Aktuelles Datum






Guten Appetit!

LA unterstützt die heimische Gastronomie

Liebe Gastronom(innen)(en), wenn sie für die Zeit des Lockdowns einen Abholservice anbieten, senden sie einfach ihre entsprechende Speisenkarte, die wird dann kostenlos auf LA veröffentlicht. info@lauenfoerde-aktuell.com  Zur Restaurant-Seite  


Coronavirus (Covid 19)

26.01.2021

Deutschland

6.408 Neuinfektionen in Deutschland innerhalb der letzten 24 Stunden 00:00 Uhr (RKI)

7-Tages-Inzidenz 107,62

Kreis Höxter

9 Neuinfektion innerhalb der letzten 24 Stunden. 

7-Tages-Inzidenz 194,651

Weitere Zahlen und Informationen auf unserer SONDERSEITE


Kurzmeldungen zu Corona

Distanzunterricht bis zum 12. Februar!

Bis zum 12. Februar wird Der Distanzunterricht  an den Schulen in NRW fortgesetzt. Das teilte NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer am Mittag mit. 

Merkel: "Die Schnelligkeit unseres Handelns lässt zu wünschen übrig"

Berichte über geringe Wirkung von AstraZeneca  bei Senioren seien falsch!

Der britische Pharmahersteller AstraZeneca weist Berichte über eine sehr geringe Wirksamkeit seines Impfstoffs bei Senioren zurück . Dass das Mittel bei Menschen über 65 nur eine Wirksamkeit von 8 Prozent habe, seien "komplett falsch", teilte ein Sprecher am Dienstagmorgen mit.

 





DREILÄNDERECK

Strassenglätte

26.01.2021/MZ

Ab dem späten Nachmittag muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden. Es tritt leichter Frost zwischen 0 bis -3 Grad auf.


LANDKREIS HOLZMINDEN

Impfen: Es geht weiter!

26.01.2021/PM

Kreis Holzminden. Nach einer fast dreiwöchigen Pause ist der Landkreis Holzminden wieder mit Impfstoff beliefert worden. Bereits am gestrigen Montag war eine Sendung für die Zweitimpfung der bereits geimpften Personen im Holzmindener Impfzentrum angekommen. Am heutigen Dienstag, den 26.01. folgte eine weitere Lieferung über 1170 Impfdosen für die nächste Gruppe von Menschen. Weil der Landkreis vom Land Niedersachsen ein zweites mobiles Impfteam bewilligt bekommen hat, soll jetzt mit Hochdruck vor allem in weiteren Seniorenheimen geimpft werden. Entgegen anderslautender Meldungen sind die neuen Impfdosen aber keine Extrazuteilung größeren Umfangs durch das Land, sondern lediglich eine etwas vorgezogene geplante Lieferung.   WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

Schnee und Glätte sorgen für Unfälle

26.01.2021/PM

Kreis Höxter. Nächtlicher Schneefall und Straßenglätte haben in den frühen Morgenstunden am Dienstag, 26. Januar, für einzelne Glätteunfälle und liegengebliebene Lastwagen gesorgt.

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich im Kreisgebiet insbesondere im Großraum Brakel und Bad Driburg aufgrund der Witterungsbedingungen, Autos rutschten gegen Leitplanken oder in den Graben. In allen Fällen blieb es bei Sachschäden, Personen wurden nicht verletzt. WEITERLESEN


LANDKREIS HOLZMINDEN

Kinder aufgepasst: Glücksmaler & Schreiberlinge gesucht!

