Archiv


Linda Block, die Geheimnisvolle Kecke und Berni Scheele, der Schwungvolle Jecke.
Linda Block, die Geheimnisvolle Kecke und Berni Scheele, der Schwungvolle Jecke.

Stadt Beverungen informiert

Bärbel Rauscher feiert 40-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Beverungen

10.11.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Bürgermeister Hubertus Grimm konnte nun in einer kleinen Feierstunde seiner langjährigen Mitarbeiterin Bärbel Rauscher zu ihrem 40-jährigen Dienstjubiläum gratulieren.

 

Die Jubilarin hat ihre Verwaltungslaufbahn bereits 1973 mit einer Verwaltungslehre und anschließendem Vorbereitungsdienst im mittleren Dienst im Bezirksamt Tempelhof in Berlin begonnen. Im Mai 1980 erfolgte der Umzug in den Kreis Höxter und damit die Einstellung als Stadtobersekretärin bei der Stadt Brakel. Nach einer zwischenzeitlichen beruflichen Auszeit und einem Kurzeinsatz im St. Petristift in Höxter wurde Bärbel Rauscher am 17.04.2000 als Verwaltungsangestellte bei der Stadt Beverungen eingestellt. In der Bauabteilung war sie zunächst als Sachbearbeiterin im Bereich Friedhofswesen eingesetzt und wechselte im Februar 2013 in die Haupt- und Finanzabteilung. Dort ist sie im Wesentlichen für die EDV und Wahlen zuständig und verantwortet zudem das Produkt Wirtschaftsförderung.

 

Neben ihren dienstlichen Pflichten ist Frau Rauscher auch sehr engagiert für die Belange ihre Kolleginnen und Kollegen. So ist sie seit 2004 Mitglied im Personalrat und seit Mai 2016 stellvertretende Personalratsvorsitzende. Außerdem wird von ihr seit 2002 das Amt der stellvertretenden Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Beverungen ausgeübt.

 

Bürgermeister Grimm dankte der Jubilarin für ihre langjährige Tätigkeit und Loyalität mit einem Blumenstrauß. Die Glückwünsche des Personalrates verbunden mit einem Geschenk überbrachte die Vorsitzende Kathrin Scholz.


Urban Priol zum ersten Mal in Beverungen zu Gast

09.11.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Hat der uns gerade noch (Achtung: Ironie) oder lange schon (Achtung: Wahrheit) gefehlt?!

 

Zum ersten Mal und endlich in Beverungen: die Kulturgemeinschaft freut sich, dass Urban Priol am Donnerstag, den 2. Mai 2019 mit seinem aktuellen Programm „gesternheutemorgen“ zu Gast sein wird. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle.

 

Die Bühne ist seit 1982 sein Zuhause. Anlass war damals im September das Misstrauensvotum gegen Helmut Schmidt, als sich der leidenschaftliche Taxifahrer Urban Priol entschloss, Kabarett zu wagen. Und das war eine gute Entscheidung, wie wir heute wissen. Und es war vielleicht auch eine leichte Entscheidung, denn Kanzler Helmut Kohl war nicht gerade ein schlechter Ansatzpunkt für Kabarettisten.

 

Seitdem sind 35 Jahre vergangen. Priol hat alles überstanden: Kohl, Schröder und bald auch Merkel.

 

35 Jahre, die vieles gebracht haben, unter anderem: einen Elchtest, die Einführung des Privatfernsehens und, ach ja, den Fall der Mauer...

 

Das Energiebündel Priol, die lebende Hüpfburg auf der Bühne, lässt in seinem neuen Programm Kabarettklassiker, die in all den Jahren entstanden sind, neu aufleben. Eingebettet sind sie in Priols Markenzeichen: Das tagesaktuelle Sofortverwursten irrster Irrungen und Wirrungen. Dabei schießt der Pointen-Cowboy des politischen Kabaretts stets locker aus der Hüfte und immer so schnell, wie es ihm der noch heiße Lauf der Geschichte ermöglicht. Neben dem heute, das Morgen schon ein Gestern sein wird, gönnt sich der Spötter auch einen spekulativ-utopischen Ausblick auf die Zukunft.

 

Den Zuschauer erwartet tiefsinniges, brandaktuelles Kabarett, geschmückt mit den Highlights der letzten Jahrzehnte, ein farbenfrohes Feuerwerk der gehobenen Unterhaltung. Möge das Vorwärts zum Rückwärts mit Mut nach wie vor seine Gültigkeit behalten!

 

Der Vorverkauf für den Kabarettabend der Extraklasse hat begonnen. Ab sofort sind Tickets im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Stau in Beverungen

06.11.2018 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Zu einem Stau in Beverungen, Richtung Lauenförde kam es heute Nachmittag. Auf der B  241 stand ein Feuerwehrwagen der Beverungen Feuerwehr. Mittlerweile hat sich nach Angaben von Lesern der Stau wieder aufgelöst. Der Grund für den Einsatz ist noch unklar.

Foto vergrösserbar


Betrunkener fährt unsicher

06.11.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Ein 35-jähriger Pkw- Fahrer aus Höxter ist am frühen Dienstagmorgen einer Polizeistreife auf der Bundesstraße 64 zwischen Ottbergen und Godelheim auf Grund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen. Das Fahrzeug wurde in Höhe der Abfahrt Amelunxen von den Polizeibeamten angehalten und der Fahrer kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Dem Mann wurde eine Blutprobe zur Bestimmung des Alkoholwertes entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und das Führen von fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeugen wurde bis auf weiteres untersagt.


Schiff ahoi!

Tischlerei HoWeCa spendet der PariSozial Kita Sonnenbreite ein Piratenschiff

05.11.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Das neue Piratenschiff ist die Attraktion bei den Kindern der PariSozial-Kita Sonnenbreite in Beverungen. Die zwei Tannen, ehemals die Kletterbäume des Spielplatzes, sind jetzt die Masten des Holzschiffes. Sie mußten gefällt werden und nun brauchte es eine neue, kreative Idee, wie sie in Zukunft den Kindern  der Kita als Spielmöglichkeit erhalten bleiben. 

Die Kinder der Kita Sonnenbreite freuen sich über das Geschenk von Tischlermeister Ferber (r). Im Frühjahr 2019 wird das Schiff noch ein Segel erhalten. Foto: Privat
Die Kinder der Kita Sonnenbreite freuen sich über das Geschenk von Tischlermeister Ferber (r). Im Frühjahr 2019 wird das Schiff noch ein Segel erhalten. Foto: Privat

„Tischlermeister Sebastian Ferber machte dann an einem Elternabend den Vorschlag, ein Baumhaus oder eine Spieleplattform zwischen den Baumstämmen zu errichten. Der Vorschlag fand sofort Zuspruch und so wurde die Idee weiter ausgearbeitet“ so die Leiterin der Kita, Karoline Gieseler. Zusammen mit dem Spielraumservice NRW unter der Aufsicht von Markus Brügger entstand dann nach und nach die Idee zu einem Piratenschiff.

„Die Spende der Tischlerei HoWeCa aus Lauenförde bereichert unseren Spielpark ungemein“ freut sich K. Gieseler über das neue Spielgerät. Die Kita  musste dabei nur für die Materialkosten aufkommen, das Bauen übernahm der Experte, dessen Sohn selbst die Kindertagesstätte besucht, zusammen mit engagierten Eltern.

„Für mich war es gar keine Frage, dem Kindergarten dieses neue Spielgerät zur Verfügung zu stellen. Die Begeisterung der Kinder und auch der Eltern bei diesem Projekt ließen mir keine Wahl“, sagt S. Ferber mit einem Augenzwinkern. So wurde aus der Idee nach insgesamt 100 Arbeitsstunden zur Freude der 65 Kinder, die den Bau mit wachsender Begeisterung und Ungeduld verfolgten, das neue Kletterschiff mit Schiffsglocke, Steuerrad und Drachenkopf. Was noch fehlte war ein passender Name. Also gab es unter allen Kindern und Eltern eine Abstimmung mit Wahlurne. Im Oktober war es dann soweit: Das Kletterschiff konnte eingeweiht werden. Die Kinder waren sich schnell darüber einig, dass es sich um ein Piratenschiff handelt und bastelten sich zur Feier auch entsprechende Augenklappen. Als Schiffsnamen entschieden sich die Kleinen für „Rolli der Seeräuber“, inspiriert von einem Lied, das sie vorher gelernt hatten.


"Tag der offenen Tür" der Sekundarschule Beverungen

05.11.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Die Sekundarschule Beverungen stellt sich am "Tag der offenen Tür" vor. Die Entscheidung für den weiteren schulischen Weg der Kinder ist von großer Bedeutung.

Hierzu bietet die Sekundarschule im Drei-Länder-Eck allen interessierten Eltern und Grundschülern die Möglichkeit, sich beim Tag der offenen Tür am 24.11.2018 in der Zeit von 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr vor Ort über die vielfältigen Bildungsmöglichkeiten unserer Sekundarschule zu informieren.

Die Sekundarschule bietet:

 längeres gemeinsames Lernen

 Erreichbarkeit aller Abschlüsse der Sekundarstufe I (vom Hauptschulabschluss nach Klasse 9 bis zur Qualifikation für die

gymnasiale Oberstufe)

 kleine Lerngruppen

 ein übersichtliches, wohnortnahes und attraktives Angebot

 Stärkung der praxisorientierten Fächer (zum Beispiel Technik und Hauswirtschaft)

Im Rahmen des „Tages der offenen Tür“ findet hierzu um 10 Uhr eine Informationsveranstaltung in der Mensa statt. Wir laden alle Interessierten herzlich ein! Zusätzliche Informationen sind auf der Homepage www.sekschube.de  zu finden. Rückfragen sind während der Unterrichtszeit unter den Nummern 05273/6781 oder 1256 möglich. 


Platzverweis nicht befolgt

04.11.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Weil er dem Platzverweis des Sicherheitspersonals und der Polizei nicht Folge leistete, musste in der Nacht zu Sonntag ein 20-Jähriger in das Polizeigewahrsam gebracht werden. Der stark angetrunkene junge Mann belästigte andere Gäste und kehrte trotz Verbot zur Veranstaltung in der Stadthalle zurück.


Vergewaltiger zu 11 Jahren Haft verurteilt

02.11.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Kassel/Beverungen. Mindestens fünf Frauen hat ein 47 jähriger vergewaltigt, u.a. auch in Beverungen. Dafür verurteilte ihn jetzt das Landgericht Kassel zu einer Haftstrafe von elf Jahren und vier Monaten Gefängnis mit anschließender Sicherungsverwahrung. Die anhaltenden Gefährlichkeit des Angeklagten sei der Grund für die Sicherungsverwahrung.


