Werbung




Der "röhrende Hirsch" ist out - die "schauende Kuh" ist in!

Weitere Fotos auf Martins Perspektiven


Kalenderwoche 27 / 2017


LAUENFÖRDE / BEVERUNGEN


"DEUTZ-WILLI" BEIM GENERALKONSULAT IN ST. PETERSBURG


05./06.07.2017 / M. Zühlsdorf

St. Petersburg. Der stellvertretende Generalkonsul Stefan Kordasch begrüsste "Deutz-Willi" nach seiner Ankunft in der Nähe des Generalkonsulats und gratulierte ihm zu seinem Erfolg. Langner übergab ihm die Lauenförder Gemeindefahne als Geschenk. 


Ohnsorg-Theater mit Heidi Mahler erstmalig in Beverungen 

06.07.2017 / PM

Beverungen. Wenn sich das Ohnsorg-Theater ankündigt, ist Vergnügen garantiert. Am Freitag, den 1. Dezember 2017 gastiert das Hamburger Ensemble auf Einladung der Kulturgemeinschaft erstmalig in der Stadthalle in Beverungen. Zur Aufführung kommt „Tratsch im Treppenhaus“, Beginn ist um 20 Uhr. Der Kultklassiker hat seit seiner ersten TV-Ausstrahlung in den 60er Jahren – damals noch mit Heidi Kabel in der Hauptrolle – ganze Generationen begeistert. Nun geht das Theater mit seinem Paradestück auf Tour und Heidi Mahler tritt als Meta Boldt in die Fußstapfen ihrer legendären Mutter.

Wer dabei sein möchte, kann sich ab sofort ein Ticket im Vorverkauf sichern. Diese sind im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


WELTSTAR AMY KANN NACH BEVERUNGEN KOMMEN

05.07.201/PM

Beverungen. Die Vorbereitungen für das Openair-Konzert mit AMY MACDONALD am 5.8. 2017 haben jetzt die heiße Phase erreicht.

Am Dienstag trafen sich die Verantwortlichen der Kulturgemeinschaft mit den beteiligten Behörden zu einem Abstimmungsgespräch auf dem Veranstaltungsgelände. Wie man im Hintergrund auf dem Foto sieht, ist der Platz bereits für das Schützenfest und die 600 Jahrfeier der Stadt Beverungen vorbereitet. In dem Vorgespräch ging es im wesentlichen um den Bauplan und das Sicherheitskonzept. Weiter


Brot kann für Wasservögel töDlich sein. 

Es quillt im Magen auf und enthält zuviel Salz.

05.07.2017 / M. Zühlsdorf

Lauenförde/Beverungen. Wasservögel, wie z.B. Schwäne, Gänse und Enten, sollten nicht mit Brot gefüttert werden, da es zum Tod der Tiere führen kann. Geeignet für Fütterungen sind beispielsweise Haferflocken, Hühnerfutter, Obststücke oder weiche Kartoffelstücke. Das Futter sollte auch nicht ins Wasser geworfen werden, sondern am Uferrand abgelegt werden. Durch abgesunkenes Futter besteht, insbesondere in stehenden Gewässern, die Gefahr des Umkippens des Gewässers. 


Gleisbauarbeiten

04.07.2017 / M. Zühlsdorf

Lauenförde. Die Gleisbauarbeiten im Bereich Lauenförde scheinen zügig voranzugehen. Zur Zeit findet ein Schienenersatzverkehr (Busse) statt. Den dazu aktuell gültigen Ersatzfahrplan finden sie hier.


REGION / WELT


Nachtragsmitteilung zur Meldung "Sprengung eines Geldautomaten"

Wer kennt diesem Motorroller?

07.07.2017 / PM Polizei

Holzminden.  Wie bereits berichtet wurde in den frühen Morgenstunden ein Geldautomat in der Commerzbank an der Fürstenberger Straße gesprengt. Mindestens zwei Täter flüchteten mit einem grauen Motorroller. Dieser Motorroller wurde im Rahmen der umfangreichen Fahndung in der Straße "Bleiche" ohne Kennzeichen aufgefunden.

