kachelmannwetter.com


Ei-Kunstwerke und österliche Geschenkideen in historischer Umgebung

10.02.2020/PM

Fürstenberg. Am 29. Februar und 1. März 2020 begeistert im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland ein weiteres Mal der beliebte internationale Ostereiermarkt seine Besucher. Am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr warten rund 40 Künstlerinnen und Künstler aus dem In- und europäischen Ausland darauf, ihre Werke zu präsentieren und laden ein, ihnen bei der Arbeit über die Schulter zu schauen.

 

Beim Herstellen der Ei-Exponate können verschiedenste Techniken beobachtet werden - so werden die klassischen Maltechniken mit Aquarell-, Gouache-, Acryl- und Ölfarben genutzt, Fräs-, Ätz- und Perforationstechniken werden eingesetzt und Applikationen mit Blüten- und Blättern, Hardanger Spitze sowie japanisches Washi und Salzteig sind zu finden. Die Vielfalt der unterschiedlichen Techniken ist enorm, so dürfen natürlich die mit Hilfe von Wachs verzierten Bossiereier sowie die mit Batiktechnik entstandenen Kunstwerke und die stilverwandten Verzierungen aus den osteuropäischen Ländern nicht fehlen. Die Besucher des Marktes haben die Möglichkeit, die kunstvoll gestalteten Ostereier zu kaufen und sich mit herkömmlichen Eiern und Zubehör auszustatten, um im eigenen Heim künstlerisch aktiv zu werden. In der Besucherwerkstatt des Museums kann - während des Marktes - bei der Herstellung des beliebten Porzellanhasen zugesehen werden und Besuchern ist es möglich, echtes FÜRSTENBERG Porzellan zu bemalen. Im Manufaktur Werksverkauf, der seit Ende letzten Jahres in neuem Gewand erstrahlt, finden an beiden Tagen Live-Demonstrationen für Do-it-yourself-Ideen mit dem renommierten Floristen und FÜRSTENBERG Markenbotschafter Björn Kroner-Salié statt, der die Besucher des MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG zudem mit seinen raffinierten österlichen Blumeninstallationen begeistert. Im Manufakturwerksverkauf wartet außerdem die komplette FÜRSTENBERG- und SIEGER by FÜRSTENBERG Kollektion sowie eine große Auswahl an saisonalen Accessoires für Tafel und Interieur auf die Besucher. Bis zum 1. März wird im Rahmen der Weißen Wochen Porzellan (2. Wahl) zu attraktiven Preisen angeboten.

 

In der Alten Remise auf dem Schlosshof werden kulinarische Leckereien angeboten, das Ostercafé in der Besucherwerkstatt des Schlosses lädt zu Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln und Eva Oelze von der „choco lounge“ zeigt mit ihrer mobilen Pralinenmanufaktur, wie Pralinen hergestellt werden. Geschenkideen, handgemachter Osterschmuck, Tischdeko, Holzarbeiten und florale Dekorationen runden das Angebot auf dem Internationalen Ostereiermarkt ab. Die Tageskarte kostet ab 16 Jahren 5 Euro. Weitere Informationen sind bei der Solling-Vogler-Region im Weserbergland, www.solling-vogler-region.de und unter Tel. 05536/960970 erhältlich.

Noch Plätze frei für die Kinderfreizeit Fürstenberg

29.01.2020 / PM

Fürstenberg. Auf der jährlichen „Einsteigerfreizeit“ des Landkreises Holzminden sind noch Plätze frei! In den Osterferien reist die Kreisjugendpflege vom 05.-09. April mit Teilnehmenden von 6-10 Jahren in die nah gelegene Jugendbildungsstätte in Fürstenberg, wo die Kinder ein abwechslungsreiches Programm erwartet. Neben sportlichen und kreativen  Angeboten durch das gut ausgebildete Betreuerteam wird es natürlich auch spannende Aktionen im Mittelalterdorf Bokenrode geben. Aufgrund der örtlichen Nähe ist diese Ferienfreizeit genau das Richtige für erste Übernachtungserfahrungen. 

 

Die Kosten liegen bei 100 Euro. Bei allen Ferienfreizeiten der Jugendpflege gilt ein Geschwisterrabatt in Höhe von 25 Prozent. Empfänger*innen von Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II und Familien mit geringem Einkommen ist es möglich, finanzielle Unterstützung zu beantragen. Die Jugendpflege berät gern zu möglichen Fördermitteln und ermöglicht bei Bedarf auch flexible Ratenzahlungen. Anmeldungen werden telefonisch unter 0 55 31 – 707 431, per E-Mail an kreisjugendpflege@landkreis-holzminden.de oder als Online-Anmeldung unter www.landkreis-holzminden.de entgegen genommen. 


Gelöster Pkw-Anhänger verursacht schweren Verkehrsunfall

20.01.2020 / MZ

Boffzen/Höxter. Bei einem VW-Transporter, der sich am Montagnachmittag gegen 14:30 Uhr von Höxter in Richtung Boffzen befunden hat, hatte sich aus bislang ungeklärter Ursache der Anhänger gelöst. Ein entgegenkommender BMW mit einem 45 Jahre alten Mann konnte laut Polizeiangaben nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Anhänger seitlich zusammen. Der Wagen drehte sich um die eigene Achse und kam auf der Gegenspur zum Stehen. Der 45-jährige BMW-Fahrer wurde laut Polizei mittelschwer verletzt und musste mit einem Rettungstransportwagen in ein Krankenhaus transportiert werden. Am Pkw entstand Totalschaden. Die L755 zwischen Höxter und Boffzen blieb für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgte über die Boffzener Straße.


