Das kann nicht gut enden

 

KOMMENTAR: Angesichts von über 6000 Unterzeichnern der Online-Petition, einer über 4000 Mitglieder zählenden Facebook-Gruppe, einer stark frequentierten BI-Internetpräsenz und nicht zuletzt, der Mehrheit der lokalen und regionalen Politiker, die nicht mit dem Zwischenlager in Würgassen einverstanden sind, sollte die BGZ  weitere Planungen und Verfahren stoppen und damit auch den Steuerzahlern unnötige Kosten ersparen.

 

Es kann nicht gut enden, gegen einen so grossen Teil der Bevölkerung anzukämpfen und gegen den Willen der meisten Anwohner hier ein tatsächlich noch gar nicht zu definierendes Riesengebäude zu bauen, das möglicherweise vom Zwischenlager zum Langzeitlager wird.

 

Die gestern in Teilen der lokalen Presse dargebotene Arroganz gegenüber der Bevölkerung dieser Region ist nicht entschuldbar.

 

Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, Svenja Schulze, brechen sie dieses Projekt ab, der Gegenwind wird nicht aufhören!

 

12.04.2020 / M. Zühlsdorf