SONDERSEITE

Abriss der Weserbrücke

Die Brückenseiten

Herzlichen Dank für die zahlreichen Vorschläge zur Gestaltung der Brückenseiten. Viele davon werden ganz sicher auch umgesetzt.  Endgültig werden die Seiten dann auf den OrtsAnsichtenLauenförde platziert. Dort wird der Abriss der Brücke dokumentiert, der Neubau der Brücke wird dann auf vier Einzelseiten seinen Platz finden. Diese Einzelseiten befassen sich  mit dem Bogen, den Laternen, dem Geländer und natürlich mit dem Aufbau, der ja bereits im Frühjahr 2018 begann. Einen genauen Fahrplan dafür habe ich noch nicht, ich gehe aber von Oktober für die Fertigstellung aus.

Zudem wird es zwei Bücher geben. Das erste Buch, das im Oktober erscheint, beinhaltet ausschliesslich "künstlerische Fotos" die wenig mit dem eigentlichen Bau, sondern mit den einzelnen Elementen der neuen Brücke zu tun haben. Dieses Buch ist, mit seiner limitierten Auflage, bereits ausverkauft.

Das zweite Buch, mit einer ausführlichen, chronologischen Dokumentation, über den Abriss und den Neubau, erscheint natürlich zwangsläufig erst nach Fertigstellung, bzw. Eröffnung der neuen Brücke, damit es wirklich vollständig sein kann.

Nochmal herzlichen Dank für ihre Ideen und Vorschläge!

08.08.2019 / Martin Zühlsdorf

"T.Rex" hat es endlich geschafft!

"Mal das ganze Bild sehen". Foto aus der Burg gemacht, vielen dank dafür!
"Mal das ganze Bild sehen". Foto aus der Burg gemacht, vielen dank dafür!

Auch der einzige, auf Lauenförder Seite stehende Pfeiler (Pfeiler für die Auffahrt/Rampe zur Brücke) ist bald Geschichte Anschliessend wird auch die Rampe selbst abgerissen. Auf der Beverunger Seite werden bereits die Spundwände angeliefert.

29. Juli 2019
29. Juli 2019

Immer tiefer, in den nächsten Tagen unter Weserpegel.

Nun ist sie weg, Unsere Weserbrücke

17.07.2019 / M. Zühlsdorf

Lauenförde. Etwas Wehmut, kann man das so nennen?, kam bei mir auf, als ich heute, geschlagene sechs Stunden, dem Abriss der Brückenbogen "beiwohnte".

So fragte ich mich, kam aber zu keinem Ergebnis, wie oft ich wohl als Kind und Schüler, aber auch als Disco-Besucher, über diese Brücke gegangen bin, ans Fahren gar nicht zu denken.

Alles hat seine Zeit, und nach den Statikern, war die Zeit unserer Brücke nun abgelaufen.

Nun ist sie weg!

Morgen wird noch das Gerüst der Fahrbahn entfernt, dann der Rest und anschliessend geht es mit den noch stehenden "Pfeilern" weiter.

Dann wird, im kommenden Jahr, die neue Brücke "rübergeschoben" und ist dann "Unsere Brücke".

Zumindest für die "aktuelle" Generation und Folgende.

Sie sieht nur wenig anders aus. Die Hauptunterschiede sind wohl, dass es zwischen den Bögen keine Verstrebungen mehr gibt und die Bürgersteige nun "innen" liegen. 

 

Mein Lieblingsfoto heute, dieser Brenner (so nennt man den Schweisser doch?) , war immer viel schneller, als sein Gegenüber!

Der Bogen ist TOT! - ES LEBE DER BOGEN!

17.07.2019 / M. Zühlsdorf

Lauenförde/Beverungen. Wer einen lauten Knall erwartet hatte, wurde heute Vormittag enttäuscht. Ruhig, fast sanft, schwebte er zu Boden, der Bogen. 

Keine Zeit für Sentimentalitäten! Da liegt er und wird "klein gemacht".

Abgehängt!

Und schon gehört sie zum "Alten Eisen",...😃
Und schon gehört sie zum "Alten Eisen",...😃
Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,...😃
Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,Bagger,...😃

02.Juli 2019. Die Arbeiten sowohl am Abriss der alten Brücke und dem Aufbau der neuen Brücke gehen in einem hohen Tempo voran. dies ermöglicht u.a. aussergewöhnliche Perspektiven für viele Fotografen.

So auch dieses Foto, "Stahl, weich wie Butter" ( so zumindest hat es den Anschein).




8 TONNEN SCHWEBEN!

8 Tonnen wiegt so ein Teilstück der Fahrbahn auf der alten Weserbrücke. Pro LKW können nur jeweils zwei Tafeln transportiert werden. 

Neues Geländer und neue Laternen
Neues Geländer und neue Laternen

LESERFOTOS