Dieser Motorroller bietet einen ersten Ermittlungsansatz. Deshalb veröffentlichen wir hier ein Foto von diesem Motorroller und fragen dazu: wem ist dieser Motorroller bekannt oder in der Vergangenheit aufgefallen? Wo hat der Roller evtl. längere Zeit gestanden? Wer hat kurzfristig eine Garage vermietet, in der ein Motorroller untergestellt worden sein könnte? Möglicherweise wurde der Roller auch bis kurz vor der Tatausführung in einem Kastenwagen versteckt und transportiert. Wer hat beobachtet, dass ein solcher Motorroller aus- oder eingeladen wurde?

Bei dem sichergestellten Motorroller handelt es sich um eine Aprilia Leonardo 125 in silber/hellgrau-metallic. Besondere Merkmale: beide Spiegel und der kleine Windschutz im Frontbereich sind abgebrochen und fehlen.

Die Fragen richten sich auch an die Bevölkerung aus Ostwestfalen (insbesondere Landkreis Höxter) und Nordhessen. Hinweise bitte an die Polizei Holzminden (Tel. 05531/9580).

Die anfänglich angenommene Schadenshöhe hat sich drastisch erhöht. Nach Begehung des Tatortbereichs und Schadensbegutachtung musste festgestellt werden, dass durch die Wucht der Sprengung auch Gebäudeteile in Mitleidenschaft gezogen wurden und der geschätzte Sachschaden daher mehrere hunderttausend Euro betragen wird.

Die flüchtigen Täter sind den Inhalt des gesprengten Geldautomaten gelangt und somit einen höheren Bargeldbetrag erbeutet. Wie hoch der erlangte Bargeldbetrag tatsächlich ist, kann derzeit nicht gesagt werden.


Sprengung eines Geldautomaten

Polizeihubschrauber zur Fahndung eingesetzt

 

07.07.2017 / PM Polizei

Holzminden. Heute Nacht gegen 03.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten in der Commerzbank an der Fürstenberger Straße gesprengt. Mindestens zwei Täter flüchteten anschließend mit einem grauen Motorroller vom Tatort in Richtung Hafendamm. Diese trugen dunkle Bekleidung und Motorradhelme. Der Motorroller wurde bereits im Bereich der Straße "Bleiche" aufgefunden und wird wie auch der Tatort selbst durch Kriminaltechniker aus Hameln und Holzminden untersucht.

Bei den Fahndungsmaßnahmen waren Streifenwagen aus drei niedersächsischen Landkreisen und aus Nordhessen und Ostwestfalen beteiligt. Die Streifenwagen am Boden wurden aus der Luft durch einen Polizeihubschrauber unterstützt, der insbesondere das Weserufer absuchte. Die umfangreichen Fahndungsmaßnahmen blieben bislang erfolglos. Die Feuerwehr war vor Ort eingesetzt, um Messungen im Vorraum vorzunehmen und eine Gefährdung für die Einsatzkräfte, insbesondere bei der kriminaltechnischen Spurensuche, auszuschließen. Ob die Täter Geld erbeutet haben, steht derzeit noch nicht fest. Der Sachschaden soll mehr als 10.000 Euro betragen. Zeugen, die verdächtige Aktivitäten oder auffällige Personen bzw. Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Holzminden (Tel. 05531/9580) in Verbindung zu setzen.