Zentrum für ehrenamtliches Engagement  startet Aktion „Glückspost“

26.01.2021/PM

Kreis Holzminden. Besonders für Kinder und Senioren ist die derzeitige Corona-Situation belastend. Um beiden Bevölkerungsgruppen eine Freude zu machen, startet das Projekt „Glückspost“. Gesucht werden möglichst viele Kinder aus dem Landkreis Holzminden, die zu Hause oder in der Notbetreuung fröhliche Bilder malen, schöne Briefe oder Gedichte schreiben. Die sollen dann vom Zentrum für ehrenamtliches Engagement im Landkreis Holzminden (ZEE), das der Kreisvolkshochschule angegliedert ist, an ältere Menschen verschickt werden. WEITERLESEN


SAMTGEMEINDE BOFFZEN

Reinigungspflichten bei Schnee und Glätte

26.01.2021 / MZ

Samtgemeinde Boffzen. Bei Schneefall sind Fußgängerüberwege und Gehwege mit einer geringeren Breite als 1,20 m, ganz, die übrigen mindestens in einer Breite von 1,20 m freizuhalten. Dies gilt an Werktagen in der Zeit zwischen 8 und 19 Uhr und an Sonn- und Feiertagen zwischen 9 und 19 Uhr. Wenn kein Gehweg vorhanden ist, muss ein ausreichend breiter Streifen neben der Fahrbahn freigehalten werden. Das gilt auch für Spielstraßen. Sollte kein Seitenraum vorhanden sein, so ist mit Ausnahme von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen der äußerste Rand der Fahrbahn freizuhalten.


BEVERUNGEN

Vorstand der BI ist zurückgetreten

25.01.2021/MZ

Beverungen.  Auf einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung am Freitag Abend, ist der verbliebene Vorstand (Prof. Dr. Dr. Martin Hörning, Edith Götz, Hubertus Hartmann und Heinrich Wenisch) der Bürgerinitiative  "Atomfreies-3Ländereck e.V." zurückgetreten.  

Der ehemalige Vorsitzende Dirk Wilhelm war im Oktober zurückgetreten und kandidiert nun, im Gegensatz zu dem noch amtierenden Vorstand, wieder. Er hatte die vergangenen Monate dazu genutzt, ein neues Team um sich aufzubauen. WEITERLESEN


Bad Karlshafen

Wie wollen wir leben - Handys für die Umwelt

25.01.2021/PM

Bad Karlshafen. Am 17.Februar von 16-19 Uhr findet im Kulturtreff des  Bürgervereins Karlshafen und Helmarshausen e.V. eine Handysammlung in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe statt. In der Karlstr. 5 können in der Zeit alle nicht mehr benötigten Geräte abgegeben werden – bitte tragen Sie dazu Ihre Mund-Nasen-Maske.

Diese Sammlung wird von Wolfhard Ziegler initiiert und findet  im Rahmen des Bürgerverein-Projektes „Wie wollen wir leben“, statt. Hingewiesen wird speziell auf den Umgang mit wertvollen Ressourcen. Der Verschwendung von Werkstoffen und besonderen Materialien soll verringert werden. Ein Denkanstoß soll auch auf den sinnvollen und längeren Gebrauch von diesen Elektrogeräten gegeben werden.  WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

"Oh, da war ich wohl einen Moment unaufmerksam."

24.01.2021/PM

Höxter. "Oh, da war ich wohl einen Moment unaufmerksam." So die Äußerung eines 54-jährigen Höxteraners, der am Freitag gegen 14:15 Uhr bei erlaubten 70 km/h mit 112 km/h auf der Kreisstraße 45 bei Corvey mit seinem PKW FIAT unterwegs war. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 120EUR und die Eintragung eines Punktes beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Die Polizei hatte am Freitag auf der B64, am Ortsausgang nach Stahle und auf der K45 bei Corvey die Geschwindigkeit kontrolliert und Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden dabei 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

Soldaten der Bundeswehr helfen bei Schnelltests

23.01.2021/PM

Kreis Höxter. Zehn Soldaten des ABC-Abwehrbataillons 7 werden in den kommenden drei Wochen bei der Durchführung von Schnelltests in Pflegeheimen Unterstützung leisten. In Nordrhein-Westfalen ist es die erste Unterstützung im Rahmen von Amtshilfe dieser Art, wie das Landeskommando Düsseldorf mitteilt.

