Georg Apotheke, traumwelt, TUI-ReiseCenter Wittig, VHS Diemel-Egge-Weser und Vinothek Schneider.

Sammelkarten sind wie gewohnt bei den teilnehmenden Geschäften erhältlich. Es ist keine Barauszahlung der Gewinne möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und es erfolgt keine Abgabe von Teilnahmekarten und Marken an Kinder (bis 14 Jahre). Vollständig ausgefüllte und mit Sammelmarken versehene Teilnahmekarten können im Service Center sowie bei den teilnehmenden Betrieben abgegeben oder per Post an Beverungen Marketing e.V. geschickt werden (Einsendeschluss: 31.12.). Die Teilnahmebedingungen sind der Sammelkarte zu entnehmen. Mit mehreren zehntausend ausgegebenen Gewinnkarten erfreut sich das Beverunger Weihnachtsspiel großer Beliebtheit. Die rege Nachfrage nach den Gewinnmarken des Weihnachtsspiels bei den teilnehmenden Händlern, Dienstleistern und gastronomischen Betrieben spricht dafür, dass Beverungen als Einkaufs- und Lebensstandort bei Bürgern und Gästen unverändert beliebt ist.

www.beverungen-marketing.de

Wohnungsbrand gemeldet...

08.11.2020

Beverungen. Feuerwehr in der Hochhaussiedlung, Birkenstrasse/Ulmenweg in Beverungen. Es wurde, nach aktueller Information, nichts gefunden.

Einbruch in Einfamilienhaus in Beverungen-Würgassen

29.10.2020 / PM

Würgassen.  Unbekannte brachen am Mittwoch, 28. Oktober 2020, in Beverungen-Würgassen in ein Wohnhaus ein und stahlen Bargeld und Wertgegenstände. Der Einbruch an der Albert-Einstein-Straße fand gegen 18:00 Uhr statt. Die Polizei Höxter bittet um Hinweise von möglichen Zeugen unter der Telefonnummer 05271/962-0.

Stadtverwaltung Beverungen für Publikum geschlossen

26.10.2020 / PM

Beverungen. Aufgrund der sich weiter verschärfenden Corona-Situation ist ab sofort die Stadtverwaltung Beverungen vorerst komplett für den Publikumsverkehr geschlossen. Das gilt für das Rathaus und das Cordt-Holstein-Haus.

 

Der Zugang zum Rathaus ist nur zur Erledigung dringender, unaufschiebbarer Angelegenheiten nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung möglich. Ansonsten können Sie sich telefonisch oder per E-Mail an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden.

 

Bei Wahrnehmung eines vereinbarten Termins müssen aus Gründen des Infektionsschutzes die Abstandsregeln von 1,5 Metern sowie die Hygieneregeln eingehalten werden. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist zwingend erforderlich. Außerdem werden zur möglichen Rückverfolgung von Infektionsketten Name, Adresse und Telefonnummer der Besucher*innen erfasst.

 

Die Verwaltung ist wie immer telefonisch unter 05273 3920 oder per E-Mail unter info@beverungen.de erreichbar. Durchwahlen und direkte E-Mail-Adressen finden Sie auf der Homepage www.beverungen.de und in der Beverungen – App.

Schnelles Internet: Hinter der Bahn in Lauenförde, Meinbrexen, Derental und ein neuer D1-Sendemast in Würgassen

26.10.2020 / MZ

Beverungen. "Lauenförde -Hinter der Bahn- und Meinbrexen,  dort ist jetzt auch das Highspeed-Internet verfügbar", sagt Thomas Baumann, Inhaber der Firma Telebaumann in Beverungen, in Derental wurde ebenfalls Glasfaserkabel verlegt.

In Würgassen wurde ein neuer D1-Sendemast in Betrieb genommen, damit ist das Mobilfunknetz der Telekom jetzt Flächendeckend in unserem Bereich.

Die neuen Leitungen wurden geschaltet und ab sofort kann man einen Termin zur Beratung mit Herrn Baumann unter 05273-36 86 52 oder  0176.23 44 10 88 vereinbaren.

Wer sich vorab informieren möchte, kann die neu gestaltete Internetseite besuchen. Die Adresse lautet: www.telebaumann.de

Nepomuk gesegnet

11.10.2020 / MZ

Beverungen. Schon zum zweiten Mal, nach der Eröffnung, war die Weserbrücke beflaggt. Grund dafür war die Segnung der Nepomuk-Statue.

In einer nichtöffentlichen Veranstaltung wurde heute Morgen  die Statue des Nepomuk auf der Weserbrücke gesegnet. Anschliessend gab es eine Andacht der beiden Kirchengemeinden aus Beverungen und Lauenförde. Gegen Mittag begann dann ein Festakt hinter der Beverunger Stadthalle, an dem u. a. Abordnungen der Lauenförder und Beverunger  Schützenvereine, einer Abordnung der Kyffhäuser Kameradschaft und die Langenthaler Musikanten teilnahmen. Auch vor Ort waren Christian Haase (MdB) und Matthias Goeken (MdL)

Verkehrsunfall verursacht Personenschaden und längere Streckensperrung

Bericht der Polizei zum Unfall vom Freitagabend bei Beverungen

11.10.2020 / PM

Beverungen. Eine lange Fahrbahnsperrung wurde am Freitagabend durch einen Verkehrsunfall zwischen Beverungen und Blankenau verursacht. Die 20-jährige Fahrerin eines Pkw beabsichtigte von Blankenau kommend auf die B83 in Richtung Beverungen einzubiegen. An der Einmündung übersah sie den 22-jährigen Pkw-Führer, der aus Beverungen kommend, in Richtung Höxter fuhr. Beide Fahrzeuge kollidierten im Einmündungsbereich, sie wurden durch den Zusammenstoß über die Fahrbahn geschleudert und kamen im angrenzenden Straßengraben zum Stehen. Beide Unfallbeteiligten wurden verletzt und durch hinzugerufene Rettungswagen in örtliche Krankenhäuser verbracht. Die total beschädigten Pkw wurden durch informierte Abschleppdienste vom Unfallort entfernt. Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen musste die B83 für mehr als fünf Stunden gesperrt werden, bis die Fahrbahnreinigung abgeschlossen war. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 35.000,-Euro.

