kachelmannwetter.com


2,2 Mio. Euro - Ein Signal an die gesamte Region

Samtgemeinde Boffzen erhält Bundesförderung

12.10.2020 / PM 

Samtgemeinde Boffzen. So wirklich geglaubt hat nach zwei Jahren Wartezeit niemand mehr daran. Am 09.09.2020, 14.20 Uhr, wurde die Nachricht, dass die Samtgemeinde Boffzen 2,205 Mio. Euro Bundesförderung erhalten wird, direkt aus dem Plenarsaal übermittelt.

 

Im September 2018 hat der Rat der Samtgemeinde Boffzen auf Initiative des damaligen Samtgemeindebürgermeisters Uwe König beschlossen, einen Antrag zum Bundesprogramm „Sanierung Sport-, Jugend- und Kultureinrichtungen" für das Sport- und Gemeindezentrum Derental zu stellen. Herzstück dieser Antragstellung ist die Wiederinbetriebnahme des Lehrschwimmbeckens. Das multifunktionale Gemeindezentrum beinhaltet außerdem den Kindergarten, eine Kindertagespflegeeinrichtung, die Freiwillige Feuerwehr, eine Sport- und Mehrzweckhalle, eine Schlachterei, eine Schießsportanlage des Schützenvereins und Räumlichkeiten des MTV Derental. Im Jahr 2013 musste der Samtgemeinderat das Lehrschwimmbecken aus finanziellen Gründen schweren Herzens schließen.

 

In den Jahren 2019 und 2020 kam es zur Ausschüttung von jeweils 200 Mio. Euro Fördermittel, ohne, dass der Antrag zur Sanierung des Sport- und Gemeindezentrums Derental berücksichtigt wurde. Im Rahmen der Bereitstellung weiterer 600 Mio. Euro fand der Antrag nun Zustimmung.

„Das ist ein guter Tag und ein positives Signal für die gesamte Region“, sagt Samtgemeindebürgermeister Tino Wenkel. Mit dieser Förderung verbindet Wenkel die Vision, eine grenzübergreifende interkommunale Zusammenarbeit zu realisieren.

 

Ein Ziel sollte es sein, unseren Grundschülern den Schwimmunterricht vor Ort wieder zu ermöglichen, ohne dass dafür lange Wege in Kauf genommen werden müssen. „Ich werde in den nächsten Wochen Gespräche mit den Verantwortungsträgern der umliegenden Kommunen führen, um mögliche Synergien auszuloten. Es werden alle Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde, der Förderverein und die Politik gefordert sein,“ sagt Wenkel. „Mit diesem Projekt haben wir in unserer Region eine weitere Chance, die Landesgrenze in den Köpfen zu durchbrechen und echte Gemeinschaftsarbeit zu leben,“ wünscht sich Derentals Bürgermeister Günter Rehling.

 

Der Samtgemeinderat ist sich zur weiteren Vorgehensweise einig. Zunächst wird eine belastbare Grundlagenermittlung zu erarbeiten sein, bevor grünes Licht zur Umsetzung gegeben wird. Dank gilt unseren Bundestagsabgeordneten und Befürwortern, die zu einem positiven Votum beigetragen haben.


Schmierereien an der Grundschule in Boffzen, Zeugen gesucht

28.09.2020 / PM

Boffzen. In dem Zeitraum von Samstagnachmittag bis Sonntagmittag beschmierten unbekannte Täter die Außenfassade der Grundschule in der Mühlengrube. Dabei kam es zu verschiedenen Schmierereien an Fensterscheiben und Mauerwerk. Es konnte umfangreiches DNA-Material gesichert werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Die Polizei sucht zudem Zeugen zu der Tat. Wer hat Personen am Wochenende auf dem Gelände oder sonst Auffälliges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Boffzen 05271/951050 oder die Polizei Holzminden unter 05531/9580


Brauchtumsfeuer - Je Gemeinde 1 möglich.

21.09.2020 / PM

Samtgemeinde Boffzen. Aufgrund der Coronapandemie konnten bisher keine Brauchtumsfeuer stattfinden.  Der LK Holzminden hat für den Zeitraum vom 15.09.2020 - 31.10.2020 unter Auflagen das Abbrennen von Grünschnittfeuern genehmigt:

 "Erfolgt dies im Zuge öffentlicher Brauchtumsfeuer, ist je Gemeinde ein Feuer unter der Beachtung der niedersächsischen Verordnung über infektionsschützende Massnahmen gegen das Coronavirus möglich." 

Die Feuer sind schriftlich beim Landkreis Holzminden, Untere Abfallbehörde, unter  Angabe des genauen Brenntages, des Brennortes und des Verantwortlichen drei Tage vorher anzugeigen. Weitere Informationen finden sie auf der Seite der Samtgemeinde Boffzen


1 Millionen Euro für die Samtgemeinde Boffzen

16.09.2020 / PM

Hannover. Insgesamt 25 besonders finanzschwache und überdurchschnittlich hoch verschuldetet Kommunen in Niedersachsen werden Unterstützung im Rahmen des Kommunalen Finanzausgleichs über die Gewährung von Bedarfszuweisungen erhalten. Das hat der Niedersächsische Minister für Inneres und Sport, Boris Pistorius, heute (16.09.2020) in Hannover bekanntgegeben. Für diese Kommunen sind im laufenden Antragsverfahren Bedarfszuweisungen wegen einer außergewöhnlichen Lage in Höhe von insgesamt 60,71 Mio. Euro vorgesehen.

 

Minister Pistorius: „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Belastungen treffen auch die öffentlichen Haushalte besonders stark. Gerade deshalb ist es wichtig, finanzschwache und überdurchschnittlich hoch verschuldete Kommunen in dieser schwierigen Zeit entsprechend zu unterstützen.“

 

In diesem Jahr werden überwiegend Kommunen, die auch bereits in den vergangenen Jahren berücksichtigt wurden, Bedarfszuweisungen erhalten. Erstmalig in einem Bedarfszuweisungsverfahren begünstigt werden konnte in diesem Jahr die Samtgemeinde Dahlenburg im Landkreis Lüneburg. Mit den bewilligten Zuweisungen kann jeweils ein Anteil in Höhe von rund 20% des aufgelaufenen Gesamtfehlbetrages abgedeckt werden.