Das Programm „STARS ON 88“ ist eine Hommage an die größten Songs aller Zeiten

Klaviervirtuose Joja Wendt zu Gast in Beverungen

29.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen.  Joja Wendt ist Deutschlands erfolgreichster Pianist, niemand erreicht am Flügel ein so großes Publikum wie er. Sein Geheimnis: Virtuoses Spiel, Charme und die Fähigkeit, sämtliche Vorstellungen eines klassischen Klavierkonzerts neu zu definieren und zudem mit mitreißendem Entertainment seine Fans von der ersten Minute an in seinen Bann zu ziehen. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft präsentiert der Klaviervirtuose mit „STARS ON 88“ am Mittwoch, den 7. November 2018 sein bislang POPulärstes Programm in der Stadthalle Beverungen. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr. 

Die Zuschauer dürfen sich bei einem wilden Ritt durch die Popgeschichte auf überraschende Neuinterpretationen der bekanntesten Songs von Michael Jackson, den Beatles oder Ed Sheeran freuen. Joja Wendt wird aber auch legendäre „Hit-Giganten“ wie Beethoven, Horowitz oder Gershwin ins Scheinwerferlicht rücken und damit ein weiteres Mal deutlich machen, dass gute Musik Menschen begeistert – ganz egal ob ein U oder E davor steht. 

Dabei ist Joja Wendt nicht nur ein Musikgenie, sondern steckt sein Publikum während der Konzerte im Handumdrehen mit seinen Emotionen und seiner so innigen Liebe für die Musik an. Mit „STARS ON 88“ geht er jetzt noch einen Schritt weiter als bei seinen bisherigen Shows: Auf 88 Tasten wird Joja Wendt beweisen, dass er alleine mit Hits von AC/DC, Stevie Wonder oder Ed Sheeran den Saal zum Toben bringen kann, wofür es sonst eine mehrköpfige Band benötigt. Sein neues Programm bringt die Essenz des Pop zum Vorschein: Es macht von der ersten Minute an Spaß und garantiert gute Laune.

 

Joja Wendt am Flügel zu erleben bedeutet nicht nur Perfektion pur, sondern vor allem auch Leidenschaft, Temperament und eine große Portion Humor. Wer ein Konzert von ihm besucht, geht glücklich nach Hause.

 

Tickets für das Konzert sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19 Uhr. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Netboy – Schauspiel zum Thema Cybermobbing

29.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. “Netboy“ ist ein Schauspiel zum Thema Cybermobbing von seinen möglichen harmlosen Anfängen bis zu seinem, im schlimmsten Fall tödlichen, Ende. Die Kulturgemeinschaft Beverungen und das Ensemble Phoenix aus Köln laden alle Interessierten ab 13 Jahren ein, die sich mit diesem brisanten Thema auseinandersetzen wollen. Aufgeführt wird das Stück am 6. November 2018 um 10 Uhr in der Aula im Gymnasium Beverungen.

Inspiriert von jungen Menschen, die ihr Leben zunehmend vor dem Bildschirm verbringen, schildert das Stück, wie sehr der virtuelle den realen Raum und die Menschen darin beeinflussen kann.

"MeetYou" heißt der Chatraum, in dem Marie den Jungen ‘Netboy’ kennenlernt. Er ist charmant, hat Verständnis für Maries Probleme mit den Umzugsplänen ihres Vaters und immer ein Kafka-Zitat parat. Seine Idee ist es auch, dass Marie ihren Wunsch, der verhassten Lehrerin Bruttschner einen Denkzettel zu verpassen, in die Tat umsetzt. Er stiftet sie dazu an, der Lehrerin zu zeigen, was sie von ihr hält: Marie scheißt ihr vor die Tür ... Der vermeintliche Freund stellt ein Foto ins Netz, das Marie während des Tathergangs zeigt. Die Folgen sind verheerend...

Der Autorin Petra Wüllenweber ist es gelungen, Figuren zu entwickeln, mit denen sich Jede und Jeder im Publikum in irgendeiner Weise identifizieren kann.

Tickets für das Schauspiel sind im Kulturbüro der Stadtverwaltung im Service Center Beverungen, Weserstr.16 (Tel. 05273 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Die Stadt Beverungen informiert

Verbrennen von pflanzlichen Abfällen in der Stadt Beverungen

26.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. In der Zeit vom 01. Oktober bis zum 30. April, jeweils am ersten und zweiten Samstag eines Monats von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang, ist das Verbrennen von Baum, Strauch- und Heckenschnitt ab einer Menge von 2 m³ wieder erlaubt. Das beabsichtigte Verbrennen ist mindestens einen Tag zuvor bei der Stadt Beverungen, Abt. Schule, Ordnung und Soziales, Tel.: 05273/392-203 bzw. 204, anzuzeigen, damit von dort die Kreisfeuerwehrzentrale in Brakel über das Ausmaß sowie den Brandort und Zeitraum informiert werden kann.

Das Verbrennen ist nur außerhalb von im Zusammenhang bebauten Ortsteilen erlaubt. Es ist darauf zu achten, dass durch das Verbrennen keine Belästigungen entstehen. Im Merkblatt über das Verbrennen von pflanzlichen Abfällen in der Stadt Beverungen finden Sie weitere Hinweise.


In Schule eingebrochen / 4.000 Euro Sachschaden

24.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. In die Sekundarschule in Beverungen sind unbekannte Täter in dem Zeitraum von Montag, 22. Oktober, bis Dienstag, 23. Oktober, auf noch ungeklärte Weise eingedrungen. Innerhalb des Gebäudetraktes 1 (ehemalige Realschule) brachen sie mehrere Zimmer- und Verbindungstüren auf und verschafften sich somit Zugang zu einigen Räumen im Erdgeschoss. Bei manchen Türen blieb es bei dem Aufbruchversuch. Zudem öffneten der oder die Täter teilweise unter Anwendung von Gewalt mehrere Behältnisse und entkamen mit Beute in noch unbekannter Höhe. Durch die beschädigten Türen, Türrahmen und Schließzylinder entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Der Tatzeitraum lässt sich eingrenzen auf die Zeit zwischen Montag, 22. Oktober, gegen 16 Uhr bis Dienstag, 23. Oktober, um 6.55 Uhr. Um Hinweise von möglichen Zeugen bittet die Polizei in Höxter unter Telefon 05271/9620. 


Heute Morgen an der Brücke.


Foto: Polizei
Foto: Polizei

Auf stehendes Auto aufgefahren

23.10.1028 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Ein Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro entstand am Montag bei einem Unfall auf der Bahnhofsstraße in Beverungen Um 17.15 Uhr fuhr ein 26-Jähriger mit seinem schwarzen BMW auf der B 83 aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Blankenau und stoppte seinen Wagen in Höhe einer Tankstelle, um dort nach links abzubiegen. Dies bemerkte offenbar eine hinter ihm fahrende 19-Jährige in ihrem Ford Ka nicht rechtzeitig und fuhr auf den stehenden BMW auf. Beide Fahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt und mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht, konnten aber nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Beide Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.


Mehrere Körperverletzungen bei Stadthallen-Party

22.10.2018 / M. Zühlsdorf   / PM

Beverungen.  Am Rande einer Veranstaltung in der Stadthalle in Beverungen kam es am Sonntag in den frühen Morgenstunden zu mehreren Schlägereien mit Körperverletzungen. Die Polizei des Kreises Höxter war mit allen verfügbaren Einheiten vor Ort, wurde dabei unterstützt durch Polizeibeamte aus Holzminden und Hofgeismar. Die Streitigkeiten mit körperlichen Übergriffen entstanden zwischen 3 und 4 Uhr am Sonntagmorgen auf dem Vorplatz der Stadthalle. Insgesamt wurden acht Körperverletzungen und drei Sachbeschädigungen registriert, gegen die Beteiligten wurden Strafverfahren eingeleitet. Zunächst hatte ein 28-Jähriger eine Glasscheibe mit einem bislang unbekannten Gegenstand eingeschlagen und mit seiner blutigen Hand zwei Jacken beschmutzt. Später gerieten mehrere Personen in Streit, wobei es gegenseitig zu verschiedenen Körperverletzungen kam, zum Beispiel durch Kopfstöße, durch einen Faustschlag ins Gesicht oder durch einen Schlag mit einer Flasche gegen den Kopf eines Opfers. Drei Personen wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, später aber wieder entlassen.


Sachbeschädigung durch Farbschmierereien

21.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Im Bereich der Toilettenanlage des Weser Centers in Beverungen kam es in der Zeit von Freitag, 19.10.2018, 09.00 Uhr bis Samstag 20.10.2018, 07.15 Uhr zu Farbschmierereien. Unbekannte Täter/innen beschmierten mit einem Edding / Filzstift die Damentoilette und richteten so einen Sachschaden von ca. 500 Euro an. Beweise wurden gesichert und ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizei Höxter, 05271 - 9620.


Inszeniert von Katharina Thalbach, mit Tochter Anna Thalbach und Enkelin Nellie Thalbach in den Hauptrollen

Die Glasmenagerie in Beverungen

20.10.2018 / M. Zühlsdorf  

Beverungen. Am Montag, den 22. Oktober 2018 steht „Die Glasmenagerie“ von Tennessee Williams auf dem Spielplan der Kulturgemeinschaft. Katharina Thalbach inszeniert dieses weltberühmte Theaterstück mit ihrer Tochter Anna und ihrer Enkelin Nellie in den Hauptrollen. Beginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle Beverungen. Zuvor wird um 19:15 Uhr im Saal Bever ein kostenfreier Einführungsvortrag von der VHS Beverungen angeboten. Weiter


Konzert in der Stadthalle Beverungen

SOTIRIA – Die musikalische Erbin des Grafen von Unheilig

20.10.2018 / M. Zühlsdorf  / PM

Beverungen. SOTIRIA, die musikalische Erbin des Grafen von Unheilig geht im Frühjahr 2019 auf ihre erste Solo-Tournee. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Beverungen macht sie am Samstag, den 30. März 2019 im Rahmen ihrer „Hallo Leben. Live 2019“-Tour Station in der Stadthalle. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr. Weiter


Wie klein die Welt doch ist.

 

Ich war gestern in musiktechnischer Mission unterwegs, nämlich beim Konzert von Niedeckens BAP. Nach Feierabend noch schnell eine Karte geholt, für heute Urlaub eingereicht, im Bad restauriert und aufgepimpt, locker-flockige Kleidung an und ab ging es. Ich war alleine unterwegs.

 

Als ich an der Stadthalle in Beverungen die Treppen hoch ging Richtung Eingang, rief ein Mann:

 

„Steffi Werner?“ Ich denke so: „Ich habe nichts gemacht!“ Weiter


Die Stadt Beverungen informiert

Kanaluntersuchungen in der Kernstadt Beverungen

19.10.2018 / M. Zühlsdorf 

Beverungen. Das Abwasserwerk der Stadt Beverungen lässt ab dem 05.11.2018 in der Kernstadt Beverungen ca. 50 km Schmutz- und Regenwasserkanäle reinigen und mit einer TV-Kamera untersuchen. Die Arbeiten werden mehrere Monate dauern und durch die Fa. Menke, Paderborn, ausgeführt. 