Unfall: Zwei Personen verletzt

09.10.2020/ MZ

Beverungen. Gegen 18:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw auf der B83 an der Abfahrt Blankenau Kasseler Straße. Bei dem Verkehrsunfall wurden zwei Personen leicht verletzt, beide mussten nach notärztlicher Versorgung mit jeweils einem Rettungswagen in die Krankenhäuser nach Höxter und Holzminden transportiert werden. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle, stellte den Brandschutz sicher, nahmen auslaufende Betriebsmittel auf und verhinderte, dass das umher verteilte Motorenöl auf einer Länge von ca 400 m nicht weiter in die Umwelt gelangen konnte. Aufgrund der Größe des Öl Schadens, wurde zudem die Untere Wasserbehörde sowie die Firma Lönne als Spezial Reinigungsunternehmen gemäß vertraglicher Regelung des Landesbetrieb Straßen NRW nachgefordert. Im Einsatz waren von der Feuerwehr Beverungen, der Löschzug Beverungen, sowie die Löschgruppen aus Amelunxen mit insgesamt ca 25 Einsatzkräften.

1. Feierabendmarkt in Beverungen

25.09.2020 / MZ

Beverungen. Heute fand der 1. Feierabendmarkt in Beverungen statt. Von 14 bis 20 Uhr drehte sich auf dem Rathausplatz und im oberen Abschnitt der Weserstraße alles um regionale Produkte, Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und Ressourcenschutz.

 


"Am Fünften kommse beide raus"

24.09.2020 / MZ

Wehrden/Herstelle. "Am fünften kommse beide aussem Wasser, Herstelle und Wehrden", sagte der Fährmann heute Nachmittag auf Nachfrage von LA.  Heisst, ab dem 5. Oktober wird der Fährbetrieb nach derzeitigen Stand in die Herbst-/ Winterpause gehen.


Demo gegen das geplante ZBL

22.09.2020 / MZ

Beverungen. Heute Nachmittag hat am Hakel in Beverungen eine Demonstration gegen das geplante Bereitstellungslager für radioaktive Abfälle in Würgassen stattgefunden, an der etwa 500 Menschen teilnahmen.

Im Vorfeld hatte der Vorstand der Bürgerinitiative "atomfreies 3-Ländereck" zu einer Pressekonferenz geladen.

Ausführlich am morgigen Mittwoch.

Containerbrand in Beverungen

15.09.2020 / MZ

Beverungen. Gegen 15:30 Uhr wurde die Beverunger Feuerwehr alarmiert. Sie rückte zu einem Containerbrand bei einer Beverunger Entsorgungsfirma im Industriegebiet aus.

HOPP! HOPP! HOPP! - ATOMMÜLLLAGER STOPP!

28.08.2020 / MZ

Beverungen. Am Freitag Nachmittag wurde nach einem Aufruf der Beverunger SPD, eine Menschenkette gebildet. Diese sollte die Dimension des geplanten Zwischenlagers für radioaktiven Müll in Würgassen veranschaulichen.

Die Kette ging von der Weserstrasse / Ecke Kesselstrasse bis hoch zum Bettenhaus Schübeler  (ca. 125 Meter)und von dort bis zur ehemaligen Gaststätte "Haxen Rolli" (ca. 325 Meter).

Auch auf dem Wochenmarkt ging es ebenfalls um das geplante Zwischenlager. Die Bürgerinitiative atomfreies-3Ländereck informierte  viele Bürger an ihrem Infostand , an dem auch die Grüne Jugend ihre selbstgebauten "Ws" gegen eine Spende verteilten.

Zug konnte rechtzeitig bremsen

Lkw steckt zwischen Bahnschranken fest 

24.08.2020 / PM

Beverungen. Mit dem Schrecken davongekommen sind der Lkw-Fahrer und ein Zugführer, als ein Lastwagen mit Anhänger am Montag, 24. August, zwischen zwei Bahnschranken feststeckte.

 

Gegen 7.20 Uhr befuhr das Lkw-Gespann in Amelunxen die Wehrdener Straße in Fahrtrichtung Wehrden. Beim Überqueren des Bahnübergangs achtete der Fahrer offenbar nicht auf die rot leuchtende Signallampe des Bahnübergangs. Erst, als sich die Schranken schlossen, stoppte der Lkw Fahrer. Die vordere Schranke senkte sich auf das Führerhaus, die hintere Schranke ging genau zwischen Zugfahrzeug und Anhänger herunter, so dass der Lkw auf dem Bahnübergang feststeckte.

 

Der sich nähernde Zug konnte allerdings noch rechtzeitig bremsen und blieb wenige Meter vor dem Bahnübergang auf freier Strecke stehen. Der Lkw konnte anschließend aus der misslichen Lage befreit werden, ein Bahn-Techniker kümmerte sich um die leicht beschädigten Schranken. Die zwischenzeitlich gesperrte Straße konnte um 8.40 Uhr wieder freigegeben werden. 