 

Die Höhe der einzelnen Zuweisungen beläuft sich auf Beträge zwischen 310.000 Euro für die Samtgemeinde Lutter am Barenberge im Landkreis Goslar und jeweils 8 Mio. Euro für den Landkreis Lüchow-Dannenberg sowie die Städte Celle und Salzgitter.

 

Insgesamt hatten 54 Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Landkreise im Jahr 2020 Bedarfszuweisungen wegen einer außergewöhnlichen Lage beantragt. Die Zahl der Antragsteller ist damit im Vergleich zum Vorjahr in etwa konstant. Das Gesamtfehlbetragsvolumen aller Antragsteller beläuft sich auf rund 1,673 Mrd. Euro.

 

Die Samtgemeinde Boffzen erhält 1.00.000,- Euro!

 

„Ich gehe davon aus, dass in den überwiegenden Fällen die Bedarfszuweisungen zeitnah bewilligt werden können. In einigen Fällen wird jedoch noch eine detailliertere Prüfung der vorliegenden Unterlagen – insbesondere der Jahresabschlüsse – erfolgen. Gegebenenfalls werden auch noch Vereinbarungen zur Haushaltswirtschaft und zur Konsolidierung zu erarbeiten sein. Ich bin aber zuversichtlich, dass die Bedarfszuweisungen größtenteils spätestens bis zum Jahresende an die Kommunen ausgezahlt werden“, so Minister Pistorius weiter.


Kirchen-Rallye der Trinitatiskirchengemeinde Solling-Weser

16.09.2020/PM

Samtgemeinde Boffzen. Fast 3 Jahre nach dem Zusammenschluss der 5 Kirchengemeinden von Lauenförde bis Boffzen, dem Austausch der Gemeindeglieder, gegenseitigen Gottesdienstbesuchen und gemeinsamen Festen, überörtlicher Konfirmandenarbeit und vielem mehr, findet nun eine Kirchen-Ralley zu den 5 Kirchen statt. 

Da es in jeder Kirche natürlich Einiges zu erkunden gibt, wurde ein kleiner Fragebogen ausgearbeitet, der auf dem Weg durch die offenen Kirchen bearbeitet werden soll. Jede Kirchengemeinde hat auch eine Aktion unter einem christlichen Schlagwort vorbereitet. Am Sonntag, dem 20.9.2020 stehen von 10 -11 Uhr in allen Kirchengemeinden Helfer bereit, die eine Einweisung geben können.( In Derental erst nach dem Gottesdienst). 

Aber es ist auch so ganz einfach: Jeder Mitwirkende startet in seiner Gemeinde an der Kirche, erhält dort den Fragebogen, kann sich, aber muss nicht, mit seinem Handy den QR-Code laden und schon ist alles Organisatorische erledigt. Nun kann es mit dem Fahrrad oder dem Auto los gehen zu allen Kirchen, unterwegs durch unser schönes Wesertal, hinauf in den Solling nach Derental und wieder hinunter über Fürstenberg und Meinbrexen an die Weser, nach Boffzen und Lauenförde. Man darf überrascht sein über die Vielfalt und Individualität unserer Kirchen, z.B. die älteste in Lauenförde mit 451 Jahren oder die jüngste in Fürstenberg mit schönen gemalten Wandteppichen und Altarschmuck aus Porzellan. 

Es wird ein kleiner Film gedreht von den jungen Aktiven aus Boffzen vom YouTube-Kanal „Halleluja to go“, Kea, Laura und Insa, die hier auch die Ergebnisse der Rätsel eine Woche später veröffentlichen. Um 17 Uhr werden die Kirchen dann wieder geschlossen. 


Pkw gerät in den Gegenverkehr

Eine leichtverletzte Person

15.09.2020 / red.

Boffzen. Glimpflich ging ein Verkehrsunfall in Boffzen am Dienstagmorgen gegen kurz vor neun Uhr aus, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Auf der Boffzener Straße in Höhe der Ölmühle kurz hinter der Landesgrenze in Boffzen war der 73-jährige Fahrer eines VW-Golf laut Polizeiangaben rechts von der Fahrbahn abgekommen und danach links in den Gegenverkehr gefahren. Dabei touchierte er den Peugeot einer 63-Jährigen, die in der Gegenrichtung Höxter unterwegs war am linken Hinterrad. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Der 73-Jährige wurde leicht verletzt musste laut Polizei vom Rettungsdienst und Notarzt Höxter ambulant versorgt werden. Beide Fahrzeuge waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Zu Verkehrsbehinderungen kam es laut Polizei aber nicht.


Uwe Schünemann, MdL
Uwe Schünemann, MdL

2.2 Millionen für Derentaler Gemeindezentrum

Uwe Schünemann: „Großartiger Tag für die Bürgerinnen und Bürger“

09.09.2020/PM

Derental. Die Samtgemeinde Boffzen erhält nach Auskunft des Landtagsabgeordneten Uwe Schünemann 2,205 Mio.€ für die Sanierung des „Sport-und Gemeindezentrums Derental“ aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm der Bundesregierung. „Damit können die Derentaler bald wieder in ihrem eigenen Hallenbad schwimmen“, so der CDU Politiker. Das sei ein tolles Signal vor allem für die Kinder der gesamten Region. Gleich drei Bundestagsabgeordnete hätten ihm mitgeteilt, dass der Haushaltausschuss die beantragte 90 prozentige Förderung der notwendigen Investitionen von 2,45 Mio. € genehmigt habe. Mit diesem hohen Zuschuss könne auch eine finanzschwache Gemeinde die soziale Infrastruktur erneuern.  

