kachelmannwetter.com


490.000 Euro für die Samtgemeinde

Steuererhöhungen in Fürstenberg, Derental und Lauenförde

17.04.2019 / M. Zühlsdorf

Samtgemeinde Boffzen.  490.000 Euro erhält die Samtgemeinde Boffzen in diesem Jahr vom Land Niedersachsen.. Voraussetzung dafür sind allerdings nachhaltige Einsparungen in Höhe von 100.000 Euro p.a.. 

Diese "Einsparungen" werden nun über die Schliessung des Glasmuseum in Boffzen durchgeführt, zu ca. 80% allerdings über Steuererhöhungen Grundsteuern A und B und der Gewerbesteuer. 

Fürstenberg (Mehreinnahmen: 31.000 Euro), Derental (Mehreinnahmen: 17.700 Euro),  und Lauenförde (Mehreinnahmen: 38.000 Euro).


Ausstellung mit BODYART-Werken von Jörg Düsterwald

14.04.2019 / PM

Boffzen. Unter dem Label und Eigennamen DEWALDO präsentiert der renommierte Hamelner Künstler Jörg Düsterwald im Glasmuseum Boffzen eine Übersicht seines kreativen Schaffens mit der besonderen ART der Körperkunst. BODYART nennt er sein künstlerische Arbeit, bei der er mit Aktmodellen Projekte im Atelier ebenso umsetzt wie auch in landschaftlichem Umfeld. Gerade jene Motive finden unter dem Begriff NATURE ART viel Zuspruch. Seine jährlichen Kalender vermarkten sich erfolgreich und auch so manche Fineart-Prints finden in privaten und geschäftlichen Räumen Platz.

Neben der Werkschau und einer live-Performance, bei der man dem Künstler bei dem mehrstündigen Prozess seiner BODYART zuschauen kann zeigt Düsterwald im Museum aber auch seine neue Kollektion. Die reine Umsetzung seiner Ideen reicht ihm nicht mehr, er geht einen Schritt weiter, indem er Prints seiner Werke nachträglich mit Farben weiterverarbeitet und dadurch veredelt, sodass ganz neue einmalige Werke entstehen.

Am 02.06.19 Performance mit Modellen und Fotoshooting.

Auf seiner umfangreichen Website www.dewaldo.de ist sein künstlerisches Schaffen zusammengefasst. Informationen zu DEWALDO und seinen Themen ergänzen den Überblick.


Porzellanmanufaktur gehört zur Region und zu Niedersachsen

FINANZMINISTER HILBERS IN FÜRSTENBERG

12.04.2019 / PM

Fürstenberg. Finanzminister Reinhold Hilbers besucht zusammen mit dem parteilosen Landratskandidaten Michael Schünemann die Porzellanmanufaktur Fürstenberg. Seit mehr als 270 Jahren entsteht in traumhafter Kulisse mit Blick auf das Wesertal einzigartige Handwerkskunst. Mit Stolz stellt die Geschäftsführerin Stephanie Saalfeld das moderne Traditionsunternehmen vor, in dem viele Mitarbeitende bereits ihre Ausbildung absolviert haben und nunmehr bis zu 40 Jahre mit Empathie arbeiten. 

Über zwei Jahrhunderte diente das Jagdschloss als Produktionsstätte. Heute ist in dem Schlossensemble Deutschlands innovativstes Porzellanmuseum untergebracht. Nach einem Rundgang erklärten der Finanzmister und der Landratskandidat übereinstimmend: „Hier ist eine Erlebniswelt entstanden, die tiefe Einblicke in die faszinierende Porzellanherstellung gewährt“. Die Neugestaltung der Ausstellung sei eine gelungene Investition gewesen. „Das ist ein Leuchtturm für unseren Tourismus“, so Michael Schünemann. Für ihn sei die Unterstützung des Landkreises eine Selbstverständlichkeit. Die Förderung der Erweiterung des Werksverkaufs sei ein wichtiger Beitrag und werde sich rentieren.

Zu den Kunden gehören Hotels und Gastronomie aus der ganzen Welt. Besonders weist Stephanie Saalfeld auf die individuelle Beratung für Unternehmen und Institutionen hin. So können im gemeinsamen Gespräch ganz neue Serien entstehen. Diese Individualität sei das Markenzeichen der Porzellanmanufaktur. Im Zeitalter von Massenprodukten setze man ganz bewusst auf Kreativität, Exklusivität und Präzision. 

Für Finanzminister Reinhold Hilbers steht fest, dass diese einmalige Handwerkskunst ein ganz besonderes Aushängeschild nicht nur für die Region, sondern für ganz Niedersachsen ist. Dem Unternehmen ist eine bemerkenswerte Verbindung von Tradition und Moderne gelungen. Im Zusammenhang mit einer notwendigen Neustrukturierung der Nord/LB ist geplant, dass sich die Nord/LB auf ihr Kerngeschäft konzentriert und darum das Beteiligungsmanagement des Landes Niedersachsen die Beteiligung an der Porzellanmanufaktur übernimmt, wozu allerdings noch einige Gremienbeschlüsse notwendig sind. Für das Unternehmen und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ergeben sich aber damit keine Veränderungen, beruhigte der Finanzmister. „Ein herzliches Dankeschön für dieses positive Fazit“, so die stellvertretende CDU Kreisvorsitzende Tanya Warnecke, die zusammen mit CDU- Mitgliedern, dem Landratskandidaten Michael Schünemann und dem Samtgemeindebürgermeisterkandidaten Thomas Junker den Finanzminister begleitet hat. 


OSTERFEUER IN DERENTAL

11.04.2019 / PM ..

Derental. Am Ostersamstag, den 20.04.2019 um 18 Uhr findet das traditionelle Osterfeuer des Gesangvereins Germania Derental statt. Abmarsch zum Grillplatz mit Fackelträgern ist um 18 Uhr von der ehemaligen Volksbank aus. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Grünschnitt wird Samstag, 20.04.2019 von 8 Uhr bis 11 Uhr angenommen. 


ZUR RATTENBEKÄMPFUNG WERDEN KÖDER AUSGELEGT

11.04.2019 /  M. Zühlsdorf
Samtgemeinde Boffzen. In der Zeit vom 24. April bis 2. Mai 2019 findet in der Samtgemeinde wieder eine Rattenbekämpfungsaktion statt. Dabei werden rot eingefärbte Köder ausgelegt, die Futterstellen werden jeweils mit einem Warnhinweis versehen. 

Anmeldung der Schulanfänger 

04.04.2019 / PM / M. Zühlsdorf

Lauenförde.  Die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2020/2021 erfolgt für Boffzen und Fürstenberg von 9:00 bis 11:00 Uhr in der „Grundschule am Sollingtor“, Boffzen; für Lauenförde, Meinbrexen und Derental von 12:00 bis 14:00 Uhr mit Termin und von 14:00 – 15:00 Uhr ohne Termin am Donnerstag, 9. Mai 2019 in der Grundschule Lauenförde statt.

 

Sollten Erziehungsberechtigte den vorgenannten Termin nicht wahrnehmen können, so wird gebeten, sich mit der jeweiligen Schulleitung in Verbindung zu setzen,

Boffzen Tel.: 05271 / 53 10,

Lauenförde Tel.: 05273 / 73 75.