 

„Einrichtungen in fünf Städten haben das Angebot zur Hilfeleistung durch die Bundeswehr gern angenommen“, sagt der Leiter des Kreisverbindungskommandos Höxter, Oberstleutnant Jens Markus. Die ersten vier Soldatinnen und Soldaten sind zur Durchführung von Schnelltests bereits im Einsatz. „Mit helfenden Händen leisten sie sehr gern einen Beitrag zur Entlastung des Pflegepersonals“, so Markus. Am morgigen Samstag und in der nächsten Woche kommen weitere sechs Soldaten zum Einsatz.  WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

Honda gerät ins Schleudern und überschlägt sich

22.012.021/PM

Brakel. Am Freitag ereignete sich auf der K18 zwischen Bad Driburg und Brakel ein Unfall, bei dem eine 30-jährige Frau aus Brakel schwer verletzt wurde. Gegen 11 Uhr fuhr die Frau mit ihrem Honda Jazz auf der Kreisstraße von Bad Driburg aus Richtung Brakel. Das Auto fuhr nahe der Abfahrt Albrock aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf den Randstreifen neben der Fahrbahn, geriet ins Schleudern und kam dann nach links von der Fahrbahn ab. Auf einer gerodeten Waldfläche überschlug sich der Honda und kam etwa 15 Meter von der Straße entfernt zum Stillstand.   WEITERLESEN


LANDKREIS HOLZMINDEN

Was passiert, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz die 200 überschreitet?

22.01.2021/PM

Kreis Holzminden.  Die Zahl der COVID-Infizierten im Landkreis Holzminden steigt Tag für Tag rasant und damit auch die sogenannte Sieben-Tages-Inzidenz. Sollte letztere die 200er-Marke überschreiten, stellt sich die Frage nach der Notwendigkeit weiterer Maßnahmen. Bereits am Donnerstag traf sich ein kleiner, aus den zuständigen Dezernaten des Landkreises und der Polizei bestehenden Krisenstabes, um mögliche Konsequenzen zu diskutieren. Im Falle der Überschreitung der Inzidenzmarke werden weitere verschärfende Beschränkungen zur Eindämmung des Infektionsgeschehens nötig, waren alle Beteiligten sich einig. Unter anderem wird es eine Ausgangsperre geben und die Grundschulen sollen schließen.   WEITERLESEN


BEVERUNGEN

Polizei sucht nach Unfallflucht in Beverungen-Würgassen wichtige Zeugen

22.01.2021/PM

Würgassen.  In Beverungen-Würgassen kam es zu einer Unfallflucht, bei der ein Sachschaden von mehr als 1000 Euro entstanden ist. Der Polizei wurde am Freitag (15. Januar) eine Unfallstelle auf einer Verkehrsinsel auf der Würrigser Straße gemeldet. Diese lag nahe der Kreuzung Lauenförder Straße/ Zum Knick. Gegen 15 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer durch Überfahren einer Verkehrsinsel zwei Verkehrszeichen. WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

„Kontakte noch weiter auf das Allernötigste beschränken“

21.01.2021/PM

Kreis Höxter. Nachdem die Inzidenz im Kreis Höxter eine Woche lang unter 200 lag, ist sie heute auf 218,9 angestiegen. „Die erhöhte Inzidenz ist zurückzuführen auf Ausbrüche in Einrichtungen und auf Ansteckungen im privaten Bereich“, erklärt der Leiter des Gesundheitsdienstes des Kreises Höxter, Dr. Wilfried Münster. Er rät dringlichst, die Kontakte noch weiter auf das absolut Nötigste einzuschränken. WEITERLESEN


BEVERUNGEN

Phishing-Mails im Umlauf

21.01.2021/PM

Beverungen. Es ist festgestellt worden, dass sogenannte Phishing-Mails im Umlauf sind, die von angeblichen Emailadressen der Stadt Beverungen versandt werden. Diese Emails haben Anhänge, die angeblich Rechnungen (.doc oder ZIP Dateien) der Stadt Beverungen beinhalten. Die Stadt Beverungen warnt vor dem Öffnen dieser Emails bzw. ihrer Anhänge. Die Stadt Beverungen verschickt keine Rechnungen als .doc-Datei per Email. Zudem stimmen auch die Emailadressen nicht mit den tatsächlichen Absender-Emailadressen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Beverungen überein.