Im Zuge der Arbeiten kann es vereinzelt zu Verkehrsbehinderungen kommen. Um diese jedoch so gering wie möglich zu halten, finden die Arbeiten teilweise auch nachts statt.  

Weiterhin ist es in seltenen Fällen möglich, dass es infolge der Kanalreinigung zu Rückstoßeffekten in den Hausanschlüssen kommt. Diese können zur Folge haben, dass geringfügig Wasser aus der Toilette oder einem Waschbecken gedrückt wird und es zu Verschmutzungen in den betroffenen Räumen kommt. Es wird deshalb empfohlen, die Toilettendeckel geschlossen zu halten. Grundsätzlich ist aber davon auszugehen, dass die beschriebenen Rückstoßerscheinungen eine seltene Ausnahme bilden. 

Das Abwasserwerk bittet darauf zu achten, dass möglichst keine Fahrzeuge auf Schachtdeckeln geparkt werden. 

Für mögliche Beeinträchtigungen bitten wir um Verständnis. 


Niedeckens BAP in Beverungen

19.10.2018 / M. Zühlsdorf 

Beverungen. Mit rund 1000 begeisterten Zuschauern, feierte Wolfgang Niedecken ein Wiedersehen in der Stadthalle Beverungen. Gleich zu  Anfang erinnerte er daran, dass er mit BAP 1984 zum ersten Mal in Beverungen war. Danach war es auch für viele wieder, wie in den 80er Jahren, den neben den Songs vom neuen Album wurden etlich Songs aus der damaligen Zeit präsentiert, so wie beispielsweise "Kristallnaach " und "Verdamp lang her". Richtig ruhig wurde es in der Halle, als Niedecken dann "Do kanns zaubere" anstimmte. Weiter


Bühne ist fertig!

Es geht schon ganz schön BAP an der Stadthalle. Zwei volle Trucks, zwei Busse und gefühlt 100 Leute, die da rumschwirren.


Weser Open Air

Nach dem KAISER kommt der FORSTER!

16.10.2018 / M. Zühlsdorf 

Beverungen.  Mit Stolz, und das zu Recht, präsentierte heute die Kulturgemeinschaft Beverungen, die Gäste für das Weser Open Air 2019. 

Den Anfang macht am Freitag, den 6. September, Roland Kaiser, dem am Samstag dann Mark Forster folgt.

Zudem wurden einige Neuerungen bekanntgegeben. So gibt es ab sofort eine eigene Weser Open Air-Hompage (weser-open-air.de) erstmalig eine limitierte Anzahl von Sitzplätzen, einen "Golden Circle" und eine erhöhte Sonderkonstruktion an Stehtribünen mit exclusivem Bereich und Getränkeversorgung. ."Ich bin schon sehr gespannt auf die grossartigen Neuerungen des Geländes, die unsere Weserwiese zu einer tollen Konzertarena verwandeln werden", so Volker Faltin.

vlnr Volker Faltin, Andreas Knoblauch-Flach (stv.Vorsitzender), Birgit Menne, Kulturbüro, Ilse Marquardt (stv.Vorsitzende), Petra Köplin, Openairteam, Ute Pannewitz, Kulturbüro
vlnr Volker Faltin, Andreas Knoblauch-Flach (stv.Vorsitzender), Birgit Menne, Kulturbüro, Ilse Marquardt (stv.Vorsitzende), Petra Köplin, Openairteam, Ute Pannewitz, Kulturbüro

Die Besucher erwartet diesmal beim Weser-Open-Air 2019 ein Komfort-Open Air der Extraklasse mit herausragenden Live-Auftritten! Das Open Air glänzt nicht nur mit neuer und hochwertiger Kulisse, sondern bietet zudem ein hochkarätiges 2-tägiges Bühnenprogramm: Roland Kaiser und Mark Forster sorgen am 06. und 07.09.2019 für ein grandioses Konzerterlebnis.

 

Am 06.07.2019 erwartet die Zuschauer bei Roland Kaiser ein zweieinhalbstündiges Hitfeuerwerk mit seiner fantastischen Live-Band. Das Publikum kann seine Textsicherheit bei unvergänglichen Klassikern wie „Manchmal möchte ich schon mit dir“, „Joana“ oder „Dich zu lieben“ in neuen Arrangements testen. Darüber hinaus werden aktuelle Hits und neue Titel aus seinem im Frühjahr 2019 erscheinenden Album für vergnügte Feierstimmung sorgen. Der Roland Kaiser Konzert-Sommer 2019 steht der legendären „Kaisermania“ in nichts nach und ermöglicht es den Fans aus ganz Deutschland ein paar unvergessliche Schlager-Stunden unter freiem Himmel zu genießen.

 

Mark Forster ist ein Künstler des kleinen und des großen, des vergänglichen Moments und der bleibenden Erinnerung an musikalisches Glück. Um dieses Glück und die besonderen Momente mit seinem Publikum zu teilen, kommt er ab Sommer 2019 auf große „LIEBE“-Open Air-Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Bereits seit 11 Jahren lockt die Kulturgemeinschaft tausende Besucher auf das Weser Open Air. Internationale und nationale Topacts, wie Silbermond, Herbert Grönemeyer, Amy Macdonald und zuletzt Roger Hodgson waren absolute Besuchermagnete.

Die Eintrittspreise betragen für Roland Kaiser ab 55,50 Euro und  für Mark Forster ab 56,80 Euro incl. der Gebühren. Der Vorverkauf für Mark Forster startet am Montag, den 22.10. im Kulturbüro in Beverungen sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen. Tickets für Roland Kaiser sind ab sofort im  Kulturbüro erhältlich, Tel.: 05273 / 392 223.


Neues von der Brücke

Zweites Teilstück wird montiert.

16.10.2018 / M. Zühlsdorf

Lauenförde/Beverungen. Heute Morgen wird das zweite Teilstück der neuen Brücke montiert. Der erste Längsträger ist bereits an "Ort und Stelle". Nachdem der zweite Träger liegt, werden die Querträger eingesetzt, die noch auf dem LKW liegen, siehe Fotos. Ein Querträger hat ein Gewicht von 4 Tonnen.


WESER OPEN AIR

Er kommt

13.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Mark Forster (Chöre, Sowieso, Einmal) kommt im nächsten Jahr zum Open Air nach Beverungen. Dies verkündete er gestern Abend auf seiner Facebookseite und griff damit der Kulturgemeinschaft Beverungen vor, die das wohl am Dienstag auf einer Pressekonferenz mitteilen wird. Nichts desto trotz ist die Freude bei den Fans gross. Auf Facebook ist das Interesse an dieser Veranstaltung bereits riesig und es ist damit  zu rechnen, dass es am 7. September, ab 17:00 Uhr (Einlass) wieder eine grosse Besucherzahl auf dem Open Air Gelände geben wird.


B83: Vollsperrung zwischen Höxter und Beverungen

12.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen/Höxter. Am Montag beginnt die Sanierung der B83-Fahrbahn zwischen Beverungen-Wehrden und Höxter-Godelheim. Die Fahrbahn wird in verschiedenen Bereichen der B83 auf einer Länge von etwa 400 Metern erneuert. Während der Arbeiten wird die B83 zwischen der K56 bei Wehrden und dem Hördeweg in Godelheim für die Verkehrsteilnehmer voll gesperrt.

In Fahrtrichtung Beverungen wird der Verkehr über die B64 (Ottbergen), L863 (Erkeln), L837 (Tietelsen) und der B241 umgeleitet und in Richtung Godelheim über die K56 und die L837 in Amelunxen geführt. Die Umleitungen sind vor Ort ausgeschildert und mit gelben Tafeln ausgewiesen. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich in der letzten Oktoberwoche abgeschlossen sein.



Unfallflucht im Kurvenbereich

11.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Ein 55-jähriger Mann aus Helmarshausen befuhr zur Unfallzeit mit seinem BMW die Bundestraße 83 aus Richtung Blankenau kommend in Richtung Beverungen. Kurz vor dem Ortseingang Beverungen kam ihm in einer scharfen Linkskurve ein LKW auf seinem Fahrstreifen entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der BMW Fahrer nach rechts aus und touchierte ein Verkehrszeichen, welches sich rechtsseitig neben der Fahrbahn befindet. Der LKW setzte seine Fahrt unvermindert fort. Am BMW entstand ein Schaden von 3000 Euro. Hinweise zum LKW und seinem Fahrer nimmt die Polizei in Höxter, Tel. 05271 - 9620, entgegen.


Zwei Motorradfahrer verletzt

11.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Zwei Motorradfahrer wurden bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 10.10.2018, gegen 17.30 Uhr auf der B 241 bei Beverungen verletzt. Die beiden Männer aus Willebadessen, Vater (56-Jahre) und Sohn (21 Jahre), befuhren die Bundesstraße von Dalhausen in Richtung Beverungen. Der Vater fuhr voraus, der Sohn folgte. In die Gegenrichtung befuhr ein 68-jähriger Beverunger mit seinem Daimler Benz die Strecke und wollte in Höhe der Fischteich nach links abbiegen. Dabei übersah er die beiden Kradfahrer, wodurch es zum Zusammenstoß mit beiden kam. Der ältere Motorradfahrer wurde schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Der Jüngere wurde mit dem Rettungswagen in eine Krankenhaus gebracht. Der Beverunger erlitt einen Schock und wurde vor Ort ebenfalls behandelt. Für die Bergung und die Unfallaufnahme war die Strecke ca. zwei Stunden lang gesperrt. Die Fahrzeuge mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 14.000 Euro.


Jürgen von der Lippe kommt nach Beverungen

„VOLL FETT !!“

10.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Zurzeit befindet sich Jürgen von der Lippe mit seinem brandneuen und mittlerweile 16. Bühnenprogramm "VOLL FETT" im Norden Deutschlands auf Tournee. Ausverkaufte Hallen, wo man hinsieht. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft ist er am Dienstag, den 8. Oktober 2019 auch in der Stadthalle Beverungen zu Gast. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

Jürgen von der Lippe hat von Bambi über Grimme-Preis und Goldene Kamera bis Echo alle wichtigen Preise des deutschen Entertainments erhalten. Doch die größte Auszeichnung für ihn ist nach wie vor die Treue seines Publikums, das auf seinen Tourneen immer wieder für ausverkaufte Häuser sorgt. Lachsalven pflastern seinen Weg. Weiter


Erster Akt abgeschlossen

10.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen/Lauenförde. Unter den Augen vieler Interessierter wurde heute das erste Teilstück der neuen Brücke Richtung Lauenförde verschoben. Jetzt werden die nächsten Stahlbauteile nach Beverungen geliefert und mit dem heute verschobenen Element verbunden. Vollständig auf die Lauenförde Seite verschoben, wird die neue Brücke voraussichtlich bis Ende des Jahres sein. Ab dem Frühjahr 2019 wird die alte Brücke dann für den Verkehr gesperrt und für das Frühjahr des Jahres 2020 ist dann ein Brückenfest zur Einweihung der dann neuen Weserbrücke geplant.