Weser Open Air wird wegen Corona verschoben

13.07.2020/PM

Beverungen. Das Weser Open Air, das am 12.9.2020 in Beverungen auf den Weserwiesen geplant war, kann dieses Jahr wegen des Verbots von Grossveranstaltungen nicht statt finden. 

Die Fans von WINCENT WEISS, LENA, MICHAEL SCHULTE, LOTTE und MIU müssen nicht traurig sein. Alle können sie am 27. August 2021 in Beverungen erleben. Bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. 

Die Schlagerparty mit Beatrice Egli, DJ Ötzi, Die Höhner, Sonja Liebig, Laura Wilde, Die JunX, die für den 11.9. 2020 vorgesehen war, muss leider ausfallen. Es ist bedauerlicherweise nicht gelungen, für alle gebuchten Künstler einen gemeinsamen Ersatztermin im nächsten Jahr zu finden.

Karten für die Schlagerparty können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden, an denen diese gekauft wurden.

UND DAS IST NEU: Weiterlesen

Beverunger Rat  gegen das geplante Zwischenlager

26.6.2020 / MZ

Beverungen. Auf der öffentlichen Ratssitzung am Donnerstag Abend in der Stadthalle, haben sich die Beverunger Ratsmitglieder gegen die Errichtung eines Zwischenlagers für atomaren Müll in Würgassen ausgesprochen. 

 

Aufgrund des zu erwartenden Interesses zum Tagesordnungspunkt „ZBL Würgassen“ wurde die Sitzung in der Stadthalle abgehalten. Alle 50 zur Verfügung stehenden Zuschauerplätze waren besetzt.

 

Nach der Begrüssung der Anwesenden durch Bürgermeister Hubertus Grimm, erteilte er zunächst den Repräsentanten der BGZ, Herrn Dr. Seeba, Herrn Dr. Drotleff und Herrn Möbius und anschliessend dem Vertreter des Vereins "atomfreies 3-Ländereck e.V., Dirk Wilhelm das Wort. 

Ein Gast hielt die gesamte Redezeit der BGZ mit aufgesetzter Gasmaske stehend durch.
Ein Gast hielt die gesamte Redezeit der BGZ mit aufgesetzter Gasmaske stehend durch.

Da die Redezeit auf 20 Minuten begrenzt war (die Tagesordnung der Sitzung war lang), konnten beide Parteien lediglich kurze Erklärungen abgeben.

Bürgermeister Grimm hatte zuvor darauf hingewiesen, dass es sich nicht um eine Informationsveranstaltung handele, die werde sobald wie möglich folgen, sondern an diesem Abend hauptsächlich die Ratsmitglieder informiert und angehört werden sollten.

 

Die Vorsitzenden der im Rat vertretenden Fraktionen äusserten anschliessend ihre Bedenken. Frau Tewes (B90/Die Grünen), bezeichnete das von der BGZ im Standortauswahlverfahren angewandte Scoring als fehlerhaft und unzureichend.

 

Gunter Weskamp brachte für die CDU den Antrag ein, das Gelände des ehemaligen Atomkraftwerkes, als Industriegebiet umzuwidmen, um dort notwendige Ansiedlungsfläche für kleine und mittelständische Betriebe zur Verfügung stellen zu können. Dies würde nachhaltige Arbeitsplätze schaffen.

 

Abschliessend sprachen sich die Ratsmitglieder gegen das geplante ZBL aus und stimmten der Resolution zu.

Feuerwehreinsatz in Beverungen

23.05.2020 / MZ

Beverungen. Die Feuerwehr Beverungen war am Freitagabend ab 22:30 Uhr im Grosseinsatz. Im Bereich Alter Bahnhof hat der Anbau eines Gebäudes auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände gebrannt. Menschenleben sollen nicht in Gefahr gewesen sein. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand unter Atemschutz und mit mehreren Rohren. Die Feuerwehr soll den Brand schnell unter Kontrolle bekommen haben. Die Nachlöscharbeiten dauerten noch bis in den Samstagmorgen hinein.

Bautätigkeiten am AKW-Würgassen

12.05.2020 / MZ

17.00 Uhr, Nachtrag: Die PEL hat heute folgendes geantwortet:

"Vielen Dank für Ihre Anfrage. Derzeit laufen Arbeiten an der Bodenplatte im Werkstattgebäude des Kernkraftwerks Würgassen, wofür einige Betonladungen angeliefert wurden."

Würgassen. Mehrere Leser berichteten am Donnerstag, dass Betonmisch-LKW zum ehemaligen Atomkraftwerk gefahren sind. Ein Leser hat uns Fotos zur Verfügung gestellt.

Noch am Donnerstag hat LA dann eine Anfrage an Preussen-Elektra gesandt und um Aufklärung gebeten, was denn da passiert. Die Anfrage wurde aber bis heute nicht beantwortet.

 

Nach LA-Recherchen handelt es sich bei dem Gebäude um die ehemalige Metallwerkstatt des AKW. Hier wurde bereits vor zwei Wochen an der Dacheindeckung gearbeitet.

Am vergangenen Donnerstag wurde der Fussboden in diesem Gebäude mit 3-4 Lagen Bewehrungsstahl übereinander und  mit etwa 10 Betonmischerladungen Beton gefüllt und bedeckt.

Auf dem Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen plant die BGZ ein Logistikzentrum für des Endlager Konrad. Foto: BGZ
Auf dem Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks Würgassen plant die BGZ ein Logistikzentrum für des Endlager Konrad. Foto: BGZ

Baugrund für Logistikzentrum wird untersucht

08.05.2020/MZ/PM

Würgassen. Schon alles gelaufen? Für die BGZ scheinbar schon, wie die gestern veröffentlichte Pressemitteilung ahnen lässt.