Möglich wurde diese Entscheidung durch das Konjunkturpaket des Bundes. Dadurch stehen 200 Mio.€ für bisher abgelehnte Projekte zur Verfügung. „Vier Wochen nach Bekanntgabe des Projektaufrufs werden bereits die Förderbescheide durch den Bundesinnenminister verschickt“, freut sich Uwe Schünemann über die schnelle Reaktion des Bundes. Vor wenigen Tagen habe sich der Samtgemeinderat erneut einstimmig für das Projekt ausgesprochen. Damit könne die Verwaltung unmittelbar mit der Umsetzung beginnen. 

Für das gesellschaftliche Zusammenleben sei der Erhalt von Dorfgemeinschaftshäusern und Schwimmbädern gerade im ländlichen Raum besonders wichtig. Das sei aber nur mit massiver Unterstützung von Bund und Land möglich. Insbesondere die Folgekosten müssten minimiert werden. „Mit moderner Heiztechnik werden die Energiekosten minimiert und der CO2-Ausstoß erheblich reduziert,“ so Uwe Schünemann. All diese Aspekte seien mit den Maßnahmen in Derental erfüllt. 

„Diese Investition wird die Attraktivität der Gemeinde Derental nachhaltig sichern,“ meint der heimische Landtagsabgeordnete. „Ein großartiger Tag für die Bürgerinnen und Bürger!“                     

Für neue Projekte hat das Bundesinnenministerium 400 Mio. € bereitgestellt. Bis zum 30. Oktober können die Anträge eingereicht werden. Der Derentaler Erfolg habe gezeigt, dass gute Projekte gute Förderaussichten haben.

 


Mittelalterliche Geschichten und Sagen

Ein Erzählabend im Mittelalterdorf Bokenrode

07.09.2020 / PM

Fürstenberg Ein besonderer Abend erwartet die Gäste am Freitag, den 18. September 2020 um 19.00 Uhr im Mittelalterdorf Bokenrode (Fürstenberg). Der Mönch Bruder Petrus er-zählt, wie die Menschen zu seiner Zeit im Mittelalter gelebt haben. Ritter, Klöster,Bauern, Zauberer und Feen beleben seine Erzählungen. Die Besucher und Besuche-rinnen können beim Lagerfeuer in die Zeit des Mittelalters eintauchen. Sie können dann nicht nur den Erzählungen des Mönchs, dargestellt von Peter Pfeiffer, sondern auch seinem Lautenklang und den Balladen lauschen. Wissenswertes über die Trendelburg, die Sababurg oder auch das Kloster Kemnade werden ebenso zu Gehör gebracht.Der Erzählabend findet im Freien oder im Mittelalterhaus neben der Jugendbildungsstätte in Fürstenberg, Am Schullandheim 1 statt. Entsprechende Kleidung und evtl.Decken werden daher empfohlen. Für die Veranstaltung ist zudem ein Mund-Nasen-Schutz mitzubringen. Anmeldungen für den Abend sind erforderlich unter der E-Mail-Adresse info@kvhs-holzminden.de, über die Homepage www.kvhs-holzminden.de oder direkt in der Geschäftsstelle der KVHS. Das Eintrittsgeld ist an der Abendkasse zu zahlen.


Probealarm zum Warntag 2020

10. September 2020 um 11:00 Uhr in der Samtgemeinde Boffzen

04.09.2020/PM

Samtgemeinde Boffzen. Der bundesweite Warntag findet erstmals am 10. September 2020 statt und wird ab dann jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September durchgeführt. Am gemeinsamen Aktionstag von Bund und Ländern werden in gang Deutschland die Warnmittel erprobt. Kreisweit wird um 11:00 Uhr das Signal "Warnung" und um 11:20 Uhr das Signal "Entwarnung" ausgelöst. Wir bitten alle Einwohnerinnen und Einwohner um Beachtung.


Kunst gegen Kali!

28.08.2020 / MZ

Boffzen. Am Freitag präsentierten, im Rahmen eines Ortstermins direkt an der Weser in Boffzen, die Grünen Holzminden und Höxter die Arbeiten von Ingolf Sachse.

Er schweisste aus alten Kreuzhacken, Spaten, Schaufeln, Brechstangen und Radreifen Fischskelette in unterschiedlicher Form und Größe. Mit seiner Arbeit weisst er auf die Weserversalzung hin. Der Protest richtig sich gegen den Antrag der K+S auf Verlängerung und Erhöhung der Einleitung von Salzlauge in die Weser. 


Kunstaktion für eine saubere Weser

Holzmindener und Höxteraner Grüne wollen Salzbelastung der Weser stoppen

25.05.2020/PM

Holzminden/Höxter/Boffzen. Zu einer Kunstaktion an der Weser laden die Kreisverbände der Grünen in Holzminden und Höxter für Freitag, 28. August, nach Boffzen ein. Thema der Aktion ist die Belastung der Weser mit Salzabwässern aus dem Kalibergbau in Osthessen. Erst kürzlich haben die Grünen Landesverbände aus Niedersachsen, Hessen, Thüringen, Bremen und Nordrhein-Westfalen sowie die Kreisverbände aus Ostwestfalen/Lippe in einer Videokonferenz ihrer Forderung nach deutlicher Reduzierung der Einleitung chloridhaltiger Abwässer in Werra und Weser Nachdruck verliehen. 

 

Als Veranstaltungsort wurde Boffzen gewählt, weil dort der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) seit 2016 eine amtliche Messstelle zur Überwachung der Wassergüte der Weser betreibt.   

 

Die Aktion findet ab 17 Uhr an der Weserpromenade in der Bachstraße/In der Farbe statt. Anschließend laden die beiden Kreisverbände der Grünen ab 18.30 Uhr zu einer Versammlung und Gedankenaustausch in die Gaststätte Eulenkrug (zwischen Fürstenberg und Meinbrexen) ein. Gäste und Interessierte sind zu beiden Veranstaltungen willkommen.