"Übermorgen wird geschoben". 

09.10.2018 / M. Zühlsdorf 

Beverungen. Am Montagabend fand eine Informationsveranstaltung zum Stand des Ersatzbrückenbaus zwischen Beverungen und Lauenförde in der Stadthalle Beverungen statt. 

Nachdem Beverungens Bürgermeister, Hubertus Grimm, die etwa 60 Anwesenden begrüsst hatte, teilte er mit, dass der Karnevalsumzug 2019 ganz sicher noch über die Weserbrücke verlaufen kann. Erst nach Karneval werde die Brücke für den Verkehr gesperrt. Weiter


Stadt Beverungen informiert

Sperrung der Weserstraße in Beverungen

08.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Das Konzept zur Neubegrünung der Kernstadt Beverungen sieht als zweiten Teilabschnitt die Umgestaltung der Weserstraße vor. 

Nach entsprechenden Beratungen im Bezirksausschuss Beverungen sollen die dort vorhandenen Platanen durch Amberbäume, Baummagnolien und Robinien ersetzt werden.  

Die Fällung der Platanen erfolgt am 08. und 09. Oktober 2018.  

Hierzu soll die Weserstraße tagsüber für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Sofern es die jeweiligen Arbeiten zulassen, werden Teilabschnitte wieder freigegeben.  

Im Anschluss daran werden die Pflanz- und Pflasterarbeiten umgesetzt. Auch hierzu ist es erforderlich, die Weserstraße abschnittsweise zu sperren. Die Abschnitte werden je nach Baufortschritt wieder für den Verkehr freigegeben. Es wird mit einer gesamten Bauzeit von ca. 2-3 Monaten gerechnet.

Die Anlieger werden hiermit gebeten, sich auf die Arbeiten einzustellen und die Weserstraße während der gesperrten Zeiten nicht zu nutzen.

Die Verwaltung ist bemüht, die nicht vermeidbaren Beeinträchtigungen auf ein Minimum zu reduzieren und bittet um entsprechendes Verständnis.


Feuer im Wald

06.10.2018 / M. Zühlsdorf

BeverungenNicht durcheinanderbringen lassen. Gegen 11:30 Uhr Sirene, Feuer im Wald oberhalb der Hersteller Strasse, Sirene um 12:00 Uhr, Probelauf.


Stadt Beverungen informiert

Klage gegen Windpark endgültig gescheitert

05.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster hat mit Beschluss vom 20.09.2018 die Klage gegen den Windpark Twerberg in letzter Instanz zurückgewiesen . Mit der Ablehnung des Antrags auf Zulassung der Berufung gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts vom 30.08.2017 ist die vom Kreis Höxter erteilte Genehmigung des Windparks damit endgültig rechtskräftig.

 

„Es hat sich gezeigt, dass der Kreis Höxter den immissionsschutzrechtlichen Antrag des Windpark-Betreibers sorgfältig geprüft hat. Somit ist das Oberverwaltungsgericht zu einem nun abschließenden rechtssicheren Beschluss gekommen“, so Bürgermeister Hubertus Grimm. Nicht umsonst habe das Oberverwaltungsgericht die vom Kläger vorgebrachten Bedenken – unter anderem gegen die in der Genehmigung des Kreises Höxter durchgeführte Umweltverträglichkeitsprüfung, die Artenschutzprüfung, die Prüfung der Umweltbelange wie insbesondere den Lärmschutz und die optisch bedrängende Wirkung – allesamt in dem ausführlich begründeten Beschluss verworfen. „Die erteilte Genehmigung hat nun nach den langwierigen Gerichtsverfahren Bestandskraft erlangt und der Windpark Twerberg kann damit endgültig rechtssicher betrieben werden“, sagt Hubertus Grimm.

 

Auch die Windparkbetreibergesellschaft begrüßt das Urteil. Geschäftsführer Markus Hakes: „Die letztinstanzliche Ablehnung des Antrags auf Zulassung der Berufung entspricht unserer Erwartung seit Beginn des Verfahrens. Wir bedanken uns bei den beteiligten Behörden für die gute fachliche Arbeit, die nun wiederholten und detaillierten Prüfungen zweifelsfrei standgehalten hat.“ 


Mit Tony Kaltenberg und Carsten Hormes

THE ACOUSTIC GROOVE EXPERIENCE

04.10.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Am Samstag, den 27. Oktober 2018 um 20 Uhr laden die Kulturgemeinschaft Beverungen und der Heimatverein Dalhausen gemeinsam zu einem Konzertabend in das Korbmacher-Museum nach Dalhausen ein: Tony Kaltenberg und Carsten Hormes entführen die Zuschauer unter dem Titel „THE ACOUSTIC GROOVE EXPERIENCE“ in mitreißende Klangwelten. Als Gast ist Matthias Philipzen mit dabei.

 

Die Geschichte um diese Band beginnt im Korbmacher-Museum, wo Tony Kaltenberg anlässlich einer Ausstellungseröffnung des Heimatvereins ein paar Kostproben seiner virtuosen Gitarrenkunst zum Besten gab. Nicht zum ersten Mal wurde er daraufhin von der Kulturgemeinschaft für ein Solokonzert verpflichtet, dass freilich keines war: kurz vor Bekanntgabe des Termins teilte Konzertveranstalter Carsten Hormes mit, dass sie zu zweit kämen, nämlich mit ihm am Bass. Und dann kam noch Gitarrist Wolfgang Stute hinzu. Dieses Konzert wiederum führte zu einem zweiten Einsatz auf die größere Bühne der Stadthalle. Es folgte die Produktion der Live-CD „Acoustic Energy“ und eine Nordseeinseltour. Kaltenberg und Hormes bilden das Gerüst der Band, verstärkt um ein wechselndes Mitglied.

 

Im Korbmacher-Museum wird das der aus dem Kreis Höxter stammende Percussionist Matthias Philipzen sein.

 

Zwei Dinge sind der Band – in welcher Besetzung auch immer – zu eigen: es grooved immer mehr und die Eigenkompositionen sind energiegeladen. Freuen wir uns auf ihren Auftritt in Dalhausen.

 

Karten für das Konzert im Korbmacher-Museum sind im Kulturbüro der Stadtverwaltung im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19 Uhr. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.



Über Otti Bauer und sein Orchester muss man nicht viel sagen. Denn diese Musikgruppe sollte jedem ein Begriff sein. Sie waren schon mit Hansi Hinterseer, Patrick Lindner, Karel Gott und zahlreichen anderen Größen auf der Bühne zu sehen und zu hören. Jetzt haben sie sich fünf besondere Stars ausgesucht, um gemeinsam mit ihrem Publikum die Schlagerlegenden zu feiern. Da ist zunächst Peggy March, die 1963 mit ihrem Hit „I Will Follow Him“ weltweit für Furore sorgte. Auch heute noch begeistert sie ihre Fans mit neuen Liedern. Ireen Sheer ist ein wahres Power-Bündel. Die vielfach preisgekrönte Sängerin schrieb mit Hits wie „Goodbye Mama“ Geschichte. Die lebende Legende Lena Valaitis steht den beiden anderen Frauen in nichts nach. Auch sie ist schon seit mehreren Jahrzehnten im Geschäft und denkt auch heute noch nicht ans Aufhören. Michale Holm sorgte Ende der 1960er mit dem Erfolgshit „Mendocino“ für großes Aufsehen. Und Graham Booney begeistert seit vielen Jahren als hervorragender Sänger und Entertainer.

 

Wenn diese Ausnahmekünstler gemeinsam mit dem Otti Bauer Orchester auf der Bühne stehen, ist Gänsehaut garantiert. Und wie es sich für eine stimmungsvolle Schlager-Show gehört, darf auch eine charmante Moderation nicht fehlen: Christin Deuker führt souverän und mit viel Witz durch die Vorstellung und schafft so den perfekten Rahmen für die „Schlagerlegenden 2018“!

 

Karten für einen unvergesslichen Abend mit den Schlagerlegenden sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungsabend um 18:30 Uhr. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Strassen.NRW informiert

B241: Bau der Weserbrücke in Beverungen

27.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen/Lauenförde. Am Montag (08.10.2018) erläutern Vertreter der Straßen.NRW Regionalniederlassung Sauerland-Hochstift und die Bauleiter der beauftragten Firmen den Baufortschritt der Weserbrücke. Angeregt durch Anfragen aus der Öffentlichkeit werden alle Interessierten im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung ausführlich informiert.  

Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr in der Stadthalle Beverungen. Bereits ab 17.30 Uhr können sich die Bürgerinnen und Bürger an Infotafeln Details der geplanten Brückenbauarbeiten ansehen. Bürgermeister Hubertus Grimm wird die Veranstaltung moderieren. Straßen.NRW lädt alle Interessierten zu diesem Informationsabend herzlich ein. 


ROCK THE CIRCUS gastiert in Beverungen

Spektakuläre Artistik mit Rockmusik

26.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Beverungen gastiert „ROCK THE CIRCUS“ am Samstag, den 16. März 2019 in der Stadthalle. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

Mitreißend, spektakulär, einzigartig - So ist es, wenn die legendärsten Hits der Rockgeschichte mit atemberaubender Artistik verschmelzen. Temporeich und emotional entführen Weltklasse-Artisten in „ROCK THE CIRCUS“ in eine so noch nie dagewesene, elektrisierende Zirkusatmosphäre.

Dem englischen Regisseur Stuart Glover (u.a. „A Chorus Line“) ist es gelungen, eine Show zu inszenieren, in der die Energie der LIVE gespielten großen Hits von ACDC, Queen, Pink Floyd, Bon Jovi, Guns`n´Roses und weiteren Rock-Giganten mit den artistischen Höchstleistungen der internationalen Akrobaten zu einer Kunstform werden, die das Publikum über 2 Stunden fesselt und begeistert!

Internationale Star-Artisten verzaubern mit Darbietungen von den Bühnenplanken bis unter die Decke. Die Zuschauer erleben atemberaubende Luftakrobatik und Seilartistik, virtuose Figuren an der Vertikalstange und auf dem Boden, rasante Action mit BMX-Rad und Cyr Wheel sowie magische Momente mit Tanzeinlagen voller Poesie.

Begleitet werden die Artisten von einer 6-köpfigen Band bestehend aus Vollblut-Musikern mit internationaler Bühnenerfahrung. Sie haben schon mit Superstars wie Chris de Burgh, Paul Young, Bonnie Tyler, Jennifer Lopez, Robin Gibb und Sarah Connor gearbeitet oder waren in erfolgreichen Musicalproduktionen wie „We Will Rock You“ oder „Hinterm Horizont“ auf der Bühne zu sehen.