Änderungen im Waffengesetz

Sachgerechte Aufbewahrung von Schusswaffen

06.07.2017 / PM Polizei

Kreis Höxter. Für die Besitzer von Waffen und Munition im Kreis Höxter ergeben sich wichtige Änderungen, welche nach Verkündigung im Bundesgesetzblatt seit heute, Donnerstag, 6. Juli 2017, Gültigkeit haben. Der Bundestag hatte Mitte Mai 2017 einen Gesetzentwurf zu Änderungen des Waffengesetzes und weiterer Vorschriften beschlossen. Davon betroffen ist insbesondere die sachgerechte Aufbewahrung von Schusswaffen. Zukünftig gelten höhere Sicherheitsstufen für die Aufbewahrung der Waffen und der Munition. Für die bisher genutzten Waffenschränke, die den alten Erfordernissen entsprachen, gilt eine Besitzstandswahrung. Anders ist dies nur dann, wenn das Behältnis nach Inkrafttreten der Gesetzesnovelle den Besitzer gewechselt hat. Das bedeutet beispielsweise, dass zukünftig in Erbfällen die Waffenschränke nicht übernommen werden können und die Erben sich gegebenenfalls neue Sicherheitsbehältnisse anschaffen müssten. Erlaubnisfreie Waffen und Munition sind mindestens in einem verschlossenen Behältnis aufzubewahren. Zudem wird es für einen befristeten Zeitraum, bis zum 01.Juli 2018, möglich sein, "straffrei" illegal besessene Waffen aller Art und Munition bei den Waffen- und Polizeibehörden abzugeben.

Kinderferienprogramm

Bücherwerkstatt hat noch Plätze frei

06.07.2017 / PM Kreis Höxter

Brakel. Papier selber herstellen, sich eigene Geschichten ausdenken, Bücher binden – das und noch viel mehr erwartet Kinder in der Bücherwerkstatt des Kreises Höxter. Der Kreativkurs findet vom 25. bis 28. Juli im Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel, Klöckerstraße 10, im Rahmen des Kinderferienprogramms von 9 bis 12.30 Uhr statt und hat noch Plätze frei.

Geleitet wird er von der Krimi- und Fantasy-Autorin Sabine Hartmann.

Die Kursgebühr beträgt 30 Euro. Anmeldungen sind bei Silke Rakel vom Kreis Höxter unter Telefon 05271 / 965-4446 oder der E-Mailadresse s.rakel@kreis-hoexter.de möglich.



Stimmungsvolles Lichterspiel

Buntes Programm zur Weserbeleuchtung am 15. Juli in Gieselwerder

06.07.2017/ PM

Gieselwerder. Wenn sich der Tag langsam dem Ende zuneigt und die Sonne langsam hinter dem Horizont verschwindet, steht am 15. Juli in Oberweser-Gieselwerder der Höhepunkt des Tages direkt bevor. Denn an diesem Tag findet in dem kleinen Örtchen in der Solling-Vogler-Region im Weserbergland die alljährliche Weserbeleuchtung statt. Für eine besondere Atmosphäre an der Weserpromenade sorgen dann beleuchtete Wasserspiele, Brückenillumination, unzählige Lichter, die auf dem Wasser an den Besuchern vorbeiziehen, der Wasserfall im Steinbruch, Bengalfeuer und ein beeindruckender Wasserfall vom gegenüberliegenden Wasserfall. Ein stimmungsvolles Lichterspiel an und auf der Weser, das schließlich seinen Abschluss im großen Höhenfeuerwerk findet.


Vielen Dank für Ihre Emails!

Ich habe in den vergangenen Tagen sehr viele Emails bekommen, die sich mit dem Thema "Ende von LA" beschäftigen. Ganz herzlichen Dank für die durchweg positiven Nachrichten.

 

Hier nur exemplarisch Auszüge aus drei Emails:

 

"...ich möchte mich für Deine 7 fleißigen Jahre Deiner ehrenamtichen Arbeit von ganzem Herzen bedanken..."

 

"...ihre Mitteilungen und Informationen habe ich Tag für Tag immer sehr gerne gelesen. Nun finde ich es sehr schade und extrem bedauerlich, dass ich diese über viele Jahre gewohnte Möglichkeit der Information über unseren Ort, nicht mehr für die Zukunft nutzen kann. Ihre zum Teil auch kritischen Kommentare über unsere Politiker fand ich immer sehr zielgerichtet und trafen meistens den Nagel auf den Kopf. Sie sind ein Mensch, der auch den Mut hat, die Dinge anzusprechen und sich auch kritisch mit jedem Thema konstruktiv und vor allem auch kritsch auseinander zu setzen. Ihre Berichterstattung und ihre Kommentare haben ich über die vielen Jahren sehr geschätzt und sie werden mir jetzt sehr fehlen..."