 


Von der Fahrbahn abgekommen und überschlagen

11.08.2020 / PM

Boffzen. Am Dienstagmorgen kam es gegen 05.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der L 549, Neuhaus in Richtung Boffzen. Ein 26-jähriger Mann kam mit seinem Pkw ausgangs einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Erdwall. Der Pkw überschlug sich und kam auf der Seite zum Liegen. Der Fahrzeugführer konnte sich anschließend selbstständig befreien und läuft nach Boffzen. Dort konnte der Rettungsdienst informiert werden und den 26-jährigen ärztlich versorgen. Er wurde mit diversen Prellungen und Schürfwunden in das Krankenhaus Höxter gebracht. Während der Unfallaufnahme zweifelten die Beamten an der Fahrtüchtigkeit des 26-jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 1,14 Promille. Der Unfallfahrer hatte offenbar seine Alkoholisierung vom Vorabend unterschätzt. Er räumte ein zum Grillen am Abend "etwas getrunken zu haben". Daraufhin wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei warnt hier noch einmal ausdrücklich davor, den Restalkohol vom Vortag nicht zu unterschätzen und rät, im Zweifel das Auto stehen zu lassen.

 

Der Pkw erlitt bei dem Unfall einen Totalschaden und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Fahrzeugführer wird sich u.a. bzgl. der Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten müssen.


Schwerer Unfall in Boffzen

05.08.2020 / MZ

Boffzen. Am frühen Dienstagabend stiessen ein Lkw und ein Motorrad frontal zusammen. Der Fahrer des Motorrades musste aufgrund seiner schweren Verletzungen per Hubschrauber in die Klinik nach Göttingen geflogen werden, der Fahrer des LKW wurde vorsorglich in ein Krankenhaus in Höxter gebracht. Vor Ort waren neben Notarzt, Rettungswagen und Polizei auch die Feuerwehren aus Boffzen und Fürstenberg.


Spüre Deine Wanderlust

Ehrenamtliches Engagement auf dem Weg zur Qualitätswanderregion in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland

28.07.22 / PM

Samtgemeinde Boffzen.  Immer mehr Menschen in Deutschland schnüren regelmäßig ihre Wanderstiefel. Insbesondere in diesem besonderen Sommer mit zahlreichen Abstands- und Hygieneregelungen hat das Wandern sein angestaubtes Image hinter sich gelassen und zieht Menschen aller Altersklassen in seinen Bann.

 

Dass das Wandern in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland (SVR) mit kulturellen Highlights und atemberaubenden Ausblicken verbunden ist, hat sich mittlerweile bundesweit herumgesprochen. Zahlreiche Menschen aus Nah und Fern kommen hierher, um die einzigartige Landschaft zu genießen und ihrer Leidenschaft zu frönen. Um dieses Potenzial auch in Zukunft weiter auszuschöpfen, haben sich die SVR, der Naturpark Solling-Vogler und die Niedersächsischen Landesforsten auf den Weg gemacht, sich als „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ auszeichnen zu lassen.

 

Um das begehrte Prädikat zu erhalten, müssen sich alle Wege innerhalb der Region auf einem gleichbleibend hohen Standard befinden. Dazu werden sie regelmäßig durch ehrenamtliche Wegepaten abgelaufen und nach den Kriterien des Deutschen Wanderverbandes einem Qualitätscheck unterzogen.

 

In der Samtgemeinde Boffzen wurden nun entsprechende Pflegevereinbarungen mit den Wegepaten unterzeichnet, die sich dazu bereiterklären, Qualitätskontrollen der sich dort befindenden Wege durchzuführen. „Wir freuen uns sehr über das ehrenamtliche Engagement der Wegepaten. Ohne deren Unterstützung wäre ein Großprojekt, wie die Qualitätswanderregion nicht umsetzbar!“, erklärt Irina Hartig, Geschäftsführerin der SVR, bei der Vertragsunterzeichnung. Auch in den anderen Mitgliedsgemeinden der SVR werden zurzeit solche Pflegevereinbarungen mit ehrenamtlichen Wegepaten geschlossen. In einem nächsten Schritt werden die Wegepaten dann auf den örtlichen Wanderwegen unterwegs sein, um diese einheitlich zu markieren bzw. die bestehende Markierung zu kontrollieren und ggf. zu ergänzen.

 

Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland unter www.solling-vogler-region.de und Tel. 05536/960970 erhältlich.

 


Nutzung der Sportanlagen der Samtgemeinde Boffzen

20.07.2020/PM

Samtgemeinde Boffzen. Neben der Sportausübung auf öffentlichen und privaten Sportanlagen in der Samtgemeinde Boffzen ist ab sofort auch die Sportausübung in den Sporthallen der Samtgemeinde Boffzen zulässig, wenn folgende Regelungen gem. § 1 Abs. 8 der Nds. VO über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus in der aktuellen Fassung eingehalten werden:

Sportausübung erfolgt kontaktlos zwischen den Personen

 

+Abstand von mindestens 2 Metern jeder Person zu jeder anderen beteiligten Person, die nicht zum eigenen Hausstand gehört, wird jederzeit eingehalten- Also: nur sogenannten kontaktloser Sport ist erlaubt (z.B. kein körperbetontes Dribbling).

 

+Beim Zutritt zu den Sportanlagen werden Warteschlangen vermieden – Abstände gewahrt

 

+Zuschauerinnen und Zuschauer sind in den Sporthallen ausgeschlossen. Zuschauerinnen und Zuschauer bei Sportveranstaltungen im Freien haben einen Abstand von 1,5 m zu wahren. Bei mehr als 50 Zuschauerinnen  und Zuschauer gilt die Höchstzahl von 250 Personen unter Abstandeinhaltung und sitzender Teilnahme.

 

+Die Zahl der aus Anlass der Sportausübung tätigen Personen , Trainer, Betreuungskräfte etc. sind auf das notwendige Minimum zu reduzieren

 

+Geräteräume und andere Räume zur Aufbewahrung von Sportmaterial dürfen nur unter Einhaltung des 2m Abstands betreten werden

 

+Umkleiden, Wasch-, Dusch- und Sanitärräume sowie Gemeinschaftsräume können wieder benutzt und betreten werden.