Auf dem Gelände des geplanten Logistikzentrums für schwach- und mittelradioaktive Abfälle in Würgassen beginnen am 18. Mai Erkundungsarbeiten für ein Baugrundgutachten. Es ist ein erster Schritt für weitere Planungsarbeiten und künftige Genehmigungsverfahren. Zudem finden dort Vermessungsarbeiten statt.

 

Das Gutachten zur geologischen Struktur und Tragfähigkeit des Bodens ist eine wichtige Grundlage für alle weiteren Bauprojekte am Standort. Auf dieser Basis können die Fundamente sämtlicher Gebäude sowie der Straßen und Bahnanlagen des Logistikzentrums geplant werden. Dazu wird eine Fachfirma für Geotechnik ab dem 18. Mai mit einem mobilen Bohrgerät auf dem Gelände sowie dem Bahndamm rund 130 Bohrungen durchführen. Gebohrt wird bis in eine maximale Tiefe von zehn Meter; die Löcher werden anschließend wieder verfüllt.

 

Die Arbeiten vor Ort werden voraussichtlich drei Wochen dauern. Die gewonnenen Bodenproben werden im Labor auf ihre Zusammensetzung untersucht. Mit den Bohrungen sollen auch Erkenntnisse über die Höhe des Grundwasserspiegels gewonnen werden.

 

Damit die Bohrungen, aber auch alle weiteren Arbeiten gefahrlos durchgeführt werden können, war die Fläche zuvor auf eine mögliche Belastung auf Weltkriegsbomben überprüft worden. Die Bezirksregierung Arnsberg hat diese Kampfmittelfreiheit anhand der Auswertung von Luftbildern Anfang April bestätigt.

 

Bereits am 12. Mai wird zudem ein öffentlich bestellter Vermessungsingenieur auf dem Kraftwerksgelände neue Flurstückgrenzen einmessen. Dies ist notwendig, um das Gelände des ehemaligen Atomkraftwerks von den Flächen des künftigen Logistikzentrums sowie des BGZ-Zwischenlagers für schwach- und mittelradioaktive Abfälle abzugrenzen.

 

Burgstraße ab 7. Mai wieder geöffnet

06.05.2020 / PM

Beverungen. Die umfangreichen Baumaßnahmen in einem Teilbereich der Burgstraße zwischen Burg und Lange Straße sind weitgehend abgeschlossen, so dass die Straße ab dem 7.Mai wieder für den Verkehr geöffnet werden kann. Seit September 2019 wurden hier die Strom- und Wasserleitungen erneuert, die über 90 Jahre alt waren, der Kanal und die Hausanschlüsse saniert, die Bürgersteige neu gepflastert und zuletzt hat die Fahrbahn eine neue Decke erhalten. Bürgermeister Hubertus Grimm freute sich darüber, dass die Baustelle nun deutlich vor der anvisierten Zeit beendet werden konnte und lobte insbesondere die bauausführende Firma Nolte, die hier hervorragende Arbeit geleistet habe. Zudem galt sein Dank den am Bau beteiligten unterschiedlichen Institutionen wie Westfalen Weser Netz (Strom), Stadtwerke Beverungen GmbH (Wasser), Abwasserwerk der Stadt Beverungen (Kanal), Landesbetrieb Straßen NRW (Bundesstraße) sowie dem Straßen- und Immobilienbetrieb der Stadt Beverungen (Bürgersteig). Die Gesamtleitung lag beim städtischen Tiefbauingenieur Rainer Wohlfahrt sowie dem Ingenieurbüro Turk, die für eine reibungslose Abstimmung gesorgt haben. Zur Verschönerung der Straßen wurden auch zwei Pflanzbeete angelegt und die Bäume ersetzt.

 

Insgesamt umfasst das Auftragsvolumen fast 1,2 Millionen Euro. In einem zweiten Bauabschnitt müssen nun noch Kanalbauarbeiten im Bereich der Kolping- und der Schützenstraße bis zum Parkplatz am Hakel durchgeführt werden. Hier wird das Oberflächenwasser der Burgstraße in ein Klärbecken geführt und dort gereinigt, bevor es zur Weser weitergeleitet wird.

Total normal ist es nicht

22.04.2020/MZ

Beverungen. Nachdem seit Montag einige Geschäfte mehr wieder geöffnet sind, kann von einem Normalzustand noch nicht die Rede sein.

"Zwar kommen Kunden, kaufen auch, aber auf die Tagesumsätze der  "Vor-Corona-Zeit" kommen wir noch nicht". 

Die Kunden halten sich aber grösstenteils an die Abstandsregeln, vor einigen Geschäften warteten sie Geduld, bis sie in den Laden durften.

 

Niemand weiss im Moment wie es weitergehen wird, vom kleinen Kaufmann bis in die höchste Spitze der Hochfinanz wartet man im Grunde jeden Tag auf Neues aus der Politik.  

Aber auch da, so scheint es zumindest, ist man eher ratlos, als zuversichtlich.

Ob die Lockerungen der Kontaktbeschränkungen und fast zeitgleiche teilweise Länderweite Einführung der Maskenpflicht Sinn gemacht hat, wird sich von heute an in ca. 10 Tagen zeigen.

Presseerklärung der Stadt Beverungen

Bereitstellungslager Würgassen: Widerspruch zu niedersächsischen Abgeordneten

01.04.2020 / PM

Beverungen.Die im Rat der Stadt Beverungen vertretenen Fraktionen und Bürgermeister Hubertus Grimm haben mit Erstaunen eine Presseerklärung der niedersächsischen SPD-Landtagsabgeordneten Philipp Raulfs und Dr. Christos Pantazis zur Kenntnis genommen, in der diese die Standortentscheidung Würgassen für ein zentrales Bereitstellungslager begrüßten. 