Kassierer Ralf Bähre, 1. Vorsitzende Tanja Bähre, 2. Vorsitzender Günter Handtke
Kassierer Ralf Bähre, 1. Vorsitzende Tanja Bähre, 2. Vorsitzender Günter Handtke

Jahreshauptversammlung Gesangverein Germania Derental 

Rückblick und Neuwahlen

14.01.2020 / PM

Derental. 36 Mitglieder des Gesangvereins Germania Derental waren der Einladung des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung am 11.01.2020 ins Vereinslokal „Derentaler Hof“ gefolgt.

 

Zum Start in den Abend wurde gemeinsam das Lied „Der Derentaler Löwe“ gesungen. Günter Handtke, 2. Vorsitzender des Vereins, eröffnete die Versammlung und übergab die Moderation der Tagesordnung an Kassierer Ralf Bähre.

Nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Sänger Hermann Steinmeier, der 68 Jahre aktiv das Vereinsleben bereichert hat, folgte der positive Jahresrückblick von Chorleiter Willi Geiger.

Mit den Worten „Was so alles in einem Jahr möglich ist“ erstaune ihn immer wieder. Mit welcher Kraft und Bereitwilligkeit gemeinsame Einsätze zur Vorbereitung von Konzerten und anderen Veranstaltungen gemeistert werden, das macht den Verein so besonders. Fazit ist, was man sich vorgenommen hat, wird auch umgesetzt! Somit bedankte sich Willi Geiger beim Vorstand und den aktiven Sängerinnen und Sängern für Ihre erbrachten Leistungen im abgelaufenen Vereinsjahr.

Musikalischer Höhepunkt 2019 war das Herbstkonzert, u.a. mit den Löwenmäulchen vom Kindergarten Derental.

 

Auch für 2020 sind reichliche Ideen für neue Projekte vorhanden. Unter anderem wird es wieder ein großes Konzert geben und die Teilnahme an den Konzerttagen des Sollinger Sängerbundes mit Wertungssingen ist geplant.

 

Nachdem die üblichen Tagesordnungspunkte abgearbeitet waren, kam man zu den Vorstandswahlen. Zur Wahl standen der 1. und 2. Vorsitzende sowie der Kassierer. Die 1. Vorsitzende Michaela Beckmann stand nicht mehr zur Wiederwahl. Als Nachfolgerin wurde Tanja Bähre einstimmig zur neuen 1. Vorsitzenden von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Der 2. Vorsitzende Günter Handtke und der Kassierer Ralf Bähre wurden einstimmig wiedergewählt. Willi Geiger wünschte der 1. Vorsitzenden Tanja Bähre und den wiedergewählten Vorständen für Ihre Aufgaben gutes Gelingen.

 

Traditionell wurde den aktivsten Sängerinnen und Sängern eine Mettwurst überreicht. Werner Handtke, der nur ein Übungsabend im Jahr gefehlt hat, bekam ein besonderes Präsent. Abschließend gab Ralf Bähre noch Termine für 2020 bekannt und der offizielle Teil des Abends wurde mit einem Imbiss in gemütlicher Runde abgeschlossen. 


15. Januar 2020 Blutspende in Boffzen

Interessengemeinschaft Boffzen übernimmt Bewirtung

12.01.2020 / PM

Boffzen. Bei der 1. Blutspende  2020 in Boffzen werden die Spender von der neu gegründeten Interessengemeinschaft Boffzen bewirtet!

Ein reichhaltiges Buffet wartet auf die fleißigen Blutspender. Wir freuen uns auf euch!


 „THE GREGORIAN VOICES“ in Fürstenberg

Gregorianik meets Pop – Vom Mittelalter bis heute

01.01..2020 / PM

Lauenförde.  Am 24. März 2020 um 19.30 Uhr können wir ein mitreißendes Gänsehauterlebnis der besonderen Art erleben: „The Gregorian Voices“ treten in der Christuskirche in Fürstenberg auf. Das Programm lautet: "Gregorianic meets Pop" und wurde von allen bisherigen Konzertbesuchern begeistert gefeiert. Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen.

Das aktuelle Vokaloktett aus Bulgarien ist ein Männerchor, der sich zur Aufgabe gemacht hat, die frühmittelalterliche Tradition des gregorianischen Chorals wiederzubeleben. Alle acht Sänger haben eine klassische Gesangsausbildung. Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu belebt und interpretiert. „The Gregorian Voices“ arrangieren eindrucksvoll berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil. Mit diesem gewagten Experiment lösen sie überwältigende Reaktionen im Publikum aus: „intensiv, aufwühlend, überragend oder erstaunlich“ sind Ausrufe, die häufig zu hören sind. 

Rod Stewards „I’m Sailing“ in einer sakralen Modulation zu hören, ist ein emotionales Erlebnis.

Auch „Imagine“, ein bekannter Song von John Lennon, erntet neben „Ameno“ von ERA treffsicher und beständig Beifallsstürme.

Ein Feuerwerk purer Freude und Dynamik ohne jegliche instrumentale Begleitung fasziniert das internationale Publikum. „The Gregorian Voices“ bieten Ihnen ein atemberaubendes Konzert und einen unvergleichlichen Hörgenuss.

Eine gute Gelegenheit zu Weihnachten eine Karte zu verschenken.

Vorverkauf 23,00 €/ Abendkasse 25,00 €. Vorverkaufsstellen: Schuhhaus Meyer (Fürstenberg), Edeka Ulrich Schäfer (Derental), Buchhandlung Kübler in Beverungen und in den Pfarrbüros in Fürstenberg, Lauenförde und Boffzen zu den Öffnungszeiten.