DREILÄNDERECK

BGZ stellt Gutachten der BI in Frage

21.01.2021/PM

Essen/Würgassen. In einer Pressemitteilung teilt die BGZ mit:

 

Im Auftrag einer Bürgerinitiative wurde am 21. Dezember 2020 ein sogenanntes Gutachten zum geplanten Logistikzentrum in Würgassen veröffentlicht. Die BGZ hat es sich angesehen – und stellt erhebliche Mängel fest. 

 

„Das sogenannte Gutachten ist eine überraschend oberflächliche Arbeit, die zahlreiche öffentlich zugängliche Informationen zum Logistikzentrum, zu rechtlichen Grundlagen und auch zum Endlager Konrad selber ignoriert oder fehlinterpretiert. Das wäre vermeidbar gewesen, wenn man mit uns vorab das Gespräch gesucht hätte, da hatten wir von einer Bürgerinitiative mehr Dialogbereitschaft erwartet“, sagte der Generalbevollmächtigte der BGZ, Christian Möbius. WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

Land NRW verschiebt Start der Impfzentren auf den 8. Februar

Anmeldung zur Impfung ab dem 25. Januar online oder telefonisch

21.01.2021/PM

Kreis Höxter/NRW. Die 53 Impfzentren in Nordrhein-Westfalen werden nicht wie vom Land geplant am 1. Februar, sondern erst eine Woche später öffnen. Dies hat das NRW-Gesundheitsministerium am Mittwoch, 20. Januar, bekannt gegeben und begründet dies mit Lieferengpässen eines Impfstoffherstellers. WEITERLESEN


LAUENFÖRDE

Ölspur - Feuerwehren im Einsatz

20.01.2021/MZ

Lauenförde. Die Feuerwehren waren heute Abend im Einsatz, um eine Ölspur, die sich vom Brüggefeld bis nach Bad Karlshafen zog, zu beseitigen. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Lauenförde, Meinbrexen, Derental und Bad Karlshafen.


Kommentar

Gemeinsam gegen das Atommülllager der BGZ!

Ich habe in den vergangenen 48 Stunden viele Rückmeldungen zu der Pressekonferenz des aktuellen Vorstandes und meinem Kommentar bekommen.

Für mich ist eines klar geworden, es wird viel "Zeug" geredet und geschrieben, ob nun gerechtfertigt oder nicht.

EINES sollten wir aber ALLE beherzigen, es geht um den Kampf gegen das geplante Atommülllager und NICHT um die Wünsche einer Person oder mehrerer Personen.

Nur gemeinsam können wir die BGZ weiterhin erfolgreich bekämpfen und das muss durchaus nicht immer laut und öffentlich geschehen. 

Hier geht es darum, sich gegen eine staatliche Firma, die mit sehr viel Geld ausgestattet ist, durchzusetzen. Dazu bedarf es Leute, die auch im Stillen arbeiten können und nicht alles öffentlich mitteilen, DENN, die BGZ liest mit und je weniger sie weiss, was die BI tut oder plant, desto wirkungsvoller kann der Kampf sein.

 

Ich wünsche uns allen, dass dieses ganze "Personal -Hin- und Her" endlich aufhört und wir eines Tages lesen: 

"Die BGZ verwirft ihren Plan in Würgassen ein Atommülllager zu bauen!"

In diesem Sinne, schönen Abend!

20.01.2021, Martin Zühsdorf


LANDKREIS HOLZMINDEN

Verdienstausfallentschädigungen digital übers Online-Portal stellen!

20.01.2021/PM

Kreis Holzminden. Verdienstausfallentschädigungen wegen Corona durch das Land Niedersachsen sollten schnell kommen, denn wenn das Geld knapp wird, bringt das sowohl Unternehmen als auch Arbeitnehmer ganz unmittelbar in Bedrängnis. Doch damit es tatsächlich zügig mit der Bearbeitung vorangehen kann, sollten die Anträge digital gestellt werden. Papier entschleunigt den Prozess zum Nachteil der Betroffenen immens.  WEITERLESEN


BEVERUNGEN

AC/DC Power erst wieder 2022 in Beverungen

19.01.2021/PM

Beverungen. Seit nunmehr 15 Jahren hat die Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung e.V. regelmäßig zu Anfang des Jahres in der Stadthalle mit Europas bester AC/DC Tribute-Band BAROCK Rockmusik voller Kraft, Leidenschaft und Energie präsentiert.