 

+Die Hygieneanforderungen müssen eingehalten werden, insbesondere ist auf die regelmäßige Desinfektion von benutzten Sport und Trainingsgeräten zu achten.

 

+Die Vereine / Hallennutzer haben dies selbständig sicherzustellen und das Ordnungsamt über Ihr Hygienekonzept einmalig per E-Mail an diese E-Mail Adresse zu informieren.

 

 

Die Reinigung der Sporthallen einmal täglich wird durch die Verwaltung veranlasst.


Zeugenaufruf - Zigarettenautomat entwendet

19.07.2020  PM

Fürstenberg. Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht von Donnerstag, 16.07.2020, auf Freitag, 17.07.2020, in der Derentaler Str. in Fürstenberg von einer Hauswand einen Zigarettenautomaten komplett entwendet. Er wurde von den Tätern abgebaut und vermutlich mit einem Pkw abtransportiert.

 

Im Rahmen der Sachverhaltsaufnahme wurden weitere Automaten überprüft.

 

In Boffzen und Fürstenberg konnten hierbei an zwei weitere Automaten Schäden festgestellt werden, die darauf schließen lassen, dass diese ebenfalls entwendet werden sollten.

 

Durch einen aufmerksamen Spaziergänger wurde am Sonntag, 19.07.2020, ein Zigarettenautomat im Waldgebiet zwischen Fürstenberg und Derental aufgefunden. Er meldete seinen Fund der Polizei. Ein Abgleich mit der vorgefundenen Gerätenummer ergab, dass es sich zweifelsfrei um den Automaten aus Fürstenberg handelt.

 

Die aktuellen Ermittlungen dauern an.

 

Personen, die Hinweise zu dem Diebstahl, verdächtige(n) Person(en) und/oder Fahrzeugen machen können, werden gebeten sich mit der Polizei Holzminden unter der Rufnummer 05531-958-0 in Verbindung zu setzen.

 


Pkw überschlägt sich bei Unfall - Fahrzeugführerin wird leicht verletzt

05.07.2020 / PM

Derental/Fürstenberg.  Am Sonntag, gegen 08:50 Uhr, kam es auf der K 53 zwischen Fürstenberg und Derental zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Pkw. Die Fahrzeugführerin eines Kleinwagens befuhr die Kreisstraße in Richtung Fürstenberg und geriet aus bislang ungeklärter Ursache mit der rechten Fahrzeugseite auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, woraufhin sie die Kontrolle über ihren Pkw verlor und auf die Gegenfahrbahn fuhr. Hier kam es zwischen dem Kleinwagen und einer Leitplanke sowie einem entgegenkommenden Pkw zum Zusammenstoß, bevor sich der Kleinwagen überschlug und auf dem Fahrzeugdach zum Liegen kam. Durch den Unfall wurde die Fahrzeugführerin des Kleinwagens leicht verletzt. Sie wurde zur Untersuchung in das Krankenhaus Holzminden verbracht. Die Insassen des entgegenkommenden Pkw blieben unverletzt.


Samtgemeindefeuerwehr sucht Maskottchen!

11.05.2020 / MZ

Samtgemeinde Boffzen. In einem Aufruf auf ihrer Facebookseite, sucht die Samtgemeindefeuerwehr ein Maskottchen. Sie ruft alle Kinder auf, ein Bild zu malen und es  als Nachricht auf ihrer Facebookseite zu senden.

 

Aufruf

 

Liebe Kinder und Eltern,

aus der Samtgemeinde Boffzen und Umgebung.

 

Wir können Eure Hilfe gebrauchen!

 

Wir suchen ein Maskottchen oder einen Glücksbringer für unser neues Feuerwehrfahrzeug. In Form eines gemalten Bildes oder eines gebastelten Maskottchen wäre das ein zusätzliches Highlight für uns.

 

Wir würden dies gerne zum Anlass nehmen und einen kleinen Wettbewerb für Euch ausschreiben.

 

Malt ein schönes Bild zum Thema Feuerwehr oder bastelt ein Maskottchen. Macht ein Bild davon und sendet es mit Namen, Alter sowie Kontaktdaten als PN auf unsere Facebook Seite.

 

Eine Jury wird die fünf schönsten eingegangen Bilder prämieren.

 

Ihr werdet dann vom Samtgemeindebürgermeister zur offiziellen Fahrzeugübergabe eingeladen, wo ihr dann Euer selbst gemaltes oder gebasteltes der Feuerwehr übergeben könnt.

 

Für Eure Mühe wird es für die fünf Prämierten an dem Tag ein paar schöne Preise geben.

 

Wir würden uns sehr freuen wenn viele von Euch mit machen.

Mama, Papa, Oma, Opa, Onkel oder Tante dürfen Euch natürlich auch dabei helfen.

 

Wir sagen Danke und freuen uns auf die Nachrichten von Euch.

 

Einsendeschluss ist der 15.05.2020

 

Eure Samtgemeindefeuerwehr Boffzen


Glockenläuten statt Gottesdienst

19.03.2020 / PM

Samtgemeinde Boffzen. In Zeiten Corona Epidemie ist das öffentliche Leben eingeschränkt. Das betrifft auch unsere Gottesdienste. 

In dieser Zeit werden in der Trinitatis Gesamtkirchengemeinde Solling-Weser  sonntags von „10 vor 10 bis 10“ die Glocken  in Lauenförde, Meinbrexen, Derental, Fürstenberg und Boffzen läuten und zum gemeinsamen Gebet von zu Hause aus einladen.


Wir sind für Sie da

19.03.2020 / PM

Samtgemeinde Boffzen. In Zeiten der Corona-Epidemie müssen wir von einem persönlichen Besuch absehen.

Ebenfalls bleiben die Pfarrbüros für Besucher bis auf Weiteres geschlossen. 