In dieser Presseerklärung fordern sie zudem das Bundesumweltministerium auf, diese Entscheidung nun so schnell wie möglich umzusetzen.

Aus Sicht von niedersächsischen Abgeordneten, die in erster Linie die Interessen ihrer Wahlkreise zu vertreten haben, ist es vielleicht noch nachvollziehbar, dass sie die Wahl von Würgassen gutheißen. Denn damit sind die möglichen niedersächsischen Standorte Salzgitter oder Braunschweig erst einmal aus dem Rennen. Nun aber eine zügige Umsetzung zu fordern, entbehrt jeglicher Grundlage.  Zunächst einmal muss die Auswahlentscheidung überprüft werden. Die beiden Abgeordneten sprechen hier von einem „transparenten Verfahren“ und dass unter Berücksichtigung aller Kriterien die Auswahl nachvollziehbar sei. Aus Sicht der Stadt Beverungen war das Verfahren in keiner Weise transparent. Das Dreiländereck wurde vor vollendete Tatsachen gestellt. Wenn die Abgeordneten zudem davon sprechen, dass sie sich „dagegen frühzeitig positioniert haben“, dann scheint hier ein Wissensvorsprung bestanden zu haben. Und dann mag das Auswahlverfahren für andere Standorte ja transparent gewesen sein, aber die Kommune, die schließlich ausgewählt wurde, wurde als Letzte informiert. Das hat nichts mit Transparenz zu tun, sondern ist skandalös. Denn in unserer Region hat von dem Auswahlverfahren niemand etwas gewusst und konnte so auch nicht darauf reagieren.

Des Weiteren halten die Abgeordneten die angewandten Kriterien zur Entscheidungsfindung für richtig. Auch hier muss deutlich widersprochen werden. Denn weder ist die vorhandene Infrastruktur für die notwendigen Transporte gegeben, noch der Standort selbst für ein Bereitstellungslager geeignet. Bei den anzulegenden Kriterien ist in erster Linie die Sicherheit zu bewerten. Und hier ist dann der Standort auszuwählen, der die geringste Anzahl an Transporten bzw. an Transportkilometern verursacht. Und das ist nicht der Standort Würgassen. Zudem ist die Punktegewichtung gleich an mehreren Stellen fraglich.

 

Schließlich ist ein schnelles Verfahren abzulehnen. Alle Kriterien sind detailliert zu überprüfen und die Entscheidungsfindung insgesamt zu hinterfragen. Hier im Hauruckverfahren eine weit in die Zukunft gehende Entscheidung herbeiführen zu wollen, entspricht weder dem Rechtsstaatsprinzip, noch berücksichtigt sie eine sachliche Diskussion der Pro- und Contra-Argumente.

verungen.

Die im Rat der Stadt Beverungen vertretenen Fraktionen und Bürgermeister Hubertus Grimm haben mit Erstaunen eine Presseerklärung der niedersächsischen SPD-Landtagsabgeordneten Philipp Raulfs und Dr. Christos Pantazis zur Kenntnis genommen, in der diese die Standortentscheidung Würgassen für ein zentrales Bereitstellungslager begrüßten. 

In dieser Presseerklärung fordern sie zudem das Bundesumweltministerium auf, diese Entscheidung nun so schnell wie möglich umzusetzen.

Aus Sicht von niedersächsischen Abgeordneten, die in erster Linie die Interessen ihrer Wahlkreise zu vertreten haben, ist es vielleicht noch nachvollziehbar, dass sie die Wahl von Würgassen gutheißen. Denn damit sind die möglichen niedersächsischen Standorte Salzgitter oder Braunschweig erst einmal aus dem Rennen. Nun aber eine zügige Umsetzung zu fordern, entbehrt jeglicher Grundlage.  Zunächst einmal muss die Auswahlentscheidung überprüft werden. Die beiden Abgeordneten sprechen hier von einem „transparenten Verfahren“ und dass unter Berücksichtigung aller Kriterien die Auswahl nachvollziehbar sei. Aus Sicht der Stadt Beverungen war das Verfahren in keiner Weise transparent. Das Dreiländereck wurde vor vollendete Tatsachen gestellt. Wenn die Abgeordneten zudem davon sprechen, dass sie sich „dagegen frühzeitig positioniert haben“, dann scheint hier ein Wissensvorsprung bestanden zu haben. Und dann mag das Auswahlverfahren für andere Standorte ja transparent gewesen sein, aber die Kommune, die schließlich ausgewählt wurde, wurde als Letzte informiert. Das hat nichts mit Transparenz zu tun, sondern ist skandalös. Denn in unserer Region hat von dem Auswahlverfahren niemand etwas gewusst und konnte so auch nicht darauf reagieren.

Des Weiteren halten die Abgeordneten die angewandten Kriterien zur Entscheidungsfindung für richtig. Auch hier muss deutlich widersprochen werden. Denn weder ist die vorhandene Infrastruktur für die notwendigen Transporte gegeben, noch der Standort selbst für ein Bereitstellungslager geeignet. Bei den anzulegenden Kriterien ist in erster Linie die Sicherheit zu bewerten. Und hier ist dann der Standort auszuwählen, der die geringste Anzahl an Transporten bzw. an Transportkilometern verursacht. Und das ist nicht der Standort Würgassen. Zudem ist die Punktegewichtung gleich an mehreren Stellen fraglich.