„Auch dieses Jahr wollten wir wieder so richtig zeigen, wo der Rock`n`Roll-Hammer hängt, aber leider hat Corona zurzeit die Herrschaft über alle Veranstaltungen übernommen, so dass das für Ende Februar 2021 geplante Konzert nicht stattfinden wird,“ bedauert Volker Faltin, Organisator der Veranstaltung. WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

Zigarettenautomat gesprengt

19.01.2021/PM

Stahle. In Höxter ist am Dienstagmorgen (19. Januar) ein Zigarettenautomat durch eine Sprengung stark beschädigt worden. An dem Automaten, der an einer Garagenwand Marienstraße / Im Mittelfeld in Stahle angebracht war, machten sich zwischen Mitternacht und 01 Uhr Unbekannte gewaltsam zu schaffen. WEITERLESEN


LANDKREIS HOLZMINDEN

Ehemaliger Landrat Heinz Sassin verstorben

19.01.2021/PM

Holzminden. Der Landkreis trauert um den ehemaligen ehrenamtlichen Landrat und langjährigen Kreistagsabgeordneten Heinz Sassin. Er ist am Sonnabend vorvergangener Woche im Alter von 81 Jahren verstorben. Der Eschershäuser gehörte dem Kreistag als Mitglied der SPD insgesamt 27 Jahre an und war in dieser Zeit in etlichen Ausschüssen vertreten. „Als ein Politiker, der sich mit außergewöhnlichem Engagement und großem Verantwortungsgefühl um die Belange der Bürger*innen des Landkreises gekümmert hat, kann uns alle seine Persönlichkeit nur als ein gutes Vorbild dienen“, erklärt Landrat Michael Schünemann. Sassin habe die Entwicklung des Landkreises über Jahrzehnte aufs Engste begleitet. Nach seinem Tod gelte den Angehörigen aufrichtige Anteilnahme und größtes Mitgefühl.    

WEITERLESEN


NIEDERSACHSEN

Landtag berät zu Atommüll-Drehscheibe Würgassen

Grüne: Auftritt der BGZ überzeugt nicht

19.01.2021/PM

Dreiländereck/Hannover. Am Montag (18.1.) musste sich die Bundesgesellschaft für Zwischenlagerung kritischen Fragen der Landtagsabgeordneten im Umweltausschuss stellen. Anlass war ein grüner Antrag, der die Notwendigkeit des geplanten Logistik-Zentrums für Atommüll in Frage stellt und einen Neustart des Verfahrens fordert. Auf Beschluss von SPD und CDU wurde nur die Betreiberseite gehört, aber nicht auch wie in den örtlichen Kreistagen die Bürgerinitiative gegen das Lager. Die Grünen schließen sich in ihrem Antrag der parteiübergreifend gefassten Kritik der örtlichen Gremien am Auswahlverfahren und der Zweifel an der Eignung des Standortes an.  WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

KHWE-Impfzentrum ist betriebsbereit

Erfolgreicher Start: Erste Lieferung im St. Ansgar Krankenhaus in Höxter angekommen – 500 Impfungen

19.01.2021/PM 

Höxter. Die gesamte Prozedur dauert nur wenige Sekunden: Martin Süper krempelt den Ärmel seiner dunkelblauen Arbeitskleidung nach oben. Betriebsarzt Axel Jacob nimmt die vorbereitete Spritze und piekst dem 64-jährigen Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin vorsichtig in den Oberarm. "Endlich ist es soweit", sagt Süper. Er ist der Erste, der in dem extra eingerichteten Impfzentrum für die Mitarbeiter der KHWE im St. Ansgar Krankenhaus Höxter die Corona-Impfung erhalten hat.

WEITERLESEN


KREIS HÖXTER

Zwei Wochen im Zeichen der Toleranz

19.01.2021/PM

Kreis Höxter.  Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter möchte gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern, Schulen, Vereinen und anderen Organisationen auf die gelebte Vielfalt, das gesellschaftliche Engagement sowie den Zusammenhalt im Kreis Höxter aufmerksam machen.