Wenn Sie Hilfe benötigen, können Sie sich an uns wenden. Wenn erforderlich, organisieren wir für Sie auch eine Einkaufshilfe.

Wir sind für Sie telefonisch erreichbar in:

 

Lauenförde: Dienstag  14:00 -16:00 Uhr

(05273-7278)    Donnerstag  09:00 -11:00 Uhr und  15:00 -17:00 Uhr

 

Boffzen:            Dienstag  14:00 – 16:00 Uhr

(05271-5354) Donnerstag   09:00 – 11:00 Uhr

 

Fürstenberg:  Dienstag und Mittwoch  09:00 - 11:00 Uhr 

(05271-5041)

 


Allgemeinverfügung der Samtgemeinde Boffzen

16.03.2020 / PM

Samtgemeinde Boffzen. Verbot von Brauchtumsfeuern sowie von Sport- / Trainingsveranstaltungen und Versammlungen

in gemeindeeigenen Einrichtungen im Zuge der Eindämmung der Atemwegserkrankung COVID19 (Coronavirus SARS-CoV-2)

Die Samtgemeinde Boffzen erlässt gemäß § 2 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) sowie § 1 Abs. 1 i.V.m. § 2 Ziffer 4 und 5 und §§ 5, 10 und 11 des Niedersächsischen Polizei- und Ordnungsbehördengesetz (NPOG) folgende Allgemeinverfügung:

 

1. Alle außerschulischen Sport- und Trainingsveranstaltungen sowie Versammlungen in gemeindeeigenen Einrichtungen einschließlich der Friedhofskapellen in Fürstenberg und Derental werden untersagt.

 

2. Alle Brauchtumsfeuer (u.a. Osterfeuer) werden untersagt.

Diese Anordnungen sind nicht befristet. Bei veränderter Sachlage wird die Allgemeinverfügung aufgehoben.

 

I. Begründung

Aufgrund der sich ausweitenden Coronavirus-Infektionen hat der Landkreis Holzminden als zuständige Behörde nach dem Infektionsschutzgesetz Allgemeinverfügungen zum Verbot von Großveranstaltungen und

zur Untersagung des Schul- und des Kindergartenbetriebs gemäß der Entscheidungen der Niedersächsischen Landesregierung angeordnet. Die Erlaubnis außerschulische Sport- und Trainingsveranstaltungen in

den Sporthallen sowie Veranstaltungen in gemeindeeigenen Gebäuden und Räumen weiter zu erlauben,

würde dem Ziel der Untersagung des Schulbetriebs zuwiderlaufen. Ziel ist die Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2. Mit der Containment-Strategie soll die Ausbreitungsdynamik begrenzt

und verlangsamt werden. Dies ist insbesondere zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit des Gesundheitssystems zwingend erforderlich.

 

Um die Einsatzfähigkeit der in das Gesundheitssystem eingebundenen Kräfte der Feuerwehren sicherzustellen, wurden alle Dienste und Veranstaltungen der Feuerwehren der Samtgemeinde Boffzen bis zum 30.04.2020 verboten. Dies erfolgte in allen Nachbarkommunen sowohl im Landkreis Holzminden als auch im Kreis Höxter, um gegenseitige überörtliche Hilfe sicherstellen zu können.

 

Ansprechpartner/in: Ralph Heinemeier

Leiter Fachgebiet: Ordnung

Telefon-Durchwahl: 05271-95 60 41

Fax: 05271-95 60 36

E-Mail: ralph.heinemeier@boffzen.de

Gebäude: Rathaus II Zimmer: 10

Aktenzeichen: 12 10 00

Datum: 16. März 2020 

 

- 2 -

Ein Brandschutz bei Brauchtumsfeuern kann örtlich nicht sichergestellt werden, da sämtliche freiwillige Veranstaltungen und Dienste der Feuerwehren untersagt sind.

 

II. Bekanntmachungshinweis

Die Allgemeinverfügung gilt gemäß § 41 Abs. 4, Satz 4 Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG) einen Tag nach Ihrer Veröffentlichung als bekannt gegeben.

 

III. Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Allgemeinverfügung kann innerhalb eines Monats nach Ihrer Bekanntgabe Klage beim Verwaltungsgericht Hannover, Leonhardtstraße 15, 30175 Hannover schriftlich, zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle oder elektronisch in einer für den Schriftformsatz zugelassenen Form erhoben

werden. 


Ergebnis der Samtgemeindebürgermeisterwahl Boffzen

Schwache Wahlbeteiligung

15.03.2020 / MZ

Samtgemeinde Boffzen. Bei der Wahl des Samtgemeindebürgermeisters, erhielt Tino Wenkel, als einiger Kandidat, 92,02 % Ja-Stimmen.

 

Wahlbeteiligung in Lauenförde 27,85 %  - 89,18% haben mit Ja gestimmt

 

Wahlbeteiligung in Fürstenberg 25.09 % - 93,18% haben mit Ja gestimmt ...

 

Wahlbeteiligung in Derental 38,18 %  - 92,89% haben mit Ja gestimmt

 

Wahlbeteiligung in Boffzen 24,39 %  -  94,06% haben mit Ja gestimmt


Termine: Absagen und Verlegungen der evangelischen Kirchengemeinden der Samtgemeinde Boffzen

13.03.2020 / PM

Lauenförde/Boffzen. Der Gesamtkirchenvorstand der evangelischen Trinitatis Gesamtkirchengemeinde Solling-Weser gibt  anlässlich  der Coronavirus -Infektionsgefahr folgende Entscheidungen bekannt:

Der geplante Schiffsgottesdienst an Palmsonntag, den 5.4.2020 wird abgesagt. Dafür findet ein Gottesdienst in Meinbrexen  um 11 Uhr statt.

 

Die Bibelwoche vom 17.-19.3.2020 der evangelischen St.Markus-Kirchengemeinde Lauenförde wird abgesagt. Der ökumenische Gottesdienst zum Abschluss der Bibelwoche am 22.3.2020 findet statt. 