 

Schließlich ist ein schnelles Verfahren abzulehnen. Alle Kriterien sind detailliert zu überprüfen und die Entscheidungsfindung insgesamt zu hinterfragen. Hier im Hauruckverfahren eine weit in die Zukunft gehende Entscheidung herbeiführen zu wollen, entspricht weder dem Rechtsstaatsprinzip, noch berücksichtigt sie eine sachliche Diskussion der Pro- und Contra-Argumente.

 

Grosses Feuerwehraufgebot

26.03.2020 / MZ

Beverungen. Zu einem Grossaufgebot der Feuerwehr kam es heute Nachmittag in der Beverunger Burgstrassse.

Die Wehren waren zu einem Zimmerbrand gerufen worden. Eine Person wurde im Rettungswagen behandelt. wie es heisst, handelte es sich wohl um angebranntes Essen auf dem Herd.

v.l. Jochen Stay, Dirk Wilhelm und Ludwig Wasmus
v.l. Jochen Stay, Dirk Wilhelm und Ludwig Wasmus

Intransparenz und Verschleierung

13.03.2020 / MZ / PM

Würgassen. Die Bürgerinitiative "Gegen Atomaren Dreck Im Dreiländereck" hatte heute Mittag zur Pressekonferenz eingeladen. Neben Dirk Wilhelm, dem Sprecher der Initiative waren auch Jochen Stay, Sprecher der Anti-Atom-Organisation .ausgestrahlt aus Hamburg und Ludwig Wasmus, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad, Salzgitter zur Pressekonferenz angereist. 

 

"Wir sprechen ab jetzt nicht mehr von der Errichtung eines Logistikzentrums, sondern von einem zentralen Bereitstellungslager, atomares Endlager Schacht Konrad!", so eröffnete Wilhelm das Statement der Bürgerinitiative zu dem geplanten Projekt.

 

Pressemitteilung:"Gegen Atomaren Dreck Im Dreiländereck"

 

Das in Würgassen vorgesehene Lager ist mit einer Gesamtkapazität von ca. 60.000m3 extrem groß dimensioniert. Dies entspricht in etwa 1/5 der genehmigten Lagerkapazität des atomaren Endlagers Schacht Konrad. 

 

Die Menschen im Dreiländereck haben mehrheitlich unter dem Bau, dem Betrieb und den Auswirkungen des AKW Würgassen gelitten. Es hat seit jeher Widerstand gegeben. Viele Menschen haben aufgrund des AKW die Region und ihre Heimat verlassen.

 

Nach Auslobung der grünen Wiese als erklärtes Rückbauziel, sind viele von ihnen zurückgekehrt. Andere haben in den letzten Jahren in unserem schönen Weserbergland eine neue Heimat gefunden und viel investiert.

 

Bereits vor 6 Jahren hat weitestgehend unbemerkt von der Bevölkerung, der Wandel weg von der grünen Wiese zum atomaren Zwischenlager stattgefunden.

 

Aktuell lagern ca. 5.000t radioaktiver Müll am Standort.

 

Zur Zeit erleben wir eine inakzeptable Intransparenz und Verschleierung seitens der BGZ. Der weit fortgeschrittene Prozess zur Standortfindung und Planung des Objekts “zentrales Bereitstellungslager Schacht Konrad “ an der Bevölkerung und an der Politik vorbei, ist gegenüber den Menschen im Weserbergland im höchsten Maße verwerflich.

Die Entscheidung ist nicht nur intransparent getroffen, sondern auch inhaltlich nicht nach sachlichen Gesichtspunkten gefällt worden.

Ausschlaggebend für den Standort Würgassen ist der Versuch, die Hindernisse im Genehmigungsverfahren am Schacht Konrad zu umgehen.

In der Stellungnahme der Entsorgungskommission von 2018, gibt es die klare Aussage:  Zitat : “… technisch gesehen hätte ein Bereitstellungslager direkt am Standort des Endlagers Konrad offensichtliche Vorteile…” weiter “… dass es Hindernisse für eine Realisierung am Standort des Endlagers gibt.”

Eisenbahnbrücke bei Meinbrexen
Eisenbahnbrücke bei Meinbrexen

Ausschlusskriterien Standort Würgassen:

 

• Der Abstand zur nächstgelegenen Wohnbebauung beträgt keine 300m

• Das Gelände befindet sich im hochwassergefährdeten Gebiet (der nahgelegene zweite Weserarm, die durch Starkregen gefährdete Region)

• Das Areal befindet sich in einem der acht militärischen Tieffluggebiete von Deutschland

• Es ist nur eine eingleisige, für den Güterverkehr bedingt geeignete Bahnstrecke vorhanden

• Die Entfernung zur Autobahnanschlussstelle Hann-Münden beträgt 50km, Warburg 38km und Nörten-Hardenberg 48km

• Die jeweiligen Wegstrecken sind ebenso wie die Wegführung über die B64/B83 (Beverungen, Holzminden, Echershausen Richtung Seesen) für hochfrequente Schwerlast und Gefahrguttransporte ungeeignet. Neben dem schlechten WegeAusbau führen diese u.A. durch zahlreiche Ortschaften und weisen zum Teil stark abschüssige Streckenführungen auf.

Das zur Einlagerung genehmigte Gesamtvolumen von Schacht Konrad beträgt 303.000m3. Bedingt durch die An- und Abfahrt verdoppelt sich das zu transportierende Volumen, die zurückzulegende Transportstrecke und damit auch die Gefährdung für die gesamte Bevölkerung.

Abschließend weisen wir darauf hin, dass es über den Lagerbetrieb hinaus, im Regelbetrieb der Anlage zu einer Behandlung der atomaren Abfälle kommt. Bei diesem Prozess wird zwangsläufig Radioaktivität freigesetzt, welche auch unterhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte gesundheitsschädlich ist. 