 

Als Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung sollen während der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ vom 15. bis 28. März 2021 kreisweit Veranstaltungen, Mitmach-Angebote, Projekte, Austauschmöglichkeiten und Informationsveranstaltungen verschiedener Akteure angeboten werden. Wer sich mit einer Aktion beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 31. Januar online anmelden. Die einzelnen Angebote werden in einem Programmheft veröffentlicht.

WEITERLESEN


INFO LAUENFÖRDE:

Die Feuerwehr leistet aktuell "Tragehilfe" in Lauenförde, darum die Martinshörner. Fotos wird LA dazu nicht veröffentlichen.


NIEDERSACHSEN

Impfportal ab dem 18, Januar online, Impfungen ab dem 28. Januar

18.01.2021/MZ

Niedersachsen. Die ersten Termine in den 50 Impfzentren im Land Niedersachsen, werden für impfberechtigte Personen, die über 80 Jahre und älter sind, ab dem 28. Januar 2021 unter der Telefonnummer 0800 99 88 665 oder über das Onlineportal www.impfportal-niedersachsen.de vergeben. 

Das Impfportal funktioniert derzeit noch nicht. Inwieweit die angegebenen Daten auch für den Kreis, aufgrund der schleppenden Versorgung mit Impfstoff gelten, ist weiterhin unklar. 


BODENFELDE

Polizei löst Corona Party auf

17.01.2021/PM

Bodenfelde. Am 17.01.2021, gegen 00:10 Uhr, wurde der Polizei eine Feierlichkeit in Bodenfelde gemeldet, welche offensichtlich entgegen der aktuell geltenden Corona Vorschriften durchgeführt wurde. Durch die eingesetzten Beamten konnten vor Ort bei einer Geburtstagsfeier 13 erwachsene Personen sowie mindestens 10 Kinder aus verschiedenen Haushalten festgestellt werden, welche keinerlei Schutzmaßnahmen eingehalten haben. WEITERLESEN


BEVERUNGEN

Bericht der Polizei zum Brand in Beverungen

15.01.2021/PM

Beverungen. Zu einem Brand in einer Pizzeria ist es am Freitag, 15. Januar, in Beverungen gekommen. Der Brand ist gegen 10.50 Uhr aus noch ungeklärten Gründen im Küchenbereich entstanden. Der 57-jährige Betreiber hatte sich zu diesem Zeitpunkt in der Nähe aufgehalten und wurde vorsorglich mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht, weitere Personen kamen nicht zu Schaden.  WEITERLESEN


Kommentar

Unverständlich - Unnötig - Ungerecht und Unlogisch

Ich halte es für sehr bedenklich, dass eine Mitgliederversammlung des Vereins "atomfreies-3Ländereck e.V."  zum jetzigen Zeitpunkt, und in dieser Zeit durchgeführt wird.

 

+ Unverständlich

weil ein Verein, der eine Bürgerinitiative ist, keine  stimmberechtigten Mitglieder benötigt. Bis heute wurde mir die Frage nach dem "Warum ordentliche-/stimmberechtigte Mitglieder?" nicht befriedigend beantwortet. Ich bleibe dabei, das wird die Arbeit nur verlangsamen und verkomplizieren.

+ Unnötig

weil aktuell kein Handlungsbedarf besteht. Ohne Not soll ein neuer Vorstand installiert werden, obwohl der derzeitige Vorstand hervorragend arbeitet. Der  Ball liegt im Feld des Umweltministeriums.

+ Ungerecht

Dass in dieser Zeit (Corona) so eine Versammlung einberufen wird, die nur online stattfinden kann. Sie schliesst von vornherein Mitglieder aus, nämlich die, die entweder kein Endgerät haben um daran teil zu nehmen, oder sich mit der angebotenen Software nicht auskennen, oder sonstige Schwierigkeiten bestehen.