 

Die Gemeindenachmittage der Gemeinden werden abgesagt.

Das Kindermusical „Joseph“, das mit dem Kinderchor Lauenförde am Samstag, den 22.3.  in Boffzen und Sonntag, den 23.3.2020 in Lauenförde stattfinden sollte, wird abgesagt und ggf. später aufgeführt.

 

Der Kinderweltgebetstag in Boffzen am 27.3. wird abgesagt, der Kinderweltgebetstag in Lauenförde am 14.3. findet statt.

 

Bis auf Weiteres finden keine Abendmahlsgottesdienste mehr statt, an Ostern wird es auch in der Gesamtkirchengemeinde kein Abendmahl geben . Die geplanten Gründonnerstagsgottesdienste in Boffzen und Lauenförde werden in den Kirchen gefeiert, in Fürstenberg wird nur der Gottesdienst an Karfreitag um 15 Uhr stattfinden, am Ostersonntag finden alle Gottesdienste nach Plan statt, ebenso der Familiengottesdienst an Ostermontag in Meinbrexen.

 

Die  Beichtgottesdienste für die Konfirmanden werden in die Konfirmationsgottesdienste integriert, soweit sie in kleinem Rahmen nach Absprache mit den Eltern stattfinden werden.

 

Auf ein Händeschütteln im Gottesdienst wird bis auf Weiteres verzichtet.

Der Gesamtkirchenvorstand bittet um Verständnis und weist auf die Aushänge in den Schaukästen hin.


Ei-Kunstwerke und österliche Geschenkideen in historischer Umgebung

10.02.2020/PM

Fürstenberg. Am 29. Februar und 1. März 2020 begeistert im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland ein weiteres Mal der beliebte internationale Ostereiermarkt seine Besucher. Am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr warten rund 40 Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und europäischen Ausland darauf, ihre Werke zu präsentieren und laden ein, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen.

 

Beim Herstellen der Ei-Exponate können verschiedenste Techniken beobachtet werden - so werden die klassischen Maltechniken mit Aquarell-, Gouache-, Acryl- und Ölfarben genutzt, Fräs-, Ätz- und Perforationstechniken werden eingesetzt und Applikationen mit Blüten- und Blättern, Hardanger Spitze sowie japanisches Washi und Salzteig sind zu finden. Die Vielfalt der unterschiedlichen Techniken ist enorm, so dürfen natürlich die mit Hilfe von Wachs verzierten Bossiereier sowie die mit Batiktechnik entstandenen Kunstwerke und die stilverwandten Verzierungen aus den osteuropäischen Ländern nicht fehlen. Die Besucher des Marktes haben die Möglichkeit, die kunstvoll gestalteten Ostereier zu kaufen und sich mit herkömmlichen Eiern und Zubehör auszustatten, um im eigenen Heim künstlerisch aktiv zu werden. In der Besucherwerkstatt des Museums kann - während des Marktes - bei der Herstellung des beliebten Porzellanhasen zugesehen werden und Besuchern ist es möglich, echtes FÜRSTENBERG Porzellan zu bemalen. Im Manufaktur Werksverkauf, der seit Ende letzten Jahres in neuem Gewand erstrahlt, finden an beiden Tagen Live-Demonstrationen für Do-it-yourself-Ideen mit dem renommierten Floristen und FÜRSTENBERG Markenbotschafter Björn Kroner-Salié statt, der die Besucher des MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG zudem mit seinen raffinierten österlichen Blumeninstallationen begeistert. Im Manufakturwerksverkauf wartet außerdem die komplette FÜRSTENBERG- und SIEGER by FÜRSTENBERG Kollektion sowie eine große Auswahl an saisonalen Accessoires für Tafel und Interieur auf die Besucher. Bis zum 1. März wird im Rahmen der Weißen Wochen Porzellan (2. Wahl) zu attraktiven Preisen angeboten.

 

In der Alten Remise auf dem Schlosshof werden kulinarische Leckereien angeboten, das Ostercafé in der Besucherwerkstatt des Schlosses lädt zu Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln und Eva Oelze von der „choco lounge“ zeigt mit ihrer mobilen Pralinenmanufaktur, wie Pralinen hergestellt werden. Geschenkideen, handgemachter Osterschmuck, Tischdeko, Holzarbeiten und florale Dekorationen runden das Angebot auf dem Internationalen Ostereiermarkt ab. Die Tageskarte kostet ab 16 Jahren 5 Euro. Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Noch Plätze frei für die Kinderfreizeit Fürstenberg

29.01.2020 / PM

Fürstenberg. Auf der jährlichen „Einsteigerfreizeit“ des Landkreises Holzminden sind noch Plätze frei! In den Osterferien reist die Kreisjugendpflege vom 05.-09. April mit Teilnehmenden von 6-10 Jahren in die nah gelegene Jugendbildungsstätte in Fürstenberg, wo die Kinder ein abwechslungsreiches Programm erwartet. Neben sportlichen und kreativen  Angeboten durch das gut ausgebildete Betreuerteam wird es natürlich auch spannende Aktionen im Mittelalterdorf Bokenrode geben. Aufgrund der örtlichen Nähe ist diese Ferienfreizeit genau das Richtige für erste Übernachtungserfahrungen. 

 

Die Kosten liegen bei 100 Euro. Bei allen Ferienfreizeiten der Jugendpflege gilt ein Geschwisterrabatt in Höhe von 25 Prozent. Empfänger*innen von Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II und Familien mit geringem Einkommen ist es möglich, finanzielle Unterstützung zu beantragen. Die Jugendpflege berät gern zu möglichen Fördermitteln und ermöglicht bei Bedarf auch flexible Ratenzahlungen. Anmeldungen werden telefonisch unter 0 55 31 – 707 431, per E-Mail an kreisjugendpflege@landkreis-holzminden.de oder als Online-Anmeldung unter www.landkreis-holzminden.de entgegen genommen. 