Zirkus und Rock waren sich noch nie näher. „ROCK THE CIRCUS“ - eine Show, die die Augen tanzen lässt!

Als Herbst-Special bietet die Kulturgemeinschaft allen Interessierten einen Frühbucherrabatt von 15% auf alle Preiskategorien bis einschließlich 18.11.2018. Kinder von 7-12 Jahren erhalten ermäßigte Eintrittspreise. Karten sind ab sofort im Kulturbüro der Stadtverwaltung im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Unfall

24.09.2018 / M. Zühlsdorf

BeverungenB83, Beverungen Richtung Herstelle. Verkehrsunfall, drei PKW. Die Strasse ist zur Zeit in beiden Richtungen gesperrt.

Die Strasse ist wieder frei.

Die Fahrerin eines VW Polo kam auf die Gegenfahrbahn, streifte dabei ein entgegenkommendes Fahrzeug, kam dadurch ins Schleudern und stiess mit einem dritten Fahrzeug zusammen. Die VW-Fahrerin musste aufgrund ihrer Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden.

Bericht der Polizei

Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin befuhr um 16.00 Uhr die B 83 von Beverungen-Herstelle nach Beverungen. In einer langgezogenen Rechtskurve kam das Fahrzeug vermutlich auf Grund von Aquaplaning ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Dort stieß das Fahrzeug gegen das Heck eines entgegenkommenden Pkw, der von einem 49 Jahre alten Fahrer geführt wurde. Anschließend schleuderte das Fahrzeug noch gegen den entgegenkommenden Pkw eines ebenfalls 49 Jahre alten Fahrers, prallte dann gegen die Leitplanke und kam schließlich zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde die 18-jährige Fahrerin schwer; der Fahrer des zweiten entgegenkommenden Pkw leicht verletzt. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 12 500,- Euro. Die B 83 musste ca. 2 Stunden voll gesperrt werden.


Fahrer eines roten Kleintransporters begeht Unfallflucht

24.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Auf der Bundestraße 83 zwischen Beverungen und Herstelle hat sich am 13.09.2018, 15.45 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem an einem Audi A4 ein Sachschaden von 12000 Euro entstanden ist. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der Fahrer des Audis die B83 in Fahrtrichtung Beverungen. In einem Kurvenbereich kam dem 29-jährigen Fahrer ein roter Kleintransporter (VW Caddy, Opel Combo o.ä) auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich er nach rechts aus und schleuderte nach links über die Fahrbahn und anschließend wieder nach rechts, wo er gegen eine Schutzplanke stieß. Der rote Kleintransporter setzte seine Fahrt fort. Die Polizei in Höxter, Tel. 05271 - 9620, bittet Zeugen und Hinweisgeber sich zu melden.


Kulturgemeinschaft Beverungen

LYDIA BENECKE analysiert das Böse im Menschen

22.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM 

Beverungen. Was sind und tun eigentlich Psychopathen? Und warum begehen manche Menschen grausame Verbrechen? Die Psychologin, Therapeutin, Referentin und Kolumnistin Lydia Benecke geht dieser Frage am Freitag, den 29. März 2019 nach. Dann gastiert sie auf Einladung der Kulturgemeinschaft Beverungen mit ihrem Programm „Die Psychologie des Bösen“ in der Stadthalle. Veranstaltungsbeginn ist um 20 Uhr.

Ist Hannibal Lecter tatsächlich der Prototyp eines Psychopathen? Haben alle Psychopathen das Bedürfnis, andere Menschen zu töten? Wie stellt die Kriminalpsychologie fest, ob ein Mensch psychopathisch ist? Wie entsteht eine psychopathische Persönlichkeit? Wie gelingt es manchen psychopathischen Serienmördern, über Jahrzehnte als liebevolle Familienväter und freundliche Nachbarn ein unauffälliges Leben zu führen? Warum werden nicht alle Psychopathen kriminell? Wie viel vom „Bösen“ steckt auch in „normalen“ Menschen?

Lydia Benecke beleuchtet die Gefühls- und Gedankenwelten psychopathischer Menschen - sowohl jener, die mit erschreckenden Verbrechen Schlagzeilen machten, als auch jener, die ohne kriminelle Handlungen durchs Leben kommen und mitten unter uns sind. Indem sie aktuelle Ergebnisse der psychologischen Forschung mit spannend rekonstruierten Kriminalfällen verbindet, zeigt sie, dass uns alle mitunter nur eine hauchdünne Schicht vom Straftäter-Sein trennt. Benecke wirft mit ihren spannenden Vorträgen einen erhellenden Blick in die tiefsten Abgründe des Menschlichen.

Als psychologische Expertin tritt Lydia Benecke seit 2009 in unterschiedlichen Fernsehsendungen auf, u.a. bei TV total, stern TV, Explosiv – Das Magazin, Markus Lanz, Bambule, Inka!, dem Sat.1-Frühstücksfernsehen sowie im ZDF-Dokumentarfilm „Dracula lebt!“. In Zusammenarbeit mit dem Kriminalbiologen Mark Benecke hat sie als Mitautorin an mehreren seiner Bücher mitgewirkt. Das 2011 veröffentlichte gemeinsame Buch „Aus der Dunkelkammer des Bösen“ erreichte hohe Platzierungen auf der Spiegel-Bestsellerliste. Ebenso beachtet wurde ihr im Oktober 2013 erschienenes Buch „Auf dünnem Eis – Die Psychologie des Bösen“.

Inzwischen ist sie als selbstständige Kriminalpsychologin mit Büro in Köln in den Arbeitsfeldern Beratung, Behandlung, Forschung und Bildung tätig.

Tickets für die spannende Reise in die Welt der Kriminalpsychologie sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Diesel aus LKW abgezapft 

21.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. In der Industriestraße, vor dem ehemaligen Gebäude der Stadtwerke, ist zwischen Mittwoch und Donnerstag  das Schloss des Dieseltanks einer Sattelzugmaschine aufgebrochen worden. Anschließend wurde eine gesamte Tankfüllung Dieselkraftstoff aus dem Tank abgezapft und entwendet. Wahrscheinlich ist zum Abtransport des Kraftstoffes ein Fahrzeug benutzt worden. Die Polizei in Höxter, Tel. 05271 - 9620, bittet um sachdienliche Hinweise.


Der DWD warnt

Warnung vor Sturmböen

21.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 70 km/h (20m/s, 38kn, Bft 8) anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung auf. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss mit Sturmböen bis 85 km/h (24m/s, 47kn, Bft 9) gerechnet werden. Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände.


Schalldämpfer ausgebaut!

Zu schnell und zu laut - Motorrad sichergestellt

20.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Eine Motorradstreife des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde Höxter stellte einen 47-jährigen Motorradfahrer aus Göttingen fest, der die Bundesstraße 83 von Beverungen nach Herstelle mit 160 km/h, anstatt der erlaubten 100 km/h, befuhr. Kurz vor der Ortschaft Herstelle konnte der Motorradfahrer angehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte der eingesetzte Polizeibeamte fest, dass der Auspuff des Zweirades erheblich zu laut war. Offensichtlich wurden die Schalldämpfer der Auspuffanlage ausgebaut, um eine höhere Motorleistung zu erzielen. Da durch den Ausbau der Schalldämpfer die Betriebserlaubnis des Motorrades erloschen war, wurde die Weiterfahrt untersagt und das Kraftrad sichergestellt. Es wird nun von einem Sachverständigen zur Feststellung der Mängel untersucht. Eine Anzeige wurde gefertigt. Der Fahrer, der trotz riskanter Fahrweise keine Schutzbekleidung trug, setzte seine Heimreise anschließend mit dem Zug fort.


Die Stadt Beverungen informiert

Sprechtag der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung in Beverungen

19.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen.  Am Mittwoch, den 26. September 2018, steht Existenzgründer(-innen) und kleinen und mittleren Unternehmen aus Beverungen und Umgebung die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH für eine individuelle betriebswirtschaftliche Beratung vor Ort zur Verfügung.

 

In Einzelgesprächen können folgende Themen und Probleme erörtert werden: 

Existenzgründungsvorhaben

Erweiterungsvorhaben

Betriebsübernahmen

Sanierungen

Erwerb von Gewerbeflächen und stillgelegten Betrieben

Bezuschussung von Unternehmensberatungen

Seminarangebote

Inanspruchnahme öffentlicher Finanzierungsmittel

Der Sprechtag findet zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr im Raum 105 in der Stadtverwaltung Beverungen statt.

 

Erforderlich ist eine telefonische Terminvereinbarung unter 05271 / 97 43 15 bei der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Höxter mbH, Corveyer Allee 7, 37671 Höxter


Eine Integrations-Komödie von Ibrahim Amir

HOMOHALAL

17.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Am Montag, den 24. September 2018 heißt es „Vorhang auf“ für die neue Theatersaison. Die Kulturgemeinschaft Beverungen startet mit der packenden Integrations-Komödie „HOMOHALAL“. Beginn ist um 20 Uhr in der Stadthalle. Zuvor wird um 19:15 Uhr im Saal Bever ein kostenfreier Einführungsvortrag von der VHS Beverungen angeboten.

Es ist das Jahr 2035, etwa zwanzig Jahre nach der Flüchtlingskrise, in dem aus Merkels „Wir schaffen das“ ein „Wir haben das geschafft“ geworden ist. Die Protagonisten - einstige Asylsuchende, Helfer und Aktivisten – treffen bei einer Trauerfeier aufeinander und blicken zurück auf die Zeit, als mehrere hunderttausend Flüchtlinge nach Deutschland kamen, und fragen sich, ob sie danach alle ihre Ziele erreicht haben.

In den Jahren zuvor war man einander näher gekommen, verliebte sich, heiratete oder trennte sich aufgrund doch scheinbar unüberwindbarer kultureller Gegensätze. Man schwelgt in gemeinsamen Erinnerungen an den Widerstand gegen das Establishment und die sexuelle Befreiung. Doch schnell brechen alte Wunden auf, und es stellt sich die Frage, ob man das Leben lebt, von dem man damals träumte.

Wurde politisch etwas erreicht, und hat man sich damals integriert und zueinander gefunden?

Dem syrischen Autor Ibrahim Amir ist mit „HOMOHALAL“ eine außergewöhnliche Gesellschaftskomödie gelungen, die mit erfrischender „Political Incorrectness“ und scharfem Witz zum Showdown kommt. Deutsche Frauen mit Helfersyndrom, homophobe Muslime, irakische Weiberhelden, Salafisten und Identitäre dürfen mit voller Lust und Laune aufeinander prallen.