Die Bürgerinitiative gegen atomaren Dreck im Dreiländereck lehnt die Errichtung eines zentralen Bereitstellungslagers ab und fordert die komplette Neubewertung der Abfallbehandlung und möglichen Endlagerung nach dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik.

Stand: 12.03.2020

Weitere Informationen Bürgerinitiative gegen atomaren Dreck im Dreiländereck:

atomfreies-dle.jimdofree.com

ArbeitsgemeinschaG Schacht Konrad: ag-schatkonrad.de 

.ausgestrahlt.de  

 

Bürgerinitiative gegen atomaren Dreck im Dreiländereck i.G.

BAROCK war wieder da!

07.03.2020 / MZ

Beverungen. BAROCK war wieder da. Was soll man da noch schreiben, sie sind ja mittlerweile ein regelmässig wiederkehrender Feiertag , wie Weihnachten und Ostern - zumindest für ihre Fans. 

Auch die waren heute wieder zahlreich erschienen, rund 1600 konnte Volker Faltin in der Beverunger Stadthalle begrüssen. In seiner Begrüssung wies er u.a. darauf hin, dass die namentliche Registrierung der Besucher notwendig war, um die Gemehmigung für das Konzert zu bekommen (Corona-Virus). Diese Unterlagen werden nun unter Verschluss gehalten und nach Ablauf der Inkubationszeit vernichtet.

Abschliessend gab es noch ein "Lasst uns Rocken" und los ging es mit Barock. 

 

Eugen Torscher (Angus Young) zeigte wieder all sein Können auf der Gitarre, aber auch die Show war, wie immer, täuschend echt. Am Ende verliess ein zufriedenes und ausgepowertes Publikum die Stadthalle um an anderen Plätzen weiter zu rocken. 

Logistikzentrum oder Atommüll-Zwischenlager in Würgassen?

"...ich habe Fluchtgedanken"

06.03.2020 MZ

Würgassen. Auf einer PK am Freitag Nachmittag der BGZ in Würgassen wurde der Öffentlichkeit eröffnet, dass am Standort Würgassen ein Logistikzentrum für den Schacht Konrad, bei Salzgitter geplant ist.

Allerdings stehen das Investitionsvolumen von ca. 450 Millionen Euro und die ungefähre Mitarbeiterzahl von 100 schon fest.

Noch sei gar nichts entschieden, man fange jetzt mit der Planung an.

Nur Stunden zuvor, am Vormittag wurden einige Politiker über dieses Vorhaben informiert, die daraufhin erbost reagierten.

 

Worum geht es?

Auf dem Gelände des ehemaligen Kernkraftwerkes Würgassen soll ein Logistikzentrum für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll entstehen.

Hier sollen alle atomaren Abfälle aus Deutschland gesammelt und anschliessend zum Schacht Konrad befördert werden. Hauptsächlich mit der Bahn.

 

Auf der "grünen Wiese"  vor dem ehemaligen Reaktorgebäude, soll eine riesige Halle mit den Massen 325 Meter lang, 125 Meter breit und 16 Meter hoch entstehen.

 

In dieser Halle sollen dann die gesammelten Atommüllcontainer gebündelt werden und in Zügen mit ca 8 Waggons zum Schacht Konrad gefahren werden. Dies sei aber nicht vor 2027 der Fall, denn erst dann soll der Schacht Konrad fertig sein. 

 

Bereits jetzt stösst dieses Vorhaben allerdings auf grossen Protest in der Bevölkerung. So sagte eine Befragte in der OWL-Lokalzeit vom 6. März: "ich habe Fluchtgedanken".

Am 18. März um 18:00 Uhr wird es eine Bürgerveranstaltung zum Thema in der Turnhalle in Würgassen geben.  

Externe Seiten 

Lokalzeit OWL: Video

 

Arbeitsgemeinschaft Schacht Konrad: "Kein Bereitstellungslager KONRAD in Würgassen!"   

 

BGZ-Seite zum Logistikzentrum Würgassen: https://logistikzentrum-konrad.de/

Pressekonferenz zum geplanten Logistikzentrum in Würgassen

06.03.2020 / MZ

Würgassen. Vorabinformationen, ausführlich morgen, Freitag, 07. März 2020

- In Würgassen soll für den Schacht Konrad ein Logistikzentrum enstehen

- dieses Vorhaben befindet sich SEIT HEUTE in der Planung und Vorbereitung, es wird erst etliche Prüfungen geben, bevor es überhaupt zu einem Genehmigungsverfahren kommt, (es ist also noch gar nichts sicher)

- am 18. März findet eine Bürgerversammlung in der Würgasser Turnhalle statt

- nach Angaben der Geschäftsleitung, wird es keine "Verpackungsvorgänge" geben, der radioaktive Abfall wird in Würgassen bereits "Konradgerecht" angeliefert und geht dann so auch zu Konrad auf die Reise

- nach derzeitigem Stand, ist Konrad 2027 fertig.

Millioneninvestition für Bauvorhaben in Würgassen

05.03.2020 / MZ

Würgassen. Nach einer Meldung der Neuen Westfälischen, sollen in Würgassen für ein Logistikzentrum mehrere Millionen Euro investiert werden.

Die Rede ist von ca. 100 Arbeitsplätzen, die entstehen sollen. Nach Angeben der NW zeigt sich die örtliche Politik überrascht.

Am morgigen Freitag, soll es auf einer Pressekonferenz der BGZ* (Betreibergesellschaft) weitere Informationen geben.