Gelöster Pkw-Anhänger verursacht schweren Verkehrsunfall

20.01.2020 / MZ

Boffzen/Höxter. Bei einem VW-Transporter, der sich am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr von Höxter in Richtung Boffzen befunden hat, hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache der Anhänger gelöst. Ein entgegenkommender BMW mit einem 45 Jahre alten Mann konnte laut Polizeiangaben nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Anhänger seitlich zusammen. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse und kam auf der Gegenspur zum Stehen. Der 45-jährige BMW-Fahrer wurde laut Polizei mittelschwer verletzt und musste mit einem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Am Pkw entstand Totalschaden. Die L755 zwischen Höxter und Boffzen blieb für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgte über die Boffzener Straße.


Kassierer Ralf Bähre, 1. Vorsitzende Tanja Bähre, 2. Vorsitzender Günter Handtke
Kassierer Ralf Bähre, 1. Vorsitzende Tanja Bähre, 2. Vorsitzender Günter Handtke

Jahreshauptversammlung Gesangverein Germania Derental 

Rückblick und Neuwahlen

14.01.2020 / PM

Derental. 36 Mitglieder des Gesangvereins Germania Derental waren der Einladung des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung am 11.01.2020 ins Vereinslokal „Derentaler Hof“ gefolgt.

 

Zum Start in den Abend wurde gemeinsam das Lied „Der Derentaler Löwe“ gesungen. Günter Handtke, 2. Vorsitzender des Vereins, eröffnete die Versammlung und übergab die Moderation der Tagesordnung an Kassierer Ralf Bähre.

Nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Sänger Hermann Steinmeier, der 68 Jahre aktiv das Vereinsleben bereichert hat, folgte der positive Jahresrückblick von Chorleiter Willi Geiger.

Mit den Worten „Was so alles in einem Jahr möglich ist“ erstaune ihn immer wieder. Mit welcher Kraft und Bereitwilligkeit gemeinsame Einsätze zur Vorbereitung von Konzerten und anderen Veranstaltungen gemeistert werden, das macht den Verein so besonders. Fazit ist, was man sich vorgenommen hat, wird auch umgesetzt! Somit bedankte sich Willi Geiger beim Vorstand und den aktiven Sängerinnen und Sängern für Ihre erbrachten Leistungen im abgelaufenen Vereinsjahr.

Musikalischer Höhepunkt 2019 war das Herbstkonzert, u.a. mit den Löwenmäulchen vom Kindergarten Derental.

 

Auch für 2020 sind reichliche Ideen für neue Projekte vorhanden. Unter anderem wird es wieder ein großes Konzert geben und die Teilnahme an den Konzerttagen des Sollinger Sängerbundes mit Wertungssingen ist geplant.

 

Nachdem die üblichen Tagesordnungspunkte abgearbeitet waren, kam man zu den Vorstandswahlen. Zur Wahl standen der 1. und 2. Vorsitzende sowie der Kassierer. Die 1. Vorsitzende Michaela Beckmann stand nicht mehr zur Wiederwahl. Als Nachfolgerin wurde Tanja Bähre einstimmig zur neuen 1. Vorsitzenden von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Der 2. Vorsitzende Günter Handtke und der Kassierer Ralf Bähre wurden einstimmig wiedergewählt. Willi Geiger wünschte der 1. Vorsitzenden Tanja Bähre und den wiedergewählten Vorständen für Ihre Aufgaben gutes Gelingen.

 

Traditionell wurde den aktivsten Sängerinnen und Sängern eine Mettwurst überreicht. Werner Handtke, der nur ein Übungsabend im Jahr gefehlt hat, bekam ein besonderes Präsent. Abschließend gab Ralf Bähre noch Termine für 2020 bekannt und der offizielle Teil des Abends wurde mit einem Imbiss in gemütlicher Runde abgeschlossen. 


15. Januar 2020 Blutspende in Boffzen

Interessengemeinschaft Boffzen übernimmt Bewirtung

12.01.2020 / PM

Boffzen. Bei der 1. Blutspende  2020 in Boffzen werden die Spender von der neu gegründeten Interessengemeinschaft Boffzen bewirtet!

Ein reichhaltiges Buffet wartet auf die fleißigen Blutspender. Wir freuen uns auf euch!


 „THE GREGORIAN VOICES“ in Fürstenberg

Gregorianik meets Pop – Vom Mittelalter bis heute

01.01..2020 / PM

Lauenförde.  Am 24. März 2020 um 19.30 Uhr können wir ein mitreißendes Gänsehauterlebnis der besonderen Art erleben: „The Gregorian Voices“ treten in der Christuskirche in Fürstenberg auf. Das Programm lautet: "Gregorianic meets Pop" und wurde von allen bisherigen Konzertbesuchern begeistert gefeiert. Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen.

Das aktuelle Vokaloktett aus Bulgarien ist ein Männerchor, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wiederzubeleben. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung. Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu belebt und interpretiert. „The Gregorian Voices“ arrangieren eindrucksvoll berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil. Mit diesem gewagten Experiment lösen sie überwältigende Reaktionen im Publikum aus: „intensiv, aufwühlend, überragend oder erstaunlich“ sind Ausrufe, die häufig zu hören sind. 

Rod Stewards „I’m Sailing“ in einer sakralen Modulation zu hören, ist ein emotionales Erlebnis.

Auch „Imagine“, ein bekannter Song von John Lennon, erntet neben „Ameno“ von ERA treffsicher und beständig Beifallsstürme.

Ein Feuerwerk purer Freude und Dynamik ohne jegliche instrumentale Begleitung fasziniert das internationale Publikum. „The Gregorian Voices“ bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

Eine gute Gelegenheit zu Weihnachten eine Karte zu verschenken.

Vorverkauf 23,00 €/ Abendkasse 25,00 €. Vorverkaufsstellen: Schuhhaus Meyer (Fürstenberg), Edeka Ulrich Schäfer (Derental), Buchhandlung Kübler in Beverungen und in den Pfarrbüros in Fürstenberg, Lauenförde und Boffzen zu den Öffnungszeiten.