 

"...Ich möchte mich bei Ihnen herzlich bedanken, für die tolle Berichterstattung. Ich werde sie vermissen...."

 

Am 16. Juli werde ich noch einmal ausführlicher darauf eingehen, was hier in Lauenförde und mit LA passiert ist. Heute nur eine Sache.

Mal abgesehen von der Beverunger Rundschau, war LA im Gegensatz zu den Tageszeitungen, NW,WB und TAH immer kostenlos und sehr oft aktueller und schneller (trotz Einmannbetrieb) als alle anderen. Sieht man sich an, dass die BR mit geschätzten 2000 Lesern in Lauenförde (einmal pro Woche) und LauenfördeAktuell mit einer Leserschaft von zuletzt 800-1000 (täglich!) kostenlos sind, die Tageszeitungen, die bezahlt werden müssen, aber bei weitem nicht diese tägliche Zahl von Lesern in Lauenförde erreichen, war es am Ende auch, nicht nur(Gesundheit), eine Frage der Finanzierung von LA. Die wurde über die Jahre immer wieder vernachlässigt, so dass ich am Ende mehr Zeit und Geld in LA stecken musste, als es "gesund" war. Ich hoffe, dass auch und gerade in Zeiten von Facebook, sich die Bürger irgendwann wieder darauf besinnen, dass im Internet zwar vieles umsonst ist, aber nicht alles umsonst sein kann - schon gar nicht eine täglich aktuelle, lokal orientierte und teilweise kritische Berichterstattung.

Bis dahin, 05.07.2017,Martin Zühlsdorf


Neue Masche bei Betrügereien

Zahlungsaufforderung zu nicht in Anspruch genommenen Glückspielleistungen

 

05.07.201 / PM Polizei

Holzminden. Am Dienstag erschienen mehrere Geschädigte und berichteten über einen,ihnen auf dem Postwege zugegangenen Mahnbescheid der Ec-D Group aus Berlin, in dem sie aufgefordert werden einen Betrag i.H.v. 314,- EURO zu begleichen, da anderenfalls ein gerichtliches Mahnverfahren nebst Beauftragung eines Gerichtsvollziehers eingeleitet werde, bzw. zukünftige Rentenansprüche gepfändet würden. Die Ec-D Group (Ecd&Ded Group SRL) gibt in dem täuschend echt aussehenden Schreiben an, dass sämtliche im Fachverband der deutschen Lotterie- und Glückspielanbieter vertretenen Mitglieder ihre noch offenen Forderungen gegenüber säumigen Kunden an sie abgetreten hätten. Weiter


Alle gegen Tauber

Sein Pech, dass es ihm rausgerutscht ist. Aber im Grunde genommen hat er nur gesagt, was der wohl grösste Teil der Abgeordneten (CDU UND SPD) im Bundestag denkt.  Die haben doch längst den Realitätssinn für das, was in der Gesellschaft passiert und eben Realität und Tagesgeschäft ist, verloren. Wie einfach kleinere und mittlere Unternehmen zum Beispiel Tarifverträge aushebeln, kommt "da oben" doch gar nicht an, weil es auch gar nicht interessiert. Oder wie sehr, insbesondere viele Rentnerinnen auf einen Job für ein Zusatzeinkommen angewiesen sind, wird in den oberen Etagen eben einfach verdrängt oder als Einzelfälle deklariert. 

Das Ohr am Volk hat dort niemand mehr, es wird aber für viele aber am Volk vorbeiregiert. Durch den Spruch von Peter Tauber ist es einfach nur mal wieder deutlich geworden. Nicht mehr und nicht weniger.