 

 

* Am Standort Würgassen betreibt die BGZ das Abfall-Zwischenlager Würgassen für schwach- und mittelradioaktive Abfälle. Hier werden insbesondere Reststoffe aus dem Betrieb und Rückbau des Kernkraftwerks Würgassen bis zu ihrer Abgabe an ein Endlager zwischengelagert.

600 Gäste ließen sich beim 43. Beverunger Kulturball vom „Pariser Flair“ verzaubern

12.01.2020 / TKu

Beverungen . Gut organisiert, elegantes Ambiente und perfekte Stimmung: Mit diesen Worten beschreiben Marlies und Johannes Braß sowie Gisela und Norbert Reinold aus Holenberg den 43. Kulturball der Kulturgemeinschaft Beverungen in der Beverunger Stadthalle am vergangenen Wochenende. 

Wie in jedem Jahr war der diesjährige Kulturball mit 600 Besucherinnen und Besuchern wieder einmal ausverkauft. Unter diesen Gästen waren auch die beiden Ehepaare aus Holenberg. In der Region gäbe es keinen anderen Ball, der mit dem Beverunger Kulturball mithalten könne, so die beiden älteren Ehepaare. Aus diesem Grund haben sie ihren Angaben zufolge schon bereits das fünfte Mal am Kulturball in Beverungen teilgenommen. Begeistert sind sie auch vom ehrenamtlichen Engagement der Mitglieder der Kulturgemeinschaft Beverungen, die wieder einmal ein „tolles Ambiente“ erschaffen haben, welches in diesem Jahr unter dem Motto „Pariser Flair“ gestanden hat. „Beim Tanzen kommt man sich schon vor, als wäre man in Paris“, berichtet ein junges Tanzpaar gegenüber Lauenförde Aktuell. 

Bevor der Ball offiziell eröffnet wurde, spielte die Jazz-Gruppe „Swinging Wildcats“ auf und sorgte an mehreren Stellen in der Beverunger Stadthalle für „Gute-Laune-Musik“.

Wirklich alles bisher Dagewesene übertroffen hat in diesem Jahr jedoch die Dekoration, die von den ehrenamtlichen Helferinnen Imke Groppe-Wille, Jenny Gauding-Koch und Isabell Riese entwickelt worden ist und bis einen Tag vor Ballbeginn streng geheim gehalten wurde. Für ihre ehrenamtliche Arbeit erhielten die „Deko-Damen“ Blumensträuße als kleine Anerkennung für ihre Arbeit, die von vier jungen Damen mit französischer Baskenmütze überreicht worden sind. Auf der Bühne befand sich ein übergroßer beleuchteter Eiffelturm, den der Hauptorganisator Ulrich Straske von der Beverunger Kulturgemeinschaft höchstpersönlich aus Frankfurt besorgt hatte. 

Den Pariser Flair in die Stadthalle Beverungen zu bringen, das war schon immer der große Wunsch von „Kulturball-Chef“ Ulrich Straske. An der Balustrade im hinteren Bereich der Beverunger Stadthalle hing ein riesiges Plakat der „Avenue des Champs-Élysées“ in festlicher Abendbeleuchtung. Von der Bühne aus gesehen wirkte es so, als würden sich die Tanzpaare direkt auf der  Champs-Élysées befunden haben.

Eröffnet wurde der 43. Kulturball durch Schatzmeister Markus Hollenstein von der Kulturgemeinschaft Beverungen. Als Gäste begrüßte er unter anderem den Bundestagsabgeordneten Christian Haase mit seiner Ehefrau Sonja, die amtierende Schützenkönigin von Beverungen ist, Kreisdirektor Klaus Schumacher, Landratskandidat Michael Stickeln, den Beverunger Bürgermeister Hubertus Grimm  sowie Bürgermeister Werner Tyrasa und Gemeindedirektor Tino Wenkel. Er begrüßte außerdem weitere Bürgermeister des Kreises Höxter nebst Gattinnen sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik. Seinen besonderen Gruß richtete Markus Hollenstein an die die Freiwillige Feuerwehr Beverungen, die den Brandsicherheitsdienst in der Stadthalle gestellt und somit für Sicherheit gesorgt hat. 

Erstmalig auf dem Kulturball zu Gast war das Tanzorchester EM ZWO aus Bayern mit ihrer charmanten Sängerin Petra. Im richtigen ADTV-Tanztempo haben sie mit Evergreens, Schlagern und Partymusik für ein abwechslungsreiches Musikprogramm und zufriedene Gäste gesorgt.

Lange Beine im Takt der Musik, so wirbelten die jungen Damen vom Showballett des Tanzprojekts "Keen On Rhythm" in Originalkostümen über die Tanzfläche zum Cancan-Tanz, der bei dieser Pariser Nacht natürlich nicht fehlen durfte. Die Damen vermittelten den Besuchern einen Hauch von Moulin Rouge des Paris des 19. Jahrhunderts.

Der Stargast des Abends war die Sängerin, Songwriterin und Produzentin Maya Fadeeva, die mit vielen bekannten Hits wie „Because I´m happy“ von Pharrell Williams, „I´ve got no roots“ von Alice Merton oder „I follow you“ von Lykke Li die Herzen des Publikums schnell eroberte. Ihre Stimme ist Einzigartigkeit und wird zurecht oft mit der von Amy Winehouse verglichen, dessen Songs sie ebenfalls mit im Repertoire hatte. Maya Fadeeva gab sich sehr publikumsnah, in dem sie gemeinsam mit ihrem Saxophonisten die Bühne verließ und sich mitten in die tanzende Menge begab. 

 

Weil es so schön war, blieben die Gäste noch bis tief in die Nacht im kleinen Paris in der Beverunger Stadthalle, um im eleganten Rahmen ausgelassen zu feiern.

 

Fotos: Thomas Kube