 

Tickets sind im Kulturbüro der Stadtverwaltung im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Stadt Beverungen informiert

Abschluss des bundesweiten Modellvorhabens in Beverungen

17.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Kleinstädte in peripheren Lagen: Abschluss des bundesweiten Modellvorhabens in Beverungen

 

Vom 9. bis 11. September 2018 fand in Beverungen die Abschlussveranstaltung des Forschungsfeldes zu Kleinstädten in peripheren Lagen statt. Daher trafen sich beteiligte Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Vertreterinnen und Vertreter des Bundes sowie weitere Prozessbeteiligte, um die vergangenen drei Jahre zu reflektieren und Empfehlungen für andere Kleinstädte zu entwickeln.

 

Seit Juni 2015 beteiligt sich Beverungen am Forschungsfeld „Potenziale von Kleinstädten in peripheren Lagen“ des Bundesbauministeriums (BMI) und des beteiligten Bundesinstituts (BBSR). Beverungen betrat als Modellkommune in dieser Zeit zusammen mit sieben weiteren Kleinstädten aus ganz Deutschland stellvertretend für bundesweit über 900 in Randlage gelegene Kleinstädte Neuland. Denn einen solch intensiven Blick auf ihre Zukunft haben bislang nur wenige Kleinstädte unternommen: Eine ausgewählte Gruppe von Bürgern (Szenariogruppe) sowie zahlreiche interessierte Beverunger Akteurinnen und Akteure machten sich kreative Gedanken, wie ihre Stadt auch in Zukunft ein attraktiver Ort zum Leben und Arbeiten sein kann. Insbesondere ging es darum, welche besonderen Potenziale es in Beverungen gibt, die künftig noch stärker genutzt werden können und welche Schlüsselprojekte für die Stadt besonders wichtig sind. 

 

Im Ergebnis des Zukunftsprozesses „Unser Beverungen 2030“ wurden ca. 60 Maßnahmen entwickelt, die jetzt nach und nach angestoßen werden. Das Handlungskonzept, das all dies zusammenfasst, wird im November bei der Landesregierung eingereicht, um ab 2019 Fördermittel einsetzen zu können. Zu diesen geplanten Maßnahmen zählen beispielsweise die Weiterentwicklung des Weserufers, die Neugestaltung des Rathausplatzes, die Aufwertung des Wochenmarkts und die Beseitigung von Leerständen.

 

Beteiligte des eingangs beschriebenen Forschungsfelds trafen sich nun in Beverungen, um Ergebnisse des mehr als dreijährigen Prozesses zu diskutieren und um Empfehlungen für andere Kleinstädte abzuleiten. „Alle acht Modellkommunen haben Hemmnisse aber auch Potenzial. Der Austausch hierrüber und über Handlungsansätze bzw. konkrete Projekte ist bei all unseren Treffen immer sehr interessant. Man gewinnt einen anderen Blick auf die eigene Stadt und kann sich viel bei anderen abschauen“, so Bürgermeister Hubertus Grimm. Die Gäste hatten auch die Gelegenheit, Beverungen mit seinen Besonderheiten wie den Weser-Skywalk oder das Korbmachermuseum sowie die besondere Landschaft des Weserberglandes kennenzulernen.

 

Begleitet wurde der Prozess von der Forschungsassistenz der Hochschule Neubrandenburg und dem Berliner Stadtplanungsbüro die raumplaner. 

 

Weitere Informationen zum Modellvorhaben finden Sie hier www.beverungen.de/beverungen2030


Steffis Kolumne

Singlebörsen-Anekdoten „passiv“:

Von Blind Dates, Bandnudeln und Roland.

Ich weiß ja nicht, ob Sie/ihr das Sendeformat auf Vox kennt: First Date – ein Tisch für zwei mit Roland Trettl (ein mittlerweile bekannter Koch in unserer Fernsehlandschaft).

 

Kurze Zusammenfassung: Man bewirbt sich dort als Single mit all seinen Vorlieben, Abneigungen, Eigenschaften und Gedöns (ich habe mal auf die Bewerbungsseite gelunzt), das Team sucht den in Frage kommenden Partner/die in Frage kommende Partnerin heraus, und dann trifft man sich in Rolands Restaurant zu einem gemeinsamen Essen. Es sind wie gesagt Blind Dates, keiner weiß wer gleich um die Ecke kommt oder auch schon auf dem Barhocker wartet. Weiterlesen


Stadt Beverungen informiert

Anmeldung der Schulanfänger der Stadt Beverungen

15.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Für alle Kinder, die in der Zeit vom 01.10.2012 bis 30.09.2013 geboren sind, beginnt die Pflicht zum Besuch der Grundschule am 01.08.2019. Zum gleichen Zeitpunkt werden auch die Kinder schulpflichtig, die zwar früher geboren sind, jedoch aus irgendwelchen Gründen noch nicht eingeschult wurden.

 

Nach dem Schulgesetz NRW (SchulG NRW) sind die Schulbezirke für öffentliche Grundschulen seit dem Schuljahr 2008/2009 abgeschafft worden, so dass es Ihnen als Eltern/Erziehungsberechtigte grundsätzlich freisteht, Ihr Kind an einer anderen als der wohnortnächsten Grundschule anzumelden. Hierbei haben Sie jedoch zu bedenken, dass bezüglich der Übernahme der Beförderungskosten nach der Schülerfahrkostenverordnung (SchfkVO) das sog. Schulträgerprinzip anzuwenden ist. Das heißt, dass der Schulträger nur Beförderungskosten zur wohnortnächsten (nächstgelegene Schule) Grundschule trägt, die mit dem geringsten Zeit- und Kostenaufwand zu erreichen ist.

 

Die Anmeldungen am Grundschulverbund der Stadt Beverungen:

 

Gemeinschaftsgrundschule Beverungen, Hauptstandort

Kolpingstraße 2-4, 37688 Beverungen

 

Gemeinschaftsgrundschule Beverungen, Teilstandort Dalhausen

Hellweg 13, 37688 Beverungen

 

können in der Zeit vom 17.09.2018 – 12.10.2018 vorgenommen werden.

 

Die Erziehungsberechtigten der in Frage kommenden Kinder, deren Wohnsitz am 01.07.2018 in der Stadt Beverungen war, sind bereits von der Schulleitung informiert worden und haben eine Einladung zur Anmeldung erhalten.

Sofern Sie keine Einladung erhalten haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Schulleitung des Grundschulverbundes auf, um Ihr Kind dort anzumelden.

 

Die Kinder, die nach dem 30. September 2019 das sechste Lebensjahr vollenden, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten vorzeitig eingeschult werden, wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche Reife (Schulfähigkeit) besitzen. Diese vorzeitige Schulaufnahme ist bei der zuständigen Schulleiterin oder beim zuständigen Schulleiter der Grundschule zu beantragen, der unter Berücksichtigung des schulärztlichen Gutachtens über den Antrag entscheidet (§ 35 Abs. 2 Schulgesetz NRW).

 

Stellen Sie bitte bei der Anmeldung das Kind persönlich vor und bringen Sie Ihr Familienstammbuch oder eine Geburtsurkunde mit.

 

Die Schule hat bei der Anmeldung festzustellen, ob die Kinder die deutsche Sprache hinreichend beherrschen, um am Unterricht teilnehmen zu können. Kinder, die nicht über diese erforderlichen Sprachkenntnisse verfügen, kann die Schule zum Besuch eines vorschulischen Sprachförderkurses verpflichten, soweit sie nicht bereits in einer Tageseinrichtung für Kinder entsprechend gefördert werden. 

Sollte Ihr Kind eine besondere Förderung benötigen, sprechen Sie bitte frühzeitig mit der Grundschulleitung. Sie erhalten dort Informationen über den Besuch einer Förderschule oder den gemeinsamen Unterricht.

 

Für alle Schulanfänger besteht die Pflicht zur amtsärztlichen Untersuchung. Der Termin (Datum, Ort und Zeit) dieser Untersuchung wird allen Erziehungsberechtigten unmittelbar mitgeteilt.


Verkehrsunfall

14.09.2018 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Am heutigen Nachmittag hat sich zwischen Drenke und Tietelsen ein Verkehrsunfall ereignet.

Polizeibericht: Führer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine beabsichtigte von der Brakeler Straße nach links in einem Feldweg abzubiegen. Während des Abbiegevorgangs hatte ein 62-jähriger Lkw-Fahrer versucht mit seinem Sattelzug MAN den Traktor zu überholen. Es kam zur seitlichen Kollision der beiden schweren Fahrzeuge. Hierdurch geriert der Sattelzug nach rechts, durchbrach die Schutzplanke und kam auf einem angrenzenden Acker zum Stehen. Beide Fahrzeugführer verletzten sich beim Unfall leicht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 9000 Euro.


Eishockey spielt sie nicht in der Stadthalle

Julia Engelmann zu Gast in der Stadthalle Beverungen

14.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM 

Beverungen. Eishockey spielt sie nicht in der Stadthalle. Aber auf ihrer großen Tour 2018 ist sie zuerst am Samstag, den 22. September um 20 Uhr mit ihrer Band in Beverungen. Auf diesen Brettern der Stadthalle haben schon so manche Künstler den ganz großen Durchbruch gestartet. Man denke dabei z.B. an Grönemeyer, Helene Fischer oder  Mario Barth.

Von 2007 bis 2009 spielte Julia Engelmann in verschiedenen Produktionen des Tanz-, Musical- und Jugendclub-Theaters in Bremen und entdeckte durch Zufall das Format Poetry-Slam für sich, woraufhin sie 5 Jahre lang regelmäßig an Poetry Slams im deutschsprachigen Raum teilnahm. 2010 konnte sie ihre Schauspielkarriere in der RTL-Serie „Alles was zählt“ fortsetzen. Sie spielte 2 Jahre im Hauptcast die Eishockey-Spielerin Franziska Steinkamp.

 

2012 begann sie ihr Studium der Psychologie, das sie dann aber „erfolgreich abbrach“, nachdem sie sich mehr und mehr ihrer Leidenschaft, der Poesie, widmete. Sie schrieb drei Lyrik-Bestseller, die sie allesamt selbst illustrierte, begann durch den deutschsprachigen Raum vor bisher über 50.000 Fans zu touren, wurde Kolumnistin beim Stern, ist Gast in verschiedenen Talkshows und Radiosendungen und gibt Schreib-Workshops im In- und Ausland.

 

2017 erschien mit dem „Poesiealbum“ ihr erstes eigenes Musikalbum, für das sie alle Texte selber schrieb und das auf Platz 9 der deutschen Albumcharts einstieg. Diverse Musik-Videos und Videoproduktionen zu ihren Gedichten folgten, sowie die Veröffentlichung ihrer ersten DVD „Live aus dem Admiralspalast in Berlin“. 2018 spielte Julia mit ihrer Band auf verschiedenen Festivals, bevor sie  nun mit ihrem neuen Tourprogramm „Poesiealbum Live“ durch 35 Städte in Deutschland, Österreich und der Schweiz startet.

 

In Beverungen verspricht Julia Engelmann, weitere Titel Ihres „POESIEALBUMS“ sowie eine große Auswahl an neuen und bekannten Texten in einer passend authentischen Bühnenshow zu präsentieren. 