05.07.2017 / M. Zühlsdorf


Von der Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt

05.07.2017 / PM Polizei Holzminden

Holzminden. Am Mittwochmorgen gegen 06:55 Uhr befuhr ein 19-Jähriger mit seinem Chevrolet die K50 von Fohlenplacken in Richtung Holzminden. Der Pkw kam dann aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Anschluss hat sich der Pkw dann offensichtlich überschlagen und blieb ca. 30 Meter neben der Fahrbahn auf einer Wiese liegen. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt und zunächst vor Ort notärztlich versorgt. Der Rettungshubschrauber Christoph 13 aus Bielefeld wurde angefordert und landete in der nahegelegenen Ortschaft Fohlenplacken. Der Verletzte wurde durch den Christoph 13 in die Uni-Klinik nach Göttingen geflogen. An dem beteiligten Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Zur Unfallaufnahme und Bergung des Verletzten musste die K50 in Höhe der Unfallstelle kurzzeitig komplett gesperrt werden. Neben dem Rettungsdienst waren auch die Feuerwehren Holzminden, Neuhaus und Silberborn eingesetzt.


Gleisbauarbeiten

04.07.2017 / M. Zühlsdorf

Lauenförde. Die Gleisbauarbeiten im Bereich Lauenförde scheinen zügig voranzugehen. Zur Zeit findet ein Schienenersatzverkehr (Busse) statt. Den dazu aktuell gültigen Ersatzfahrplan finden sie hier.


Ladendiebstahl und Trunkenheitsfahrt

04.07.2017 / PM Polizei

Uslar/Bad Karlshafen.  In den Nachmittagsstunden des 03.07.17 entwendeten zwei männliche Personen aus der Außenanlage eines Getränkemarktes in der Wiesenstraße in Uslar drei Kisten Bier sowie zwei leere Pfandkisten. Es handelte sich um einen 40-jährigen und einen 50-jährigen Mann aus Bad Karlshafen. Bei der anschließenden Durchsuchung des mitgeführten PKW konnte weiteres Diebesgut festgestellt werden. Der 40-jährige Fahrer des Fahrzeuges stand unter Alkoholeinfluss. Die Weiterfahrt wurde untersagt und Anzeigen gefertigt.


AKTUELLE TERMINE DER ST. MARKUS-GEMEINDE

Donnerstag, 06.07.: 19:00 Uhr Gemischter Chor

Sonntag,  09.07.: 09:30 Uhr Gottesdienst, 11:00 Uhr Gottesdienst in Boffzen 

Montag, 10.07.: 15:00 Uhr Seniorengymnastik, 19:00 Uhr Besuchsdienstkreis, 19:30 Uhr Chor Jubilate   Weitere Termine


Weitere eklatante Widersprüche in Staatskanzlei

Regierungssprecherin nach Medienbericht nicht mehr haltbar

04.07.2017 / PM

Hannover. Nach Ansicht des CDU-Obmanns im Untersuchungsausschuss „rot-grüne Vergabeverstöße“, Uwe Schünemann, sind durch einen aktuellen Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ weitere eklatante Widersprüche in der Darstellung der niedersächsischen Staatskanzlei zur Filz-Affäre aufgetaucht. So habe Ministerpräsident Weil persönlich in einem Vermerk vom 11. Mai 2016 die Auftragsvergabe zur Findung eines neuen Landesclaims an Kronacher Kommunikation gebilligt. Weiter


"Update für Deutschland"

Christian Lindner kommt nach Holzminden

03.07.2017 / PM 

Holzminden.  Der FDP Kreisverband Holzminden und die Jungen Liberalen Holzminden laden herzlich ein,  Christian Lindner live zu erleben. Am 15. Juli stellt er "Update für Deutschland" in der BBS-Holzminden, Von Langen-Allee 5, in seiner Rede vor. Einlass zu der Veranstaltung ist um 13:30 Uhr.