+ Unlogisch

Letztlich liegen alle Fakten auf dem Tisch. Veranstaltungen, Demos etc. können derzeit nicht stattfinden. Was kann dann von einem neuen Vorstand erwartet werden?

 

Schlussfrage, was, bzw. wem hilft es eigentlich in der derzeitigen Situation, einen Vorstand auszuwechseln und Fördermitglieder in ordentliche Mitglieder zu wandeln?

13.01.2021/Martin Zühlsdorf


Kein Laptop, kein Tablet?

LA versucht aktuell Laptops und Tablets zu sammeln, die an Kinder verteilt werden können, die nur über Smartphone an einem Digitalunterricht teilnehmen können.

Deshalb rufen wir dazu auf, nicht mehr benötigte Geräte (möglichst nicht älter, als drei Jahre) kurz bei LA zu "melden".

Diese Geräte würde LA dann den Schulen in Lauenförde, Beverungen und Bad Karlshafen zur Verfügung stellen. Dies ist zunächst nur ein Aufruf um zu erkunden, was möglich ist.

Bitte eine kurze Meldung an info@lauenfoerde-aktuell.com, oder über unsere KONTAKTSEITE,  wenn SIE ein Gerät abgeben könnten!

Vielen Dank!


Steffis Kolumne

Es kommt auf den Blickwinkel an.

 

Auch ich gehörte zu denen, die zu Beginn der Pandemie nicht nur Angst und Panik hatten, sondern die sich um ihr Leben beraubt fühlten.

 

Viele von uns schoss es von rechts nach links und von oben nach unten.

 

Eine noch nicht dagewesene Situation, in die man herein wachsen musste. Oder noch muss. ...



Kommentar

Die BGZ muss grundsätzlich, in ihrer jetzigen Form, in Frage gestellt werden.

Was die BGZ, bzw. ihre Mitarbeiter im Bereich Kommunikation, ihr "Pate", Dr. Jochen Flasbarth und die Chefin, Umweltministerin Svenja Schulze bisher abgeliefert haben, ist eine Aneinanderreihung von Naivität, schlechter Vorbereitung und Nachlässigkeit!

Wenn ich darüber nachdenke, was bereits jetzt, nach 9 Monaten im Vorfeld, also bevor überhaupt etwas passiert ist, "schief gegangen" ist, mit welcher Inkompetenz die BGZ arbeitet, (z.B. Verpassen des Termins der Einreichung des Widerspruches), möchte ich mir nicht vorstellen, was passiert, wenn es denn tatsächlich ernst wird.

Dass dieses Projekt in Würgasssen ein persönliches Wunschprojekt, des Herrn Dr. Flasbarth zu sein scheint, kann ich ja noch verstehen, aber die Tatenlosigkeit, die Ignoranz der Brisanz dieses Themas durch die SPD-Umweltministerin Svenja Schulze, ist unerträglich!

Eine erneute Prüfung dieser ganzen "Standortauwahlgeschchte", ist dringend NOTWENDIG!!!

09.12.2020, Martin Zühlsdorf

LAUENFÖRDE

LAUENFÖRDER GEGEN ATOMMÜLLLAGER

Liebe Lauenförder, 

ich appelliere an SIE, sich noch mehr gegen das geplante Atommülllager zur Wehr zu setzen (bei uns ist es noch sehr ruhig). 

Entgegen den "Dorfparolen" ist noch gar nichts entschieden, auch wenn die BGZ bereits Häuser kauft, Wohnungen anmietet, Einstellungsgespräche führt, usw. 

Insbesondere für die Lauenförder Kinder und Enkelkinder muss gekämpft werden. ... 

 



Wo wird LA gelesen? 

"Mein Bruder aus München hat mich gerade angerufen und mir gesagt, in Lauenförde hat es einen Unfall gegeben" so und ähnlich beginnen immer wieder Nachrichten mit der Frage, "wo wird LAUENFÖRDE AKTUELL denn überall gelesen?"

Hier mal einige Beispiele:

Die Übersichten zeigen die jeweilige Aktivität auf LA währen einer Minute und nur den ungefähren Standort, so ist zum Beispiel Beverungen auch Lauenförde, je nach Netzbetreiber.