 

Man kann also gespannt sein und sich auf einen schönen Abend in der bestuhlten Stadthalle freuen.

 

Wer dabei sein möchte, kann sich noch ein Ticket im Vorverkauf sichern. Diese sind im Kulturbüro, Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) sowie in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag um 19 Uhr. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.


Stadt Beverungen informiert

Freibad Beverungen schließt am 14.09.2018

10.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Ein toller Sommer geht dem Ende entgegen. Die aktuellen Besucherzahlen im Freibad Beverungen passen sich so langsam den herbstlich werdenden Temperaturen an. Da die mittelfristigen Wetterprognosen kühlere Temperaturen erwarten lassen, wird das Freibad Beverungen in dieser Saison letztmalig am Freitag, den 14. September 2018, öffnen. Wir bitten dafür um Verständnis.  

Was sich bereits im Mai bzw. Juni dieses Jahres andeutete, ist jetzt wahr geworden. Im Jahr 2018 konnte ein neuer Besucherrekord verzeichnet werden. Insgesamt haben sich in der Saison 2018 mehr als 65.000 Besucher im Freibad Beverungen erfrischt oder die sportliche Herausforderung gesucht. Diese Zahl belegt, dass die „Batze“ ein attraktives Freizeitangebot für die Stadt Beverungen darstellt und Gäste aus Nah und Fern anzieht.

Dieser Besucherrekord ist nicht nur auf die hohe Beckenwassertemperatur von 27° C zurückzuführen, sondern ist sicherlich auch ein Beleg dafür, dass das Bad den Bürgern von Beverungen ans Herz gewachsen ist. Die im Jahr 2009 für die Sanierung benötigten Mittel wurden an der richtigen Stelle investiert.

Die Stadt Beverungen bedankt sich beim Förderverein für das Freibad Beverungen e.V. und dem gesamten Bäderteam (Alexander Klaus, Sebastian Mann, Elke Engemann, Sonja Mascher, Kerstin Adler, Kurt Wiemers, Amelie Heidenreich, Kristin Brömer, Benjamin Gellhaus und Vadim Stecklein) für die angenehme und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Hallenbad der Stadt Beverungen in Dalhausen den Betrieb wieder aufgenommen hat und den Besuchern zur Verfügung steht.

Die Öffnungszeiten des Hallenbades sind: dienstags 18:30 Uhr - 19:30 Uhr, donnerstags 19:30 Uhr - 20:30 Uhr und sonntags 10:00 Uhr - 11:00 Uhr.

Wir wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern ein angenehmes Winterhalbjahr und laden bereits jetzt für die Saison 2019 zum Besuch des Freibades ein.


v.l.n.r: Bürgermeister Grimm, Ortsheimatpfleger Riese, Kreisheimatpfleger Gorzolka, Bezirksausschussvorsitzender Thesing Foto: Stadt Beverungen
v.l.n.r: Bürgermeister Grimm, Ortsheimatpfleger Riese, Kreisheimatpfleger Gorzolka, Bezirksausschussvorsitzender Thesing Foto: Stadt Beverungen

Stadt Beverungen informiert

Dominik Riese neuer Ortsheimatpfleger in Herstelle

10.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Die Stelle des Ortsheimatpflegers in Herstelle war 4 Jahre vakant, nachdem zuvor Hans Krieger rekordverdächtige 48 Jahre lang dieses Ehrenamt ausgeführt hatte. Mit Dominik Riese hat sich nun ein recht junger Mann bereit erklärt, sich um die vielfältigen Belange der Heimatpflege in Herstelle zu kümmern. Er wurde bereits im März dieses Jahres durch den Bezirksausschuss einstimmig benannt.

 

In einer kleinen Feierstunde, zu der Bürgermeister Hubertus Grimm ins Rathaus eingeladen hatte, erfolgte nun im Beisein des Bezirksausschussvorsitzenden Klaus-Dieter Thesing die Ernennung und offizielle Amtseinführung durch den Kreisheimatpfleger Hans-Werner Gorzolka. Dominik Riese wird sicher weiter auf die Erfahrungen seines Amtsvorgängers Hans Krieger zurückgreifen können, zudem wurde ihm vom Bezirksausschussvorsitzenden eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihm und dem Bezirksausschuss im Sinne der Ortschaft Herstelle zugesichert. Im Rahmen des großen und vielfältigen Aufgabenfeldes eines Ortsheimatpflegers wird er neben der Führung der Ortschronik eigene neue Schwerpunkt setzen zumal es kein festgelegtes Anforderungsprofil für das Amt des Ortsheimatpflegers gibt.

 

Sowohl Bürgermeister Grimm als auch Kreisheimatpfleger Gorzolka brachten ihre Freude zum Ausdruck, dass es nun auch in Herstelle gelungen ist, dieses wichtige Ehrenamt mit etwas Verzögerung wieder zu besetzen. In den Ortschaften Dalhausen und Rothe ist die Position des Ortsheimatpflegers nach dem Ausscheiden der bisherigen Amtsinhaber leider nach wie vor vakant. Interessenten für diese spannende und interessante Aufgabe sind sehr willkommen und können sich an die Stadtverwaltung oder an den jeweiligen Bezirksausschussvorsitzenden bzw. Ortsvorsteher wenden.


Die 9. Beverunger Drachenboot-Regatta / WSV Beverungen ist um 09:15 gestartet.


Die Polizei berichtet

Fahrerflucht in Herstelle

08.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Herstelle. Am frühen Donnerstagmorgen befuhr ein unbekannter Fahrer eines blauen PKW Ford Fiesta die Heristalstraße in Fahrtrichtung Bad Karlshafen. Dabei touchierte er den linken Außenspiegel eines am rechten Fahrbahnrand geparkten PKW der Marke Ford Fiesta in grau. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich vom Unfallort, ohne dass eine Schadensregulierung eingeleitet wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. Hinweise auf den Schadensverursacher nimmt die Polizei in Höxter unter Tel. 05271/9620 entgegen. 


Die Stadt Beverungen informiert

Dienstjubiläen und Verabschiedung in den Ruhestand bei der Stadt Beverungen

v.l.n.r.: Thomas Kappmeyer, Bürgermeister Hubertus Grimm, Barbara Nolte, Ursula Rauer, Andrea Behler, Günter Ueck, Kathrin Scholz, Stephan Wieners
v.l.n.r.: Thomas Kappmeyer, Bürgermeister Hubertus Grimm, Barbara Nolte, Ursula Rauer, Andrea Behler, Günter Ueck, Kathrin Scholz, Stephan Wieners

06.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Bürgermeister Hubertus Grimm konnte nun in einer kleinen Feierstunde gleich 5 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Beverungen zu ihrem Dienstjubiläum gratulieren. Gleichzeitig verabschiedete er einen langjährigen Mitarbeiter in den Ruhestand.

 

Auf 25 Jahre im Dienst bei der Stadt Beverungen kann Herr Thomas Kappmeyer zurückblicken. Nach einer Ausbildung zum Schlosser und 12 Jahren Arbeit in seinem erlernten Beruf wurde Herr Kappmeyer im Juli 1994 als Hauswart für die städtischen Übergangswohnheime eingestellt. Seit 2001 wurde er zusätzlich auf dem städtischen Bauhof eingesetzt und ab 2008 kamen weitere Hausmeistertätigkeiten im Rathaus hinzu. Mittlerweile haben sich seine Tätigkeiten weitgehend zum Bauhof verlagert, wo er in der Vegetationsphase als Vorarbeiter für die „Mähkolonne“ fungiert.

 

Der Ver- und Entsorger Stephan Wieners begann vor 25 Jahren seine Ausbildung in der Kläranlage Beverungen-Osterfeld und ist dort bis heute tätig. Er nimmt die Stellvertretung für den Betriebsleiter wahr. Die Kläranlage gehört mittlerweile zum städtischen Eigenbetrieb „Abwasserwerk der Stadt Beverungen“ unter der Leitung von Frank Matthias.

 

Mit 40 Dienstjahren bei der Stadt Beverungen feiern gleich 3 Mitarbeiterinnen ein nicht alltägliches Dienstjubiläum.

 

Frau Barbara Nolte hat am 01. August 1978 ihre Ausbildung zur Bürogehilfin begonnen und wurde 1981 in ein Arbeitsverhältnis als Verwaltungsangestellte übernommen. Nach rund 11 Jahren in der Bauabteilung erfolgte im April 1992 die Versetzung in die Hauptabteilung, wo sie im Vorzimmer des Allgemeinen Vertreters tätig war und später auch teilweise Arbeiten im Kulturamt wahrnahm. Ab 2001 übernahm Frau Nolte in erster Linie die Sekretariatsaufgaben des neu gewählten Beigeordneten Christian Haase. Mit der Wahl von Christian Haase zum Bürgermeister 2004 wechselte sie in das Vorzimmer des Bürgermeisters und ist hier bis heute als Sekretärin, seit 2014 für Hubertus Grimm, tätig.

 

Gemeinsam mit Barbara Nolte begann auch Andrea Behler im August 1978 ihre Ausbildung zur Bürogehilfin. Nach der Übernahme als Verwaltungsangestellte erfolgte der Einsatz zunächst für einen langen Zeitraum in der Finanzabteilung, wo sie sich von einer „Schreibkraft“ zu einer Sachbearbeiterin mit einem breit gefächerten Aufgabengebiet entwickelte. So war sie unter anderem für Forstangelegenheiten, Verwaltung der städtischen Mietshäuser und die Bearbeitung der Kanalbenutzungsgebühren zuständig. Im Rahmen einer Verwaltungsumstrukturierung wurde Frau Behler zum 01.01.2006 zu den Straßen- und Immobilienbetrieben versetzt, wo sie bis heute im Immobilienmanagement tätig ist.

 

Als weitere Jubilarin ist nunmehr auch die Erzieherin Ursula Rauer seit 40 Jahren im Dienst der Stadt Beverungen. Nach einem erfolgreichen Anerkennungspraktikum mit dem Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin im städtischen Kindergarten in Amelunxen begann Frau Rauer dort im August 1978 ihren Dienst als Erzieherin. Sie ist seither ununterbrochen als Gruppenleiterin im Kindergarten Amelunxen tätig. Von 2002 bis 2004 leitete sie die Einrichtung kommissarisch. Zum 01.08.2011 hatte die Stadt Beverungen die Trägerschaft der städtischen Kindergärten an PariSozial Lippe übertragen. Frau Rauer blieb jedoch weiterhin Mitarbeiterin der Stadt Beverungen.

 

In den Ruhestand verabschiedet wurde der Hausmeister der Grundschule Günter Ueck. Nach einer Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur und verschiedenen Stationen als Handwerker wurde Herr Ueck am 01.09.1996 als Schulhausmeister eingestellt und war zuständig für die Grundschule in Beverungen und die Turnhalle. Ab Oktober 1998 übernahm er vorübergehend zusätzlich die Hausmeistergeschäfte für die nach der Brandkatastrophe 1996 wieder eröffnete Stadthalle. Nachdem im Dezember 1999 ein eigener Hausmeister für die Stadthalle eingestellt worden war, konnte sich Günter Ueck vollständig der Betreuung der Grundschule widmen.