AKTION "VORSICHT! WACHSAMER NACHBAR"

Einbrecher kennen keine Urlaubszeit

03.07.2017 / PM Polizei

Weserbergland. Einbruchsschutz und Nachbarschaftshilfe sind auch im Urlaub wichtig: Ein Einbruch in das Zuhause zerstört das Gefühl der Sicherheit. Es sind nicht allein die materiellen Schäden. Beim Wohnungseinbruch wird in den Raum eingebrochen, der wie kaum ein anderer für Sicherheit und Intimität steht. Es sind das verloren gegangene Sicherheitsgefühl und die Verletzung der absoluten Privatsphäre, die Spuren hinterlassen. Daher sollte man bedenken:

1. Sicherungstechnik wirkt, insbesondere an Fenstern und Türen, 2. Eine aufmerksame Nachbarschaft verhindert Straftaten. Unsere Urlaubscheckliste für Haus und Wohnung - Tipps für mehr Sicherheit vom Präventionsteam der Polizei: Quillt der Briefkasten während Ihrer Abwesenheit vor Post über? Weiter


EIN SCHÖNER TAG FÜR LAUENFÖRDE

Schon wieder zwei Jahre her: "Die Spielgeräte sind da!"

03.07.2017 / M.Zühlsdorf

Lauenförde. Schon wieder zwei Jahre her. "Das grosse Spielplatzumstyling" von Radio ffn in Lauenförde. Alexandra Robrecht hatte sich vor zwei Jahren für Lauenförde beworben und gewonnen. So kamen am 3. Juli 2015 neue Spielgeräte im Wert von 15.000 Euro auf den Spielplatz an der Schule nach Lauenförde. Die Fotostrecke und den Verlauf der Vorbereitungen finden sie im Archiv der OrtsAnsichtenLauenförde.


"Niedersachsen. Klar."  - 50.000 EURO bitte!

Fast sämtliche Vorgänge seit 2013 zum Teil mit erheblichen  Mängeln

02.07.2017 / M. Zühlsdorf

Niedersachsen. Bei dem Vergabeverfahren zu Niedersachsens Werbespruch "Niedersachsen. Klar." ist offenbar nichts klar. Ein SPD-naher Kommunikationsberater, der an der Entwicklung des Werbespruchs beteiligt war, hatte dafür mehr als 50.000 Euro erhalten. 

" Handwerkliche Fehler und Rechtsverstöße bei der Vergabe für die Entwicklung des Spruchs wurden von dem Staatskanzlei Chef Jörg Mielke bereits eingeräumt. Lesen Sie den ausführlichen Bericht auf der Seite des NDR: Hat Weil umstrittene Auftragsvergabe gebilligt?


"Deutz-Willi" kurz vor Antritt der Reise in Lauenförde
"Deutz-Willi" kurz vor Antritt der Reise in Lauenförde

2000 Kilometer

"Deutz-Willi" ist in St. Petersburg!

02.07.2017 / M. Zühlsdorf

Lauenförde/St. Petersburg. Nach Medienberichten,  ist Winfried Langner angekommen. Nach etwa sechs Wochen und rund 2.000 Kilometern, ist er jetzt in St. Petersburg. Zwischendurch musste ein Ersatzteil aus Deutschland besorgt werden, aber das hat ihn nicht aufhalten können. Am Dienstag soll er vom deutschen Generalkonsul empfangen werden. Ob er, wie er sich als Option offengehalten hatte, noch nach Moskau weiterfährt, ist bisher nicht bekannt. 


Ich mag Lauenförde

Worldchampion Christian Pawlak besucht erneut den Flecken

01.07.2017 / M. Zühlsdorf

Lauenförde. Christian Pawlak, amtierender Boxweltmeister im Supermittelgewicht des Verbandes World Boxing Union (WBU), besuchte erneut Lauenförde, nachdem er bereits im März hier war. Bei dem Fototermin auf dem Dorfplatz, musste er auch gleich einige Autogramme geben.

  

Erst vor zwei Wochen hatte Pawlak in einem packenden Weltmeisterschaftskampf, Sieg durch K.O., seinen WBU-Gürtel im Supermittelgewicht Weltmeistertitel gegen Ziso Poulitsa verteidigt. Es war ein fantastischer Kampf, an dessen Ende das Publikum tobte, schwärmt der Boxer heute noch. 