 

Bürgermeister Grimm dankte den Jubilarinnen und den Jubilaren sowie dem verabschiedeten Mitarbeiter für ihre langjährige Tätigkeit und Loyalität mit einem Blumenstrauß. Die Glückwünsche des Personalrates verbunden mit einem Geschenk überbrachte die Vorsitzende Kathrin Scholz.


Sirenen heulen

Punkt 10 Uhr

05.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen. Am Donnerstag werden in ganz NRW  um 10 Uhr die Sirenen aufheulen. „Wenn die Kreisleitstelle das Signal zum Probealarm auslöst, werden 163 Sirenen in den Ortschaften des Kreises zeitgleich ertönen“, erklärt der Leiter des Fachbereichs Öffentliche Sicherheit beim Kreis Höxter, Matthias Kämpfer. Mit dem Warntag NRW will das Land die Bevölkerung für die Bedeutung der Warnsignale und das Verhalten im Katastrophenfall sensibilisieren. 


Welcher Name steht im November auf der Urkunde für den Kulturpreis 2018? Auf zahlreiche Bewerber freuen sich (von links): Kulturmanagerin Bernadett Walker, Landrat Friedhelm Spieker und Jennifer Diekmann vom Kulturbüro des Kreises Höxter.Foto: Kreis HX
Welcher Name steht im November auf der Urkunde für den Kulturpreis 2018? Auf zahlreiche Bewerber freuen sich (von links): Kulturmanagerin Bernadett Walker, Landrat Friedhelm Spieker und Jennifer Diekmann vom Kulturbüro des Kreises Höxter.Foto: Kreis HX

Der Kreis Höxter informiert

Vorschläge für Kulturpreis 2018 bis 1. Oktober einreichen

05.09.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Kreis Höxter / Beverungen. „Die Verleihung des Kulturpreises ist einer der schönsten Termine im ganzen Jahr“, sagt Landrat Friedhelm Spieker. „Wir fördern damit junge Menschen aus dem Kulturland Kreis Höxter, die mit ihrem künstlerischen Können zeigen, auf welch hohem Niveau und in welch breiten Spektrum außergewöhnliche Leistungen erbracht werden.“

Deshalb schreibt der Kreis Höxter auch in diesem Jahr den Kulturpreis zur Förderung junger Künstlerinnen und Künstler aus. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert und kann auch geteilt werden.

Die Preisträgerinnen und Preisträger dürfen maximal 27 Jahre alt sein und müssen dem Kreis Höxter durch Geburt, Wohnsitz oder den Inhalt ihres künstlerischen Schaffens verbunden sein. Bewerbungen können von den jungen Künstlern selbst eingereicht werden. Ebenso haben Kunstsachverständige, sachkundige Institutionen aber auch Einzelpersonen die Möglichkeit, Vorschläge zu machen. Diese sind schriftlich einzureichen und müssen ausführlich begründet sein.

Bereicherung für das Kulturland

 

„Sehr viele junge Menschen aus dem Kreis Höxter erbringen auf den unterschiedlichsten kulturellen Gebieten ganz hervorragende Leistungen und bereichern damit das Kulturland“, sagt Kulturmanagerin Bernadett Walker. „Mit dem Kulturpreis soll die Entfaltung junger Talente unterstützt werden. Gleichzeitig soll er ihnen ein Ansporn sein, weiter zielstrebig fortzufahren“, verdeutlicht sie. Die Auswertung der Vorschläge erfolgt durch eine Jury. Der Rechtsweg gegen die Entscheidung der Jury und die Vergabe des Kulturpreises ist ausgeschlossen.

 

Vorschläge und Bewerbungen preiswürdiger junger Künstlerinnen oder Künstler werden unter dem Stichwort „Kulturpreis 2018“ erbeten an folgende Adresse: Kreis Höxter, Der Landrat, Moltkestraße 12, 37671 Höxter. Einsendeschluss ist Freitag, 1. Oktober 2018. Die Jurysitzung, in der die Bewerber sich und ihre Arbeit vorstellen, findet am 23. Oktober in der Aula in der Kreisverwaltung Höxter statt. Die Feierstunde zur Urkundenvergabe ist für den 20. November vorgesehen.

 

Das Formular für die Bewerbung kann man sich im Internet unter www.netzschafftkultur.de unter dem Menüpunkt „Kulturbüro“ herunterladen oder telefonisch anfordern. Weitere Informationen können beim Kreis Höxter erfragt werden. Ansprechpartnerin ist Jennifer Diekmann, sie ist telefonisch unter 05271 / 965-32 13 oder der E-Mailadresse j.diekmann@kreis-hoexter.de zu erreichen.


Weserbrücke

Im Oktober bewegt sich was

04.09.2018 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Die Fortschritte beim Bau der neuen Weserbrücke sind nicht zu übersehen. Nachdem die Bogenteil geliefert, per Kran in Stellung gebracht und zur Zeit montiert und verschweisst werden, steht als "Verschiebetermin" der Oktober an. Dann soll die bisher gebaute Brücke hydraulisch in Richtung Lauenförde verschoben werden. Anschliessend wird dann auf dem Montagegelände der nächste Abschnitt gebaut.  Auch beim Bau der zweiten Brücke wurde schon mit Hydraulik gearbeitet, mit dem Unterschied, dass damals die Brücke an "Ort und Stelle" gebaut werden konnte.Siehe Foto unten rechts.


Steffis Kolumne

Die Zeitumstellung: Rien ne va plus!

4,6 Millionen haben abgestimmt: Lasst die Zeiger stehen wo sie stehen. Keine Sommer- und Winterzeit mehr. Fertsch. It`s over. Eine beachtliche Zahl an Frauen und Männern sagen ganz klar: Keine Zeitumstellung auf Winter- bzw. Sommerzeit mehr. Von 4,6 Millionen waren wir Deutschen mit 3 Millionen an der Spitze der „Abstimmer“. Was 1980 eingeführt wurde, wird in naher Zukunft enden. Keine Eselsbrücken mehr wie „Sommerzeit – eine Stunde vor – wir holen die Gartenmöbel aus dem Schuppen oder „Winterzeit“ – eine Stunde zurück, wir bringen die Gartenmöbel in den Schuppen. Weiterlesen


Tag des Ehrenamtes 2018 in Beverungen

Die Stadt Beverungen bittet um Vorschläge für die Auszeichnung von Ehrenamtlichen

31.08.2018 / M. Zühlsdorf / PM Stadt Beverungen

Beverungen. Die im Jahre 2002 gegründete Tradition, verdiente Mitbürgerinnen und Mitbürger für ihr freiwilliges, ehrenamtliches Engagement einmal im Jahr in einer besonderen Feierstunde zu würdigen, wird fortgesetzt.  Bei den bisherigen Ehrungsfeiern konnte sehr eindrucksvoll das Wirken vieler verdienter Persönlichkeiten vorgestellt und damit die breite Palette bürgerschaftlichen Engagements präsentiert werden.

Für die Hereingabe von schriftlichen Vorschlägen bis zum 15. Oktober 2018 können folgende Wege gewählt werden: Stadt Beverungen, Weserstraße 12, 37688 Beverungen, per Telefax 05273 392-120 oder per E-Mail: norbert.villmer(@)beverungen.de. Mit der Auswertung der Vorschläge wird sich dann ein vom Rat der Stadt gebildetes Auswahlgremium befassen.


Beverungen, gegenüber Lidl.
Beverungen, gegenüber Lidl.

Der Höhepunkt zum Schluss

Breakfast in Beverungen

27.08.2018 / M. Zühlsdorf 

Beverungen. Er hatte Deutsch als Schulfach, deshalb begrüsste er die Besucher in deutscher Sprache. Nicht nur das, er hatte sich zuvor bei Volker Faltin über die Geschichte unserer Gegend informiert und fragte die Besucher deshalb, ob sie aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen oder Hessen kämen. 

Roger Hodgson, ein echter Superstar der 70er und 80er Jahre, brachte Top-Qualität auf die Open Air Bühne in Beverungen. Mehr im Open Air-Tagebuch.


Optik und Bass exzellent!

26.08.2018 / M. Zühlsdorf

Beverungen. Man kann getrost zum Beverunger Open Air gehen, immer wieder. Enttäuscht wird man nie! Nachdem, die in Berlin lebende Amerikanerin Simonne Jones mit ihrem Bass und ihrer Stimme die Menge anheizte war schon abzusehen, was da für Fans auf Scooter warteten. Dies wurde noch deutlicher, als DJ Jerome den musikalischen Geschmack der Scooteraner auf den Punkt traf und, was selten bei einem Gast im Vorprogramm ist, die Menge richtig in Wallung brachte.

Dann kam er auf die Bühne: H.P. Baxxter!

Hallo Beverungen! Und ab ging die Post. Die 4000 Fans kamen auf ihre Kosten, und natürlich wurde auch "Hyper Hyper und "How much is the fisch" durch die Lautsprecher geblasen.

Optisch war das ganze Event ebenfalls ein Genuss. Die wartenden Journalisten erhielten vor dem Auftritt von Scooter noch eine Einweisung, wie sie sich vor der Bühne zu verhalten haben, um nicht von der Pyrotechnik verletzt zu werden.

Der Abend mit viel Bass und Bier ging um 23:00 Uhr zu Ende und die Freude über das Gelingen war Volker Faltin anzusehen.

Heute geht es, mit etwas leiseren Klängen, weiter. Da ist das ehemalige Supertrampmitglied Roger Hodgson in Beverungen zu Gast!

Weitere Fotos im Open Air Tagebuch



Niedrigwasser

Die vorläufig letzte Dampferfahrt

23.08.2018 / M. Zühlsdorf / PM

Beverungen.  Die Abgabe der Edertalsperre in die Weser beträgt ab heute nur noch 6 m³/s (Mindestabgabe) pro Tag. Dadurch fällt der Pegel der Weser erheblich.

Aktuell (07:00 Uhr) beträgt er 70 cm. Bei diesem Niedrigwasser ist eine Dampferfahrt nicht mehr möglich.

Aus diesem Grund fuhr gestern, pünktlich um 16:20 Uhr, der vorläufig letzte Dampfer (Höxter) von Beverungen nach Bad Karlshafen. Wie schnell der Pegel heute Morgen gefallen ist, kann man deutlich an den Hakelsteinen erkennen, die noch feucht sind.


Neubau der Weserbrücke

Zweiter Bogen

NRW/Niedersachsen

21.08.2018 / M. Zühlsdorf

Lauenförde/Beverungen. Heute Morgen wurde der zweite Bogen für die neue Weserbrücke geliefert und montiert.