 

Heute Abend wird bei meinem Lauenförder Freund Geburtstag gefeiert, freute sich Christian Pawlak schon, nachdem alle Fotos geschossen und Autogramme gegeben waren. (Alle Fotos vergrösserbar)


Sirene 1

Technische Hilfe

01.07.2017 / M. Zühlsdorf

Grund für das Ausrücken der Feuerwehren aus Derental, Lauenförde und Meinbrexen war ein Pkw, der auf einem Waldweg festgefahren war. Mit Hilfe einiger starker Feuerwehrmänner konnte der Wagen befreit werden. Ein weiteres Eingreifen der Wehren war nicht nötig.

Sirene 2

Fehlauslösung Brandmeldeanlage

01.07.2017 / M. Zühlsdorf

Die Feuerwehr Meinbrexen berichtet:" Erneuter Einsatz: kurz nachdem alle Kameraden wieder zuhause waren, piepten die Meldeempfänger erneut! Diesmal hatte eine Brandmeldeanlage in einem Industrielager (Herlag/proFagus) durch Wassereinbruch ausgelöst!" 



Zwei „Dorfpomeranzen“ bei Schöneberger, Gottschalk und Jauch

Uslar goes to Hürth  (von Steffi Werner)

Am Dienstag um 7 Uhr geht es los Richtung Hürth: Meine Freundin Grit und ich fahren dann per Zug nach Köln. Wir sind Zuschauerkandidaten bei „Die 2: Gottschalk und Jauch gegen alle.“

Vor Lichtjahren hatte ich mich dort schon beworben, das war jetzt der 3. Versuch nach Köln zu rammeln. Bei der ersten Einladung ist mir mein Spielpartner abgehauen weil wir uns verkracht haben. Beim zweiten Versuch war der Spielpartner noch dabei, aber es war zeitlich nicht möglich.

Nun Versuch Nummer drei und alles ist geregelt und geklärt und in trockenen Tüchern. Sehr nette Emails und Telefonate mit der zuständigen Castingfirma, Bewerbungsvideos gingen um den Globus, Reisebüros wurden aufgesucht. Grit ist sogar mit Klamotten in einen Pool gesprungen für das Video. Weiter


Meldungen der vergangenen Woche ( Auswahl)


STRASSENREINIGUNG – ES GRÜNT UND GEDEIHT AUF GEHWEGEN UND GOSSEN

30.06.2017 / PM Samtgemeinde Boffzen

SG-Boffzen. Das anhaltende feuchtwarme Sommerwetter lässt nicht nur unsere Kulturpflanzen in unseren Gärten gedeihen, sondern begünstigt auch den Aufwuchs von Wildkräutern auf den Straßenflächen. Da stellt sich doch schon mal die Frage, wem denn eigentlich die Reinigung der Straßenflächen obliegt. Weiter



EIN JAHR DICHT - FUSSGÄNGER UND RADFAHRER KÖNNEN PASSIEREN

29.06.2017 / M. Zühlsdorf

Beverungen/ Lauenförde. Während der Bauzeit der neuen Weserbrücke, wird für die Dauer von einem Jahr, die Brücke für Fahrzeuge gesperrt. Für Fussgänger und Radfahrer wird es aber eine Passiermöglichkeit geben. Das wurde heute auf dem Informationsabend in der Beverunger Stadthalle bekanntgegeben. Die Fertigstellung/Freigabe der neuen Brücke ist, wenn alles problemlos verläuft, für den Winter 2019/2020 geplant. Das Aussehen der neuen Brücke wird der, der aktuellen Brücke sehr ähnlich sein.

DER VORVERKAUF FÜR DAS JUNGE THEATER HAT BEGONNEN

30.06.2017 / PM Kulturgemeinschaft Beverungen 

Beverungen. Der Vorverkauf für das Kinder- und Jugendtheater in Beverungen hat begonnen! Die Kulturgemeinschaft bietet in der kommenden Spielzeit 2017/2018 erneut ein sorgfältig ausgesuchtes Programm für alle Altersgruppen mit Stücken zum Lachen, Träumen, Nachdenken und Weiterdenken, mit Musik, fantasievollen Bühnenbildern, tollen Darstellern. Den Auftakt macht „Kalle Blomquist“ am Donnerstag, den 14. September 2017 um 11 Uhr in der Stadthalle Beverungen. Weiter



Ältere Meldungen